Seite 2 von 2 12
15Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.101
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Nachdem ich vor zwei Wochen, kurz nach Picard Episode 1, den wirklich schlechten, geradezu absolut miesen Charlie's Angels Film gesehen habe ließ mein Interesse an Picard deutlich nach. Patrick Stewart hatte ich immer als "künstlerisch wertvollen" Schauspieler wahrgenommen, dass er sich für diesen Trash hingegeben hat, hat seinem Image bei mir eine ganz gewaltige Delle verpasst. Übrigens war für mich der einzige Lichtblick an Charlie's Angel's ausgerechnet die viel gescholtene Kristen Stewart, die hier mal richtig die Sau rauslassen konnte. Allerdings konnte auch sie das grottige Drehbuch, die miese Regie und teils stümperhafte Kamera / Szenesetzung nicht ansatzweise retten.
    Als ob KEIN Darsteller nicht schonmal in der einen oder anderen Gurke mitgespielt hätte. Schon VOR. WÄHREND und auch NACH "The Next Generation" hat Stewart in so manchen Filmen mitgewirkt die alles, aber gewiss keine Perlen waren. Daneben ist er allerdings auch dank X-Men an seine zweite Parade-Rolle als Prof. X gekommen.

    Ich denke neben guten Streifen kann sich ein bekannter Mime auch mal den einen oder anderen Schund erlauben, egal um welchen es geht - nicht nur auf Stewart bezogen.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.855
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Als ob KEIN Darsteller nicht schonmal in der einen oder anderen Gurke mitgespielt hätte. Schon VOR. WÄHREND und auch NACH "The Next Generation" hat Stewart in so manchen Filmen mitgewirkt die alles, aber gewiss keine Perlen waren. Daneben ist er allerdings auch dank X-Men an seine zweite Parade-Rolle als Prof. X gekommen.

    Ich denke neben guten Streifen kann sich ein bekannter Mime auch mal den einen oder anderen Schund erlauben, egal um welchen es geht - nicht nur auf Stewart bezogen.
    Der entscheidende Punkt ist eher die zeitliche Nähe.

    Mir ist klar, dass selbst Oscar-Preisträger während ihres "Urlaubs" dann mal in einem Uwe Boll Streifen mitwirken weil ihnen langweilig ist und sie dann die paar Kröten auch noch gerne einstreichen und ihnen ihr Ruf dabei egal ist, weil eh kaum einer diese Machwerke mitbekommt, kennt und schaut. In diesem Fall spricht für den Angeklagten, dass nicht unbedingt am Drehbuch ersichtlich ist, dass der abschließende Film totale Grütze wird und dass Charlie's Angel's eine sehr gute und populäre Marke ist bzw. bis 2003 war. Die 2011er TV Serie konnte da nicht viel am Ruf ruinieren, weil die auch so wirklich gar niemand kennt. Eine Neuauflage des Spielfilm-Duos mit Cameron Diaz, Drew Barrymore und Lucy Liu hingegen sorgt hingegen natürlich schon für eine gewisse Aufmerksamkeit. Dass die Regisseruin des Reboots komplett inkompetent ist und jeder You Tuber wohl besseres abgeliefert hätte ließ sich schwer erahnen. Oder vielleicht doch? Wer kommt eigentlich auf die Idee eine Schauspielerin aus der dritten Liga, die durch winzige Nebenrollen in Tribute von Panem oder Power Rangers oder als Synchronsprecherin im Lego Movie "bekannt" wurde neben dem Screenplay auch noch auf den Regiestuhl zu setzen und einen "Hollywood-Blockbuster" machen zu lassen?
    LesterPG hat "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Evolverx
    Registriert seit
    22.11.2010
    Beiträge
    182
    Also ich bin ja zufrieden. Discovery hat mit der 2ten Staffel die richtige Richtung eingeschlagen und was Picard angeht...
    Das einzige was mir an Picard bisher nicht gefällt ist das ich nach jeder Folge eine Woche warten muss. Bei dem alten Schema mit der Mission der Woche war das ja OK, aber wenn die Handlung einer Staffel im Grunde als zusammenhängender Film angelegt ist dann ist das einfach mist.
    Natürlich ist Picard auch nicht an Zuschauer gerichtet die bei Star Trek neu einsteigen. sondern an Trekkies die wenigstens seit TNG Fans sind und auch alles gesehen haben.
    Jemand der nur den Kelvin mist kennt der in den letzten Jahren Verbrochen wurde hat in meinen Augen erst mal ne menge nachzuholen bevor er in Sachen Picard Serie überhaupt mitreden darf.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.02.2015
    Ort
    26871
    Beiträge
    548
    Sowohl Dixcovery als auch Picard fand und finde ich recht gut. Überhaupt bin ich froh noch qualitative gute SciFi Serien sehen zu können, da gibt es aktuell ja nicht allzu viele von. Das Einzige was mich wirklich stört ist dieses wöchentliche Warten auf eine neue Folge, dbei habe ich mich so an das Bingwatching gewöhnt. Sehr ärgerlich wenn eine Folge offen und spannend endet und man grad richtig im Flow ist wird man mit einer Wartezeit belästigt

    Was mir noch fehlt wäre ein ordentlicher guter Stargate Reboot, der die Geschichte gut neu zu erzählen weiß, oder zumindest eine Fortsetzung von Stargate Universe die in der 2. Staffel recht gut geworden ist.

    Zitat Zitat von Longinos Beitrag anzeigen
    lieber The Orville ansehen ^^
    Ja naja, einiges ist echt gut gemacht in der Serie, mir persönlich gefällt aber der witzige Parodie Unterton absolut nicht, deswegen bin ich da recht schnell wieder ausgestiegen.
    Geändert von devilsreject (17.02.2020 um 09:05 Uhr)
    sauerlandboy79 hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.101
    Zitat Zitat von devilsreject Beitrag anzeigen
    Ja naja, einiges ist echt gut gemacht in der Serie, mir persönlich gefällt aber der witzige Parodie Unterton absolut nicht, deswegen bin ich da recht schnell wieder ausgestiegen.
    This!

    Erst jüngst bin ich eher zufällig bei irgendeiner Folge auf dem Privaten Sender kurz hängengeblieben - und hab danach wieder den Sender gewechselt. Überhaupt nicht mein Fall und erst recht kein Pseudo-ST-Erbe im Geiste.


    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    24.848
    Naja ich sehe bei Star Trek aktuell auch keine wirklichen Masterplan. Wo bleibt man dran ? Origin oder Kelvin-Zeitlinie ? Wie steht es um die Zukunft der Kinofilme nach Beyond ? Wie geht es mit Discovery weiter und was kommt danach ? Wie plant man mit Picard weiter ?
    Geändert von MichaelG (09.03.2020 um 20:34 Uhr)

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KylRoy
    Registriert seit
    11.09.2006
    Ort
    Perseus Arm, MS
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Discovery find ich recht gut. Aber ich bin ja auch kein eingefleischter Star Trek-Fan. Ich fänd es aber auch gut, wenn die Serie nach der 3. Staffel endet. Man muss ja nicht dauernd zig Staffeln produzieren.
    Für Leute wie dich ist die Serie auch gemacht worden und eher nicht für Fans.
    GhostShadow hat "Gefällt mir" geklickt.
    War Is God's Way Of Teaching Americans Geography -Ambrose Bierce

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.587
    Zitat Zitat von KylRoy Beitrag anzeigen
    Für Leute wie dich ist die Serie auch gemacht worden und eher nicht für Fans.
    Was aber auch nicht heißen soll, dass ich kein Kenner bin. Sagen wir mal, ich bin geneigter Zuschauer und es hat mich dank meinem Bruder in meiner Kindheit geprägt. ^^
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KylRoy
    Registriert seit
    11.09.2006
    Ort
    Perseus Arm, MS
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von HeavyM Beitrag anzeigen
    Tja Picard ist halt was für Kenner von Star Trek. ODER anders gesagt für alte Hasen. Ich Finde es genial, Disco find ich einfach nur schlecht. Hirnlose Action im Weltraum ohne jeglichen Zusammenhang. Aber Michael hat mich schon in Walking Dead genervt, in Disco ist sie noch schlimmer.
    Fällt dir als alten Hasen und Kenner eigentlich auf wie unglaubwürdig und wenig plausibel sich die Föderation letztendlich in Richtung Dystopie entwickelt hat?

    wie passend findest du denn die "Fox News Reporterin" in der ersten Episode? Ist das die Föderation?

    Wieso lebt Raffi in Armut in einer Baracke in der Wüste? So etwas gibt es seit Jahrhunderten nicht mehr in der Föderation und bestimmt nicht auf der Erde. Und dann ist sie auch noch neidisch auf den Gutsbesitzer Picard. Ist das ein Bürger der Föderation im 24. Jahrhundert? Ernsthaft ?
    GhostShadow hat "Gefällt mir" geklickt.
    War Is God's Way Of Teaching Americans Geography -Ambrose Bierce

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KylRoy
    Registriert seit
    11.09.2006
    Ort
    Perseus Arm, MS
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Was aber auch nicht heißen soll, dass ich kein Kenner bin. Sagen wir mal, ich bin geneigter Zuschauer und es hat mich dank meinem Bruder in meiner Kindheit geprägt. ^^
    In dem Falle freut mich das für dich. Allerdings frage ich mich ob dir nicht die typische inspirierende Wirkung und die Darstellung einer sehr positiven menschlichen Gesellschaft in der Zukunft fehlt da dieses in Discovery ja nicht mehr vorhanden ist.
    GhostShadow hat "Gefällt mir" geklickt.
    War Is God's Way Of Teaching Americans Geography -Ambrose Bierce

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.587
    Zitat Zitat von KylRoy Beitrag anzeigen
    In dem Falle freut mich das für dich. Allerdings frage ich mich ob dir nicht die typische inspirierende Wirkung und die Darstellung einer sehr positiven menschlichen Gesellschaft in der Zukunft fehlt da dieses in Discovery ja nicht mehr vorhanden ist.
    Die war schon in den älteren Filmen nicht mehr wirklich vorhanden. Besonders in First Contact geriet diese Utopie durch Picards Handeln ins Wanken und wurde quasi zerstört. Und nein, die fehlt mir nicht, da ich die schon als Kind ziemlich naiv fand. ^^
    Geändert von RedDragon20 (09.03.2020 um 22:35 Uhr)
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KylRoy
    Registriert seit
    11.09.2006
    Ort
    Perseus Arm, MS
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Die war schon in den älteren Filmen nicht mehr wirklich vorhanden. Besonders in First Contact geriet diese Utopie durch Picards Handeln ins Wanken und wurde quasi zerstört. Und nein, die fehlt mir nicht, da ich die schon als Kind ziemlich naiv fand. ^^
    Wie kann das Verhalten eines einzelnen Menschen die gesamte utopische Gesellschaft beeinflussen wenn es sogar außerhalb davon stattfindet?

    Das schließt doch nicht aus dass einzelne Menschen traumatische Erfahrungen haben können. Die gab es sogar in TOS und das hat nichts an der Gesellschaft geändert. Ich möchte auf Commodore Decker verweisen.

    und es tut mir leid wenn du so verbittert bist dass du keine bessere Zukunft für die Menschheit siehst.
    GhostShadow hat "Gefällt mir" geklickt.
    War Is God's Way Of Teaching Americans Geography -Ambrose Bierce

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.587
    Zitat Zitat von KylRoy Beitrag anzeigen
    Wie kann das Verhalten eines einzelnen Menschen die gesamte utopische Gesellschaft beeinflussen wenn es sogar außerhalb davon stattfindet?

    Das schließt doch nicht aus dass einzelne Menschen traumatische Erfahrungen haben können. Die gab es sogar in TOS und das hat nichts an der Gesellschaft geändert. Ich möchte auf Commodore Decker verweisen.
    Du missverstehst da was. Picards (und wohl auch davor schon einige Charaktere) charakterliche Entwicklung und rachsüchtige, teils ignorante Darstellung in First Contact stand stellvertretend für die Richtungsänderung der Franchise. Roddenberrys Utopie ist keine Utopie mehr und das seit Jahrzehnten.

    Zitat Zitat von KylRoy Beitrag anzeigen
    und es tut mir leid wenn du so verbittert bist dass du keine bessere Zukunft für die Menschheit siehst.
    Hat mit Verbitterung nichts zu tun. Sondern mit Realismus.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KylRoy
    Registriert seit
    11.09.2006
    Ort
    Perseus Arm, MS
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Du missverstehst da was. Picards (und wohl auch davor schon einige Charaktere) charakterliche Entwicklung und rachsüchtige, teils ignorante Darstellung in First Contact stand stellvertretend für die Richtungsänderung der Franchise. Roddenberrys Utopie ist keine Utopie mehr und das seit Jahrzehnten.
    Die Filme haben leider Picard des öfteren ziemlich out of character dargestellt, was schlussendlich in der hochgradig albernen Mad Max mäßigen Verfolgungsjagd in Nemesis gipfelte.

    weil die Filme am Ende wirklich mies wurden und nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Star Trek zu tun hatten mussten sie damit ja auch erstmal aufhören weil die Fans das echt nicht mehr tolerieren konnten.

    Nemesis ist auch wirklich ein Schandfleck in der Star Trek Geschichte. Du solltest die Filme besser nicht als Referenz nehmen.
    War Is God's Way Of Teaching Americans Geography -Ambrose Bierce

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.587
    Zitat Zitat von KylRoy Beitrag anzeigen
    Die Filme haben leider Picard des öfteren ziemlich out of character dargestellt, was schlussendlich in der hochgradig albernen Mad Max mäßigen Verfolgungsjagd in Nemesis gipfelte.

    weil die Filme am Ende wirklich mies wurden und nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Star Trek zu tun hatten mussten sie damit ja auch erstmal aufhören weil die Fans das echt nicht mehr tolerieren konnten.

    Nemesis ist auch wirklich ein Schandfleck in der Star Trek Geschichte. Du solltest die Filme besser nicht als Referenz nehmen.
    Was jetzt aber nichts an dem ändert, was ich schrieb. ^^
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •