Assassin's Creed Unity: Ubisoft will Kinder für Marke begeistern

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Assassin's Creed Unity: Ubisoft will Kinder für Marke begeistern gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Assassin's Creed Unity: Ubisoft will Kinder für Marke begeistern
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.579
Reaktionspunkte
555
Sehe ich kritisch, denn die Aussage impleziert, das es nicht um das Spiel an sich geht, sondern nur um Käufer. Sollte aber nicht eher das interesse darauf liegen, die Kunden mit einem guten Produkt zu überzeugen?

Ansonsten ist es normal, schließlich verkaufen alle ihre Namen für Kinderspielzeug. Ob Shell oder Hollywood, etc...
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Daraus geht hervor dass sie noch mindestens 4-8 Jahre lang AC-Spiele veröffentlichen wollen. Gott bewahre. Und schön bei den Kindern anfangen die sind nähmlich leicht einflussbar und nehmen die Firmenpropaganda Werbung willig auf und kaufen AC sofort sobald sie 18 sind.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.501
Reaktionspunkte
2.549
Daraus geht hervor dass sie noch mindestens 4-8 Jahre lang AC-Spiele veröffentlichen wollen. Gott bewahre. Und schön bei den Kindern anfangen die sind nähmlich leicht einflussbar und nehmen die Firmenpropaganda Werbung willig auf und kaufen AC sofort sobald sie 18 sind.

Deswegen hat heute ja auch wahrscheinlich jeder, der früher mit LEGO gespielt hat, alle digitalen Legospiele ...
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Daraus geht hervor dass sie noch mindestens 4-8 Jahre lang AC-Spiele veröffentlichen wollen. Gott bewahre. Und schön bei den Kindern anfangen die sind nähmlich leicht einflussbar und nehmen die Firmenpropaganda Werbung willig auf und kaufen AC sofort sobald sie 18 sind.

Schlichte Merchandise-Produkte. Nicht mehr, nicht weniger. Das macht die Filmbranche und die Musikbranche seit vielen, vielen Jahren. Darüber regt sich ja auch keiner auf, obwohl Bands wie Metallica Millionäre sind. :ugly : Und ja, solche Merchandise-Produkte gibt es auch für Kinder.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.200
Reaktionspunkte
2.540
Assassin Creed - Babys

Du bist ein sabberndendes Baby und kämpfst gegen den bösen bösen Templer der einen Bauklotz an den Kopf warf.

Deine Nah und Fernkampf Waffen sind ein Löffel und wenn du schnell verschwinden musst wirbelst du du mit deiner vollgeschissene Windel um dich.
 

Orzhov

Gesperrt
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
4.687
Reaktionspunkte
1.975
Ich seh das Assassin's Creed im Comiclook und mit Kindergartenhumor schon kommen. Freigegeben ab 12 Jahren.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.814
Reaktionspunkte
1.318
Ich als überzeugter Salafist sage:"Wunderbar unserer Kleinen können sich gar nicht früh genug mit der Rolle des Attentäters identifizieren." :-D
Dummerweise sieht das Zeug ziemlich uncool aus und wird wohl gegen andere Action-Figuren abstinken. :B
 

weltking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2013
Beiträge
390
Reaktionspunkte
42
Ich seh das Assassin's Creed im Comiclook und mit Kindergartenhumor schon kommen. Freigegeben ab 12 Jahren.

Wenn man weiterhin an dem Spielprinzip festhält, wird das Spiel niemals eine FSK12 Freigabe bekommen. Denn im Grunde bist und bleibst du ein Mörder, egal welche Motive sich dahinter verbergen. Und ohne dieses Spielprinzip kann ich mir nicht vorstellen, dass AC weiterhin erfolgreich vertrieben wird.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Wenn man weiterhin an dem Spielprinzip festhält, wird das Spiel niemals eine FSK12 Freigabe bekommen. Denn im Grunde bist und bleibst du ein Mörder, egal welche Motive sich dahinter verbergen. Und ohne dieses Spielprinzip kann ich mir nicht vorstellen, dass AC weiterhin erfolgreich vertrieben wird.

Batman ist ein Soziopath und vermutlich psychisch labiler Protagonist. Er sprengt Dinge in die Luft, verletzt seine Gegner mit Sicherheit lebensgefährlich und jagd einem radikalen Ideal hinterher. Außerdem geht er einer homosexuell erscheinenden Partnerschaft mit deutlich jüngeren Sidekicks ein (anders kann ich mir den grünen Schlüpfer von Robin nicht erklären. :finger:). Und trotzdem ist Batman auch bei jüngeren Zuschauern beliebt.

Nicht zu vergessen Tom und Jerry... sadistischer kann eine Sendung wohl kaum sein. Ein Gewaltakt jagt den nächsten und auch wenn dieser unblutig von statten geht, ist die Gewalt in dieser Serie immens und wird dazu auch noch verharmlost, was ich persönlich sogar für deutlich gefährlicher halte, als Gewalt ungeschönt zu zeigen. Mobbing, psychische und physische Gewalt, Intrigen und Sadismus sind in dieser Serie an der Tagesordnung. :B

Ich könnte noch etliches aufzählen, was Kinder mögen, für die aber eigentlich gar nicht geeignet wäre, wenn man mal näher darüber nachdenkt.


Ein comichafteres, "harmloseres" AC für jüngere Spieler wäre demnach nicht unvorstellbar.
 

weltking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2013
Beiträge
390
Reaktionspunkte
42
Batman ist ein Soziopath und vermutlich psychisch labiler Protagonist. Er sprengt Dinge in die Luft, verletzt seine Gegner mit Sicherheit lebensgefährlich und jagd einem radikalen Ideal hinterher. Außerdem geht er einer homosexuell erscheinenden Partnerschaft mit deutlich jüngeren Sidekicks ein (anders kann ich mir den grünen Schlüpfer von Robin nicht erklären. :finger:). Und trotzdem ist Batman auch bei jüngeren Zuschauern beliebt.

Nicht zu vergessen Tom und Jerry... sadistischer kann eine Sendung wohl kaum sein. Ein Gewaltakt jagt den nächsten und auch wenn dieser unblutig von statten geht, ist die Gewalt in dieser Serie immens und wird dazu auch noch verharmlost, was ich persönlich sogar für deutlich gefährlicher halte, als Gewalt ungeschönt zu zeigen. Mobbing, psychische und physische Gewalt, Intrigen und Sadismus sind in dieser Serie an der Tagesordnung. :B

Ich könnte noch etliches aufzählen, was Kinder mögen, für die aber eigentlich gar nicht geeignet wäre, wenn man mal näher darüber nachdenkt.


Ein comichafteres, "harmloseres" AC für jüngere Spieler wäre demnach nicht unvorstellbar.

Ich will ja nicht sagen, dass AC nicht beliebt bei Kindern/Jugendlichen sein kann, sondern dass es einfach mit dem vorhandenen Spielprinzip schwierig bis unmöglich werden wird eine Alterseinstufung für Kinder/Jugendliche zu erreichen. Einfach aus dem Grund, dass man in AC andere Menschen ermorden muss. Batman hingegen spricht sich klar gegen Mord aus und in keinem Comic bzw. Film hat er aktiv jemanden umgebracht. Klar teilt er ordentlich aus, aber trotzdem wird die USK da einen Unterschied erkennen ;) Tom und Jerry ist natürlich aus so ein Phänomen, was ich nicht so ganz nachvollziehen kann, aber wer kann das schon?:-D

Es ist natürlich nur eine Mutmaßung von mir, aber ich wage einfach zu behaupten, dass ein AC, welches auf Kinder zugeschnitten ist ohne Mord, Totschlag etc. weniger attraktiv für Erwachsene und Serienfans ist. Ob Ubisoft dadurch am Ende mehr Kunden gewinnen würde, als zu verlieren, bezweifel ich doch stark.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Ich will ja nicht sagen, dass AC nicht beliebt bei Kindern/Jugendlichen sein kann, sondern dass es einfach mit dem vorhandenen Spielprinzip schwierig bis unmöglich werden wird eine Alterseinstufung für Kinder/Jugendliche zu erreichen. Einfach aus dem Grund, dass man in AC andere Menschen ermorden muss. Batman hingegen spricht sich klar gegen Mord aus und in keinem Comic bzw. Film hat er aktiv jemanden umgebracht. Klar teilt er ordentlich aus, aber trotzdem wird die USK da einen Unterschied erkennen ;) Tom und Jerry ist natürlich aus so ein Phänomen, was ich nicht so ganz nachvollziehen kann, aber wer kann das schon?:-D

Es ist natürlich nur eine Mutmaßung von mir, aber ich wage einfach zu behaupten, dass ein AC, welches auf Kinder zugeschnitten ist ohne Mord, Totschlag etc. weniger attraktiv für Erwachsene und Serienfans ist. Ob Ubisoft dadurch am Ende mehr Kunden gewinnen würde, als zu verlieren, bezweifel ich doch stark.

Ich könnte mir durchaus ein AC vorstellen, das ohne Mord auskommt. Ich bezweifle auch, dass Ubisoft damit mehr Kunden gewinnen könnte oder gar die jüngere Zielgruppe anspricht. Immerhin liegt der Reiz bei Games ja nicht in der Harmlosigkeit, sondern eben in der Derbheit. Gerade bei jüngeren Spielern. Aber die AC-Franchise kann durchaus genutzt werden, etwa für Jump'n Runs usw.

Es ist auch nur logisch, eine etablierte Franchise wie Assassins Creed weiter zu vergrößern. Woanders wird es ja auch gemacht. Ob das nun durch Bücher, Spielzeuge, Comics usw. geschieht, ist ja irrelevant. Und auch gar nicht so blöd. Ob Kinder nun Piraten spielen, Ritter oder Assassinen...gehüpft wie gesprungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Malifurion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
1.569
Reaktionspunkte
212
Das ist also Ubisofts Strategie für ihr misslungenes derzeitiges Spiel. "Ne wir brauchen keine Patches, wir stellen Spielfiguren her, dann haben wir auch so unseren Gewinn und sparen an Arbeitskraft".
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Das ist also Ubisofts Strategie für ihr misslungenes derzeitiges Spiel. "Ne wir brauchen keine Patches, wir stellen Spielfiguren her, dann haben wir auch so unseren Gewinn und sparen an Arbeitskraft".

Investieren muss Ubisoft ja trotzdem... Wer hat denn nicht erwartet, dass die Franchise weiter ausgebaut wird? Selbst wenn Unity bugfrei und fertig gewesen wäre, hätte es sowas gegeben. Das ist immerhin kein Prozess, der von heute auf morgen entschieden und in die Wege geleitet wird.
 

weltking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2013
Beiträge
390
Reaktionspunkte
42
Das ist also Ubisofts Strategie für ihr misslungenes derzeitiges Spiel. "Ne wir brauchen keine Patches, wir stellen Spielfiguren her, dann haben wir auch so unseren Gewinn und sparen an Arbeitskraft".

Misslungen ist es mit Sicherheit nicht und wenn ich nicht vollkommen falsch liege, arbeitet man auch weiterhin an Patches um die bisherigen Probleme zu lösen.
Davon mal abgesehen werden Spielfiguren es auch schwer haben die Gewinne der AC-Spiele zu erreichen:-D
 

Kaick

Benutzer
Mitglied seit
08.10.2014
Beiträge
35
Reaktionspunkte
7
Bei einer großen Marke wie Assassin's Creed oder dieser Art von Spiel ist die Idee, das Maximum an Menschen zu erreichen - es geht nicht Werbung, um zusätzliche Umsätze zu erzielen

Natürlich nicht, was sollen die denn auch sonst sagen ? Irgendwie muss die Kuh ja weiter gemolken werden ... Ich für meinen Teil habe seit Teil 3 mit der Serie abgeschlossen. War zwar immer ein nettes Spiel, aber es ist irgendwie halt doch immer das gleiche. Wenn es sich weiterhin gut verkauft - gut für Ubisoft. So lange es denn auch ein gewisses Maß an Qualität beibehält.

Kaick
 
Oben Unten