Activision Blizzard: Kommt bald die Übernahme von Disney?

Luca-Narayan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.04.2019
Beiträge
0
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu Activision Blizzard: Kommt bald die Übernahme von Disney? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Activision Blizzard: Kommt bald die Übernahme von Disney?
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.156
Reaktionspunkte
974
Oh meine Güte, bloß nicht.
Als total großer (hust:-D) Anteilseigner von Disney, bin ich dagegen.
Das könnte eine kleine Delle in den Kurs von Disney schlagen, wenn sie sich Activision-Blizzard ans Bein binden.
Für die Anteilseigner von Activision-Blizzard wäre das natürlich eine Goldgrube, wenn ein weißer Einkaufsritter sie aus ihrer momentanen Misere erlöst... .
 

stevem

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.08.2015
Beiträge
1.545
Reaktionspunkte
140
Klar jetzt wo sogar schon die Gründer abhauen wird versucht mit dem sinkende Schiff noch schnell Profit zu machen ......
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.808
Reaktionspunkte
1.312
Passt doch super. Nachdem sie schon angefangen haben Kartenmotive bei Hearthstone für alle Spieler nach chinesischen Regeln zu zensieren, können sie sich jetzt gleich auch noch vom einem Unternehmen für familienfreundliche Unterhaltung aufkaufen lassen. :B
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.754
Reaktionspunkte
3.288
Bin mal gespannt, ob sie dann auch Star Wars Helden in Heros of the Storm mit einbauen. :-D
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
529
Reaktionspunkte
86
Oh meine Güte, bloß nicht.
Als total großer (hust:-D) Anteilseigner von Disney, bin ich dagegen.
Das könnte eine kleine Delle in den Kurs von Disney schlagen, wenn sie sich Activision-Blizzard ans Bein binden.
Für die Anteilseigner von Activision-Blizzard wäre das natürlich eine Goldgrube, wenn ein weißer Einkaufsritter sie aus ihrer momentanen Misere erlöst... .

Der intelligente hatte damals spätestens bei 60,-€ verkauft. wobei es sich jetzt immer noch lohnen könnte, die zahlen sind ja recht stabil zw. 38,- und 42,-€ das sind bei 1000 Aktien ~400,-€ gewinn, die man teilweise binnen stunden oder wenigen tagen drinnen hat. Jetzt eben die Frage, wird der Kurs nochmal fallen, bevor es eine Kaufentscheidung seitens Disney gibt oder schwillt dieser eher an?

Was den Aufkauf betrifft kann ich mir gut vorstellen, dass man da nochmal richtig Warcraft aufbauen könnte wie das Marveluniversum. Allein eine Warcraft -Serie, wenn diese hochwertig erschaffen wird könnte vom Inhalt her mit locker 10 Staffeln a 30 Serien a 45 Minuten laufen und Kasse machen. Das wozu man aktuell bei Blizzard nicht in der lage ist, könnte bei Disney durchzogen werden. Warum auch nicht, die Geschichte ist inhaltlich schon vorhanden, vielfältig und besitzt schon Anhänger.

Meine Frage dahingehend, nochmal bei Blizzard anlegen oder gleich bei Disney...hmmm...oder gestreut.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.999
Reaktionspunkte
4.394
Es heißt zwar Activision/Blizzard, aber wo hat den Activision einen reinen E-Sport Titel ala CS:GO FiFa oder LoL? Oder habe ich da etwas verpasst? Blizzard hat da immerhin Hearthstone und Overwatch im rennen.
Und wie @Worrel schon sagt, ein paar gute PC Titel wie Diablo 4 und Warcraft 4 könnten das Schiff wieder richtig flott machen. Eine neue ID (eventuell ein richtiger Shooter in einen der Blizzard Universen)wäre auch noch ganz nett.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.854
Reaktionspunkte
4.476
Es heißt zwar Activision/Blizzard, aber wo hat den Activision einen reinen E-Sport Titel ala CS:GO FiFa oder LoL? Oder habe ich da etwas verpasst? Blizzard hat da immerhin Hearthstone und Overwatch im rennen.
Und wie @Worrel schon sagt, ein paar gute PC Titel wie Diablo 4 und Warcraft 4 könnten das Schiff wieder richtig flott machen. Eine neue ID (eventuell ein richtiger Shooter in einen der Blizzard Universen)wäre auch noch ganz nett.

Call of Duty?
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.999
Reaktionspunkte
4.394

Das ist ein Shooter, aber doch kein wirklicher E-Sport Titel. Also bei den wirklich großen Veranstaltungen habe ich da noch nichts gesehen, und darum geht es doch. Oder habe ich da etwas verpasst?.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.156
Reaktionspunkte
974
Der intelligente hatte damals spätestens bei 60,-€ verkauft. wobei es sich jetzt immer noch lohnen könnte, die zahlen sind ja recht stabil zw. 38,- und 42,-€ das sind bei 1000 Aktien ~400,-€ gewinn, die man teilweise binnen stunden oder wenigen tagen drinnen hat. Jetzt eben die Frage, wird der Kurs nochmal fallen, bevor es eine Kaufentscheidung seitens Disney gibt oder schwillt dieser eher an?

Was den Aufkauf betrifft kann ich mir gut vorstellen, dass man da nochmal richtig Warcraft aufbauen könnte wie das Marveluniversum. Allein eine Warcraft -Serie, wenn diese hochwertig erschaffen wird könnte vom Inhalt her mit locker 10 Staffeln a 30 Serien a 45 Minuten laufen und Kasse machen. Das wozu man aktuell bei Blizzard nicht in der lage ist, könnte bei Disney durchzogen werden. Warum auch nicht, die Geschichte ist inhaltlich schon vorhanden, vielfältig und besitzt schon Anhänger.

Meine Frage dahingehend, nochmal bei Blizzard anlegen oder gleich bei Disney...hmmm...oder gestreut.

Hmm Ausgangslage ist gerade schwierig.
Da Disney seid 4 Monaten auf einen steigenden Kurs schauen kann der sich wie es bis jetzt ausschaut konsolidiert hat und neue Widerstände nach oben angehen kann und im Gegenzug Activision-Blizzard genau gegengesetzt seid über einem halben Jahr bei Werten rumgeistert die an die Widerstände von 2016/2017 erinnern.
Da liegt dann auch der Hase im Pfeffer, wenn da sich nicht was ändert, werden die auch noch das Fahrwasser gegen 30 Euro austesten.
Da das nur ein feuchter Wunschtraum von Kawasaki ist, da diese Beraterfirma Kawasaki selber Anteilseigner von Activison ist - was im Artikel nicht erwähnt wird - (Gerber Kawasaki owns roughly 90,000 shares of Activision, worth about $4.3 million, according to data compiled by Bloomberg) würde ich die Activison-Blizzard Aktie momentan nicht anpacken, da möchte jemand den Kurs psychologisch stützen - vielleicht auch um dann selber zum richtigen Zeitpunkt aussteigen zu können etc. etc. .
Auch wenn Disney gerade auf einem Hoch sitzt, ist Disney die sicherere Sache...von der Dividende her:schnarch: nehmen sich beide nix.
 

BennyBurton

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.03.2011
Beiträge
1
Reaktionspunkte
1
Disney und Blizzard passt perfekt. WoW ist ja mitlerweile eh nur noch Jump and Run und mehr Mickey-Mouse-Melee Simulator als ein MMORPG.
Dann steht auch für den Morph auf Konsole nichts mehr im Wege. Schließlich kann man das Spiel ja schon mit nur 3 Knöpfen zocken.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.999
Reaktionspunkte
4.394
.....
Da das nur ein feuchter Wunschtraum von Kawasaki ist, da diese Beraterfirma Kawasaki selber Anteilseigner von Activison ist - was im Artikel nicht erwähnt wird - (Gerber Kawasaki owns roughly 90,000 shares of Activision, worth about $4.3 million, according to data compiled by Bloomberg) ........
#
Ach sieh an, daher weht also der Winde.
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
529
Reaktionspunkte
86
Natürlich geht es immer darum, das eigene Geld abzusichern. Die Blizzardaktie war mal bei ~70,-€ Bereich und fiel dann tief. Momentan stets zwischen 38-42,-€. Was viele Spieler nicht sehen wollen, aber Aktionäre sehr wohl erkennen, sie liegen sozusagen am Boden und nun wartet man erschöpft auf jemanden, der einen beim Aufstehen hilft oder es kommt jemand, der nochmal nachtritt. Alleine wird es jedenfalls auf lange Sicht wohl nichts mit dem Aufstehen. Das sie in China den Markt erobern wollen, ist etwas träumerisch, gerade dort gibt es massig Alternativen zu den Blizzardangeboten, erst recht gefährlich durch den Handelskrieg zw USA-china, wäre mir dies einfach zu riskant. Aber gut, selbst die deutschen autobauer versuchen sich auf dem asiatischen Automarkt. Viele Chinesen haben aber schon erkannt, dass die Autobauer nur noch einen Markennamen tragen und nicht mehr vorne mitspielen.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.535
Reaktionspunkte
8.695
Disney und Blizzard passt perfekt. WoW ist ja mitlerweile eh nur noch Jump and Run und mehr Mickey-Mouse-Melee Simulator als ein MMORPG.
Dann steht auch für den Morph auf Konsole nichts mehr im Wege. Schließlich kann man das Spiel ja schon mit nur 3 Knöpfen zocken.

Also ich hab für WoW immer noch meine 60+ Tastenkombinationen. Ich wüßte nicht mal, wie man WoW brauchbar auf die ~10 Tasten eines Gamepads legen sollte geschweige denn 3. Sicher, im Farm Modus mag das gehen (Standardangriff, looten, häuten), aber für alles andere muß man schon mehr Knöpfe zur Verfügung haben.

Und wo ist das Jump & Run!? ein einziges WeltQuest könnte man mit genug Willen in diese Formel quetschen, wobei das nicht mal ein "Run" beinhaltet ...

Oder definierst du ein Jump & Run so, daß man springen kann und daß man aus Flächen wie Feuer rauslaufen sollte ...? :B
 

OField

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2011
Beiträge
520
Reaktionspunkte
105
Disney übernimmt Activision Blizzard? xD Ein gieriger Hai frisst den anderen. Mir gefällt die Ironie.
 

khaalan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.08.2010
Beiträge
190
Reaktionspunkte
28
blizzard ist nur noch der schatten des unternehmens, das es einmal war.
warcraft serie.....nach 24 jahren die gelddruckmaschine an die wand gefahren
diablo serie....nach 22 jahren an die gelddruckmaschine an die wand gefahren
starcraft univerum....mit dem e-sport an die wand gefahren
der rest eh nur mist und hat nix mit AAA zu tun.

blizzard hätte folgendermaßen vorgehen müsse:
warcraft 3--->wow1--->warcraft 4---->wow2
diablo3---->2x diablo3 addon---->diablo4---->usw.
starcraft 2----->starcraft addon---->starcraft film---> starcraft 3
das ist jetzt matürlich nur von mir so dahingeträumt, aber der weg den blizz gegangen ist, ist halt einfach nur schei.... vom reichsten AAA entwickler zum mobilegameclasher

meine meinung: mit disney kann es nur noch besser werden. mit deren ressourcen wären neue filme und eine serie drin.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.999
Reaktionspunkte
4.394
Also einiges kann ich gar nicht verstehen wie so einige denken.
Was wollt ihr denn? Das Blizzard jedes Jahr 2 Spiele raus bringt und die dann nach 2 -3 Jahren fallen lässt und die Server zumacht, so nach dem Beispiel EA. Genauso wird es mit Disney nämlich kommen.
Wenn ich mir ein Blizzard Spiel kaufe, dann weiß ich jetzt schon das ich jenes auch nach 20 Jahren noch spielen kann, auch Online. Da wird nichts zugemacht, das ist eben auch die Philosophie von Blizzard. Wollt ihr das weghaben, ja dann kann Blizzard jedes Jahr eben was neues bringen, lange halten wird sich das dann aber nicht.
Ja Blizzard lässt sich teils zu lange Zeit, aber ich habe es lieber so und weiß dann was ich habe. Auf diesen ganzen kurzfristigen Hype Müll kann ich gut verzichten.
Und der Witz von @BennyBurton das sich WoW/MMORPG mit 3 Tasten spielen lässt war auch gut.:B
 
Oben Unten