Seite 1 von 2 12
9Gefällt mir
  1. #1
    System

    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    15.214

    Jetzt ist Deine Meinung zu Der große Cheat-Report: Chicken Dinner zum Schnäppchenpreis gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Der große Cheat-Report: Chicken Dinner zum Schnäppchenpreis

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von G-Kar
    Registriert seit
    20.09.2006
    Beiträge
    247
    Solange es Leute gibt die dafür bezahlen, wird es Leute geben die es anbieten.

    So einfach ist das, leider.

    Um ehrlich zu sein, ich hab kein Problem wenn jemand das in nem Single Player Spiel macht, das ist deren Spiel, nicht meines.

    Multiplayer in jeder Form jedoch, das ist nen absolutes No Go, das ist zumindest meine Meinung.
    Frullo und Tariguz haben "Gefällt mir" geklickt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TheSinner
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.022
    Interessanter Artikel aber bei einem Detail rollen sich mir die Zehennägel - die Beschreibung und furchtbare Übersetzung des Wortes "griefer".

    Es ist schon richtig dass das Wort "grief" auf deutsch Gram bedeuten kann (oder auch Trauer etc.) aber die Bedeutung liegt hier nicht darauf dass die "griefer" diejenigen sind die den Gram haben. Es sind diejenigen die bewusst den Gram hervorrufen wollen. Daher wäre eine bessere Übersetzung "Leidverursacher", das deckt sich dann nämlich auch viel besser mit der eigentlich üblichen Definition die so gar nichts mit "rage hacks" zu tun hat.

    Griefer sind i.d.R. so definiert dass sie viel daran setzen den Spielspaß entweder für eine einzelne Person gezielt oder für eine möglichst große Gruppe von Spielern zu vermiesen, ihnen also Leid zu verursachen. Das geht von stalking (also jemanden gezielt verfolgen) und anderer Formen von harrassment (Belästigung) bis hin zu Hacks a la "niemand kann mich töten, aber ich kann allen auf den Sack gehen".

    Ein paar Beispiele für griefing:

    Spieler A fühlt sich von Spieler B beleidigt und beschließt daraufhin ihm eine Stunde lang nachzulaufen und immer wieder zu provozieren.

    Spieler A stiehlt immer wieder kurz bevor Spieler B diese erreichen kann Lootboxen indem er sich mittels eines cheats dorthinteleportiert.

    Spieler A jagt immer wieder sein Team in die Luft weil er das unglaublich lustig findet und ein trauriger bemitleidenswerter Sack mit Ohren ist.

    Quellen:
    http://knowyourmeme.com/memes/griefing
    https://minecraft.gamepedia.com/Tutorials/Griefing
    http://wowwiki.wikia.com/wiki/Griefing

    Hoffe damit etwas geholfen zu haben den Begriff zu erläutern und den Fokus auf das zu richten worauf er im englischen Sprachgebrauch liegt - dem griefing, nicht dem gegrieft werden
    Frullo, NOT-Meludan and LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.
    Halunke, Spottbarde, Lästermaul, Depp, Korinthenkacker und generell 'n komischer Typ


    Anklicken. Genießen. Bittesehr.
    https://www.youtube.com/user/miracleofsound

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von solidus246
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    1.478
    Man ist seltener ein Opfer durch Cheater als man denkt. Man ist ein wenig übersensibel und schreit gerne sofort rum :"CHEATER". Ist ja einfacher, andere für seine schlechte Leistung verantwortlich zu machen. Ist man Scheiße, dann ist es halt so. Gibt noch andere, die einfach besser sind. Sofern der Typ nicht zu arrogant und dumm ist, das zu akzeptieren. Aber ja... es sind alles Cheater...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    1.976
    Zitat Zitat von solidus246 Beitrag anzeigen
    Man ist seltener ein Opfer durch Cheater als man denkt. Man ist ein wenig übersensibel und schreit gerne sofort rum :"CHEATER". Ist ja einfacher, andere für seine schlechte Leistung verantwortlich zu machen. Ist man Scheiße, dann ist es halt so. Gibt noch andere, die einfach besser sind. Sofern der Typ nicht zu arrogant und dumm ist, das zu akzeptieren. Aber ja... es sind alles Cheater...
    Hängt oft von dem Spiel ab. In PUBG eine Runde ohne Cheater&Hacker ist eher selten. CSGO ist durchmischter. Manchmal sieht man eine Weile keine und dann jede Menge. Aber bei CSGO gibt es auch Leute die sehr bewusst und gezielt cheaten, die sind dann schwer zu entdecken. Bei Overwatch trifft man äußerst selten Cheater&Hacker. Es gibt sie, aber so selten, dass kann man verschmerzen.

    Cheats und Hacks sind für mich in Online Games einfach ein Unding. Wenn man kein Skill hat oder die anderen Spieler nerven will, weil man in seinem Leben sonst nichts kann, hat meist eine fragwürdige Persönlichkeit. Das sind meist eher Narzissten, Egomanen u.ä.
    Da macht es Blizzard richtig und bannt die Leute lebenslang und das auch mit Hardware-ID. Also einfach ein neues Spiel kaufen ist nicht, da muss man den ganzen Rechner austauschen, um wieder spielen zu können.
    Ist eine sehr effektive Lösung. Oder halt nur auf Cheater-Server lenken wie Bohemia, dann können die sich gegenseitig auf die Nerven gehen.

    Theoretisch haben die Publisher auch jedes Recht die Cheater zu verklagen, da sie gegen die AGBs verstoßen, denen sie ja zustimmen. Macht halt nur keiner, weil zuviel Aufwand und es eher wenig bringt.

    Der Kampf zwischen Cheatern und Entwicklern geht immer weiter, mal abwarten was die Zukunft da noch bringt.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von DerGepard
    Registriert seit
    13.06.2014
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    233
    Zitat Zitat von solidus246 Beitrag anzeigen
    Man ist seltener ein Opfer durch Cheater als man denkt. Man ist ein wenig übersensibel und schreit gerne sofort rum :"CHEATER". Ist ja einfacher, andere für seine schlechte Leistung verantwortlich zu machen. Ist man Scheiße, dann ist es halt so. Gibt noch andere, die einfach besser sind. Sofern der Typ nicht zu arrogant und dumm ist, das zu akzeptieren. Aber ja... es sind alles Cheater...
    Nun.... gegenwärtig muss man aber auch sagen, dass die Cheater-Problematik Überhand nimmt. Und da hilft es auch nciht das so manche Spiele sich immer Merkwürdiger anfühlen. Eine Runde Squad vs eine Runde BF1 ist nicht nur bzgl. der total anders erlebbaren Spielerfahrung so anders, es ist geradezu alamierend wie anders sich die Spieler verhalten bzgl. Positionswissen und Schusssicherheit. Die Cheaterdichte ist zuweilen schon höher als einem evtl. lieb ist.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Tariguz
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    364
    Hardware Ban und fertig. Ganz einfache Lösung die nicht benutzt wird weil die Publisher den Hals nicht voll bekommen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.05.2017
    Beiträge
    243
    Zitat Zitat von NOT-Meludan Beitrag anzeigen
    Hängt oft von dem Spiel ab. In PUBG eine Runde ohne Cheater&Hacker ist eher selten. CSGO ist durchmischter. Manchmal sieht man eine Weile keine und dann jede Menge. Aber bei CSGO gibt es auch Leute die sehr bewusst und gezielt cheaten, die sind dann schwer zu entdecken. Bei Overwatch trifft man äußerst selten Cheater&Hacker. Es gibt sie, aber so selten, dass kann man verschmerzen.

    Cheats und Hacks sind für mich in Online Games einfach ein Unding. Wenn man kein Skill hat oder die anderen Spieler nerven will, weil man in seinem Leben sonst nichts kann, hat meist eine fragwürdige Persönlichkeit. Das sind meist eher Narzissten, Egomanen u.ä.
    Da macht es Blizzard richtig und bannt die Leute lebenslang und das auch mit Hardware-ID. Also einfach ein neues Spiel kaufen ist nicht, da muss man den ganzen Rechner austauschen, um wieder spielen zu können.
    Ist eine sehr effektive Lösung. Oder halt nur auf Cheater-Server lenken wie Bohemia, dann können die sich gegenseitig auf die Nerven gehen.

    Theoretisch haben die Publisher auch jedes Recht die Cheater zu verklagen, da sie gegen die AGBs verstoßen, denen sie ja zustimmen. Macht halt nur keiner, weil zuviel Aufwand und es eher wenig bringt.

    Der Kampf zwischen Cheatern und Entwicklern geht immer weiter, mal abwarten was die Zukunft da noch bringt.
    Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass es einige Cheats bei CS:GO gibt, die seit mehr als einem Jahr undetected sind und bei richtigen Einstellung weder vom VACnet noch von Overwatch entdeckt werden können. Und die sind Public, kosten 17€ im Monat. Ist halt nichts. Die Hardware-ID kann man wechseln, wenn man weiß wie.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.05.2017
    Beiträge
    243
    Was man bei dem Artikel leider vergessen hat: Gerade Valve profitiert von den Cheatern. Es ist schon sehr auffällig wenn man 40.000 CS:GO Accounts bannt und plötzlich das Spiel im Sale ist. Fast jeder Entwickler profitiert von einem Cheater. Bei PUBG war es leider eine Zeit lang miserabel mit den ganzen No-Recoil Mods, was sie aber mittlerweile auch im Griff haben.

    Alleine Blizzard und Riot machen ihre Sache gut. Beide Unternehmen verklagen die großen "Cheatanbieter". Bei League of Legends gibt es keinerlei großen Script-Anbieter mehr, die längere Zeit undetected bleiben. Meistens sind das eher Gruppen, mit einer kleinen Mitgliederanzahl um unentdeckt zu bleiben. Das funktioniert dann aber auch so gut, dass diese über Monate, sogar Jahre Scripten können. Im Master und Challenger Bereich gibt es mindestens 30-40 Spieler die scripten. Aber: Nur die wenigstens bleiben unerkannt.

    Cheating wird es immer geben, da muss man sich keinerlei Fantasien machen. Jeder will einen gewissen Vorteil haben, sei es durch bessere Hardware oder wenn man es will durch Cheating oder Scripts. Es kommt immer darauf an, wie weit man gehen möchte.

  10. #10
    Benutzer
    Avatar von emani
    Registriert seit
    21.03.2002
    Beiträge
    70
    Ich habe noch nie gecheatet, würde es auch nie tun.

    1. der Spielspass geht doch verloren wenn man jeden töten kann oder immer gewinnt.

    2. mann schadet andere und das Game

    Die sollten es so machen vie Blizzard, lebenslanger Account Sperre und da bringt auch kein neuer Account nichts.

  11. #11
    Benutzer
    Avatar von emani
    Registriert seit
    21.03.2002
    Beiträge
    70
    Bei uns....wird jeder der komisch vorkommt direkt gemeldet. Und wenn es geprüft werden sollte und der ist sauber hat der auch nichts zu befürchten.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shotay3
    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    513
    Youtube
    UC7YOOx0O6HlWlzHn2zZDjDA
    Kanaltypen
    Kurzfilme
    Auch meine Meinung, allerdings haben mir Coder auch mal gesteckt, dass Hardware-Bans, wenn gewusst wie, ebenso ausgehebelt werden können. Also leider noch keine totsichere Variante.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von solidus246
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    1.478
    Zitat Zitat von DerGepard Beitrag anzeigen
    Nun.... gegenwärtig muss man aber auch sagen, dass die Cheater-Problematik Überhand nimmt. Und da hilft es auch nciht das so manche Spiele sich immer Merkwürdiger anfühlen. Eine Runde Squad vs eine Runde BF1 ist nicht nur bzgl. der total anders erlebbaren Spielerfahrung so anders, es ist geradezu alamierend wie anders sich die Spieler verhalten bzgl. Positionswissen und Schusssicherheit. Die Cheaterdichte ist zuweilen schon höher als einem evtl. lieb ist.
    Ich bemerke höchstens einen bis zwei Cheater im Monat. Spiele CSGO (sup/global), BF1, PUBG etc. Keine Ahnung wo die Problematik ist. Freunde, Kollegen von mir schreien auch sofort "CHEATER". Und warum ? Gamesense. Der Gegner darf auch mal vorhalten, auf Verdacht schießen. Und wenn es oft klappt, dann ist es halt so. Sofern keiner regelkonform gebannt wurde, sehe ich jeden Gegner als zu respektierenden Spieler. Ende.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    346
    https://www.youtube.com/watch?v=Btslv172ceg

    Fällt mir dazu immer ein

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Zybba
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.847
    Ich würde mir in mehr Spielen wünschen, dass identifizierte Hacker einfach gemeinsam in eine Lobby gesteckt werden.
    Da können sie einander dann soviel betrügen wie sie wollen. ^^

    Zitat Zitat von solidus246 Beitrag anzeigen
    Man ist seltener ein Opfer durch Cheater als man denkt.
    Woher weißt du, wie oft wir das denken?
    Founder und ein Drittel CEO des PCGames Community Podcasts!
    Discord - Twitter - Forumsthread - ​SoundCloud - Spotify - Deezer - Apple Podcasts - RSS-Feed für Podcatcher

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.465
    Zitat Zitat von Zybba Beitrag anzeigen
    Woher weißt du, wie oft wir das denken?
    ich würde eher mal das gemeint ist, dass wenn mal von einem "Cheater" gekillt wurde, weil der Kill eigentlich unmöglich war, der andere oft einfach glück hatte// gut war oder wie bei PUBG, die Deathcam auch oft eher schwammig ist und es deswegen so aussieht als würde der nur grob in die Richtung halten
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Headbanger79
    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    709
    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    ich würde eher mal das gemeint ist, dass wenn mal von einem "Cheater" gekillt wurde, weil der Kill eigentlich unmöglich war, der andere oft einfach glück hatte// gut war oder wie bei PUBG, die Deathcam auch oft eher schwammig ist und es deswegen so aussieht als würde der nur grob in die Richtung halten
    Das mit der Deathcam ist auch teilweise übel, dachte da auch schon ein paar mal, wie der andere mich überhaupt treffen konnte
    In guten Zeiten hat man Freunde - in schlechten Zeiten lernt man sie kennen...

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Wubaron
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    648
    Ist doch klar warum manche Leute cheaten! Die haben einen kleinen Penis und kein Geld dies mit einem Protz Auto zu kompensieren!
    Immer positiv denken!

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    33.272
    Zitat Zitat von Siriuz Beitrag anzeigen
    Was man bei dem Artikel leider vergessen hat: Gerade Valve profitiert von den Cheatern. Es ist schon sehr auffällig wenn man 40.000 CS:GO Accounts bannt und plötzlich das Spiel im Sale ist. Fast jeder Entwickler profitiert von einem Cheater.
    ich kanns natürlich nicht belegen, aber ich halte das für ein märchen.
    cheater dürften einem mp-spiel bzw der userbase letzten endes wohl mehr schaden als nutzen.
    und gerade valve wird es furchtbar egal sein, ob sie 40.000 exemplare mehr oder weniger von csgo für vielleicht 10 dollar an den mann bringen.
    SGDrDeath, LOX-TT and Zybba haben "Gefällt mir" geklickt.

  20. #20
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.05.2017
    Beiträge
    243
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    ich kanns natürlich nicht belegen, aber ich halte das für ein märchen.
    cheater dürften einem mp-spiel bzw der userbase letzten endes wohl mehr schaden als nutzen.
    und gerade valve wird es furchtbar egal sein, ob sie 40.000 exemplare mehr oder weniger von csgo für vielleicht 10 dollar an den mann bringen.
    Wie im Artikel beschrieben. Ein Cheater wird immer wieder zu Hilfsmittel greifen. Ich kenne Leute, die haben seit 1.6 nicht zwei Wochen clean gespielt. Valve weiß das. Wenn du 40.000 Accounts für 9,99€ verkaufst, sie wegen Cheaten bannst - kaufen sich wahrscheinlich 90% der gebannten User neue Accounts. Es gibt relativ wenige Casuals die aktiv irgendwelche Cheats nutzen. Das sind meist Langzeitspieler, die sich dabei irgendwas erhoffen.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •