Auf Festplatte über 60 GB zu viel Speicherplatzverbrauch

TobiasHome

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
1.469
Reaktionspunkte
2
Auf Festplatte über 60 GB zu viel Speicherplatzverbrauch

Ich habe ein seltsames Problem auf nem Vista-Rechner (Überraschung! Vista macht Probleme! ;) )

Wenn ich im Arbeitsplatz per Rechtsklick aufs Systemlaufwerk --> "Eigenschaften" gehe, wird mir ein belegter Speicher von 159 GB angezeigt. Was irgendwie ziemlich viel ist. Denn bevor ich auf einer anderen Partition ein Backup gelöscht habe und danach die Systempartition defragmentiert habe, war es deutlich weniger.

Ich habe so eine Ahnung, dass Windows das (endgültig) gelöschte Backup trotzdem noch irgendwo in C aufbewahrt. Ich kann es aber nicht lokalisieren, denn das Kuriose daran ist: Wenn ich ALLES im Laufwerk C (einschließlich versteckter und Systemdateien!) markiere und dann per Rechtsklick auf "Eigenschaften" gehe, werden mir nur 95 GB statt der 159 angezeigt. Auch wenn ich 10 Minuten warte (um sicherzugehen, dass auch alle Dateien erfasst werden) ändert sich daran nichts. Und genau da weiß ich also nicht weiter. Ich meine, woher kommen die 64 GB, die mir im Eigenschaften-Fenster vom Laufwerk quasi zu viel angezeigt werden?

Die 64 GB zu viel könnten ungefähr der Größe des gelöschten Backups entsprechen, bin mir aber nicht sicher ob das vllt mehr war. Hab nicht so genau drauf geachtet, wie groß das Backup war.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und ein paar Tipps geben, wie ich diese 64 GB ausfindig machen kann, die da nicht hingehören :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.753
Reaktionspunkte
5.972
AW: Auf Festplatte über 60 GB zu viel Speicherplatzverbrauch

Das Backup ist aber nicht einfach nur noch im Papierkorb? ^^


Du kannst auch mal nen Rechtsklick auf c: machen, eigenschaften, bereinigen. Dort kannst Du neben einer normalen bereinigung auch noch eine erweiterte machen, wo auch zB Systemwiederherstellungspunkte gelöscht werden, die sehr viel Platz wegnehmen können
 
TE
TobiasHome

TobiasHome

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
1.469
Reaktionspunkte
2
AW: Auf Festplatte über 60 GB zu viel Speicherplatzverbrauch

nee Papierkorb nicht. wie gesagt, endgültig gelöscht ;)

Naja ich hab CrapCleaner komplett drüber laufen lassen, auch Wiederherstellunspunkte damit gelöscht und dann noch die Windows-eigene Bereinigung. hat gerade mal 2 GB gebracht. Es sind aber weiterhin 64 GB zu viel ... ich kanns mir nicht erklären, das ist voll komisch. Keine Speicherabbilder, keine Temps, auch nichts im Recycle.bin ... aber wenn es daran läge, dass da was drin ist, dann würde das sicherlich auch angezeigt, wenn ich die alle markiere und dann über die Eigenschaften mir die Größe anzeigen lasse.

Im Moment hab ich das Gefühl, dass im Laufwerk C irgendwas nicht angezeigt wird, obwohl ich alle System- und versteckten Dateien anzeigen lasse.

Neustart hat auch nichts gebracht.

Es ist zum Verzweifeln. Ich überlege, ob ich noch ein 2. Mal Flash Disk Optimizer drüber laufen lasse. Vllt ändert sich dann was. Ich weiß halt auch nicht, ob das Problem direkt nach dem Löschen des Backups aufgetreten ist oder nach der Defragmentierung/Optimierung mit FDO. Ich weiß nur, dass VOR dem Löschen des Backups alles noch normal war, und nach der Defrag nicht mehr.
 

Peter23

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2004
Beiträge
2.109
Reaktionspunkte
66
AW: Auf Festplatte über 60 GB zu viel Speicherplatzverbrauch

nee Papierkorb nicht. wie gesagt, endgültig gelöscht ;)

Naja ich hab CrapCleaner komplett drüber laufen lassen, auch Wiederherstellunspunkte damit gelöscht und dann noch die Windows-eigene Bereinigung. hat gerade mal 2 GB gebracht. Es sind aber weiterhin 64 GB zu viel ... ich kanns mir nicht erklären, das ist voll komisch. Keine Speicherabbilder, keine Temps, auch nichts im Recycle.bin ... aber wenn es daran läge, dass da was drin ist, dann würde das sicherlich auch angezeigt, wenn ich die alle markiere und dann über die Eigenschaften mir die Größe anzeigen lasse.

Im Moment hab ich das Gefühl, dass im Laufwerk C irgendwas nicht angezeigt wird, obwohl ich alle System- und versteckten Dateien anzeigen lasse.

Neustart hat auch nichts gebracht.

Es ist zum Verzweifeln. Ich überlege, ob ich noch ein 2. Mal Flash Disk Optimizer drüber laufen lasse. Vllt ändert sich dann was. Ich weiß halt auch nicht, ob das Problem direkt nach dem Löschen des Backups aufgetreten ist oder nach der Defragmentierung/Optimierung mit FDO. Ich weiß nur, dass VOR dem Löschen des Backups alles noch normal war, und nach der Defrag nicht mehr.
Schau mal bei: Systemsteuerung - System und Sicherheit - Verwaltung - Computerverwaltung- Datenträgerverwaltung

ob noch unpartionierte Bereiche auf deiner Platte sind.
 
TE
TobiasHome

TobiasHome

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
1.469
Reaktionspunkte
2
AW: Auf Festplatte über 60 GB zu viel Speicherplatzverbrauch

Schau mal bei: Systemsteuerung - System und Sicherheit - Verwaltung - Computerverwaltung- Datenträgerverwaltung

ob noch unpartionierte Bereiche auf deiner Platte sind.
nein. nichts. in der datenträgerverwaltung wird auch angezeigt, dass 157 GB auf C belegt sind. Obwohl es eigentlich nur 93 sein dürften.
 

Peter23

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2004
Beiträge
2.109
Reaktionspunkte
66
AW: Auf Festplatte über 60 GB zu viel Speicherplatzverbrauch

Schau mal bei: Systemsteuerung - System und Sicherheit - Verwaltung - Computerverwaltung- Datenträgerverwaltung

ob noch unpartionierte Bereiche auf deiner Platte sind.
nein. nichts. in der datenträgerverwaltung wird auch angezeigt, dass 157 GB auf C belegt sind. Obwohl es eigentlich nur 93 sein dürften.
Mit dem Tool "TreeSize Free" kannst du vielleicht den Platzfresser aufspüren.

(Das Tool ist generell ein Empfehlung wert.


P.S. Defekte Sektoren auf Festplatten werden für die Verwendung gesperrt. Allerdings wäre das bei dir sehr viel.

Hast du mal nach Viren und Mailware gesucht?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.753
Reaktionspunkte
5.972
AW: Auf Festplatte über 60 GB zu viel Speicherplatzverbrauch

hast Du eigentlich schon mal gerebootet seitdem? ^^
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
AW: Auf Festplatte über 60 GB zu viel Speicherplatzverbrauch

Die Anzeige ist auch nicht immer ganz zuverlässig.
Manchmal hilft auch einfach die Datenträgerüberprüfung vollständig zu durchlaufen. Dabei werden meist fehlerhafte Sektoren wiederhergestellt. Die Dateien landen dann wieder auf deiner Festplatte, wo du sie dann erneut löschen kannst (mit der Hoffnung, dass es diesmal wirklich klappt).
 
TE
TobiasHome

TobiasHome

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
1.469
Reaktionspunkte
2
AW: Auf Festplatte über 60 GB zu viel Speicherplatzverbrauch

Die Anzeige ist auch nicht immer ganz zuverlässig.
Manchmal hilft auch einfach die Datenträgerüberprüfung vollständig zu durchlaufen. Dabei werden meist fehlerhafte Sektoren wiederhergestellt. Die Dateien landen dann wieder auf deiner Festplatte, wo du sie dann erneut löschen kannst (mit der Hoffnung, dass es diesmal wirklich klappt).
Also zum Ersten: Ich glaube, die Anzeige ist in diesem Fall zuverlässig. Ich wollte eigentlich heute noch ein neues Backup erstellen. Acronis True Image Home zeigt mir jedoch ebenfalls 157 GB auf C an.
Zum Zweiten: Aber die Datenträgerüberprüfung werd ich mal durchlaufen lassen. Mal schauen was da passiert.

hast Du eigentlich schon mal gerebootet seitdem? ^^
Jep. Mehrfach. :|

Mit dem Tool "TreeSize Free" kannst du vielleicht den Platzfresser aufspüren.

(Das Tool ist generell ein Empfehlung wert.


P.S. Defekte Sektoren auf Festplatten werden für die Verwendung gesperrt. Allerdings wäre das bei dir sehr viel.

Hast du mal nach Viren und Mailware gesucht?
Ok, das Tool werd ich auch mal ausprobieren. :)
Und Antivir werd ich auch mal durchlaufen lassen. (Hoffe, die Personal Edition reicht)


Also vielen Dank erstmal für eure Tipps. =)
Ich werd mich dann übermorgen nochmal dransetzen. Heute komm ich leider nicht mehr an den PC (ist nicht meiner), und morgen bin ich den ganzen Tag auf der CeBIT ;)

Ich meld mich also am Donnerstag hier wieder.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.851
Reaktionspunkte
1.415
Website
www.grownbeginners.com
AW: Auf Festplatte über 60 GB zu viel Speicherplatzverbrauch

Ich würd auch mal chkdsk laufen lassen. Kann sein dass in einer Partitionstabelle oder so was falsche drinsteht:

http://www.w7forums.com/use-chkdsk-check-disk-t448.html
 
TE
TobiasHome

TobiasHome

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.01.2007
Beiträge
1.469
Reaktionspunkte
2
AW: Auf Festplatte über 60 GB zu viel Speicherplatzverbrauch

So siehts derzeit aus:

Vollständige Systemüberprüfung mit Antivir hat nichts gebracht. Alles sauber.
TreeSize Free zeigt auch nur 93 GB an.
CHKDSK, also die Datenträgerüberprüfung hat auch nichts gebracht.

ABER: Ich habe die erweiterte Datenträger-Bereinigung durchgeführt, bei der außer den Systemwiederherstellungspunkten auch Schattenkopien gelöscht werden. Das hab ich nämlich letztens übersehen, und deshalb CCleaner für das Löschen der Wiederherstellungspunkte genutzt. Der unterstützt aber nicht das Entfernen der Schattenkopien.

Nachdem ich das also durchgeführt habe, sind es jetzt "nur" noch 17 GB zu viel. In Laufwerk C selbst sehe ich weiterhin 93 GB an Ordnern und Dateien, aber die Anzeige im Arbeitsplatz, bzw. in den Laufwerkseigenschaften zeigt mir 110 GB an.

Das ist zumindest ein guter Fortschritt. Damit kann ich leben. Denn jetzt hab ich wirklich absolut null Ahnung, wie ich die restlichen 17 GB ausmachen könnte. Wenn schon die Datenträgerüberprüfung nichts gebracht hat ...

P.S.: HD Tune zeigt im Übrigen auch eine Speicherplatzbelegung von 110 GB an. Und der schnelle Fehlerscan hat nichts gefunden. Ist also offenbar diesbzgl. voll in Ordnung. Aber unter dem Reiter "Health" wird leider gar nichts angezeigt. Offenbar unterstützt die Festplatte das nicht.
Ich mach zwar heute Abend noch nen ausführlichen Fehlerscan. Aber wenn tatsächlich ein 17 GB großer Bereich auf der Platte beschädigt sein sollte (was chkdsk dann nicht bemerkt hat), dann hätte das sicherlich auch der schnelle Scan entdeckt.
 
Oben Unten