• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Hinweis - Wartungsarbeiten
    Am Donnerstag, den 01.06. um ca. 8:30 Uhr wird das Forum vorübergehend deaktiviert, um die aktuellste Forenversion einzuspielen.
    Das kann bis zu 30 Minuten dauern und dabei kann es ggfs. zu kurzen Aussetzern der Webseite kommen.
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Atomic Heart im Test: Ein roter Stern am Shooter-Himmel

Neawoulf

Nerd
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
7.746
Reaktionspunkte
3.779
Grundsätzlich interessant sieht das Spiel schon aus. Aber beim überdrehten Stil bin ich mir nicht ganz sicher, ob das so mein Ding ist. Eigentlich motiviert mich das Spiel mehr, nochmal die S.T.A.L.K.E.R. Spiele auszubuddeln, die für mich in vielerlei Hinsicht immer noch zu den besten und atmosphärischsten Shootern überhaupt gehören.

Und was das Thema Politik angeht: Ich bin kein Fan davon jeden Bürger und jede Firma eines Landes dafür zu bestrafen, was deren Regierung verbockt. Von daher spielt es für mich keine Rolle, ob die Entwickler nun in Russland, USA, Deutschland, Nord Korea oder wo auch immer sitzen. Und Steuern werden die dort sicher auch nicht zahlen, weil es denen so viel Spaß macht.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.684
Reaktionspunkte
6.649
Wurde hier eigentlich schon kommuniziert, dass Atomic Heart das RT-Feature gestrichen wurde?! :O

Das Spiel wurde doch immer und über all als Vorzeigespiel bzgl. Raytracing angepriesen und jetzt hat es diese Funktion nicht mal ins Spiel geschafft?! WTF?! :S
 

Dai-shi

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
10.09.2007
Beiträge
601
Reaktionspunkte
152
Spiele es gerade im Gamepass und ich frage mich, welches "Genie" vergessen hat, die Tastaturbelegungsänderung zu implementieren. Mit Maus und Tastatur ist das stellenweise ein Krampf die Items aus den Regalen zu saugen und sich dabei zu bewegen.
 

Fireball8

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
968
Reaktionspunkte
254
Spiele es gerade im Gamepass und ich frage mich, welches "Genie" vergessen hat, die Tastaturbelegungsänderung zu implementieren. Mit Maus und Tastatur ist das stellenweise ein Krampf die Items aus den Regalen zu saugen und sich dabei zu bewegen.
Hm? Hab's gerade nicht vor Augen, weil bei der Arbeit, aber unter Steuerung hat man da auf jeden Fall die Möglichkeit für. Ist dort einfach nochmal in einem Untermenü "versteckt". F gedrückt halten zum Aufsammeln der Items fand ich nämlich auch direkt etwas blöd gelöst.
 

Dai-shi

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
10.09.2007
Beiträge
601
Reaktionspunkte
152
Hm? Hab's gerade nicht vor Augen, weil bei der Arbeit, aber unter Steuerung hat man da auf jeden Fall die Möglichkeit für. Ist dort einfach nochmal in einem Untermenü "versteckt". F gedrückt halten zum Aufsammeln der Items fand ich nämlich auch direkt etwas blöd gelöst.
Hmmmm, das muss aber wirklich gut versteckt sein, aber danke, ich schau mal :top:

Edit:
Hab's gefunden... Bin wohl blind ^^
 

UltimateFRODO

Stille/r Leser/in
Mitglied seit
28.11.2016
Beiträge
10
Reaktionspunkte
3
Bin sehr inspiriert es zu spielen. Bin bei Shooter-Settings sehr flexibel, spiele Destiny 2, die Borderland-Teile die Devision-Teile usw. , das Setting von Atomic Heart Haut mich voll um, da es mit so viel Liebe zum Detail umgesetzt wurde, Wahnsinn, kann es kaum erwarten!
 

shaboo

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
1.002
Reaktionspunkte
423
"Außerdem wird P-3 ständig aus den Latschen gehauen, was wegen des kleinen Bildausschnitts und der Ego-Perspektive einigen Spielern mit der Zeit auf den Magen schlagen könnte."

Gegen zu kleine Bildausschnitte sollte eigentlich mittlerweile jedes halbwegs brauchbare Spiel über einen FOV-Regler verfügen.

Ansonsten sind die bisherigen Reviews sich zwar darin einig, dass das Spiel grundsätzlich einiges an Potential hat, aber die Bewertung der Umsetzung fällt dann doch ziemlich durchwachsen aus. Das Setting reizt mich zwar durchaus, aber nicht zuletzt dieses Review hat das Spiel letzlich in meine persönliche Nicht-zum-Vollpreis-Kategorie fallen lassen:

 

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.180
Reaktionspunkte
8.233

Hmhmhmmmm ... what?! :S

ja, es fällt da zumindest auf den ersten blick schon schwer da nichts reinzuinterpretieren. zufall oder auch "nur" gedankenlosigkeit kann das ja fast nicht sein. auch dass der release just auf den jahrestag der (quasi-) kriegserklärung fällt...puh. aber mal weitere berichte abwarten.
 

Klauzzi

Spiele-Novize/Novizin
Mitglied seit
19.05.2016
Beiträge
148
Reaktionspunkte
50
Ich kann keinem raten in dieses Spiel auch nur eine Minute zu investieren. Auch nicht im Game Pass. Tut euch das nicht an. Eigentlich hätte das Spiel richtig gut werden können. Leider haben die Entwickler zu maximal Spielspaß zerstörenden Maßnahmen gegriffen und ihr eigenes Werk zerstört. Das die Roboter in der Open World die ganze Zeit von Reparatur Drohnen repariert werden hört sich auf dem Papier nach einer gelungenen Gameplay Mechanik an. In der Realität ist das dass nervigste was ich je in einem Videospiel erlebt habe. Du kannst quasi an einer Stelle stehen bleiben und 10 Stunden am Stück ankommende Drohnen zerstören. Häuser kannst du nicht in Ruhe erkunden weil die von dir zerstörten Roboter nach kurzer Zeit alle wieder da sind. Das nimmt mir jeglichen Erkundungswillen. Gebiete lassen sich dadurch nicht dauerhaft säubern und selbst die zahlreichen Kameras werden repariert. Es schwirrt die ganze Zeit um die rum, und ruck zuck bis du in Stufe 2 und es kommen noch extra Roboter die dann auch wieder repariert werden. Eigentlich kannst du dann aufhören und es noch mal versuchen. Die beschissenste Gameplay Entscheidung aller Zeiten. Das kotzt mich sowas von an das ich die Viecher nicht zerstören kann, das glaubt kein Schwein. Was ein FRUST !!! Ansonsten Grafik gut, Story, Waffen okay, aber das ein No go.
 

Athrun

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
379
Reaktionspunkte
111
Ich bin noch nicht so weit im Spiel aber ganz ehrlich beim "roten Kühlschrank" mußt ich laut lachen. Und ich hab den Eindruck, das manche Sprecher bei der Vertonung viel Spaß hatten (hier mal ein Vergleich zwischen den einzelnen verfügbaren Sprachen, ist nur etwas lang geworden)
Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

pineappletastic

Spiele-Novize/Novizin
Mitglied seit
23.06.2019
Beiträge
181
Reaktionspunkte
145
Alles in allem würde ich das Spiel im 75er Wertungsbereich einordnen. Es hat definitiv Spaß gemacht. Den Schwierigkeitsgrad empfand ich nicht als zu schwierig. Im Gegenteil, man kann das Respawnsystem so leicht exploiten und in kürzester Zeit so viele Neuropolymere einsammeln und aufleveln, dass man lächerlich stark ist. War ja bei Bioshock auch nicht anders mit den immer wieder neu auftauchenden Big Daddys.

Richtig enttäuschend war das Waffendesign. Ich verstehe nicht, wieso man so uninspiriert sein kann? Da können Anlagen fliegen, aber die Waffenvielfalt ist Standardkost. Verschenktes Potential. Dasselbe gilt für die Fertigkeiten. Massentelekinese und der Polymerschilld sind so op. Bei Bosskämpfen konnte man teilweise die Animationen unterbrechen und hatte leichtes Spiel.

Highlights waren definitiv die ganzen Testanlagen und der eingestreute Lore dazu sowie das Gespann P-3 und Charles. Das Spiel ist edgy af, das Ende kann man lieben oder hassen, aber ich finde es gut wie es ist. Ich hätte mir noch ein drittes Ende gewünscht, aber man kann nicht alles haben. Für ein Erstlingswerk war das schon in Ordnung. Wenn man jetzt auf die Stärken aufbaut, kann das nächste Spiel durchaus etwas Gutes werden.
 
Oben Unten