25 Jahre Jagged Alliance: Der vergessene Klassiker

O

OlafBleich

Gast
Jetzt ist Deine Meinung zu 25 Jahre Jagged Alliance: Der vergessene Klassiker gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: 25 Jahre Jagged Alliance: Der vergessene Klassiker
 

heinz-otto

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
821
Reaktionspunkte
27
Jagged Alliance ist immer noch ein Kleinod. Ich glaube in wenig anderen Strategiespielen habe ich so viel Zeit verbracht wie in JA2. Die Highlight des Spiels sind vor allem die markanten Söldner, zu denen man im Verlauf eine Beziehung aufbaut. Das ist aus meiner Sicht auch der entscheidende Unterschied zu UFO. Dort hat man "nur" einen Haufen mehr oder weniger anonymer Soldaten, die zwar unterschiedliche Eigenschaften und einen individuellen Namen haben, sich sonst aber wie ein Ei dem anderen gleichen. Ohne Sprachausgabe hätte das Jagged Alliance nie so schaffen können. Ich kenne die Diskettenversion des ersten Teils nicht, sondern hatte damals die CD-ROM Version. Igor höre ich heute noch seine russischen Sätze brabbeln. Das Highlight war dann aber der zweite Teil, der fast alle Spielmechaniken vertiefte und verfeinerte. Ich habe erst neulich wieder in die Wildfire-Fassung reingespielt. Leider hat keines der Nachfolger je wieder diese Klasse erreichen können. Ich hatte ja die Hoffnung das Flashback auf Kickstarter im damaligen Retrohype genau das erzielt, aber daraus ist leider nichts geworden.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.808
Reaktionspunkte
1.312
Als ich die Demo damals auf der PCGames CD-ROM ausprobiert habe, hat mich das Spiel direkt umgehauen. Ich weiß gar nicht wie oft ich allein die Demo gezockt hab. Das Spiel selber habe ich mir allerdings erst 1996 in der Megapak 5 Sammlung kaufen können. Was die Rundenstrategie angeht hat die Mitte der 90er echt nochmal so einige Highlights hervorgebracht XCom, Jagged Alliance und Heroes of Might & Magic, das waren echt gute Jahre als DOS-Zocker. :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

Monco

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.03.2011
Beiträge
136
Reaktionspunkte
46
Was ich nach dem zweiten Teil nie verstanden habe: Warum sind alle Versuche eines Nachfolgers oder eines Remakes so sehr in den Sand gesetzt worden? Back in Action, Crossfire, Rage etc. schwankten auf der Schulnoten-Skala alle so zwischen "ausreichend" und "ungenügend" und haben den Charme der ersten beiden Teile nicht ansatzweise eingefangen. Es kann doch nicht so schwer sein, ein vernünftiges JA3 zu machen, bei dem die Kernelemente des Spiels einfach übernommen werden, zeitgemäße Grafik und Oberfläche dazu plus ein paar Feinjustierungen beim Gameplay - siehe X-Com: Enemy Unknown. Hat sich (für ein Runden-Strategiespiel) doch auch verkauft wie geschnitten Brot.
 

LostHero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
1.479
Reaktionspunkte
82
JA2 und JA2 Wildfire waren herausragend gute Spiele. Spiele noch heute JA2 1.13.
Würde mir ein JA3 im gleichen Stil wie JA2 aber mit moderner 3D Optik wünschen. Alles was nach Wildfire kam war leider für die Tonne und wurde der Serie nicht gerecht :(.
 

Leuenzahn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
409
Reaktionspunkte
78
Einfach geil!

Der Teil 2 davon ist wohl mit eines der besten Spiele, welche es jemals gab. Warum wird das nicht einfach grafisch neu aufgelegt? Ein paar Bugs beseitigt, eventuell das eine oder andere Interface entfummelt, hier und da gestrafft, da und dort etwas besser erklärt, aber das Ding einfach zu 95% so hingestellt wie es war, nur mit besserer Grafik?

Bei Teil 2 war ja schon das erstellen des eigenen Helden, bevor das Spiel überhaupt losging, ein Fest. Die ganze witzige und zynische Erzählung noch dazu, welche sich durch das ganze Game durchzieht, einfach geilo. Der RP Teil mit dem Steigern plus ein Strategietaktikspiel, goldwert. Die Verbesserung des Team, mit der problematischen Zusammensetzung, welche dann auf sich immer verbesserende Tyrannenschläger trifft, saugeil. Dazu kam dann noch ein Strategiepart, wo irgendwie Milizen ausgehoben hast und Deine Städte verteidigt wurden. War und ist heute, 20 Jahre danach, noch ein super Ding.
 

dessoul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
108
Reaktionspunkte
19
Was ich nach dem zweiten Teil nie verstanden habe: Warum sind alle Versuche eines Nachfolgers oder eines Remakes so sehr in den Sand gesetzt worden? Back in Action, Crossfire, Rage etc. schwankten auf der Schulnoten-Skala alle so zwischen "ausreichend" und "ungenügend" und haben den Charme der ersten beiden Teile nicht ansatzweise eingefangen. Es kann doch nicht so schwer sein, ein vernünftiges JA3 zu machen, bei dem die Kernelemente des Spiels einfach übernommen werden, zeitgemäße Grafik und Oberfläche dazu plus ein paar Feinjustierungen beim Gameplay - siehe X-Com: Enemy Unknown. Hat sich (für ein Runden-Strategiespiel) doch auch verkauft wie geschnitten Brot.

Das liegt daran, dass die neuen Produzenten, die dann mit der Lizenz weitermachten, keine Ahnung von dem Reiz des Spieles hatten (und haben). Die dachten, man macht einfach eine tolle Grafik und das wird sich dann schon verkaufen. Das Jagged Alliance Humor und Charakter hatte, haben die nicht erkannt. Wahrscheinlich waren die Rollenspiel-Elemente, die mit den Charaktern zu tun hatten, auch einfach zu aufwendig und teuer zu produzieren. Ich war (leider) so blöd, mir den Nachfolger zu holen. Ich bin da ständig bei eingeschlafen.
 

pcg-veteran

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2016
Beiträge
426
Reaktionspunkte
111
JA1 war damals recht schwer, da man während der Kämpfe nicht speichern konnte. Ging etwas schief, mußte man den kompletten rundenbasierten Ausflug in den Feindsektor wiederholen, incl. vorsichtiger Annäherung, Gegner aufklären und ausschalten, versteckte Minen aufspüren und markieren, usw. JA2 war da viel komfortabler, da man auch im Feindsektor Laden/Speichern und in Echtzeit arbeiten konnte bis man schließlich Gegner-Kontakt hatte.

JA2 war eines der genialsten Spiele Ende der 90er.
In JA2 hatte sehr viele Freiheiten, wie man seinen Weg zum Ziel wählen konnte :
- der normale Weg mit wechselnden (Elite-)Söldnern. (ca. 10 Tage bis zum Ziel wenn man es drauf anlegte.)
- der Babysitter-Weg mit MERC-nicht-Elite-Söldnern
- der Einzel-Kämpfer, der nachts alleine feindliche Sektoren infiltriert (und sich notfalls zurückzieht, bevor ihn eine Übermacht erlegt)
(Wenn man Nachteinsätze mit Nachtsichtgerät und Wurfmesser machte, hatte man eine 50%-Chance auf einen Instant-Kill, wenn der Gegner einen noch nicht entdeckt hatte. Damit hatte man gegenüber der KI einen deutlichen Vorteil.)
- der Guerilla-Kämpfer, der nur kostenlose Einheimische NPCs aus Arulco rekrutiert und sich von Sektor zu Sektor bewegt, Hinterhalte legt und die Beute beim Händler in Balime verkauft (ohne Milizen auszubilden bzw. Goldminen zu halten)
- der Kampfausbilder und Optimierer, der bei seinem Team alle Werte auf 100 Punkte bringt bevor er nach Meduna aufbricht. (Ganz harte Kämpfer haben damals feindliche Panzer zum Faustkampf-Training verwendet.)
- der Sprengmeister, der Panzerfäuste und Granatwerfer-Munition hortet und damit Gegnergruppen (gerade im Endbereich in Meduna) unter schweres Feuer legt

Für Interessierte :
Letztes Jahr gab es in der GameStar 07/2018 einen 8-Seitigen ausführlichen Artikel "Making of Jagged Alliance" von Heinrich Lenhardt.
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.066
Reaktionspunkte
7.054
Ein ordentliches neues JA würde ich feiern. Nicht die Clones oder die Versuche JA neu zu interpretieren die es danach zuletzt gab. JA2 Unfinished Business war meiner Meinung nach der letzte und beste Ableger der Serie. Hab zwar auch Back in Action, Crossfire, Rage und Co. (der Komplettheit halber). Aber diese Ableger kommen bei weitem nicht an die klassischen JA2-Teile (Unfinished Business oder Wildfire) heran. Leider muß ich dazu sagen. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.156
Reaktionspunkte
974
Würde mir ein JA3 im gleichen Stil wie JA2 aber mit moderner 3D Optik wünschen. Alles was nach Wildfire kam war leider für die Tonne und wurde der Serie nicht gerecht :(.

Ehrlich bei dem in meinen Augen unspielbaren Schrott der nach JA2 alles verbrochen wurde, wäre ich mit einem JA3 in altbackener Grafik aber mit entsprechenden Sprechernund Charme wie in JA2 vollauf zufrieden...
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
949
Reaktionspunkte
403
Naja, Jagged Alliance ist ein Klassiker, der jetzt auch nicht wirklich "vergessener" als UFO, HOMM oder ähnliche Spiele ist, zumal der Titel samt Nachfolger seit Ewigkeiten bei GOG präsent und auch sehr gut bewertet ist, wobei alleine schon die Anzahl der Bewertungen und Reviews dort für eine gewisse Verbreitung spricht.

Ich habe damals mit Riesenbegeisterung das erste JA durchgespielt, habe auch JA 2 als Retail-Fassung daheim, bin aber trotzdem leider nie dazu gekommen, es zu spielen :( Ja, ich weiß, das ist eigentlich unentschuldbar, aber wie's so ist, sobald man Schule und Studium hinter sich gelassen hat: Zu viele (gute) Spiele, zu wenig Zeit ...
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.439
Reaktionspunkte
7.093
Naja, Jagged Alliance ist ein Klassiker, der jetzt auch nicht wirklich "vergessener" als UFO, HOMM oder ähnliche Spiele ist, zumal der Titel samt Nachfolger seit Ewigkeiten bei GOG präsent und auch sehr gut bewertet ist, wobei alleine schon die Anzahl der Bewertungen und Reviews dort für eine gewisse Verbreitung spricht.

das mit dem "vergessen" kapier ich auch nicht so recht. jagged alliance (insbesondere teil 2) ist doch ganz im gegenteil ein absoluter klassiker, den eigentlich beinahe "jeder" kennt und sich auch heute noch ziemlicher beliebtheit (nicht nur) bei oldies erfreut. :O
 

LostHero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
1.479
Reaktionspunkte
82
Ehrlich bei dem in meinen Augen unspielbaren Schrott der nach JA2 alles verbrochen wurde, wäre ich mit einem JA3 in altbackener Grafik aber mit entsprechenden Sprechernund Charme wie in JA2 vollauf zufrieden...

3D Optik war jetzt eventuell nicht ganz das was ich im Sinne hatte. Darf gerne wieder die starre draufansicht sein mit gezeichneten Sektoren. Aber bitte keine Sprites mehr :). Z.B. ähnlich wie es bei der Engine von PoE gehalten wurde. "wirkt 3D" ist aber irgendein Mix aus 2D und keine Ahnung was (bein kein Engine Experte, falls jemand die Fachbegriffe dafür kennt bitte her damit :) ).
 
Oben Unten