Among Us: Innovativer Mehrspieler-Onlinespaß im Test

JohannesGehrling

Redakteur
Mitglied seit
01.07.2016
Beiträge
237
Reaktionspunkte
46
Jetzt ist Deine Meinung zu Among Us: Innovativer Mehrspieler-Onlinespaß im Test gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Among Us: Innovativer Mehrspieler-Onlinespaß im Test
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
699
Reaktionspunkte
195
Ich find das Spiel hört sich extrem lustig an! :-D Hype Gamer (sehen wir mal derzeit von Cyberpunk ab) bin ich keiner mehr, aber Hypes können ja auch gut sein.

PS: Ja Bonkic, funktionabel gibt es, wobei handhabbar das bessere deutsche Wort wäre.
 

nevermind85

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2016
Beiträge
609
Reaktionspunkte
216
Ich find das Spiel hört sich extrem lustig an! :-D Hype Gamer (sehen wir mal derzeit von Cyberpunk ab) bin ich keiner mehr, aber Hypes können ja auch gut sein.

Ich kann aus Erfahrung sagen, dass es tatsächlich lustig ist; allerdings steht und fällt das Spiel mit den Mitspielern.
Es gibt aber m.E.n. einige technische Unzulänglichkeiten, die ich selbst schon erlebt habe:
- Es kann passieren, das einzelne Spieler 4-5 mal hintereinander Imposter werden
- Daraus folgt, dass einzelne Spieler gar nicht Imposter sind und als Crew ist das Spiel einfach extrem langweilig (zumindest dann, wenn man die Aufgaben erledigt)
- Wenn man getötet wurde, kann man als Geist zwar noch Aufgaben erledigen, aber siehe den vorherigen Punkt
- Wurde man als Imposter rausgevotet, kann man einem eventuellen Zweiten Imposter als Geist aber noch unterstützen und das Schiff sabotieren

Und zum Schluss noch eine Erläuterung, warum die Mitspieler so entscheidend sind: Hat sich eine Gruppe erstmal auf Jemanden eingeschossen, ist der Spaß weg. Dann sitzt Du rum, machst Beschäftigungstherapie, darfst nicht mitreden oder voten. Und in der nächsten Runde gehts dann meist auch exakt so weiter. Das ist m.E.n. ein Problem in der Gruppendynamik... geht man in der Situation hin und spricht das an, kann man getrost davon ausgehen, dass man nach dem mimimi bei allen ganz oben auf der Abschussliste steht. Sagt man nichts, haben sich trotzdem einige auf einen eingeschossen.... für mich ist dann immer recht schnell und lange die Luft raus, auch wenn ich das Konzept an sich sehr gut finde.
 

dessoul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
126
Reaktionspunkte
24
Ich kann aus Erfahrung sagen, dass es tatsächlich lustig ist; allerdings steht und fällt das Spiel mit den Mitspielern.
Es gibt aber m.E.n. einige technische Unzulänglichkeiten, die ich selbst schon erlebt habe:
- Es kann passieren, das einzelne Spieler 4-5 mal hintereinander Imposter werden
- Daraus folgt, dass einzelne Spieler gar nicht Imposter sind und als Crew ist das Spiel einfach extrem langweilig (zumindest dann, wenn man die Aufgaben erledigt)
- Wenn man getötet wurde, kann man als Geist zwar noch Aufgaben erledigen, aber siehe den vorherigen Punkt
- Wurde man als Imposter rausgevotet, kann man einem eventuellen Zweiten Imposter als Geist aber noch unterstützen und das Schiff sabotieren

Und zum Schluss noch eine Erläuterung, warum die Mitspieler so entscheidend sind: Hat sich eine Gruppe erstmal auf Jemanden eingeschossen, ist der Spaß weg. Dann sitzt Du rum, machst Beschäftigungstherapie, darfst nicht mitreden oder voten. Und in der nächsten Runde gehts dann meist auch exakt so weiter. Das ist m.E.n. ein Problem in der Gruppendynamik... geht man in der Situation hin und spricht das an, kann man getrost davon ausgehen, dass man nach dem mimimi bei allen ganz oben auf der Abschussliste steht. Sagt man nichts, haben sich trotzdem einige auf einen eingeschossen.... für mich ist dann immer recht schnell und lange die Luft raus, auch wenn ich das Konzept an sich sehr gut finde.
Kennst du das Partyspiel "Werwolf"? Das gibts in verschiedenen Varianten. Aber die Idee wie in "among us" ist die gleiche. Und was du oben beschreibst, ist dort auch das gleiche. Aber so ist halt das Spiel. Ich erinnere mich an eine Partie, da habe ich mit jemanden gespielt, mit dem ich eine Beziehung hatte, die ganz leicht als "gegenseitige Abneigung" beschrieben werden kann. Der hat mir beim Spiel ständig versucht, das Leben zu vermiesen, ist dabei dann aber selbst böse auf die Fresse geflogen dabei. So ist es halt beim spielen in der Gruppe. Und wenn du mit lauter Idioten in einem Spiel verbunden bist, dann hast du entweder die Wahl, aufzuhören oder weiterzuspielen und das beste draus zu machen.
 
Oben Unten