7Gefällt mir
  • 1 Beitrag von JohnCarpenter
  • 2 Beitrag von Bonkic
  • 2 Beitrag von LOX-TT
  • 1 Beitrag von sauerlandboy79
  • 1 Beitrag von Bonkic
  1. #1

    Registriert seit
    02.10.2018
    Beiträge
    0

    Jetzt ist Deine Meinung zu Sony: Erfolg mit Kinderspielkram - Branchenriesen Teil 7 gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Sony: Erfolg mit Kinderspielkram - Branchenriesen Teil 7

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Cobblepot
    Gast
    "Nach Preisanpassungen und spätestens ab der Einführung des Slim-Modells stiegen die Hardware-Verkäufe jedoch stark an."

    Klar, sie war damit der mit Abstand günstigste Blu-Ray Player auf dem Markt und Sony hat dadurch nochmal die Kurve bekommen. Ohne das Laufwerk und die Milliarden mit der Sony die PS3 subventioniert hat, wäre es glaube ich noch bitterer geworden bei den Verkaufszahlen. Bei der PS2 stand man schließlich noch bei >160 Millionen.


    "Viele der meistverkauften Titel stammten von Sony beziehungsweise deren Studios. Dazu gehörten etwa Uncharted 4: A Thief's End (2016), Gran Turismo Sport (2017), Horizon: Zero Dawn (2017) und God of War (201."

    Naja, in die Top 10 hat es nur eines davon geschafft, GT Sport sogar nur in die Top 50. Nennenswert ist eigentlich nur Uncharted 4, besonders weil es zu einem Zeitpunkt erschienen ist, wo noch nicht so viele Kosnolen auf dem Markt waren wie bei den schlechter verkauften anderen genannten. Multiplattformer dominieren einfach total, alleine die COD und Fifa Reihe verkauft sich viel besser als alle Exklusivspiele zusammen.

    "Mit dem Head-Mounted-Display Play*station VR hielt die virtuelle Realität Einzug auf der PS4. Nach Angaben von Sony überstiegen die Verkaufszahlen die eigenen Erwartungen."

    Das liest sich hier aber ganz anders: https://vrodo.de/playstation-chef-vo...vr-festhalten/

    Ich hoffe dennoch, dass es für einen Nachfolger reicht. Trotz Matschgrafik und Fliegengitter, machen Spiele wie Astrobot wirklich viel Spaß und ich könnte mir ohne weiteres vorstellen, dass das in 10 Jahre die Zukunft des Spielens ist.


    Interessant wäre zum Thema Sony auch ein kurzer Abriss gewesen, wie es heute um die anderen Sparten also Tv, Handy, Fiim etc. steht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    1.986
    Der nun eingestellten Uncharted-Reihe weine ich schon ein Tränchen nach. Immerhin war es wohl das letzte verbliebene Action-Adventure Franchise im Sinne vom Ur-Tomb-Raider, dass auf jeglichen Schnickschnack, wie RPG-Elemente, Crafting, Nebenquests, fragwürdige Zeitschindeherausforderungen etc. (fast) völlig verzichtet hat und dennoch / oder genau deswegen ein cineastisches Erlebnis geboten hat.
    trioptimum hat "Gefällt mir" geklickt.
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

  4. #4
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    7.412
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    Zitat Zitat von JohnCarpenter Beitrag anzeigen
    Der nun eingestellten Uncharted-Reihe weine ich schon ein Tränchen nach. Immerhin war es wohl das letzte verbliebene Action-Adventure Franchise im Sinne vom Ur-Tomb-Raider, dass auf jeglichen Schnickschnack, wie RPG-Elemente, Crafting, Nebenquests, fragwürdige Zeitschindeherausforderungen etc. (fast) völlig verzichtet hat und dennoch / oder genau deswegen ein cineastisches Erlebnis geboten hat.
    Naja es wurde meines Wissens nie gesagt, dass nie mehr ein Uncharted kommen kann, nur ist halt die Geschichte um Nathan Drake, Sully und Elena beendet. Aber Ableger wie zuletzt Lost Legacy mit Chloe sind ja noch möglich.

    Links: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    32.772
    Zitat Zitat von Cobblepot Beitrag anzeigen
    Nennenswert ist eigentlich nur Uncharted 4, besonders weil es zu einem Zeitpunkt erschienen ist, wo noch nicht so viele Kosnolen auf dem Markt waren wie bei den schlechter verkauften anderen genannten. Multiplattformer dominieren einfach total, alleine die COD und Fifa Reihe verkauft sich viel besser als alle Exklusivspiele zusammen.
    das kann man auch anders formulieren, und trifft damit imo eher den punkt: abgesehen von den nur sehr wenigen uber-blockbuster-reihen (fifa, cod, gta / rdr und noch 2,3 anderen) liegen sonys exklusivtitel in den plattform-verkaufscharts meist sehr weit vorne. meiner ansicht nach sind uncharted, god of war, horizon und co., jedenfalls nach wie vor absolut essentiell für den verkaufserfolg der ps4 bzw bei der entscheidung für oder gegen gerade diese konsole. dass exklusivspiele keine oder kaum eine rolle für den erfolg einer konsole spielen würden, halte ich definitiv für falsch.
    LOX-TT und trioptimum haben "Gefällt mir" geklickt.

  6. #6
    Cobblepot
    Gast
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    das kann man auch anders formulieren, und trifft damit imo eher den punkt: abgesehen von den nur sehr wenigen uber-blockbuster-reihen (fifa, cod, gta / rdr und noch 2,3 anderen) liegen sonys exklusivtitel in den plattform-verkaufscharts meist sehr weit vorne. meiner ansicht nach sind uncharted, god of war, horizon und co., jedenfalls nach wie vor absolut essentiell für den verkaufserfolg der ps4 bzw bei der entscheidung für oder gegen gerade diese konsole. dass exklusivspiele keine oder kaum eine rolle für den erfolg einer konsole spielen würden, halte ich definitiv für falsch.
    Für mich sind die Zahlen angesichts von annähernd 90 Millionen verkauften PS4s bei den meisten Exklusvspielen einfach nicht sonderlich beeindruckend und man muss da auch noch berücksichtigen, dass einige von Ihnen massivst beworben wurden. Spiderman, GOW, Horizon und Detroit liefen im Tv rauf und runter, selbst vor ein paar Tagen lief noch ein Spiderman Spot. Plakatwände, ständig Werbung im Internet geschaltet etc. Ich möchte nicht wissen, wieviele Dutzende Millionen Sony in die Werbung gepumpt hat. Ich weiß nicht wieviele Dutzend Exklusivspiele die PS4 hat, aber in die Top 50 hat es nur eine handvoll von Ihnen geschafft, u.a. nämlich eben diese stark beworbenen.

    Klar kaufen sich auch Leute nur wegen der Exklusivpspiele die PS4, aber das sind dann eben nur die Nerds/Core und Hardcore Gamer mit mehreren Systemen und die machen nur einen geringen Teil des Marktes aus. Ich selber habe sie ja jetzt doch noch für VR gekauft, aber ich weiß, dass ich eben unter diese Minderheit der Gamerschaft falle.

    Ich sehe für den Erfolg von Sony in dieser Gen andere Faktoren deutlich weiter vorne: Totales Versagen von MS (Gebrauchtspielsperre, Kinect Zwang, Dauer Online, TV TV TV) und Nindendo (Marketing der Wii U), stärkste Hardware bei Release, alte Marke mit treuen Fans und das allerwichtigste: Sie war 100 Euro preiswerter als die Xbox. Alleine dieser Punkt schlägt alle anderen Faktoren um ein Vielfaches, da gleich zu Beginn ein enormer Vorsprung entsteht, der anschließend dank Freundeskreis-Nachkäufen auch nicht mehr egalisiert werden kann. Man hat es ja gut bei der PS3 gesehen. Die war zu teuer und kam zu spät. Dadurch ist man trotz 160 Millionen PS2 mit guten Exklusivspielen massiv eingebrochen.

    Bei Nintendo stimme ich Dir aber komplett zu, da sind die Exklusivspiele das A und O.

  7. #7
    Benutzer

    Registriert seit
    06.10.2005
    Beiträge
    70
    "Nerds/Core und Hardcore Gamer" entscheiden sich nicht für eine Konsole. Die haben eh alle, weil sie alle exclusive Titel spielen wollen.

    Halo und Forza jucken mich zb. null aber Uncharted, GOW und Last of us interessieren mich sehr. Ich kann mit PC und Ps4 eigentlich das meiste ganz gut abdecken. Tomb Raider (wurde von MS aufgekauft) hat sich für mich in eine uninteressanten Richtung bewegt. (zu brutal, zu ernst) darum kann mich MS damit auch nicht mehr so locken.

    Und von den anderen Spielen, Last Guardien, Horizon Dawn, Order 1886 usw. usw. mal ganz abgesehen.

    Edit: ja 100EUR und TVTVTV waren aber auch nen Grund

  8. #8
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    7.412
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    Zitat Zitat von trioptimum Beitrag anzeigen

    Edit: ja 100EUR und TVTVTV waren aber auch nen Grund
    hast mich grad wieder daran erinnert

    trioptimum und Cobblepot haben "Gefällt mir" geklickt.

    Links: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  9. #9
    Cobblepot
    Gast
    Zitat Zitat von trioptimum Beitrag anzeigen
    "Nerds/Core und Hardcore Gamer" entscheiden sich nicht für eine Konsole. Die haben eh alle, weil sie alle exclusive Titel spielen wollen.

    Halo und Forza jucken mich zb. null aber Uncharted, GOW und Last of us interessieren mich sehr. Ich kann mit PC und Ps4 eigentlich das meiste ganz gut abdecken. Tomb Raider (wurde von MS aufgekauft) hat sich für mich in eine uninteressanten Richtung bewegt. (zu brutal, zu ernst) darum kann mich MS damit auch nicht mehr so locken.

    Und von den anderen Spielen, Last Guardien, Horizon Dawn, Order 1886 usw. usw. mal ganz abgesehen.

    Edit: ja 100EUR und TVTVTV waren aber auch nen Grund
    Sage ich doch, nur stellen die Casuals mit nur einer Konsole und ohne Spiele PC eben die absolute Mehrheit. Denen ist es im Prinizp egal, wo sie ihr Fifa/COD/BF/GTA spielen, da geht es zu Beginn nach Preis geht und dann nach Freundeskreis wegen Online Zocken, Spiele Tauschen, Account Sharing etc. MS hat Tomb Raider übrigens nicht gekauft, sie haben sich beim vorletzten Tomb Raider lediglich eine Zeitexklusivität gesichert. Shadow of The Tomb Raider kann ich Dir aber sehr ans Herz legen, wenn Du was für Uncharted übrig hast. Tolles Spiel. Und wenn Du schon Tomb Raider zu brutal findest, dann wird Dir The Last of Us 2 sicher gar nicht mehr zusagen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    32.772
    Zitat Zitat von Cobblepot Beitrag anzeigen
    Für mich sind die Zahlen angesichts von annähernd 90 Millionen verkauften PS4s bei den meisten Exklusvspielen einfach nicht sonderlich beeindruckend und man muss da auch noch berücksichtigen, dass einige von Ihnen massivst beworben wurden. Spiderman, GOW, Horizon und Detroit liefen im Tv rauf und runter, selbst vor ein paar Tagen lief noch ein Spiderman Spot. Plakatwände, ständig Werbung im Internet geschaltet etc. Ich möchte nicht wissen, wieviele Dutzende Millionen Sony in die Werbung gepumpt hat. Ich weiß nicht wieviele Dutzend Exklusivspiele die PS4 hat, aber in die Top 50 hat es nur eine handvoll von Ihnen geschafft, u.a. nämlich eben diese stark beworbenen.
    wir haben leider in den wenigsten fällen verlässliche verkaufszahlen von spielen.
    die vgchartz-top-liste, wenn du dich darauf beziehst, ist diesbezüglich keine gute quelle: die zahlen dort sind größtenteils veraltet, beinhalten nur retail oder sind schlicht falsch (geschätzt). nehmen wir als beispiel nur mal god of war: davon gingen alleine im launch-monat die bei vgchartz noch als aktuell gelisteten 5 mio. exemplare über die ladentheke (digital + retail). bei uncharted 4 waren es bis dez 2016 (launch war im mai) schon 8,7 mio. das sollen seitdem gerade mal noch 1,3 mio. hinzugekommen sei? äußerst unglaubwürdig. zumal viele exklusivtitel meiner einschätzung nach absolute longseller sind - im gegensatz zu den meisten third-party-titeln (ausnahme wieder mal gta und co.).

    Ich sehe für den Erfolg von Sony in dieser Gen andere Faktoren deutlich weiter vorne: Totales Versagen von MS (Gebrauchtspielsperre, Kinect Zwang, Dauer Online, TV TV TV) und Nindendo (Marketing der Wii U), stärkste Hardware bei Release, alte Marke mit treuen Fans und das allerwichtigste: Sie war 100 Euro preiswerter als die Xbox.
    hat ja auch keiner behauptet, dass es nicht noch andere gründe für das davonziehen der ps4 ggü der xbone gab. insbesondere der preisunterschied war zu beginn sicherlich ein enormer faktor, das seh ich genauso. allerdings ist der längst nivelliert, spielt also keine rolle mehr (die leistungsdifferenz sowieso nicht^^). aber klar: die ps4 konnte zu beginn erstmal fakten schaffen, was sicherlich auch viele nachkäufer beeinflusst hat. dennoch, und dabei bleibe ich, für sehr sehr viele potentielle käufer (und imo gerade nicht die paar nerds und hardcores, die aber ohnehin unbedeutend sind) sind uncharted, spiderman, god of war und co. zumindest mit ein grund mit zur ps4 zu greifen, letztendlich vielleicht sogar oft der entscheidende.

    Bei Nintendo stimme ich Dir aber komplett zu, da sind die Exklusivspiele das A und O.
    nintendo ist ein anderes thema.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.120
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    das kann man auch anders formulieren, und trifft damit imo eher den punkt: abgesehen von den nur sehr wenigen uber-blockbuster-reihen (fifa, cod, gta / rdr und noch 2,3 anderen) liegen sonys exklusivtitel in den plattform-verkaufscharts meist sehr weit vorne. meiner ansicht nach sind uncharted, god of war, horizon und co., jedenfalls nach wie vor absolut essentiell für den verkaufserfolg der ps4 bzw bei der entscheidung für oder gegen gerade diese konsole. dass exklusivspiele keine oder kaum eine rolle für den erfolg einer konsole spielen würden, halte ich definitiv für falsch.
    Wenn nur 10% der PS4-Besitzer zu den genannten Exklusiv-Titeln greift bezweifle ich diese Aussage stark. Dann müssten die Titel-Verkäufe - insbesondere bei Horizon - eigentlich viel höher ausfallen. Ergo sind Exklusiv-Games nur ein kleiner Nebenbonus.

    Cobblepot hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    32.772
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Wenn nur 10% der PS4-Besitzer zu den genannten Exklusiv-Titeln greift bezweifle ich diese Aussage stark. Dann müssten die Titel-Verkäufe - insbesondere bei Horizon - eigentlich viel höher ausfallen. Ergo sind Exklusiv-Games nur ein kleiner Nebenbonus.

    horizon hat sich in den 12 monaten nach launch 7,6 mio. mal verkauft. für eine neue ip ist das geradezu herausragend gut.
    LouisLoiselle hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #13
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    7.412
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Wenn nur 10% der PS4-Besitzer zu den genannten Exklusiv-Titeln greift bezweifle ich diese Aussage stark. Dann müssten die Titel-Verkäufe - insbesondere bei Horizon - eigentlich viel höher ausfallen. Ergo sind Exklusiv-Games nur ein kleiner Nebenbonus.

    diese 10% sind aber halt auch die (Hard)Core-Gamer und Sammler dass die Mehrzahl Casual-Gamer sind die nur jährlich (nur) ihr Fifa/PES und/oder CoD/Battlefield und vielleicht noch GTA (Online) zocken nicht die Exclusiv-Games kauft verwundert nicht. Die zocken ja nicht aus Hobby-Gründen oder großer Leidenschaft wie alle User hier im Forum sondern weil es hipp und in ist und die Kumpels das auch alle spielen, von den Fortnite-"Zockern" ganz zu schweigen.

    Links: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.120
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    diese 10% sind aber halt auch die (Hard)Core-Gamer und Sammler dass die Mehrzahl Casual-Gamer sind die nur jährlich (nur) ihr Fifa/PES und/oder CoD/Battlefield und vielleicht noch GTA (Online) zocken nicht die Exclusiv-Games kauft verwundert nicht. Die zocken ja nicht aus Hobby-Gründen oder großer Leidenschaft wie alle User hier im Forum sondern weil es hipp und in ist und die Kumpels das auch alle spielen, von den Fortnite-"Zockern" ganz zu schweigen.
    Korrekt. Darum kann man nicht pauschal sagen dass die Entscheidung bei der Konsolen-Wahl - in diesem Falle die PS4 - aufgrund der Exklusiv-Spiele resultiert. Denn wie du schon sagtest, nur für Core-Gamer ist das vielleicht von Belang, doch die machen nur einen kleinen Bruchteil der Gesamtkundschaft aus. Zumal die PlayStation demnächst 5 Jahre alt wird und die frischeren Titel (God of War, Horizon und Co. ) eben nicht zu einem immens großen Mehrverkauf der Konsole beigetragen haben, die großen Abnahmemengen wurden in der Vergangenheit generiert. Eher ist das mit dem gesenkten Konsolen-Stückpreis bzw. attraktiveren Bundles zu erklären. Spider-Man, Horizon etc. wurden da quasi hinterher geschmissen, bei manchen Aktionen gabs sogar gleich 2-3 Titel im Set, sowas verkauft natürlich viel besser als das für sich allein stehende Spiel. Ist doch logisch:
    Bevor man wegen der Konsolen-Anschaffung nur wegen eines einzigen Titels am hadern ist wird einem die Entscheidung durch solch ein Gesamtpaket mit gutem Preis-Leistungsverhältnis erheblich leichter gemacht.

    Geändert von sauerlandboy79 (29.12.2018 um 13:01 Uhr)
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  15. #15
    Cobblepot
    Gast
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    wir haben leider in den wenigsten fällen verlässliche verkaufszahlen von spielen.
    die vgchartz-top-liste, wenn du dich darauf beziehst, ist diesbezüglich keine gute quelle: die zahlen dort sind größtenteils veraltet, beinhalten nur retail oder sind schlicht falsch (geschätzt). nehmen wir als beispiel nur mal god of war: davon gingen alleine im launch-monat die bei vgchartz noch als aktuell gelisteten 5 mio. exemplare über die ladentheke (digital + retail). bei uncharted 4 waren es bis dez 2016 (launch war im mai) schon 8,7 mio. das sollen seitdem gerade mal noch 1,3 mio. hinzugekommen sei? äußerst unglaubwürdig. zumal viele exklusivtitel meiner einschätzung nach absolute longseller sind - im gegensatz zu den meisten third-party-titeln (ausnahme wieder mal gta und co.).
    VGChartz ist leider die einzige Quelle, die man für die meisten Spiele hat. Aber wenn die Zahlen bei den Exklusivspielen theoretisch zu gering sind, gilt das für die Multiplattformer gleichermaßen und an der Platzierung/Verteilung ändert sich nichts. Man darf bei der Bewertung der Exklusivspielzahlen aber auch nicht außer Acht lassen, dass sie massiv beworben wurden und Bundles geschnürt wurden, mit denen man sie quasi gratis dazu kriegt. Das wäre beides nicht nötig, wenn die Leute alle so scharf darauf wären und ohne diese Maßnahmen wären die Zahlen noch viel geringer. Ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass sich Uncharted 4 in dem Zeitraum nur 1,3 Millionen mal verkauft hat. Was meinst Du denn, warum GOW, Spiderman oder Detroit nur wenig Monate nach Release bereits auf 17-25 Euro gefallen sind? Sicher nicht, weil sie sich noch wie geschnitten Brot verkaufen. Es sind ja auch alles nur Singleplayer Spiele und die verkaufen sich meist nur zu Beginn gut und drehen dann auf dem Gebrauchtspielemarkt ihre Runden. Aus diesem Grund halte ich auch die God of war Zahlen für realistisch, denn die letzte offizielle Zahl lautete ja 9 Millionen SPIELER.

    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    hat ja auch keiner behauptet, dass es nicht noch andere gründe für das davonziehen der ps4 ggü der xbone gab. insbesondere der preisunterschied war zu beginn sicherlich ein enormer faktor, das seh ich genauso. allerdings ist der längst nivelliert, spielt also keine rolle mehr (die leistungsdifferenz sowieso nicht^^). aber klar: die ps4 konnte zu beginn erstmal fakten schaffen, was sicherlich auch viele nachkäufer beeinflusst hat. dennoch, und dabei bleibe ich, für sehr sehr viele potentielle käufer (und imo gerade nicht die paar nerds und hardcores, die aber ohnehin unbedeutend sind) sind uncharted, spiderman, god of war und co. zumindest mit ein grund mit zur ps4 zu greifen, letztendlich vielleicht sogar oft der entscheidende.
    Wenn ich jetzt mal spaßeshalber davon ausgehe, dass 20% der PS4 Besitzer und 10% der Xbox Besitzer ihre Konsolen nur wegen der Exklusivspiele gekauft haben, und diese Zahlen halte ich schon für viel zu hoch, dann wären das lediglich knappe 14 Millionen mehr im Vergleich zur Xbox. Die PS4 hat sich aber gute 50 Millionen mal öfter verkauft als die Xbox, obwohl Microsoft mit Abwärtskompatibilität, 4k Laufwerk, One X, EA Access, Play Anywhere und Game Pass ein paar echte Brocken im Petto hat. Und genau dieses enormen Zahlen kann ich mir nur durch Startpreis und Freundeskreisnachkäufe erkären.


    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    nintendo ist ein anderes thema.
    Yupp, denn Nintendo kauft man sich wegen der Exklusivspiele, Sony und Microsoft wegen der Multiplattformer.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    32.772
    Zitat Zitat von Cobblepot Beitrag anzeigen
    Yupp, denn Nintendo kauft man sich wegen der Exklusivspiele
    richtig. das ist wohl in erster linie noch immer so.
    wobei das bei der switch auch nicht mehr ganz so eindeutig der fall zu sein scheint.
    da greifen nicht wenige auch wegen des hybrid-konzepts zu. wie viele das sind, vermag ich aber nicht zu sagen.

    Sony und Microsoft wegen der Multiplattformer.
    ja - auch. aber weil es multiplatform-titel, wie der name schon sagt, nun einmal auch auf anderen plattformen (sprich: va der xbone) gibt, sind anderen faktoren für den konsolenkauf ausschlaggebend.
    das sind neben dingen wie preis, markenverbundenheit etc. eben nun einmal auch die exklusivspiele.

    god of war und spiderman, nur um das noch zu erwähnen, haben meiner einschätzung nach entweder bereits die 10-mio-marke geknackt, oder werden das in bälde tun.
    detroit ist wieder ein bisschen anderes thema, hatten wir ja schon des öfteren: das ist kein auf den massenmarkt ausgelegter titel wie die anderen hier genannten.

    aber ich glaube, wir drehen uns hier im kreis. du bist offensichtlich anderer meinung, was ja auch vollkommen in ordnung ist.

  17. #17
    Cobblepot
    Gast
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    richtig. das ist wohl in erster linie noch immer so.
    wobei das bei der switch auch nicht mehr ganz so eindeutig der fall zu sein scheint.
    da greifen nicht wenige auch wegen des hybrid-konzepts zu. wie viele das sind, vermag ich aber nicht zu sagen.

    ja - auch. aber weil es multiplatform-titel, wie der name schon sagt, nun einmal auch auf anderen plattformen (sprich: va der xbone) gibt, sind anderen faktoren für den konsolenkauf ausschlaggebend.
    das sind neben dingen wie preis, markenverbundenheit etc. eben nun einmal auch die exklusivspiele.

    god of war und spiderman, nur um das noch zu erwähnen, haben meiner einschätzung nach entweder bereits die 10-mio-marke geknackt, oder werden das in bälde tun.
    detroit ist wieder ein bisschen anderes thema, hatten wir ja schon des öfteren: das ist kein auf den massenmarkt ausgelegter titel wie die anderen hier genannten.

    aber ich glaube, wir drehen uns hier im kreis. du bist offensichtlich anderer meinung, was ja auch vollkommen in ordnung ist.
    Ich sage doch die ganze Zeit, dass auch die Exklusivspiele ein Kaufgrund für eine PS4 oder XB1 sind. Nur eben nicht einmal im Ansatz für soviele, dass es die 50 Millionen mehr verkauften PS4 gegenüber der Xbox One erklären würde. Dafür bräcuhte es schon Nintendoverkaufszahlen. Die Exklusivspiele sind EIN Aspekt, aber halt ein kleiner unter vielen kleinen und großen. Bei PlayM wurde irgendwann dieses oder letztes Jahr mal eine Umfrage eines Institutes gepostet, wo ein paar Tausend Leuten mehrere Antworten geben konnten, warum sie eine Konsole kaufen. Exklusvspiele kamen glaube ich trotz mehrerer Antwortmöglichkeiten nicht einmal auf 10%. Vielleicht finde ich die noch mal.

    God of War kann nicht einmal annähernd die 10 Millionen Marke geknackt haben, da wie gesagt die letzte offizielle Zahl 9 Millionen SPIELER waren, nicht Verkäufe. Und solche storylastigen Singleplayerspiele ohne WIederspielwert gehen auf dem Gebrauchtmarkt durch viele Hände. Spiderman könnte es schon eher in die Nähe schaffen, ist halt mehr Mainstream, Superhelden gehen eh immer und die Altersfreigabe ist geringer. Ich würde es auf vielleicht 7 Millionen schätzen. Detroit wurde auch nicht so extrem beworben wie GOW und vor allem Spiderman. Dabei finde ich Detroit von den 3 Spielen am besten, bin gerade dabei. Uncharted 4 ist und bleibt wohl das einizge PS4 Exklusivspiel, das zumindest jeder 10. Konsolenbesitzer gekauft hat.

    Du bist einer Meinung, ich der felsenfesten Überzeugung. Aber auch das ist vollkommen in Ordnung

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    32.772
    Zitat Zitat von Cobblepot Beitrag anzeigen
    aber halt ein kleiner unter vielen kleinen und großen
    aber vielleicht der letztendlich entscheidende. insbesondere wenn sich die geräte ansonsten kaum bis gar nicht unterscheiden.

    God of War kann nicht einmal annähernd die 10 Millionen Marke geknackt haben
    mark my words!

    Du bist einer Meinung, ich der felsenfesten Überzeugung. Aber auch das ist vollkommen in Ordnung
    fein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •