Seite 1 von 3 123
9Gefällt mir
  1. #1
    Autor
    Avatar von Darkmoon76
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    54
    Jetzt ist Deine Meinung zu Diablo 4: Blizzard sucht Experten für Mikrotransaktionen gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Diablo 4: Blizzard sucht Experten für Mikrotransaktionen

  2. #2
    Registrierter Benutzer

    Registriert seit
    18.08.2020
    Beiträge
    620
    Die finden sie am besten in der eigenen Holding. Activision hat mit MTs bei CoD MW bzw Warzone gerade erst über 500 Mio Dollar Umsatz gemacht...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LostViking
    Registriert seit
    05.08.2018
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    359
    Sagt alles was man über die Firma wissen muss.
    „Gut gehängt ist besser als schlecht verheiratet.“
    ~ („Was Ihr wollt“, erster Akt, fünfte Szene)


  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wamboland
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    3.837
    Warum sollte man dann auf D4 warten wenn man Lost Ark spielen kann? ^^
    LesterPG hat "Gefällt mir" geklickt.
    System:
    Intel Core i7-4790K, Gainward 1070 Phoenix GS 8GB, ASUS MAXIMUS VII RANGER, Alpenföhn Brocken 2, 16GB Crucial Ballistix
    Define R5 Black, Corsair RM750, Samsung SSD 860 EVO Basic 500GB, Samsung SSD 840 EVO Basic 500GB, Samsung SSD 830 256 GB, WD Red 3TB, Acer XB240HA (G-Sync), Samsung SMBX2450L

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Phone
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.202
    Die richtig hübschen Sachen gibt es dann nur gegen Geld...Das ist dabei mein erster Gedanke und in der heutigen zeit wohl auch zurecht -.-

    Nun wird D4 ein wenig uninteressanter..Vor allem ein Item zu kaufen damit man sich "unterscheidet" von andere ist eh Sinnfrei weil es tausende/ Millionen von anderen auch kaufen.

    MS und LB sind echt die Pest in der aktuellen Ära -.-
    Diese ganzen "Anzugträger" die nie ein Spiel gespielt haben und ihre Gier, denn mehr ist es nicht..zerstören einfach alles. und in 10 Jahren sitzen sie alle beieinander und fragen sich wo das Problem lag...

    Ich hoffe es geht so steil wie damals bei dem Echtgeld AH
    Javata, zMike, Free23 und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von hawkytonk
    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    1.512
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Phone Beitrag anzeigen
    ...
    Diese ganzen "Anzugträger" die nie ein Spiel gespielt haben und ihre Gier, denn mehr ist es nicht..zerstören einfach alles. und in 10 Jahren sitzen sie alle beieinander und fragen sich wo das Problem lag...
    Entscheider solcher Dinge, sind selten diejenigen, die diese Entscheidungen hinterher auch ausbaden dürfen. Ich bezweifle, dass die Verantwortlichen in 10 Jahren darüber grübeln werden.
    LesterPG hat "Gefällt mir" geklickt.
    Béausant alla Ricossa

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KSPilo
    Registriert seit
    29.07.2005
    Beiträge
    402
    Wenn Blizzard mit Mikrotranzaktionen liebäugelt, könnte das auch ein Hinweis sein, dass D4 Free-2-Play werden könnte. "Path of Exile" lässt grüssen.

  8. #8
    Registrierter Benutzer

    Registriert seit
    18.08.2020
    Beiträge
    620
    D4 wird mit großer wahrscheinlichkeit nicht Free2Play. Warum sollte Blizzard das Spiel verschenken, wenn denen die Fans auch so wieder die Bude einrennen werden. Was ich mir aber denken könnte wäre, wenn der MP Modus F2P wird. Das ist ja mittlerweile Salonfähig geworden. Möglich dass es so kommt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Basileukum
    Registriert seit
    25.08.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    378
    "Diablo 4: Blizzard sucht Experten für Mikrotransaktionen"

    Deutscher Blizzfan sucht seine geliebte Spieleschmiede. Hat als Kind bzw. Jugendlicher schon viel WC2 gezockt, auch Diablo 1&2, sowie ewig, nicht nur gefühlt, SC1. So auch WoW und SC2.

    Kommen jetzt noch 10 Jahre Brechreiz bevor der Saftladen aufgekauft wird oder bekommt ihr nochmal eure Testikel und den Rest an Hirnsubstanz aktiv?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    987
    Zitat Zitat von Limerick Beitrag anzeigen
    D4 wird mit großer wahrscheinlichkeit nicht Free2Play. Warum sollte Blizzard das Spiel verschenken, wenn denen die Fans auch so wieder die Bude einrennen werden. Was ich mir aber denken könnte wäre, wenn der MP Modus F2P wird. Das ist ja mittlerweile Salonfähig geworden. Möglich dass es so kommt.
    Diablo ist aber ansich ein reines MP-Spiel. Klar spielt man 1-2 mal die Story, aber dass wars dann. Von daher wäre ein f2p MP quasi wie verschenken.

    Ich tippe eher darauf, dass wie in quasi allen MMOs kosmetische Sachen in den Shop kommen und vll auch andere Kleinkram denn man ansich nicht braucht (wo es aber immer welche gibt die sowas kaufen). Sowas wie 1k "Atem des Todes" für 3,99€ ums auf D3 umzumünzen. Dazu dann Flügel, Rahmen und Flaggen etc pp.

    Ob das Spiel am Ende darunter leidet kann man ohne den Inhalt des Shops zu kennen daher mMn schwer sagen.

  11. #11
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    05.05.2020
    Beiträge
    6
    Wahnsinn und auch sehr traurig wie Blizzardspiele von 2000 bis 2010 oder so Pflichtkauf für mich waren. Dann die nächsten paar Jahre waren da eher so gemische Gefühle vorhanden und mittlerweile interessiert mich ein Diablo 4 oder was sie sonst noch so releasen eigentlich einfach gar nicht mehr.

    Vorzeigebeispiel wie einer der imho einstmals besten Spieleentwickler vor die Hunde geht. Naja leider werden die ganzen Fans ihnen trotzdem die Bude für jeden noch so mittelmäßigen Mist einrennen. Es wird wohl noch ein paar Jährchen dauern bis auch die letzten Fanbois kapiert haben, dass vom guten Blizzard nicht mehr viel vorhanden ist.

  12. #12
    Registrierter Benutzer

    Registriert seit
    18.08.2020
    Beiträge
    620
    @Derjeniche

    Naja, erfolgreich mit dem was sie tun sind sie mehr denje den Zahlen und Umsätzen zufolge. Ich freue mich sehr auf D4 und fand auch teil 3 klasse. Das beste hack&slay und Diablo ist eben Diablo, das original.

    @javata. Klar ist der MP eine wesentliche Komponente von Diablo, aber am meisten habe ich doch die klassische Kampagne genossen. Gehe davon aus, daß wird bei Teil 4 wieder der Fall sein.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Cobar
    Registriert seit
    19.10.2016
    Beiträge
    626
    Zitat Zitat von Derjeniche Beitrag anzeigen
    Wahnsinn und auch sehr traurig wie Blizzardspiele von 2000 bis 2010 oder so Pflichtkauf für mich waren. Dann die nächsten paar Jahre waren da eher so gemische Gefühle vorhanden und mittlerweile interessiert mich ein Diablo 4 oder was sie sonst noch so releasen eigentlich einfach gar nicht mehr.

    Vorzeigebeispiel wie einer der imho einstmals besten Spieleentwickler vor die Hunde geht. Naja leider werden die ganzen Fans ihnen trotzdem die Bude für jeden noch so mittelmäßigen Mist einrennen. Es wird wohl noch ein paar Jährchen dauern bis auch die letzten Fanbois kapiert haben, dass vom guten Blizzard nicht mehr viel vorhanden ist.
    Jetzt fang mal nicht gleich so an und bezeichne alle als "Fanbois", die Spaß mit Spielen haben, die dir vielleicht nicht mehr so zusagen.
    Blizzard macht noch immer gute Spiele und ich habe z.B. auch noch sehr viel Spaß damit. Ich glaube, ich verbringe sogar weitaus mehr Zeit in Blizzard Games als in anderen Spielen.
    Warum muss man immer gleich abfällig von "Fanbois" sprechen, wenn jemand anderem etwas gefällt, von dem man selbst vielleicht nicht mehr so ganz überzeugt ist?
    Gesteht anderen doch einfach einen eigenen Geschmack zu, was sie spielen wollen.

    Zitat Zitat von Limerick Beitrag anzeigen
    Klar ist der MP eine wesentliche Komponente von Diablo, aber am meisten habe ich doch die klassische Kampagne genossen. Gehe davon aus, daß wird bei Teil 4 wieder der Fall sein.
    Der Singleplayer ist aber doch nichts anderes als die Kampagne nur ohne, dass man direkt zu allen möglichen Punkten hin springen kann und es noch nicht diese Rifts gibt.
    Also eine Trennung halte ich da auch für mehr als unwahrscheinlich. Der SP ist halt nicht wirklich etwas anderes als der MP.
    "I'm not a leader of men, since I prefer to follow!"

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.706
    Hm... ob sie sich da nicht ins eigene Fleisch schneiden: Ich meine, Kosmetik war und ist in den Diablo-Spielen schon immer ein bereits vorhandenes Element - die neue Rüstung soll ja nicht nur tolle Stats haben, sondern eben auch hübsch aussehen. Oder Engelsflügel, die man sich z.B. in D3 erspielen kann - gibt es die dann plötzlich mit einem zusätzlichen Regenbogen-Effekt, gegen Bezahlung? Die sollten echt vorsichtig sein...
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  15. #15
    Registrierter Benutzer

    Registriert seit
    18.08.2020
    Beiträge
    620
    So ist das halt mit MTs. Sie haben keinen guten Ruf, aber schaut man sich mal die Zahlen an (bspw gerade die von CoD veröffentlichten) dann nutzt sie doch irgendwie offenbar fast jeder... Gehen jedenfalls komplett durch die Decke in größeren Spielen.

    Solange es nur kosmetisch ist habe ich auch kein Problem damit. Was mich stört ist Pay to win. Aber da mache ich mir bei Diablo keine Sorgen. Das Spiel wird eh wieder ein Hit. Mit oder ohne MTs...

  16. #16
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    680
    Experten Für MT? ist doch nicht schwer, Ubi, Ea und Activision können doch sicher beim abzocken helfen.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Phone
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.202
    Zitat Zitat von Drohtwaschl Beitrag anzeigen
    Experten Für MT? ist doch nicht schwer, Ubi, Ea und Activision können doch sicher beim abzocken helfen.
    Ob man dafür wirklich ein "Experte" sein muss...Als Spieler weißt du selber genau was man akzeptieren könnte und was nicht...Man KÖNNTE ja eine Umfrage machen bei den Menschen die es betrift....Welch eine blasphemische Vorstellung...

    Der Experte soll es nur so verpacken das du es entweder nicht merkst wenn du Geld ausgibst oder es so hinstellen das du ein absolutes NEED hast.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Malifurion
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    1.512
    Wundert mich nicht. Je größer und reicher eine Firma wird, desto schlampiger wird sie und verliert an Ruf und Qualität. Die besten Mitarbeiter und Führungspersönlichkeiten sind schon längst abgehauen, die meisten juckt das nicht und zocken deren Games dennoch. Und selbst bei miserablen MTs oder gar PayToWin, würden immer noch alle zocken, nur weil der Name auf der Packung steht: "Blizzard? Ach ja, die machen immer gute Spiele, Diablo war auch immer ein gutes Game, also wirds gekauft". Große Firmen und deren Aktionäre interessiert nur Nummern und keine Spielqualität.
    LesterPG hat "Gefällt mir" geklickt.

  19. #19
    Registrierter Benutzer

    Registriert seit
    18.08.2020
    Beiträge
    620
    Du malst den Teufel aber auch an die Wand...

    Nein im Ernst. Nur weil sie mittlerweile reich und mächtig sind machen sie ja nicht alles falsch. Bestes beispiel wird Diablo Immortal sein, wo ich jetzt schon sicher bin, dass es wie eine Bombe einschlägt. Erst meckern alle, dann zocken es nacher doch 70+ Mio Menschen... (siehe CoD Mobile). Wer will es einem Konzern verübeln, dass sie ihre Ergebnisse maximieren wollen. Das liegt in der Natur der Sache.

    So lange am Ende des Tages die Qualität der Produkte passt ist alles ok. Mit dem WC3 Remake hat Blizzard sich tatsächlich den ersten Fehltritt der Firmengeschichte erlaubt, aber mittlerweile wurde da auch schon etwas nachgebessert. Das wird schon.

  20. #20
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    05.05.2020
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Cobar Beitrag anzeigen
    Jetzt fang mal nicht gleich so an und bezeichne alle als "Fanbois", die Spaß mit Spielen haben, die dir vielleicht nicht mehr so zusagen.
    Blizzard macht noch immer gute Spiele und ich habe z.B. auch noch sehr viel Spaß damit. Ich glaube, ich verbringe sogar weitaus mehr Zeit in Blizzard Games als in anderen Spielen.
    Warum muss man immer gleich abfällig von "Fanbois" sprechen, wenn jemand anderem etwas gefällt, von dem man selbst vielleicht nicht mehr so ganz überzeugt ist?
    Gesteht anderen doch einfach einen eigenen Geschmack zu, was sie spielen wollen.
    Fanbois bezieht sich generell auf die Sorte Fans, die blindlings alles kaufen und gutheißen was eine Firma verkauft und macht.

    Also nicht gleich alles auf sich selbst beziehen nur um empört sein zu können oder fühlt sich da wer zurecht angesprochen?

    Über diese Sorte von Konsumenten, welche maßgeblich dazu beitragen, dass immer mehr kundenunfreundliche und gängelnde Bullshitpraktiken sich etablieren können und mir und jedem anderen auch nur halbintelligentem Spieler diese indirekt aufzwingen rede ich so wie ich es für angebracht halte.

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •