Batman: Return to Arkham im Test: Schlechtes Remaster für den Dunklen Ritter

ChristianDoerre

Redakteur
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
144
Reaktionspunkte
176
Jetzt ist Deine Meinung zu Batman: Return to Arkham im Test: Schlechtes Remaster für den Dunklen Ritter gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Batman: Return to Arkham im Test: Schlechtes Remaster für den Dunklen Ritter
 

CoDBFgamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.07.2011
Beiträge
465
Reaktionspunkte
62
Made in China halt. :D
Da bin ich nun doch froh, dass sie nicht auch noch eine vermurkste PC-Version gemacht haben.
 

McCerb

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
446
Reaktionspunkte
61
Ort
Hölle
echt jetz du emphielst auf ps3? lol wann hast dir das mal angeguggt den augenkrebs die remaster ist nicht so schlecht wie hier allein schon in der überschrift geschrieben sicher ein paar macken ansonsten gut
 

McCerb

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
446
Reaktionspunkte
61
Ort
Hölle
Ps:wohl ehr diesen schlimmen test hat der dunkle ritter nicht verdient
 

AC3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2014
Beiträge
979
Reaktionspunkte
47
30 fps von einem alten schinken auf einer aktuellen konsolen... was eine niete!
city kann man ja schon auf einem office pc in 4k zocken

der port für die ps4/x1 muss wirklich unterirdisch mies sein
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
928
Reaktionspunkte
391
So gut wie deine Rechtschreibung und Zeichensetzung?
Ich gebe Dir ja Recht, dass McCerb hier Aufholbedarf hat, aber trotzdem sollte man Inhalt und Form schon voneinander trennen.

Wer als Diskutant ernst genommen werden möchte, der sollte Inhaltliches nicht einfach mit Verweis auf mangelhafte Form abbügeln.

Erstens dürfte der Inhalt - trotz mangelhafter Form - ausreichend rüber gekommen sein. Zweitens ist dessen bedauerliche Form für jeden offensichtlich, so dass weitere Verweise darauf nicht wirklich einen nennenswerten Erkenntnisgewinn mit sich bringen.

Klar hat das Ding ein paar Macken, aber nach dem Studium eures Texts habe auch ich mich gefragt, was daran denn nun so unglaublich furchtbar sein soll, dass man gleich von einem "schlimmen Remaster" sprechen muss. Das belegt übrigens auch ein Blick in andere Reviews, die ebenfalls von Enttäuschung sprechen, das Ganze aber deutlich weniger dramatisieren.
 
TE
ChristianDoerre

ChristianDoerre

Redakteur
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
144
Reaktionspunkte
176
Ich gebe Dir ja Recht, dass McCerb hier Aufholbedarf hat, aber trotzdem sollte man Inhalt und Form schon voneinander trennen.

Wer als Diskutant ernst genommen werden möchte, der sollte Inhaltliches nicht einfach mit Verweis auf mangelhafte Form abbügeln.

Erstens dürfte der Inhalt - trotz mangelhafter Form - ausreichend rüber gekommen sein. Zweitens ist dessen bedauerliche Form für jeden offensichtlich, so dass weitere Verweise darauf nicht wirklich einen nennenswerten Erkenntnisgewinn mit sich bringen.

Klar hat das Ding ein paar Macken, aber nach dem Studium eures Texts habe auch ich mich gefragt, was daran denn nun so unglaublich furchtbar sein soll, dass man gleich von einem "schlimmen Remaster" sprechen muss. Das belegt übrigens auch ein Blick in andere Reviews, die ebenfalls von Enttäuschung sprechen, das Ganze aber deutlich weniger dramatisieren.

Stimmt schon, dass das nicht nett war von mir, aber sein Kommentar war simple Pöbelei und keine sachliche Kritik. Dann wäre meine Antwort ganz anders ausgefallen. Und da darf man sich nun wirklich nicht beschweren, wenn auch mal salopp darauf geantwortet wird.
Und die inhaltliche Kritik war nichts anderes als "das stimmt nicht!" Da fehlt dann eine Diskussionsgrundlage.
Wo der Text dramatisiert sehe ich ehrlich gesagt auch nicht. Die Kritikpunkte werden aufgeführt und daraus kann man schließen, dass dieses Remaster einfach nicht gut ist. Ich denke man kann gut erkennen, dass Return to Arkham trotz der höheren Auflösung und einigen hübschen Lichteffekten technisch sogar hinter den Originalversionen anzusiedeln ist. Demzufolge ist das Bundle eben enttäuschend. Und bei einer reinen Neuauflage wird die Technik halt besonders stark gewertet.
 

Tengri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
263
Reaktionspunkte
20
Ich gebe Dir ja Recht, dass McCerb hier Aufholbedarf hat, aber trotzdem sollte man Inhalt und Form schon voneinander trennen.

Wer als Diskutant ernst genommen werden möchte, der sollte Inhaltliches nicht einfach mit Verweis auf mangelhafte Form abbügeln.

Erstens dürfte der Inhalt - trotz mangelhafter Form - ausreichend rüber gekommen sein. Zweitens ist dessen bedauerliche Form für jeden offensichtlich, so dass weitere Verweise darauf nicht wirklich einen nennenswerten Erkenntnisgewinn mit sich.

Lustigerweise hatte ich gerade im Arbeitsleben einen ähnlichen Fall. Ein neuer Kollege sollte in einem Fließtext ein Gutachten schreiben. Herausgekommen ist ein nicht formatierter Text, teilweise nur in Stichpunkten. Dazu konsequent klein geschrieben. Nach dem Motto, es zähle ja nur der Inhalt.
Dieser ist sehr wichtig, aber auch die Form sollte man nicht vernachlässigen. So verdirbt man dem Leser nämlich sehr schnell die Lust am Lesen...gerade wenn der Inhalt nun nicht gerade eine neue Weltformel enthält.
Ich habe dann auch den Text mit einem flapsigen Kommentar zurückgegeben. Vielleicht nicht schön von mir, aber warum sollte ich mir Mühe mit subtiler Kritik geben, wenn der Verfasser eines Textes sich auch keine Mühe gibt. Man muss nur schauen, dass es nicht verletzend wird.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.372
Reaktionspunkte
5.785
Ort
Tief im Odenwald
Wer als Diskutant ernst genommen werden möchte, der sollte Inhaltliches nicht einfach mit Verweis auf mangelhafte Form abbügeln.

Hm, nein.

Ich finde, umgekehrt wird ein Schuh daraus. Wer als Diskutant ernst genommen werden möchte, der sollte dringend auf Form und Ausdruck achten, schon aus Respekt den anderen gegenüber.
Mit so einem Gestammel disqualifiziert man sich doch bei jeder Diskussion.
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
928
Reaktionspunkte
391
Mit so einem Gestammel disqualifiziert man sich doch bei jeder Diskussion.
Das Problem ist nur, dass gar nicht erst eine Diskussion zustande kommt, wenn der eine nur auf den Inhalt und der andere nur auf die Form achtet.
Nur weil mein Gegenüber bedauerlicherweise eines davon vernachlässigt, muss ich ja nicht den gleichen Fehler machen.
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
928
Reaktionspunkte
391
Ich habe dann auch den Text mit einem flapsigen Kommentar zurückgegeben. Vielleicht nicht schön von mir, aber warum sollte ich mir Mühe mit subtiler Kritik geben, wenn der Verfasser eines Textes sich auch keine Mühe gibt. Man muss nur schauen, dass es nicht verletzend wird.
Ja, kann man schon so machen, aber dann schadet es ja auch nicht, ihm gleich ein paar inhaltliche Hinweise mit auf den Weg zu geben.

Wenn er stattdessen am anderen Tag mit einem perfekt formatierten und formulierten Text ankommt, der inhaltlich trotzdem noch mal überarbeitet werden muss, ist ja auch niemandem geholfen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.192
Reaktionspunkte
3.739
Das Problem ist nur, dass gar nicht erst eine Diskussion zustande kommt, wenn der eine nur auf den Inhalt und der andere nur auf die Form achtet.
Nur weil mein Gegenüber bedauerlicherweise eines davon vernachlässigt, muss ich ja nicht den gleichen Fehler machen.

mal ernsthaft jetzt, schau dir doch den Kommentar von dem Typ an und du willst dann jetzt Chris ans Bein Pinkeln weil er darauf so reagiert hat?
Tut mir leid, aber es zeigt sich wieder das viele das Konzept von "Wie es in den Wald ruft, so kommt es zurück" nicht verstanden haben, wie man an dem mimimi sehen kann

Ansonsten: Leider enttäuschend und leider wird der Mist wieder Erfolgreich sein und schlechte Arbeit belohnt werden weil die Leute keine Ahnung haben, ich meine, man sieht es ja an den ganzen Rerelease von Spielen wo da ein HD oder Remastered dahinter geklatsch und auf Steam gestellt wird und man mit der GoG Version besser wegkommt
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
928
Reaktionspunkte
391
Tut mir leid, aber es zeigt sich wieder das viele das Konzept von "Wie es in den Wald ruft, so kommt es zurück" nicht verstanden haben, wie man an dem mimimi sehen kann
Es ergibt im Internet einfach keinen Sinn, irgendwelche Leute oberlehrerhaft auf mangelnde Rechtschreibung oder Interpunktion hinzuweisen. Entweder beschränkt man sich da auf das Inhaltliche oder man lässt es halt einfach bleiben. Mir persönlich sind solche Dinge auch wichtig, aber wenn anderen Leuten das anders geht, bringt's auch nichts, das irgendwie zum Thema zu machen (es sei denn, Texte werden dadurch derart sinnentstellt, dass man tatsächlich nicht weiß, was der andere einem sagen wollte). Was man seinem Gegenüber in aller erster Linie mit einem solchen Hinweis signalisiert, ist, dass man sich gar nicht erst die Mühe gemacht hat, sich um den Inhalt zu kümmern, und das sorgt selten für gute Stimmung.

Klar kannst Du auch einfach zurückpöbeln, wenn gepöbelt wird. Muss halt jeder für sich entscheiden, ob er einfach nur das Echo im Wald spielt oder eine eigene Stimme hat ...
 

Tengri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
263
Reaktionspunkte
20
Es ergibt im Internet einfach keinen Sinn, irgendwelche Leute oberlehrerhaft auf mangelnde Rechtschreibung oder Interpunktion hinzuweisen. Entweder beschränkt man sich da auf das Inhaltliche oder man lässt es halt einfach bleiben. Mir persönlich sind solche Dinge auch wichtig, aber wenn anderen Leuten das anders geht, bringt's auch nichts, das irgendwie zum Thema zu machen (es sei denn, Texte werden dadurch derart sinnentstellt, dass man tatsächlich nicht weiß, was der andere einem sagen wollte). Was man seinem Gegenüber in aller erster Linie mit einem solchen Hinweis signalisiert, ist, dass man sich gar nicht erst die Mühe gemacht hat, sich um den Inhalt zu kümmern, und das sorgt selten für gute Stimmung.

Klar kannst Du auch einfach zurückpöbeln, wenn gepöbelt wird. Muss halt jeder für sich entscheiden, ob er einfach nur das Echo im Wald spielt oder eine eigene Stimme hat ...
Für mich persönlich gehört eine gewisse Form auch im Internet dazu. Ich weiß durchaus, dass viele das Internet als Spielwiese für "hier kann ich alles machen" halten. Sowohl inhaltlich als auch von der Form her. Und ich selber gebe auch zu, dass ich anders als auf der Arbeit meine Texte nicht dreimal Korrektur lese.
Und wenn das dann schon oberlehrerhaft ist...dann sei es drum. Mir gibt jemand, der sich überhaupt nicht um Form und Verständlichkeit seines Textes bemüht auch ein Signal. Und ich finde durchaus, dass man seine eigene Stimme hat, wenn man für sich eine Grenze zieht, was Formalien angeht.
@Topic: es ist schon sehr schade, dass das Remaster so schlecht geworden ist. Insbesondere die nichtmal konstanten FPS gehen gar nicht. Wollte das Spiel eigentlich zu Weinachten an einige verschenken, die es in der letzten Generation verpasst haben, aber so natürlich nicht. Unabhängig davon hat es mich schon genervt, dass Arkham Origins nicht dabei ist.
 

McCerb

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
446
Reaktionspunkte
61
Ort
Hölle
Ist ja Geil wie ihr auf meine Rechtschreibung achtet und meine Kritik als Pöbelei hingestellt wird .
Er schrieb: Dieses schlimme Remaster hat der Dunkle Ritter nicht verdient, ich schrieb: Diesen schlimmen Test hat der Dunkle Ritter nicht verdient... damit wollte ich nicht Diskutieren das war einfach eine Aussage und meine Meinung .
Der Test ist überzogen Negativ geschrieben wo die gesammte persöhnliche Entäuschung des Redakteurs mit eingeflossen ist, siehe unterhalb von "Ein Remaster, das wirklich niemand braucht!"
Sich dann als Redakteur auf meine Rechtschreibung zu stürzen ...dazu fällt mir nix mehr ein außer bitte schreib keinen Test mehr!!
So jetzt darf wieder über meine Rechtschreibung geflamt werden :)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.055
Reaktionspunkte
5.446
Es heisst hier im Forum:

"Ich SCHROB"!!

Mannmannmann
;)


Aber schön zu sehen/lesen, dass es bei Dir auch anders geht.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.192
Reaktionspunkte
3.739
Ist ja Geil wie ihr auf meine Rechtschreibung achtet und meine Kritik als Pöbelei hingestellt wird .

Och komm schon, ich meine ernsthaft?
Willst du uns hier irgendwie weiß machen dass dieser Text hier:

echt jetz du emphielst auf ps3? lol wann hast dir das mal angeguggt den augenkrebs die remaster ist nicht so schlecht wie hier allein schon in der überschrift geschrieben sicher ein paar macken ansonsten gut

Kritik sein soll? Also dann musst du dir aber noch mehr als eine bessere Rechtschreibung drauf schaffen, nämlich das Wissen was eine Kritik ausmacht mit deinem Text als diametral entgegengesetztem Punkt. Das ist alles, aber keine Kritik!
 

McCerb

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
446
Reaktionspunkte
61
Ort
Hölle
Meine Kritik ist : Diesen schlimmen Test hat der Dunkle Ritter nicht verdient.
Ich habe nie geschrieben das ***echt jetz du emphielst auf ps3? lol wann hast dir das mal angeguggt den augenkrebs die remaster ist nicht so schlecht wie hier allein schon in der überschrift geschrieben sicher ein paar macken ansonsten gut*** eine Kritik wäre.

Neben der Bedeutung der prüfenden Beurteilung und deren Äußerung in entsprechenden Worten bezeichnet die Kritik – insbesondere in der Verbform kritisieren ebenso wie monieren[3] und die Monierung[4] – auch eine Beanstandung oder Bemängelung
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.372
Reaktionspunkte
5.785
Ort
Tief im Odenwald
Neben der Bedeutung der prüfenden Beurteilung und deren Äußerung in entsprechenden Worten bezeichnet die Kritik – insbesondere in der Verbform kritisieren ebenso wie monieren[3] und die Monierung[4] – auch eine Beanstandung oder Bemängelung

Copy & Paste aus Wikipedia? Naja. :rolleyes:

Aber ich weiß den Versuch zu schätzen - ganz ehrlich, ohne jeden Spott. :) :top:
 
TE
ChristianDoerre

ChristianDoerre

Redakteur
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
144
Reaktionspunkte
176
Ist ja Geil wie ihr auf meine Rechtschreibung achtet und meine Kritik als Pöbelei hingestellt wird .
Er schrieb: Dieses schlimme Remaster hat der Dunkle Ritter nicht verdient, ich schrieb: Diesen schlimmen Test hat der Dunkle Ritter nicht verdient... damit wollte ich nicht Diskutieren das war einfach eine Aussage und meine Meinung .
Der Test ist überzogen Negativ geschrieben wo die gesammte persöhnliche Entäuschung des Redakteurs mit eingeflossen ist, siehe unterhalb von "Ein Remaster, das wirklich niemand braucht!"
Sich dann als Redakteur auf meine Rechtschreibung zu stürzen ...dazu fällt mir nix mehr ein außer bitte schreib keinen Test mehr!!
So jetzt darf wieder über meine Rechtschreibung geflamt werden :)

Okay, dann ist das deine Meinung und keine Kritik. Dennoch scheinst du den Artikel nicht verstanden zu haben. Im Fließtext werden die Kritikpunkte aufgelistet und im Meinungskasten steht - wer hätte das gedacht? - die persönliche Meinung.
Deiner "Argumentation" zufolge ist deine Meinung wertig und meine Meinung falsch, wenn ich dich richtig verstehe. Ohne Widerlegung der genannten Kritikpunkte am Spiel fehlt so aber doch eine Diskussionsgrundlage, meinst du nicht?
Du kannst deinen Kommentar weiterhin als Meinung oder Kritik rechtfertigen (so ganz sicher bist du dir ja scheinbar selbst nicht), aber im Grunde genommen war deine Aussage doch nichts anderes als "das stimmt nicht, du/der Text ist doof!" Genau da käme dann eigentlich der Punkt, wo du erklärst, warum du das so empfindest. Dazu schreibst du aber weder etwas in deinem ersten Kommentar noch in den folgenden Posts.
Zu deinem Vorwurf, dass der Artikel nur die persönliche Enttäuschung des Redakteurs widerspiegelt: Die Argumente, warum ich Return to Arkham enttäuschend finde, stehen alle im Text. Ich schreibe nirgends, dass Asylum und City schlechte Spiele sind, ich führe die Mängel des Remasters auf. Und ja, eine Neuauflage, die trotz höherer Auflösung und einigen hübschen Lichteffekten technisch hinter den Originalen liegt, halte ich für enttäuschend. Clipping, Kantenflimmern, das seltsame Gesicht von Batman und eine völlig instabile Framerate dürfen bei einem Remaster einfach nicht sein.
 

Sanador

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
1.648
Reaktionspunkte
495
Wieso der Wechsel auf Unreal Engine 4?
Ich hab mal eine Doku über das Gears of War Remaster gesehen. Der Entwickler Coalition wollte zunächst ihr Spiel auch erst auf Basis der 4. Version der Unreal Engine auf Hochglanz bringen, sie ließen den Plan aber recht schnell fallen, da der Aufwand viel zu groß wäre und man dadurch eine große Anzahl an Assets von der Urfassung nicht mehr verwenden könnte.
 

Tengri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
263
Reaktionspunkte
20
Ist ja Geil wie ihr auf meine Rechtschreibung achtet und meine Kritik als Pöbelei hingestellt wird .
Er schrieb: Dieses schlimme Remaster hat der Dunkle Ritter nicht verdient, ich schrieb: Diesen schlimmen Test hat der Dunkle Ritter nicht verdient... damit wollte ich nicht Diskutieren das war einfach eine Aussage und meine Meinung .
Der Test ist überzogen Negativ geschrieben wo die gesammte persöhnliche Entäuschung des Redakteurs mit eingeflossen ist, siehe unterhalb von "Ein Remaster, das wirklich niemand braucht!"
Sich dann als Redakteur auf meine Rechtschreibung zu stürzen ...dazu fällt mir nix mehr ein außer bitte schreib keinen Test mehr!!
So jetzt darf wieder über meine Rechtschreibung geflamt werden :)
Bei einem Remaster hätte ich mir mindestens eine stabile Framerate erwartet. Ich bin sogar stillschweigend davon ausgegangen, dass dies so sein würde. Und ehrlich gesagt hätte ich mir dann sogar schon 60 FPS erhofft. Da dies nicht der Fall ist, ist das Remaster für mich durch...von daher teile ich den negativen Eindruck von Christian. So kann ich auch bei der alten Version bleiben.
 

thermokles

Gesperrt
Mitglied seit
29.06.2016
Beiträge
56
Reaktionspunkte
3
Danken wir doch den vielen dummen Vorbesteller und Leuten denen Kritik vollkommen Fremd ist, das sie unser Hobby komplett kaputt gemacht haben. *Danke*
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.192
Reaktionspunkte
3.739
Das ist wohl der springende Punkt. Hat man die Spiele schon, lohnt sich das nicht. Nicht mal ansatzweise. Jemand, der die Reihe noch nicht kennt, könnte aber überlegen.


....wenn ihn die Bildrate nicht stört...

ne, ich wäre ja mal dafür, auch wenn es vielen weh tut, auch mal auf nen schlechtes Produkt zu verzichten, auch wenn man jetzt erst eine Konsole hat oder die alte nicht mehr geht oder der PC schon LoL ruckeln lässt
Grade Warner braucht mal nen Arschtritt in die Richtung wenn man sieh dass jetzt oder die Herr der Ringe Fanfiction Spiele anschaut
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.756
Reaktionspunkte
6.167
Ort
Im Schattenreich ;)
Das Schlimme an der Sache ist doch, dass so ein Remaster ein Spiel ja besser machen bzw. aufwerten soll, aber in letzter Zeit sind einige schlechter als das Original und es werden sogar noch zusätzliche Bugs eingebaut :B
Hoffen wir mal, dass sie es bei Skyrim z.B. vernünftig gemacht haben.
 
Oben Unten