Bekannte Spiele mal anders: Diese Games wären mit anderen Konzepten ebenfalls großartig

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.142
Reaktionspunkte
980
Jetzt ist Deine Meinung zu Bekannte Spiele mal anders: Diese Games wären mit anderen Konzepten ebenfalls großartig gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Bekannte Spiele mal anders: Diese Games wären mit anderen Konzepten ebenfalls großartig
 

Shredhead

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.01.2009
Beiträge
362
Reaktionspunkte
114
Ehrlich? Gewandt? http://www.duden.de/rechtschreibung/gewandt_routiniert_wendig
Das Wort, das ihr sucht, ist 'Gewand'! Da wird ne Grafik gebastelt und ein Artikel geschrieben, und sowas fällt niemandem auf?
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.300
Reaktionspunkte
3.754
wobei, wäre Deus Ex als TBS nicht eigentlich sowas wie Syndicate geworden?
Oder was eher absurd wäre, ein Assasins Creed als Tower Defence, aber zum glück wird niemand sowas machen ;)
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.375
Reaktionspunkte
2.631
Bioshock Infinite als Stealth Spiel im Stil von Dishonored hätte ich sehr interessant gefunden.

Mass Effect hätte ich mir von Anfang an als Rollenspiel im Stil von Knights of the old Republic gewünscht. Schönes pausierbares oder rundenbasiertes Gruppenkampfsystem, etwas offenere und größere Questgebiete, mehr NPCs und mehr Dialogoptionen. Stattdessen ist die Reihe leider immer mehr zum 3rd Person Deckungsshooter verkommen, was ich sehr schade fand. Story und Charaktere waren zwar größtenteils sehr gelungen, aber in Sachen Gameplay hab ich selten ein Rollenspiel gespielt, das weniger Rollenspiel war.

The Wolf Among US hätte ich gerne als klassisches Point & Click Adventure gespielt. Keine Quicktime-Events, dafür schöne Inventarrätsel, mehr spielerische Freiheit, was das Erforschen der Spielumgebung angeht usw. Ich fürchte aber, dass die Zeiten bei Telltale vorbei sind. The Walking Dead war ein Meisterwerk und da hat das "Gameplay" gepasst, weil es eben nicht wirklich ein Spiel war, sondern eine interaktive TV-Serie, aber ich fänd es schade, wenn die jetzt nur noch "Spiele" dieser Art machen würden.

Diverse andere neuere RPGs, die ihre Wurzeln im Pen & Paper Bereich vergessen haben, was ich sehr schade finde. Charakterwerte sollten nicht nur Einfluss darauf haben, wieviel Schaden ich einstecken und austeilen kann.
 

IceGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
245
Reaktionspunkte
13
Ich bin etwas enttäuscht, viele Ideen sind einfach das selbe Spiel mit winzigen Veräbderungen... CoD im Battlefield stiel... WoW... Ich hätte da eher an ein CoD/Battlefield als RTS gedacht, gerade Battlefield bietet sich dafür an und in dem Bereich gab es schon lange nichts Neues mehr ;)

CoD könnte man dann als lineares TD ansetzen und anstatt selber durch die Level zu rennen, baut man einfach ein paar Tower, die Maps im Schlauchprinzip würden sich sicherlich leicht dahingehend umformen lassen.

Außerdem: Wie wäre es mit einem 2D-Rollenspiel in Dead Island manier? Oder noch besser: World of Warcraft im RTS-Stiel :P

@Blizzard: Macht bitte endlich Warcraft 4 und beeilt euch mit dem Protoss-Addon, Ich habe kein Interesse an WoW oder Diablo :-D

Abschließend fallen mir noch einige Spiele ein, die im Stiele von "The walking dead" von Telltale recht gut funktionieren würden. Da gibt es ja quasi nur eine Voraussetzung: Ne gute Story, alles Andere ist ja nebensächlich. Fallout 3 war ja anscheinend auch Vorbild für einige Episoden, gerade aus der 1. Staffel.
 

IceGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
245
Reaktionspunkte
13
Achja: Die gesamte Empire-Spielreihe (Shogun, Medeival, Rome etc.) ist perfekt als RTS umsetzbar. Die Gebäude und Technologien gibt es ja schon, ebenso wie alle Einheiten und teilweise die Story. Man müsste ja quasi nur noch die Gebäude in 3D modellieren (nicht dieses Zeug vom Schlachtfeld) und daraus würde ein grandioses RTS-Spiel entstehen :-D
 
R

Raubhamster

Guest
Also über ein Sci-Fi GTA (oder überhaupt mal ein Open World Spiel dieser Art) oder ein erwachsenes Zelda würde ich mich riesig freuen.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.862
Reaktionspunkte
6.208
Gewisse Änderungen sollte es immer geben, klar, nur sollte man bei einer Hauptreihe nicht zu viel umwerfen. Wenn ein Elder Scrolls sich zum Beispiel irgendwann komplett anders spielen würde, dann würde mir das nicht gefallen. Es nervt zum Beispiel, wenn aus einer komplexen Spielereihe plötzlich irgendwas casuallastiges wird oder das Spielkonzept so geändert wird, dass es mit den vorherigen Teilen nichts mehr zu tun hat. Dafür sollte man dann schon einen Extra-Ableger machen oder einen anderen Namen für das Spiel verwenden.
 

Sprayer2708

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.07.2013
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Ich würde mich über einen (Taktik?) Shooter, etwa im Stil von Red Orchestra, mit zufällig generierten Karten freuen.

Deus X als Rundenbasiertes Taktik Rollenspiel würde allerdings definitiv auch meine Unterstützung gewinnen.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.870
Reaktionspunkte
585
Also Sci-Fi GTA wäre sicherlich interessant. So was im Blade Runner Style - muss man doch zugeben das das spannend klingt :P

Ebenso Hitman als wirklich offenes OW Sandbox Spiel. Aber bis das wirklich gut möglich ist, vergehen sicherlich noch 2-3 Jahre.

Die restlichen Ideen finde ich nicht so spannend - ein Dragon Age Online würde vermutlich wie DA2 aussehen und sich spielen und auf einem Hub-basierten und instanzierten System beruhen. Kann ich drauf verzichten. ^^
 

philipp141294

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2011
Beiträge
253
Reaktionspunkte
10
EIn OpenWorld Hitman wäre sicherlich klasse. Man beobachtet den Tagesablauf seiner Opfer in einer riesigen Stadt +Landgebieten(Strand, Wald etc.). NPCs haben individuelle, dynamische Tagesabläufe. Wäre sicherlich ein ambitioniertes Projekt in Anbetracht der schieren Möglichkeiten, die man haben müsste, damit das gut funktioniert. Aber eigentlich müssten auch die aktuellen Konsolen dazu doch nun in der Lage sein. Ich meine 8GB Arbeitsspeicher sind genau das, was man für OpenWorld braucht.
 

Boerbel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.07.2014
Beiträge
9
Reaktionspunkte
1
Als ob die Grafik das ist, was ein Zelda ausmacht :P Bezweifle irgendwie das viele Zelda Fans ausflippen würden, wenn man nichts Cartooniges serviert bekommt
 

Ankurse

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.07.2012
Beiträge
11
Reaktionspunkte
1
"World of Warcraft wäre ein toller Kandidat für ein Echtzeit-Strategiespiel. Dabei bauen wir, je nach Rasse, unseren Stamm auf und führen ihn zum Ruhm."

Also wie WarCraft? Ich hätte aber nichts gegen ein WarCraft im Stil der Telltale Spiele ^^
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.470
Reaktionspunkte
6.792
Silent Hunter als Onlinegame in Verbindung mit einem Pendant das die Überwasser-Streitkräfte und die Luftwaffe mit einbindet wäre interessant. Sprich keine KI-gesteuerten Zerstörer, Fregatten oder Flugzeuge und -träger sondern PvP. Das ganze als Open World ausgelegt und mit einem entsprechenden Rollenspielaspekt versehen, wie er bereits bei Silent Hunter andeutungsweise vorhanden ist.

Sprich Aufwertungsmöglichkeiten von sich selbst und der Besatzung je nach den bislang erzielten Erfolgen mit Auswirkungen auf deren und der eigenen Leistungsfähigkeit (Belastbarkeit der Besatzung erhöht sich, Reaktionstempo der Besatzung wird besser und damit erhöht sich das Tempo in dem das Boot abtaucht, Sichtweite vom Ausguck erhöht sich, die Zuverlässigkeit der Kontaktmeldungen steigt und Verbesserung der Moral (z.B eine Ordensverleihung oder ein Dienstrangaufstieg sorgt für einen temporären Moralschub bei den entsprechenden Besatzungsmitglied), Forschung und damit Weiterentwicklung der zur Verfügung stehenden Technik (Radar, Erhöhung Torpedo-Reichweite und -zuverlässigkeit, Torpedoverbesserungen T1 T2 T2a, Erhöhung von Tauchtiefe und -dauer, Reparatureffizienz steigert sich, Erhöhung des nutzbaren Tempos des Schiffes u.s.w., Antriebsverbesserungen allgemein, Effektivität der Luftabwehr steigt, Weiterentwicklung der U-Boote und Schiffe an sich (Typ II, Typ VII Typ VIIc u.s.w. bis hin zum Walther-U-Boot.

Alles im Prinzip in den Grundzügen in SH bereits vorhanden und angedacht könnte aber vertieft und effizienter eingebunden werden.
 

Sayaka

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2013
Beiträge
582
Reaktionspunkte
141
also ich hätte gerne Skyrim als 4 Spieler Co-Op (nicht als mmo wie TESO). Es gibt zwar mods die so etwas ermöglichen, doch eine offizielle Version wäre schon toll.
 
Oben Unten