50 Meisterwerke - Artikel, made by Copy & Paste?

Leschark

Benutzer
Mitglied seit
15.10.2006
Beiträge
83
Reaktionspunkte
1
Sehr geehrte PCGames Redaktion,

ich habe mir am Wochenende mal Ihr Sonderheft "50 Meisterwerke" zugelegt.
Voller Begeisterung habe ich es durchgeblättert und beim Anblick des einen oder anderen Screenshots musste ich mir doch die sprichwörtliche Träne verkneifen. Stehen geblieben bin ich dann auf Seite 30, dem Artikel rund um den Kult von Diablo.
Ich fing also an zu lesen... "Etwa zwei Mausklicks pro Sekunde... 120 Anschläge pro Minute... welche Wirkung sie haben...".
Kommt mir irgendwie bekannt vor... Deja Vu... Naja...
Drei Seiten weiter dann das, ich zitiere: "Selbst heute, nur Monate vor dem Release des dritten Teils...".
Hoppla, hat da jemand nicht aufgepasst? Wenn man schon (einen mindestens ein Jahr alten) Artikel mit Copy & Paste ins Heft packt, dann finde ich, sollte man sich die Artikel zumindest nochmal durchlesen um solche Fehler zu vermeiden.
Naja gut, vielleicht ein Einzelfall, habe ich mir gedacht.
Als nächstes habe ich dann ein paar Seiten zurückgeblättert, zum Bericht über die Civilization-Reihe.
Da ging's dann aber gleich weiter. Zitat: "Bereits 1991, vor 19 Jahren also, veröffentlichte...".
1991 + 19 = 2010. Ein Tippfehler?
Nachdem dann auch noch die Rede davon ist, dass "der jüngste Teil vor wenigen Wochen angekündigt wurde" (gemeint ist Civ V, was laut Wikipedia am 24.9.2010 erschien) war klar, dass es kein Tippfehler ist, es sich sondern um einen mindestens rund 2 1/2 Jahre alten Artikel handelt...
Von zwei bisher gelesenen Artikeln, waren also beide einfach nur lieblos aus dem Archiv ins Heft kopiert.
Hätte ich gewusst, dass ich einfach nur meine Sammlung durchsuchen müsste, um die selben Artikel lesen zu können, hätte ich mir auch die knapp 6€ sparen können.

Gruß, Sven
 
Zuletzt bearbeitet:

Petra_Froehlich

Legende
Mitglied seit
05.03.2008
Beiträge
971
Reaktionspunkte
20
Website
www.pcgames.de
Hallo Sven,

vielen Dank für das Feedback.

Grundsätzlich haben wir alle verwendeten Meisterwerke-Artikel auf solche Fälle hin überprüft und bei Bedarf die entsprechenden Passagen aktualisiert (gerade bei den Beiträgen, die schon etwas älter sind). Die zitierten Stellen sind offenbar bei der Kontrolle durchgerutscht, was nicht passieren darf - sorry dafür.

Petra
PC Games
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.832
Reaktionspunkte
1.403
Website
www.grownbeginners.com
Hätte ich gewusst, dass ich einfach nur meine Sammlung durchsuchen müsste, um die selben Artikel zu lesen, hätte ich mir auch die knapp 6€ sparen können...

Gruß, Sven

Also wäre es okay wenn die Passagen abgeändert wurden und einem NUR vorgegaukelt wird etwas neues zu lesen, 95% des Textes aber alt sind? :B

Versteh mich nicht falsch, das ist kein Angriff, ich musste nur über die Antwort schunzeln. ;)

Aber andersrum, ich hab das Heft nicht gelesen, ich weiss ja nicht ob da NUR so alte Tests drin sind oder ob es auch aktuellen redaktionellen Inhalt gibt.
 
TE
L

Leschark

Benutzer
Mitglied seit
15.10.2006
Beiträge
83
Reaktionspunkte
1
Hallo Petra,

kein Problem, ist für mich eine Selbstverständlichkeit, sofern mir etwas derartiges auffällt.

Allerdings ist mir aufgrund Ihrer Antwort (und sofern ich den Kommentar meines Vorredners anschaue, bin ich da wohl nicht der einzige), ein weiterer Punkt aufgefallen.

Grundsätzlich haben wir alle verwendeten Meisterwerke-Artikel auf solche Fälle hin überprüft und bei Bedarf die entsprechenden Passagen aktualisiert (gerade bei den Beiträgen, die schon etwas älter sind).

Das hört sich für mich so an, als ob alle Artikel bereits in älteren PCGames erschien sind und es beim besagten Heft um eine reine Zusammenstellung alter Berichte handelt.
Leider kein Wunder, dass dann in den meisten Fällen die (Weiter-)Entwicklung der Spiele in letzter Zeit völlig vernachlässigt wurde und dem interessierten Leser ein aktueller Blick auf die erwähnten Spiele(-reihen) verwehrt bleibt.
Als Beispiel sei hier der kürzlich erschiene HD Mod für Age of Empires 2 genannt, der diesem Spiel neues Leben einhauchte (und mir meinen letzten Samstag "gestohlen" hat :B), welcher meiner Meinung nach zumindest eine Erwähnung wert gewesen wäre, bringt er doch AoE 2 auf einen aktuellen, wieder spielbaren Stand :-D

Na klar, wenn es natürlich nix neues zu berichten gibt, dann sei selbstverständlich auch nicht verlangt, dass dort irgendetwas zugedichtet wird, aber gerade in den Fällen, wo sich eben was in letzter Zeit getan hat, dann hätte ich mir zumindest gewünscht, darüber etwas lesen zu können.

Um die Worte meines Vorredners aufzufassen:
Verstehen Sie mich nicht falsch, auch hierbei handelt es sich um keinen Angriff, sondern um konstruktive Kritik eines langjährigen und treuen PCGames Abonnenten :)

Nun gut, das soll's dann auch erstmal gewesen sein.

Gruß, Sven
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Also, der Satz "alle verwendeten Meisterwerke-Artikel auf solche..." heißt nicht automatisch, dass alle Artikel im Heft auch gleichzeitig allesamt alte Meisterwerke-Artikel sind.

Wenn die Polizei sagt "...haben wir alle roten Autos überprüft", dann heißt das ja auch nicht, dass nur rote Autos unterwegs waren ;)

Wieviel da nun "nur" kopiert war, kann ich nicht sagen - aber es ist an sich klar, dass es wenig Sinn macht, wirklich alles neu zu schreiben, zumal so ein Heft ja auch nur eine kleinere Zielgruppe anspricht. Nachher kommt vlt sogar eine Beschwerde "Ich dachte, dass ich mit dem Heft endlich alle Meisterartikel in einer Sammlung bekomme - aber da ist ja alles neu!" :-D ;)

Aber natürlich müssen auch "alte" übernommene Texte gecheckt werden, ob da was nicht (mehr) stimmt, sich was neues ergeben hat oder auch Bezüge auf andere Daten nicht stimmen. Das ist klar.


Das find ich btw bei Filmen oder Serien immer ganz "witzig": da steht dann bei einer Rückschau zB "Los Angeles, 2002" - leider weiß der Zuschauer aber oft nicht, aus welchem Jahr der Film stammt, und den Zeitabstand daher nicht einordnen. So erging es mir bei einer Serie: da war ne Rückschau "Uni Stanford, 2002", und ich wusste dann nicht: war der Kerl jetzt vor 2 Jahren noch an der Uni und ist Berufseinsteiger, oder sind da schon 10 Jahre vergangen, und er ist ein alter Hase in seinem Job? ^^ Der Serie sah man eben nicht an, ob die nun von 2004, 2006 oder 2012 war :-D
 
TE
L

Leschark

Benutzer
Mitglied seit
15.10.2006
Beiträge
83
Reaktionspunkte
1
Wieviel da nun "nur" kopiert war, kann ich nicht sagen - aber es ist an sich klar, dass es wenig Sinn macht, wirklich alles neu zu schreiben

Nein, so war das auch nicht gemeint. Hatte gehofft, es würde dadurch deutlich werden, dass ich geschrieben habe, man solle nix dazu dichten, sofern es nix neues gibt.
Sollte eigentlich alles darauf hinauslaufen, dass ich es nicht schlecht fände, falls es was neues gibt, dies auch zu erwähnen ;)

Haha, aber dein Statement bezüglich der Filme und Serien kann ich aber nur zu gut nachvollziehen. Geht mir oft genauso :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

MOT1981

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.04.2006
Beiträge
29
Reaktionspunkte
7
Also mir hat das Sonderheft super gut gefallen. Dass einige der Meisterwerkeartikel in den "normalen" Heften nochmal verwurstet werden bzw. wurden stört mich persönlich nicht. Ich kann aber die Irritationen seitens einiger Käufer schon verstehen, wenn Aktualisierungen alter Artikel nicht sorgfältig vorgenommen wurden. Außerdem hätte man auch offensiver bewerben/kommunizieren können, dass es sich beim Sonderheft auch in Teilen um eine Collage der "Meisterwerk"-Seiten der normalen Hefte handelte. Kurzum, nicht optimal gelaufen aber vorsätzlich getäuscht fühle ich mich nicht.
 
Oben Unten