• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Batgirl gecancelt: Schauspieler nennt Warner-Chef einen Idioten

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.316
Reaktionspunkte
6.919
Hmm...
Dann kann der Schauspieler ja gerne was selber auf die Beine stellen.
Ich persönlich finde einzelne Filme auch besser, als Serien.
und wenn dies der Weg des aktuellen Bosses ist, dann ist das so.
 

AzRa-eL

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.11.2015
Beiträge
288
Reaktionspunkte
125
Die Entscheidung des CEO wieder zu versuchen ein zusammenhängendes Universum wie MCU zu skripten ist definitiv die richtige Entscheidung. Gerade jetzt wo das MCU gefühlt ein Tief erreicht hat, könnte DC mit einer düsteren Alternative für ein erwachseneres Publikum sogar gut punkten. The Batman und Joker haben gezeigt, dass DC düster besser steht.
 

DoctorWu-1701

Benutzer
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
88
Reaktionspunkte
25
Die Entscheidung des CEO wieder zu versuchen ein zusammenhängendes Universum wie MCU zu skripten ist definitiv die...
...dümmste Entscheidung! Gerade jetzt wo DC mit "Joker" & "The Batman" erfolgreich gezeigt hat, des es kein "Universum" braucht für gute Filme, sondern ein gutes Drehbuch und kreative Menschen mit einer Vision, welche sich keinem Universumsgedanken unterordnen muss!
 

AzRa-eL

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.11.2015
Beiträge
288
Reaktionspunkte
125
Sie könnten ja auch beide Schienen fahren, genauso wie in den Comics. Aber um eine Story epischen Ausmaßes zu erzählen, wie sie es halt auch im lesbaren DC Universum tun, braucht man mehrere Filme. Liegt in der Natur der Sache...
Experimentelle One Shots könnte man ja auch weiterhin veröffentlichen.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
3.149
Reaktionspunkte
931
WB scheint es noch viel viel zu gut zugehen wenn sie 90 Millionen auf den Kopf hauen können...anstatt das Werk einfach ins Kino zu bringen und vielleicht noch 20-30 Millionen wieder einzustreichen.

Wenn er so kacke ist, muss man auch keine Werbung für machen.
 

Bandi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.05.2008
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Tja, welcher Schauspieler (1) jammert das es in Glasgow zu kalt gewesen ist, und (2) möchte die "Anzugträger" austauschen?

Michael Keaton? Brendan Fraser? J.K. Simmons? Wohl kaum. Ich denke, es ist relativ klar wer dieser anonyme Schauspieler ist.
 
S

Spiritogre

Gast
Tja, welcher Schauspieler (1) jammert das es in Glasgow zu kalt gewesen ist, und (2) möchte die "Anzugträger" austauschen?

Michael Keaton? Brendan Fraser? J.K. Simmons? Wohl kaum. Ich denke, es ist relativ klar wer dieser anonyme Schauspieler ist.
Keine Ahnung wer der Schauspieler ist. Aber zu Brandan Fraser fällt mir ein, das es so extrem schade ist, dass er so unglaublich abgebaut hat, aber anders als James Spader, der ja auch so extrem fett geworden ist, hat Fraser nur noch Schrott gespielt, ich habe mir den Pilotfilm(?) von Professionals angeschaut und Trailer von anderen aktuelleren Dingen, unglaublich was für Low Budget Sachen aus der Heimvideo Ecke er da jetzt mitmachen muss.
Das tut ihm bestimmt weh, dass Batgirl jetzt nicht kommt, das hätte wie bei Keaton durchaus ja einem Comeback tauglich sein können.
 
Oben Unten