Bildschirmproblem

LiquidGravity

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
280
Reaktionspunkte
7
Hallo Jungens,

ich habe ein kleines Problem mit meinen Bildschirmen...

Mein System:
Ryzen 5 3600
MSI X570 Gaming Edge
MSI RTX 2060 Super
16 GB Kingston schlagmichtot
Windoof 10 pro
Bildschirm 1: Eizo FS2333 (der wird hell und dunkel im Wechsel)
Bildschirm 2: Acer T230H (etwas älter schon)

Ich habe mein System neu aufgesetzt, weil ich mein Rechner neu aufgebaut habe und seitdem passt sich mein Bildschirm der Hintergundhelligkeit an; was er vorher nie gemacht hat... Heller Hintergrund, helles Bild, dunkel Hintergrund, dunkles Bild. Ich bin, so glaube ich, sämtlich Einstellungen durchgegangen aber geholfen hat nix. Auch die Google-Lösungen haben nichts gebracht.

Hat jemand eine Idee? Ich bin für jeden Ratschlag dankbar.

Beste Grüße
 
TE
L

LiquidGravity

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
280
Reaktionspunkte
7
Hallo MrFob,

danke für die schnelle Antwort. Daran hatte ich tatsächlich nicht gedacht... das Problem war allerdings, dass man bei dem Eizo nur mit Fernbedienung ins Menü kommt und die habe ich natürlich nicht mehr und eine Tastenkombination gibt es natürlich nicht. Ich hab dann im Internet ein steinaltes Tool von Eizo gefunden, mit welchem man diese Option deaktivieren kann. Ich hab dann, nur mal zum Spaß, den Bildschirm mit einem DVI Kabel verbunden und siehe da, er nimmt diese automatische Helligkeitskorrektur nicht vor... das war VOR besagtem Eizo Tool. Welche Erklärung gibt es dafür?

Aber am Ende ist das Problem gelöst. :)


beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.907
Hallo MrFob,

danke für die schnelle Antwort. Daran hatte ich tatsächlich nicht gedacht... das Problem war allerdings, dass man bei dem Eizo nur mit Fernbedienung ins Menü kommt und die habe ich natürlich nicht mehr und eine Tastenkombination gibt es natürlich nicht. Ich hab dann im Internet ein steinaltes Tool von Eizo gefunden, mit welchem man diese Option deaktivieren kann. Ich hab dann, nur mal zum Spaß, den Bildschirm mit einem DVI Kabel verbunden und siehe da, er nimmt diese automatische Helligkeitskorrektur nicht vor... das war VOR besagtem Eizo Tool. Welche Erklärung gibt es dafür?

Aber am Ende ist das Problem gelöst. :)


beste Grüße

Was hattest Du denn vorher für ein Kabel genutzt?

Und wie genau muss man sich das überhaupt vorstellen? Bei nem Word-Dokument stellt sich die Beleuchtung auf 100%, und bei einer Schleich-Szene in einem Horrorspiel schaltet sie fast ab? An sich macht ja eher das Umgekehrte Sinn ^^
 
TE
L

LiquidGravity

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
280
Reaktionspunkte
7
Vorher war es ein reines DVI Kabel.
Da gebe ich dir absolut Recht, dass es so keinen Sinn macht. Das Bild springt bei Spielen ständig zwischen den Extremen hin und her und auf dem Desktop habe ich einen dunklen Hintergrund und das Bild passt sich diesem an und bleibt dunkel. Öffne ich Word und der Hintergrund ist hell, dauert es ca 10sec und der Bildschirm wird ebenfalls hell. Völlig idiotisch, zumal der Bildschirm über Sensoren verfügt, die das Umgebungslicht registrieren. Das ändert sich allerdings nur bedingt und hervorgerufen durch das, was auf dem Bildschirm passiert.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.907
Vorher war es ein reines DVI Kabel.
Und danach? Du schriebst ja "Ich hab dann, nur mal zum Spaß, den Bildschirm mit einem DVI Kabel verbunden" - also auch DVI.

Da gebe ich dir absolut Recht, dass es so keinen Sinn macht. Das Bild springt bei Spielen ständig zwischen den Extremen hin und her und auf dem Desktop habe ich einen dunklen Hintergrund und das Bild passt sich diesem an und bleibt dunkel. Öffne ich Word und der Hintergrund ist hell, dauert es ca 10sec und der Bildschirm wird ebenfalls hell. Völlig idiotisch, zumal der Bildschirm über Sensoren verfügt, die das Umgebungslicht registrieren. Das ändert sich allerdings nur bedingt und hervorgerufen durch das, was auf dem Bildschirm passiert.

Evlt. war das Kabel nur defekt oder hatte sich leicht gelockert?
 
TE
L

LiquidGravity

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
280
Reaktionspunkte
7
Jetzt ist es ein DisplayPort/HDMI Kabel. Der nachträgliche Versuch es nochmal mit einem DVI kabel zu versuchen, entstand aus einem Post aus einem Forum. Bei dem User hatte es auch diese Probleme gegeben und der konnte es mit dem DVI Kabel "beheben". Nein, das Kabel war nicht locker. Durch den Einsatz des alten Programms hab ich das Problem ja nicht mehr. Besagtes Programm hatte dieser User allerdings nicht gefunden.
 
Oben Unten