4:3 nach 16:9 Umwandlung MPEG2

S

struy

Gast
Hallo,
Ich habe einen Camcorder von Sony (HC48E) mit Breitbildfunktion, welches ich bedeutend schöner finde, als normales 4:3. Wenn ich aber vom Camcorder auf den DVD-Festplattenrekorder (HX-725) über Firewire überspiele, wird das Bild vertikal gestreckt. Am DVD-Rekorder selber kann ich nichts einstellen, oder habe zumindest nichts gefunden, damit man das ändern könnte.
Nun habe ich mir gedacht, ich brenne das Material auf eine Wiederbeschreibbare DVD, lese es im Computer ein, und wandle die DVD von 4:3 in 16:9 um, damit es dann nicht mehr gestreckt ist, also so wie die meisten Film-DVDs, also anamorph.
Nun die Frage: Mit welchem Programm kann ich diese Umwandlung vornehmen? Schneiden will ich nichts. Und gehe ich richtig in der Annahme, dass das Video selber nicht neu berechnet werden muss?
Und ich will dieses Video nicht per Firewire direkt in den Computer überspielen, weil der PC mit DVD-Brenner kein Firewire besitzt, sondern bloss ein Laptop, und somit das ganze etwas umständlich wird, und ich nicht das Video am PC vom DV-AVI (oder wie auch dieses Format heisst) nach MPEG2 umwandeln möchte, das geht mit dem DVD-Rekorder on-the-fly.
 

Eol_Ruin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2003
Beiträge
6.060
Reaktionspunkte
35
Normalerweise bedeutet das nur, das das 16:9 Signal anamorph aufgenommen ist und nicht im Letterbox-format.
Das ist sogar besser, da so vertikal mehr Bildinformationen vorhanden sind.
Die Umschaltung sollte dann am Fernseher automatisch erfolgen.
Wenn nicht kannst du bein Abspielen sicher den DVD-Recorder anweisen das er das Video im LETTERBOX-Format abspielen soll - dann müßt das Verhältnis wieder passen.
Anleitung des Recorders: Seite 27 (im Internet gefunden) --> TV-Typ.

Guckst du auch hier mal:
http://de.wikipedia.org/wiki/Anamorphe_Bildaufzeichnung


PS: ich hoffe ich hab dein Problem richtig verstanden!
 
TE
S

struy

Gast
Erstmal danke für die Antwort. Das Problem hast du zwar richtig verstanden, jedoch bringt mir die Problemlösung nicht allzuviel. Das auf Seite 27 funktioniert nur, wenn der Rekorder weiss, dass die DVD anamorph ist. Das ist bei mir jedoch nicht der Fall. Ich muss es einfach fertig bringen, dass auf der DVD die Information drauf ist, dass das Video in 16:9 anamorph ist und nicht wie bisher, 4:3 und dabei vertikal gestreckt.
Eine Einstellung im DVD-Rekorder habe ich nicht gefunden, dass man etwas anamorph aufnehmen kann, leider.
Und Umschalten kann ich am Fernseher nichts, da ich nur ein 4:3 Fernseher besitze. Das aufgenommene ist etwas von meiner Mutter, die diese DVD dann mitnehmen und zeigen möchte. Da kann ich unmöglich Anweisungen geben, welche Knöpfe sie drücken muss, damit das Bild dann richtig kommt. Sie versteht nicht gerade viel von Technik.
Ich brauche also eigentlich bloss ein Programm, das mir das Bit (was es ja wahrscheinlich ist) setzt, dass das Material auf der DVD 16:9 ist und nicht 4:3, mehr nicht.
 
Oben Unten