AC Valhalla: Ubisoft erntet Fan-Wut für Echtgeld-Shop

Christian-Fussy

Redakteur
Mitglied seit
19.02.2013
Beiträge
88
Reaktionspunkte
10
Jetzt ist Deine Meinung zu AC Valhalla: Ubisoft erntet Fan-Wut für Echtgeld-Shop gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: AC Valhalla: Ubisoft erntet Fan-Wut für Echtgeld-Shop
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.598
Reaktionspunkte
772
Erst kaufen dann nörgeln...Nö Nicht kaufen und den einen Email schreiben das man sowas nicht akzeptiert und fertig.
Machen es genug überdenken sie es vielleicht beim nächsten mal.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.102
Reaktionspunkte
7.082
Naja bei früheren AC bis einschließlich Odyssee hat mich der Echtgeldshop nicht gestört. Wie es bei Valhalla aussieht kann ich noch nicht sagen.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.767
Reaktionspunkte
3.298
Da sind sie aber frueh dran mit ihrer Wut, die Fans. Den Shop gibt’s doch jetzt schon seit mindestens Origins.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.102
Reaktionspunkte
7.082
Und da stört er absolut nicht. Weiß nicht wie es in Valhalla aussieht aber auch so wurde ich in Origins mit Content zugesch.... Bei Odyssee wars nicht anders. Warum sollte sich das bei Valhalla drastisch verändert haben ?
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.767
Reaktionspunkte
3.298
Und da stört er absolut nicht. Weiß nicht wie es in Valhalla aussieht aber auch so wurde ich in Origins mit Content zugesch.... Bei Odyssee wars nicht anders. Warum sollte sich das bei Valhalla drastisch verändert haben ?
In Valhalla wird man nicht mehr so zugebombt mit Zeug wie noch in Odyssey aber das war auch die Intention hinter dem Spieldesign.
Alles in allem fand ich den Shop auch nicht gross anders als in den vorherigen zwei Spielen. Insofern verstehe ich auch nicht, wieso es da gerade jetzt mehr Aufruhr geben sollte. Brauchen tut man ihn nach wie vor absolut nicht.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
In Valhalla wird man nicht mehr so zugebombt mit Zeug wie noch in Odyssey aber das war auch die Intention hinter dem Spieldesign.
Alles in allem fand ich den Shop auch nicht gross anders als in den vorherigen zwei Spielen. Insofern verstehe ich auch nicht, wieso es da gerade jetzt mehr Aufruhr geben sollte. Brauchen tut man ihn nach wie vor absolut nicht.
Äh, weil => Artikel mal genau lesen. ^^

Vor allem:
- offenbar übermäßig teuer
- Kauf-Items offenbar deutlich nützlicher als kostenfrei auffindbare Items
- vergleichsweise wenig kostenfreie Items, so dass der Kauf-"Drang" groß ist

Aber das stört trotzdem sicherlich viele nicht. Wenn ich im Spiel normal vorankomme, ist es mir egal, ob ein Kauf-Item es mir leichter machen würde. Und wenn ich nicht unbedingt alle Nase lang neue zB Helme haben will, ist es mir auch egal, ob es nun 5 oder 50 kostenfreie Helme gibt. Aber manche finden die Auswahl halt recht mau und sehen halt, was es im Shop alles gibt, und sind dann sauer, dass es das nur dort gibt und wie teuer das ist.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.678
Reaktionspunkte
7.224

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Was in der News nicht erwähnt wird:
Es wird mehr Arbeit in den Ingame-Shop gesteckt als an der Fehlerbereinigung des Spiels:


Und ich dachte man wollte sich kein zweites Unity mehr erlauben... :finger:
Wobei man da aber wissen müsste, ob die Leute, die sich um den Shop und die Items kümmern, in irgendeiner Weise beim Patchen helfen könnten. Wenn das über Tools geht, die Items einzubinden, dann sitzen da ja keine richtigen Programmierer, sondern eher Designer, Balancing-Experten und Tester. Die können aber ja nicht beim Patchen helfen.

Und mal eben die Programmiereranzahl nur für eine Patch-Phase hochzuschrauben geht ja nicht. Ebensowenig wäre es Schwachsinn, die Leute aus dem Shop-Team, die sicher über lange Zeit immer parallel dabei sein sollen, quasi nach Hause zu schicken, oder erstmal bweusst nur ganz wenige einszustellen, nur damit auf dem Papier dann die Relationen zum Patch-Team solange besser aussehen, bis das Gröbste gepatcht ist. ;)
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.767
Reaktionspunkte
3.298
Äh, weil => Artikel mal genau lesen. ^^

Vor allem:
- offenbar übermäßig teuer
- Kauf-Items offenbar deutlich nützlicher als kostenfrei auffindbare Items
- vergleichsweise wenig kostenfreie Items, so dass der Kauf-"Drang" groß ist

Aber das stört trotzdem sicherlich viele nicht. Wenn ich im Spiel normal vorankomme, ist es mir egal, ob ein Kauf-Item es mir leichter machen würde. Und wenn ich nicht unbedingt alle Nase lang neue zB Helme haben will, ist es mir auch egal, ob es nun 5 oder 50 kostenfreie Helme gibt. Aber manche finden die Auswahl halt recht mau und sehen halt, was es im Shop alles gibt, und sind dann sauer, dass es das nur dort gibt und wie teuer das ist.
Den Artikel habe ich schon gelesen, nur war das doch auch schon vorher so, dass die Shop Items halt alle legendaries waren. Und ein paar komische Extras gab es da schon auch, wie die gefluegelten Pferde-Skins, die dann keinen Fall-Schaden mehr genommen haben, etc.
Gut, in Odyssey gab es immer noch diese Schiffs'-Skins, die man sich immer mal wieder recht einfach erspielen konnte aber ansonsten gab es halt nur den Orichalcum Haendler zum freisielen von random Zeug aus dem Store. Und so einen Haendler gibt es ja auch jetzt mit den Opalen wieder.
Und wenn sie zumindest seit Dezember (das letzte mal, dass ich Vlahalla gespielt habe) grossartig was geaendert haben, dann ist eh kein "Kauf-Drang" vorhanden.

Wie gesagt, wenn schon aufegen, dann doch bitte gleich ueber alle. Ich persoenlich mach das aber nicht, weil man mMn einfach den Shop ignorieren kann. Ich kauf da einfach nie was und wenn das alle machen wuerden, dann waere das eh das einzige und beste Mittel um ihn wieder los zu werden.
 
Oben Unten