Alle externen Festplatten und teilweise interne Festplatten verlieren st?ndig ihren Laufwerksbuchstaben

Kreon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
2.706
Reaktionspunkte
86
Egal an welchen USB Port (USB 2 oder 3, versch. Kabel) ich diverse externe Festplattten unter Win 10 anschließe, in 9 von 10 Fällen muss ich der Platte jedes mal den Laufwerksbuchstaben neu zuweisen, damit der WIndows Explorer sie erkennt. Teilweise passiert das auch manchmal bei einer internen Datenplatte auf die ich nur alle paar Wochen mal zugreifen muss.

Ist das ein reines Hardware Problem? Habe ich was falsch konfiguiert? Haben alle Platten plötzlich einen Knacks und ich muss mir Gedanken um die Daten machen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Benutzt Du irgendwelche "Tuning" oder "Cleaning" Tools für Windows?

Falls nein, dann würde ich vlt. mal schauen, ob es etwas hilft, wenn du den fest eingebauten Laufwerken Buchstaben wie M, N, O usw gibst. Dann darf eine externe ja ruhig D oder E nehmen.
 
TE
Kreon

Kreon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
2.706
Reaktionspunkte
86
Ich nutze keine Cleaning oder Tuning Tools auf dem Rechner.
Die fest Laufwerkszuordnung kann ich mal testen. Bin nur sporadisch an besagtem Rechner. Aber warum sollte das eine Auswirkung haben?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ich nutze keine Cleaning oder Tuning Tools auf dem Rechner.
Die fest Laufwerkszuordnung kann ich mal testen. Bin nur sporadisch an besagtem Rechner. Aber warum sollte das eine Auswirkung haben?
Wenn du sie nicht fest zuordnest, dann kann es sein, dass Windows beim Start die Buchstaben so verteilt, wie es die Laufwerke findet. Und vlt wird ne externe HDD vor einer SATA-HDD gefunden, die ggf. nicht an einem der "Haupt"-Sata-Ports hängt, oder sie wird schon beim Booten als externes Medium erkannt, weil du ja theoretisch von da aus Windows neu installieren könntest, und dann bekommt die externe HDD nen Buchstaben, der nach Start von Windows belegt bleibt - obwohl früher mal eine der HDDs diesen Buchstaben zugewiesen bekam.

Wenn aber diese interne HDD dann sowieso einen festen Buchstaben wie zB M: hat, dann wird die externe HDD ganz sicher nicht M: wegnehmen, sondern den ersten freien nach C:
 
Oben Unten