1Gefällt mir
  • 1 Beitrag von LarryMcFly
  1. #1
    Autor
    Avatar von Darkmoon76
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    37
    Jetzt ist Deine Meinung zu The Witcher: Neues RPG könnte sich um Ciri drehen gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: The Witcher: Neues RPG könnte sich um Ciri drehen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Raghammer
    Registriert seit
    17.08.2009
    Beiträge
    270
    Und wie war die Antwort ? Würdest du ein Spiel mit Ciri als Hauptcharakter spielen wollen ?

    Ich für meinen Teil würde ein Spiel mit ihr spielen wollen, allerdings nicht Witcher 4.

    Für den 4. Teil wünsche ich mir einen "unbekannten" Char welcher als Kind anfängt und sich über die Dauer des Titels einen Ruf aufbaut. Bin gespannt

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Evolverx
    Registriert seit
    22.11.2010
    Beiträge
    186
    Sollte Ciri im nächsten Witcher Spiel Gerald als Hauptfigur ablösen? Nun da wäre ich ganz klar dafür. Allerdings brauche ich nicht unbedingt ein Witcher "4". Ich fände zb auch die Frage Spannend was Ciri in der Zeit so erlebt hat nach dem ende der Buchreihe und bevor sie dann in Witcher 3 in Geralds Welt zurückgekehrt ist.

  4. #4
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.09.2018
    Beiträge
    33
    ich würde gerne Lambert spielen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    934
    Ich würde gerne Ciri spielen. aber ich sehe da einige Probleme. Ciri ist einfach extremst mächtig, im Prinzip das mächtigste Wesen im ganzen Witcher Universum. Was soll da denn kommen als Gegner? (Wenn man annimmt, dass die Handlung nach Witcher 3 spielt) Oder macht man den alten Gothic-Trick und lässt sie sich den Kopf anhauen und alles vergessen?

    Und wenn man die STory vorher ansetzt ist sie halt doch sehr jung und die Handlung würde sehr viel verlieren was die Serie auszeichnet (Stichwort raue Welt, Sex, Blut etc). Zudem wird sie ja permanent von allen möglichen Personen gejagt. Das würde auf jeden Fall ein ganz anderes Spielprinzip als das momentane voraussetzen mMn.

    Was ich mir vorstellen könnte wäre ein Spiel in Nilfgaard als Schlangenschulen-Hexer. Man fängt als Kind an und erlebt dann die Ausbildung als Tutorial usw. So kann man auch alte Bekannte einbauen wie Letho zB. Dazu hat man ein riesiges Gebiet, dass man quasi noch nie im Spiel gesehen hat... Ich würdes kaufen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    236
    Wenn nicht Gerald, dann Ciri. Eine prima Idee ! Ciri ist eine tolle Figur.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    26.05.2006
    Beiträge
    815
    Natürlich wird es so kommen, jedes Spiel was man mit einer Frau in der Hauptrolle verkaufen kann wird produziert, ob es passt oder nicht ist egal!
    Gut Ciri ist in dem Fall wirklich geil und ich würde mich im ein Spiel rund um sie sehr freuen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    26.05.2006
    Beiträge
    815
    Zitat Zitat von Javata Beitrag anzeigen
    Ich würde gerne Ciri spielen. aber ich sehe da einige Probleme. Ciri ist einfach extremst mächtig, im Prinzip das mächtigste Wesen im ganzen Witcher Universum. Was soll da denn kommen als Gegner? (Wenn man annimmt, dass die Handlung nach Witcher 3 spielt) Oder macht man den alten Gothic-Trick und lässt sie sich den Kopf anhauen und alles vergessen?

    Und wenn man die STory vorher ansetzt ist sie halt doch sehr jung und die Handlung würde sehr viel verlieren was die Serie auszeichnet (Stichwort raue Welt, Sex, Blut etc). Zudem wird sie ja permanent von allen möglichen Personen gejagt. Das würde auf jeden Fall ein ganz anderes Spielprinzip als das momentane voraussetzen mMn.

    Was ich mir vorstellen könnte wäre ein Spiel in Nilfgaard als Schlangenschulen-Hexer. Man fängt als Kind an und erlebt dann die Ausbildung als Tutorial usw. So kann man auch alte Bekannte einbauen wie Letho zB. Dazu hat man ein riesiges Gebiet, dass man quasi noch nie im Spiel gesehen hat... Ich würdes kaufen
    Anhand deiner Einwende merkt man das du die Bücher nicht kennst!
    Zum Ersten, Ciri ist oft nur durch sehr viel Glück dem Tod entkommen, sieht man auch an der Narbe die sie von Bonhard bekommen hat. Auch an anderer Stelle hatte sie extrem zu kämpfen gehabt. Zugegeben, sie hatte zu dem Zeitpunkt noch nicht ihre ganze Macht, aber sie war schon immer sehr angreifbar.

    Zu dem Zweiten, das ist egal, in den Büchern ist Ciri schon sehr früh mit all diesen Dingen konfrontiert worden. Somit muss man dort kein Blatt vor dem Mund nehmen, Ciri war ja auch lange Zeit eine Sklavin und musste dementsprechend zu Diensten sein.

    Das mit der anderen Hexerschule wäre zwar cool aber eigentlich völlig ohne Belangen in der Hexerwelt. Weder in den Spielen, bis auf Letho, noch in den Büchern war es jemals wichtig. Ich würde eine Fortsetzung oder eine Vorgeschicht gut finden. Also was vor Teil 2 in den Videospiel passt(was wiederum die ganze Handlung der Romane umfasst). Vllt. Wäre auch die Romanreihe interessant, die Suche nach Ciri. Ich hatte die Gefährten echt ins Herz geschlossen und würde sie gerne auf dem Bildschirm sehen.

  9. #9
    Benutzer

    Registriert seit
    31.08.2019
    Beiträge
    52
    Statt sich nur auf das Mittelalter zu konzentrieren, könnte man mit ciri und ihrer Fähigkeit, doch ganz andere Welten und zeitepochen besuchen.

    Ergo statt Velen, skellige und Co, könnte man mit ciri im cyberpunk Universum, Industrielle Zeitalter, Steinzeit, 2. Weltkrieg usw usf unterwegs sein.

    Die Möglichkeiten, die sich dadurch einem bieten, macht sie doch zum perfekten Charakter, für eine fortsetzung.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    934
    Zitat Zitat von SpieleKing Beitrag anzeigen
    Anhand deiner Einwende merkt man das du die Bücher nicht kennst!
    Zum Ersten, Ciri ist oft nur durch sehr viel Glück dem Tod entkommen, sieht man auch an der Narbe die sie von Bonhard bekommen hat. Auch an anderer Stelle hatte sie extrem zu kämpfen gehabt. Zugegeben, sie hatte zu dem Zeitpunkt noch nicht ihre ganze Macht, aber sie war schon immer sehr angreifbar.

    Zu dem Zweiten, das ist egal, in den Büchern ist Ciri schon sehr früh mit all diesen Dingen konfrontiert worden. Somit muss man dort kein Blatt vor dem Mund nehmen, Ciri war ja auch lange Zeit eine Sklavin und musste dementsprechend zu Diensten sein.

    Das mit der anderen Hexerschule wäre zwar cool aber eigentlich völlig ohne Belangen in der Hexerwelt. Weder in den Spielen, bis auf Letho, noch in den Büchern war es jemals wichtig. Ich würde eine Fortsetzung oder eine Vorgeschicht gut finden. Also was vor Teil 2 in den Videospiel passt(was wiederum die ganze Handlung der Romane umfasst). Vllt. Wäre auch die Romanreihe interessant, die Suche nach Ciri. Ich hatte die Gefährten echt ins Herz geschlossen und würde sie gerne auf dem Bildschirm sehen.
    Ich hab alle Bücher gelesen und der Mann heißt Bonhart.

    Und ich bleibe bei meinen Punkten. Spielt die Handlung nach Witcher 3 (also quasi das Hexer-Ende) ist Ciri zu mächtig. Spielt man sie vorher ist sie ein Kind was wenig mit einem Witcher Spiel zu tun hat, zudem könnte CDPR hier weniger eigene Story einbauen da es ja in den Büchern steht. Ich denke gerade diese Freiheit spricht für meine Idee mit einer anderen Hexerschule wo man als "Nobody" anfängt. Und was meinst du bitte mit belanglos? Die ganze Handlung quasi aller Witcherspiele ist "erfunden". CDPR kann die Geschichte im nächsten Teil also durchaus wichtig machen.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    791
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Zitat Zitat von Beichtstuhl Beitrag anzeigen
    Statt sich nur auf das Mittelalter zu konzentrieren, könnte man mit ciri und ihrer Fähigkeit, doch ganz andere Welten und zeitepochen besuchen.
    Ergo statt Velen, skellige und Co, könnte man mit ciri im cyberpunk Universum, Industrielle Zeitalter, Steinzeit, 2. Weltkrieg usw usf unterwegs sein.
    Die Möglichkeiten, die sich dadurch einem bieten, macht sie doch zum perfekten Charakter, für eine fortsetzung.
    Wie man es nimmt - ich spiele die Witcher Spiele auch wegen der Welt in der die Geschichte spielt.
    Ein Entfernen von dieser Umgebung und vielleicht noch ein komplettes Abwenden von dem (Fantasy) Genre, hin zu einem anderen wie dem SciFi/Cyber Genre, würde mich völlig von dem Spiel fernhalten - und ich mag eigentlich Cyberpunk und SciFi.
    Wobei ich auch für mich selber behaupten muß, daß Ciris Sprünge mir immer vorkamen, als würde dem Herrn Sapkowski das Material, bzw. die Ideen in diesen Momenten ausgehen und hat mit diesen Welten einfach nur ne schnelle Nummer gezogen.

    Zitat Zitat von Javata Beitrag anzeigen
    Ich hab alle Bücher gelesen und der Mann heißt Bonhart.
    Und ich bleibe bei meinen Punkten. Spielt die Handlung nach Witcher 3 (also quasi das Hexer-Ende) ist Ciri zu mächtig. Spielt man sie vorher ist sie ein Kind was wenig mit einem Witcher Spiel zu tun hat, zudem könnte CDPR hier weniger eigene Story einbauen da es ja in den Büchern steht. Ich denke gerade diese Freiheit spricht für meine Idee mit einer anderen Hexerschule wo man als "Nobody" anfängt. Und was meinst du bitte mit belanglos? Die ganze Handlung quasi aller Witcherspiele ist "erfunden". CDPR kann die Geschichte im nächsten Teil also durchaus wichtig machen.
    Ich sehe auch nicht das Problem wieso man nicht als Nobody in einer anderen Schule anfangen kann und auch eine andere, weit vorher liegende Epoche, wäre möglich.
    Genauso muß es gar nicht mal eine "epische Geschichte" sein - der Hauptjob eines Hexers ist nun einmal das Killen von Monstern.
    In einer guten Geschichte, kann der Obermotz am Ende auch nur der Herr einer kleinen Stadt sein und es fühlt sich am Ende trotzdem wie ein "episches Abenteuer" an, auch wenn im Endeffekt die vom Hexer beeinflußte Geschichte, nur sehr begrenzte lokale Auswirkungen hat.
    Javata hat "Gefällt mir" geklickt.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    4.193
    Ich denke auch, ein Witcher Spiel sollte schon in der Welt vom Witcher spielen.
    Allerdings koennte man solche Spruenge schon denke ich ganz cool einbauen, halt in nicht zu umfangreichem Masse.
    Das passiert ja z.B. auch schon gegen Ende von Witcher 3. Wuerde mich jetzt nicht stoeren, wenn sowas noch ein bisschen erweitert in der Form mal vorkommt. Aber jo, fuer den Grossteil des Spiels wuerde ich es auch bevorzugen dann in der Witcher Welt selbst zu sein.

    Als Hauptchrakter fuer ein Spiel wuerde Ciri auf jeden Fall funktionieren. Dass sie ein bisschen uebermaechtig ist passt ja eigentlich ganz gut zu dem, was man in Spielen normalerweise so an Gameplay geboten bekommt und wuerde gut erklaeren warum man sich mal kurz durch ein paar dutzend Gegner durchschnetzeln kann.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •