AC Valhalla: Titel verkaufte sich 1.7 Millionen Mal zur Veröffentlichung

Khaddel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
362
Reaktionspunkte
3
Jetzt ist Deine Meinung zu AC Valhalla: Titel verkaufte sich 1.7 Millionen Mal zur Veröffentlichung gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: AC Valhalla: Titel verkaufte sich 1.7 Millionen Mal zur Veröffentlichung
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.300
Reaktionspunkte
267
Das ist viel weniger als ich von AC erwartet hätte und vor allem recht überschaubar im Vergleich zu Blockbuster wie WoW Shadowlands oder cyberpunk 2077.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.972
Reaktionspunkte
5.949
Das ist viel weniger als ich von AC erwartet hätte und vor allem recht überschaubar im Vergleich zu Blockbuster wie WoW Shadowlands oder cyberpunk 2077.
AC kommt im Schnitt alle zwei Jahre raus. Wenn Du so rechnest, müsste man die Verkaufszahlen der letzten drei Teile nehmen und dann mit CP vergleichen.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.849
Das ist viel weniger als ich von AC erwartet hätte und vor allem recht überschaubar im Vergleich zu Blockbuster wie WoW Shadowlands oder cyberpunk 2077.
CP2077 ist ein Titel, der jahrelang gehyped wurde. Auf den haben unglaublich viele Menschen gewartet und spätestens seit Keanu Reeves "You're breathtaking!"-Spruch ist das Spiel in aller Munde.

AC ist...joar. Macht Spaß, ist ein echt gutes Spiel, aber eben ein Teil einer ganzen Serie, die seit 2007/8 läuft. Seit nun mehr 13 Jahren*. Da ist der Hype selbstverständlich nicht mehr so groß.

Edit: *Ich werd alt. :(

Bei Shadowlands ist die SItuation nochmals eine andere. WoW ist noch mal älter als die AC-Serie und es war schon immer so, dass mit jedem Addon die User-Zahlen massiv anstiegen. Aber nach ein bis zwei Monaten sinken die auch wieder. Vermutlich kam Shadowlands auch die Pandemie zugute und manch einer hat sich in Quarantäne oder im Home Office nach Azeroth verzogen.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.661
Reaktionspunkte
7.265
AC kommt im Schnitt alle zwei Jahre raus. Wenn Du so rechnest, müsste man die Verkaufszahlen der letzten drei Teile nehmen und dann mit CP vergleichen.

die im artikel genannten zahlen beziehen sich nur auf digitale verkäufe. warum auch immer das nicht erwähnt wird.
gesamtzahlen gibt es nicht. ubi selbst sagt, dass es sich um den erfolgreichsten ac-launch handele.
ac 3, erstaunlicherweise (angeblich) der bisherige rekordhalter, kam in der launch-woche auf 3,5 mio. dementsprechend müssen es bei valhalla wohl mehr gewesen sein.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
AC kommt im Schnitt alle zwei Jahre raus. Wenn Du so rechnest, müsste man die Verkaufszahlen der letzten drei Teile nehmen und dann mit CP vergleichen.

Eigentlich kommt es ja sogar jährlich raus, es gab nur vor Origins mal ein Jahr Pause nach Syndicate und sonst eigentlich nur zwischen 1 und 2, 2007 und 2009. Ab 2009 kam aber jedes Jahr sonst mindestens ein Teil.

Wobei Origins, Odyssey und Valhalla jetzt mit Valhalla gefühlt schon wieder nur mehr vom Gleichen bietet und insbesondere grafisch auch auf der Stelle tritt.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.946
Reaktionspunkte
7.379
die im artikel genannten zahlen beziehen sich nur auf digitale verkäufe. warum auch immer das nicht erwähnt wird.
gesamtzahlen gibt es nicht. ubi selbst sagt, dass es sich um den erfolgreichsten ac-launch handele.
ac 3, erstaunlicherweise (angeblich) der bisherige rekordhalter, kam in der launch-woche auf 3,5 mio. dementsprechend müssen es bei valhalla wohl mehr gewesen sein.
Mich würden generell die bisherigen Gesamtverkaufszahlen seit der "Neuerfindung" der Reihe interessieren, denn dazu hab ich bis heute nirgends was Konkretes lesen können, weder zu Origins noch zu Odyssee. Start-Verkauszahlen-Rekorde sagen für sich genommen nicht viel aus, und nirgends hab ich eine faktisch eindeutige Info aufgeschnappt dass die 15 Mio.-Einheiten-Marke von AC3 - dicht gefolgt von AC Black Flag - überhaupt geknackt wurde. Und falls doch, in welchem Verhältnis?

Sicher ist nur dass mindestens 10 Mio. erreicht wurden. Und man staune, auch das arg gescholtene - oder sollte ich besser sagen: verkannte - Unity gehört zu den besagten Megasellern.

https://www.xboxdynasty.de/news/ubi...sin's Creed Odyssey eines der besagten Spiele.

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.300
Reaktionspunkte
267
AC kommt im Schnitt alle zwei Jahre raus. Wenn Du so rechnest, müsste man die Verkaufszahlen der letzten drei Teile nehmen und dann mit CP vergleichen.

Nö. Es geht ja um die Reichweite die so ein Spiel erzeugt. Ein AC wird dann halt in der Zeit 3x von immer wieder den gleichen Personen gekauft. Das finde ich nicht vergleichbar, mit einem Spiel was vom Start weg für sich gesehen einen wesentlich größeren Personenkreis anspricht.
 

Y0SHi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2014
Beiträge
303
Reaktionspunkte
37
Das ist viel weniger als ich von AC erwartet hätte und vor allem recht überschaubar im Vergleich zu Blockbuster wie WoW Shadowlands oder cyberpunk 2077.

die letzten blockbuster waren spiderman und animal crossing.
spiderman hat sich doppelt so gut verkauft wie assassins creed valhalla zu release.
und animal crossing hat 2020 den vogel abgeschossen. liegt mittlerweile bei um die 14 mio verkauften einheiten; zum vollpreis, da nintendo spiele kaum bis gar nicht günstiger werden.

die verkaufszahlen von nem ollen ubischrott multi, der noch nicht mal gut ist, sind also keineswegs beeindruckend.

nach nem meisterwerk wie ghosts of tsushima (9/10), werde ich kein gruppe C-budget spiel wie valhalla (7/10) zocken.
nicht mal geschenkt. da ist mir meine zeit zu schade.

Zwischen Odyssey und Valhalla lagen auch 2 Jahre ;)

odyssey war zum damaligen zeitpunkt ganz okay.
habe es durchgespielt. ein gutes game.
da gab es aber auch noch kein ghosts of tsushima.

Sicher ist nur dass mindestens 10 Mio. erreicht wurden. Und man staune, auch das arg gescholtene - oder sollte ich besser sagen: verkannte - Unity gehört zu den besagten Megasellern.

https://www.xboxdynasty.de/news/ubi...sin's Creed Odyssey eines der besagten Spiele.


Spider-Man entthront Batman als erfolgreichstes Superhelden-Spiel.
Bis vor kurzem war Batman: Arkham City das erfolgreichste Comic-Videospiel. Jetzt übernimmt Spider-Man die Führung - obwohl es nur für PS4 erschienen ist.
Die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft hat sich dank Insomniac Games nun auf den ersten Platz geschwungen und damit auch Publisher Warner Bros. den Rang abgelaufen. Der sitzt zwar immer noch mit insgesamt sieben Titeln in der Top 10 der meistverkauften Comichelden-Spiele, Platz 1 gehört nun jedoch Sony.
Jedenfalls ist „Marvel's Spider-Man“ mit 20 Millionen verkauften Einheiten das erfolgreichste Superhelden-Spiel überhaupt.


In den ersten zwölf Verkaufstagen bis zum 31. März 2020 konnte sich Animal Crossing: New Horizons weltweit 11,77 Millionen Mal verkaufen. Animal Crossing: New Horizons hat sich im ersten Monat weltweit 5 Millionen Mal digital verkauft, und damit mehr als jedes andere Konsolenspiel in einem Monat bisher.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Zwischen Odyssey und Valhalla lagen auch 2 Jahre ;)

Stimmt, allerdings erhielt Odyssey 2019 zwei große Erweiterungen (Legacy of the first Blade und The Fate of Atlantis) im Stil von den einzeln verkauften Brotherhood oder Revelations von AC 2. Sonst lägen zwischen AC 2 und AC 3 sogar drei Jahre Pause.
Übrigens interessant, dass Odyssey solche großen Erweiterungen bekam und Origins nur normale DLCs. Hat sich Odyssey vielleicht wirklich merklich besser verkauft?

In den ersten zwölf Verkaufstagen bis zum 31. März 2020 konnte sich Animal Crossing: New Horizons weltweit 11,77 Millionen Mal verkaufen. Animal Crossing: New Horizons hat sich im ersten Monat weltweit 5 Millionen Mal digital verkauft, und damit mehr als jedes andere Konsolenspiel in einem Monat bisher.
Ist ja schön für Animal Crossing, liegt allerdings auch nur am Namen. Ich persönlich mag den Stil gar nicht und finde, auch inhaltlich kann es nicht mit einem My Time at Portia mithalten. Nur Portia fehlt halt der große Name. Es ist nun mal leider nichts neues, dass Nintendo selbst aus Kuhdung Gold machen kann. Treuere Fans hat wohl kein Hersteller.
 

Y0SHi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2014
Beiträge
303
Reaktionspunkte
37
Stimmt, allerdings erhielt Odyssey 2019 zwei große Erweiterungen (Legacy of the first Blade und The Fate of Atlantis) im Stil von den einzeln verkauften Brotherhood oder Revelations von AC 2. Sonst lägen zwischen AC 2 und AC 3 sogar drei Jahre Pause.
Übrigens interessant, dass Odyssey solche großen Erweiterungen bekam und Origins nur normale DLCs. Hat sich Odyssey vielleicht wirklich merklich besser verkauft?

origins war eine beta bzw. alpha.
danach gleich odyssey nachgeschossen.
und valhalla ist ein billiges copy&paste vom vorgänger mit nem anderen setting.
ähnlich wie bei far cry.
typisch ubischrott. langweilig.
black flag war cool zum damaligen zeitpunkt, da es sonnst nicht viel gab.

zum glück hat breath of the wild und ghosts of tsushima sämtliche open world games der letzten jahre quasi in den boden gestampft.
wer die zwei kennt, greift so schnell nichts anderes mehr an.
ich habe odyssey vor breath of the wild gezockt. hätte ich zu erst breath of the wild gezockt, hätte ich so einen ubischrott schund nie angegriffen.

und nach ghosts of tsushima und breath of the wild ist die messlatte sehr hoch gelegt.
da kommt ubischrott nicht mehr ran.
insofern - R.I.P. assassins creed.

und far cry. ich lach mich schlapp.
das ist wie ne billige serie, die von staffel zu staffel immer schlechter wird.
alles nach far cry 3 war einfach nur noch peinlich.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.274
Reaktionspunkte
7.178
origins war eine beta bzw. alpha.
danach gleich odyssey nachgeschossen.
und valhalla ist ein billiges copy&paste vom vorgänger mit nem anderen setting.
ähnlich wie bei far cry.
typisch ubischrott. langweilig.
black flag war cool zum damaligen zeitpunkt, da es sonnst nicht viel gab.

zum glück hat breath of the wild und ghosts of tsushima sämtliche open world games der letzten jahre quasi in den boden gestampft.
wer die zwei kennt, greift so schnell nichts anderes mehr an.
ich habe odyssey vor breath of the wild gezockt. hätte ich zu erst breath of the wild gezockt, hätte ich so einen ubischrott schund nie angegriffen.

und nach ghosts of tsushima und breath of the wild ist die messlatte sehr hoch gelegt.
da kommt ubischrott nicht mehr ran.
insofern - R.I.P. assassins creed.

und far cry. ich lach mich schlapp.
das ist wie ne billige serie, die von staffel zu staffel immer schlechter wird.
alles nach far cry 3 war einfach nur noch peinlich.

Bullshit


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.219
Reaktionspunkte
382
Man darf hier auch nicht vergessen das es ein Abo gibt, wer weiß wie viele Menschen das Game nur mit Abo gespielt haben.
 
L

LesterPG

Gast
die im artikel genannten zahlen beziehen sich nur auf digitale verkäufe. warum auch immer das nicht erwähnt wird.
Da wir aber vor Kurzem erfahren haben das der Retailmarkt nur ein Bruchteil der Verkäufe insgesamt einnimmt, wird sich da wohl nicht großartig was ändern.
Ich bin jetzt zu faul zum Nachgucken, aber ich meine man redete da von rund 20% Retail. :rolleyes:
 
Oben Unten