Seite 2 von 4 1234
63Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    558
    Damit bestätigt sich meine schlimmste Vermutung.
    EAs Wahnsinn jedes Spiel mit der Frostbite auszustatten, ist hauptverantwortlich für dieses Fiasko... und das Fiasko davor... deshalb ja auch Wahnsinn.
    Denn daraus resultierten dann alle weiteren Probleme.
    Man kann nur hoffen, EA hat das endlich begriffen

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    1.913
    Zitat Zitat von Jakkelien Beitrag anzeigen
    Damit bestätigt sich meine schlimmste Vermutung.
    EAs Wahnsinn jedes Spiel mit der Frostbite auszustatten, ist hauptverantwortlich für dieses Fiasko... und das Fiasko davor... deshalb ja auch Wahnsinn.
    Denn daraus resultierten dann alle weiteren Probleme.
    Man kann nur hoffen, EA hat das endlich begriffen
    Seufz.. nein, das wurde NICHT so gesagt, es war EIN großer Stein auf dem Weg der das Vorankommen bei dem Projekt erschwerte, aber das Hauptproblem war wohl eher interner Management Fuckup.. es wurden über Jahre keine Entscheidungen gefällt was grundlegende Elemente (ich wiederhole: FLIEGEN!! Das sowas mehrfach diskutiert werden muss ob das im Spiel geht oder nicht!! Sowas muss doch frühzeitig feststehen!?) des Spieles anging, die einzelnen Studios haben nicht miteinander geredet bzw. einander nicht zugehört, der zunehmende Frust führte zum Weggang von zahlreichen guten Leuten... DAS würde ich mal sagen war (und ist evtl. noch) das Kernproblem bei Bioware.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    339
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Erschreckend. Echt erschreckend.... Ist die Führungsriege permanent bekifft ? Denn im nüchternen Zustand mit einem gewissen Grund IQ kann man so etwas nicht verzapfen.
    Wenn.die bekifft wären, wären die Spiele geiler!! Die sollten vielleicht mal kiffen.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    1.913
    Zitat Zitat von HeavyM Beitrag anzeigen
    Wenn.die bekifft wären, wären die Spiele geiler!! Die sollten vielleicht mal kiffen.
    Nun ja, angesichts des Stress-Pegels der da geherrscht haben soll haben bestimmt einige nicht nur - wie ja im Original-Artikel berichtet - Räume zum Weinen aufgesucht haben, da wird bestimmt auch mal die eine oder andere Entspannungsdroge konsumiert worden sein....

  5. #25
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    985
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen

    Wenn man nun lieber abwarten sollte, bis sich ein Spiel verbessert, würden Reviews und Tests überhaupt keinen Sinn mehr machen. Es wird das bewertet, was zum Release da ist und nichts anderes. Fairerweise kann man bei einem Online-Game ja auch irgendwann mal einen Nachtest veranstalten und die Wertung entsprechend anpassen. Aber Fakt ist nunmal, dass Anthem zu Release "verbesserungswürdig" war, um es mal blumig auszudrücken. Spaßig? Unterhaltsam? Gut? Jap. Aber dennoch mit vielen Macken und Krankheiten.

    Dass gerade Anthem nochmal deutlich kritischer beäugt wurde, liegt wohl auch daran, dass dem Spiel während der Entwicklung eine höhere Priorität zugestanden wurde, als Andromeda. Die Erwartungen waren da einfach recht hoch. Allerdings heißt das nicht, dass die Kritik an Anthem gleich null und nichtig ist.
    Es geht hier ja nicht um Tests. Wenn Tests zum Release anstehen und nicht gut ausfallen ist das vollkommen in Ordnung, gerade wenn wie bei Anthem berechtigte Kritik besteht. Es ist aber auch nicht von der Hand zu weisen, dass sich das Spiel schon deutlich verbessert hat. Die Klassen wurden gebalanced, das Scaling-System verbessert, die Droprates erhöht, manche Ladebildschirme entfernt ebenso wie viele Bugs und auch ein paar neue Inhalte eingefügt. Darüber redet aber niemand. Auf hier bei PCGames werden lieber schlicht flasche Reddit-Posts zitiert um daraus News zu machen. Positives ließt man nicht.

    Es ging mir viel mehr darum, dass Anthem als GaaS angekündigt war. Und solche Spiele sind nunmal zu Release nicht perfekt, werden teilweise sogar bewusst gekürzt um leichter "neue" Inhalte nachzuschieben und so weiter. Und aus einem mir nicht erklärlichen Grund will fast niemand dem Spiel/den Entwicklern Zeit geben, dass Spiel zu verbessern. Anthem hat nicht ein Problem, dass man nicht patchen kann. Und um Gottes willen, das Spiel ist nichmal 2 Monate alt...

    Manche Onlinegames existieren Jahre und haben ziemlich schlecht angefangen, die Leute haben dem Spiel aber eine Chance gegeben. Man hört auf zu spielen und guckt in 2-3 Monaten nochmal rein und so weiter. Ich nenne das mal die "Diablo 3 Formel". Anthem wurde schon tot geschrieben am Releasetag, nach 2 Wochen gabs Aufrufe zum Boycott. Gerade wird auf Reddit vom wütenden Mob der Trolle und Kids darüber geredet, ob man Anthem "sterben" lassen soll als Zeichen an EA/die ganze Branche. Der ganze EA/Bioware-Hate erreicht ein Level der absoluten Lächerlichkeit.
    Spiritogre und suggysug haben "Gefällt mir" geklickt.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.886
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Nyx-Adreena Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite war ein Tomb Raider auch ziemlich durch, bis ein Neuanfang das Franchise wieder in die Spur brachte. So ganz gebe ich die Hoffnung also noch nicht auf.
    Also genau genommen ist Tomb Raider 2013 schon der 2. Reboot der Serie gewesen. Der erste war damals mit Tomb Raider Legend. Und dazu gehören noch das TR 1 Remake Anniversary und dann Underworld.
    Und auch wenn es hart klingt für Fans der neuen Teile, die ja einigermaßen okay sind, aber diese mittlere Trilogie wischt mit den neuen Teilen den Boden auf. Spielerisch sind sie einfach so unglaublich viel besser.
    Das Reboot war "notwendig", weil toughe sexy Frauen nicht mehr dem progressivem Zeitgeist entspringen, Problem der neuen Lara inhaltlich, sie wirkt einfach nicht so, als würde sie 10 Minuten überleben können, bei dem was sie erlebt. Immerhin ist sie zumindest ansatzweise als Charakter sympathisch, allerdings ihr Verhalten eben auch nicht immer.

    Zitat Zitat von fud1974 Beitrag anzeigen
    Sie HABEN das gepatched, sogar damals recht umfangreich. Du hast wohl die ganzen Anims vor dem Patch verdrängt? Ich persönlich fand die dann eigentlich ganz okay wenn auch mit "Luft nach oben".
    Ich habe nichts verdrängt, ich habe das Spiel erst seit ein paar Tagen und weiß daher nicht, wieviel schlimmer es früher war.
    Ich bin insgesamt von der Grafik sehr angetan, aber einige Gesichter sehen ziemlich schlimm aus, während andere echt genial sind. Gleiches eben mit den Cutscenes, einige sind toll, dann kommt wieder eine mit einem dieser entstellten Gesichter und da haut es dann überhaupt nicht hin. Das ist einfach ein unglaublicher Qualitätsunterschied von Szene zu Szene hier.

    Enttäuscht bin ich ansonsten bei der Frisuren Auswahl, da sind zu viele komische dabei, die einfach nicht hübsch sind. Und ein hübsches weibliches Gesicht für den eigenen Char zu erstellen erfordert viel Probieren und ist eigentlich auch nur bei zwei, vielleicht drei der Grundmodelle am Ende wirklich möglich.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.139
    Mir graut es bei Bioware echt vor der Zukunft. Ob die Firma so lange überleben wird bezweifle ich. Entweder bekommt man in kürzester Zeit eine 180 Grad Wendung hin oder die Lichter gehen aus.

    Und ME: A ist viel besser als sein Ruf. Sicher nicht perfekt. Aber das waren ME 1 - 3 auch nicht. Das wird permanent unter den Tisch gekehrt. Aber so wie man bei Bioware die Organisation/Logistik und Planung von Spielen angegangen ist kann es nicht weitergehen. Nicht ansatzweise. Wenn nicht mal elementarste Dinge bei der Planung hinhauen, nicht mal das einfachste paßt ist es erschreckend...
    Nyx-Adreena hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OriginalOrigin
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    167
    Hätte mich auch gewundert wenn Bioware nach 7 Jahren mit so einen Spiel um die Ecke kommt, die 18 Monate passen da schon eher. Und damit hat Bioware auch den gleichen Fehler wie bei ME: A gemacht, dort wurde ja auch jahrelang nur herum experimentiert, und das eigentlich Game am Ende schnell zusammen geschustert.

    Ein RPG braucht ganz andere Tools und Systeme, die Bioware erstmal komplett neu bauen musste, damit die Engine wenigstens irgendwie für ihre Zwecke funktioniert.
    Ja, aber jetzt haben sie die ganzen Pionierarbeit erledigt und sie können Rollenspiele mit der Frostbite Engine machen. Wenn also ein DA:4 erscheint und schlecht ist dann zieht die Aussage mit "Die Engine ist schuld" nicht mehr.
    Ich spiele derzeit ja nochmal die „Mass Effect“-Reihe und da wird mir wieder bewusst, wie schnell mir beispielsweise Charaktere in Spielen von Bioware ans Herz gewachsen sind und wieviele positive Spielerfahrungen ich in ihren Titel gemacht habe
    Habe auch erst kürzlich die Trilogie wieder durch gespielt, bzw. bin noch mitten im 3 Teil (gerade dabei den Geth / Quarianer Konflikt zu lösen) und muss dir da recht geben, wie geil die Spiele doch sind. Ich kenne alles und spiele auch fast immer gleich (Abtrünnig weil ich Vorbildlich langweilig finde) trotzdem habe ich ne Menge Spaß und sogar Gänsehaut Momente. Habe mir gestern in der Purgatory ein paar hinter die Birne gekippt und wo wacht Shepard auf? Neben Aria die auf einen aufgepasst hat... Es sind so die kleinen Dinge die einen Freude bereiten. Ich brauche keine 200 Stunden Open World Spiele von Bioware mit 400 Quests, mir würden solche lineare 40-50 Stunden Spiele von Bioware mehr als reichen.

    Aber irgendwie macht mich das spielen von alten Bioware Games auch immer traurig, weil ich weiß das so was von ihnen nicht mehr zu erwarten ist . Dabei haben sie einige meiner Lieblingsuniversen.
    Nyx-Adreena und Ozeki61 haben "Gefällt mir" geklickt.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.11.2005
    Beiträge
    429
    Zitat Zitat von Javata Beitrag anzeigen
    Es ging mir viel mehr darum, dass Anthem als GaaS angekündigt war. Und solche Spiele sind nunmal zu Release nicht perfekt, werden teilweise sogar bewusst gekürzt um leichter "neue" Inhalte nachzuschieben und so weiter. Und aus einem mir nicht erklärlichen Grund will fast niemand dem Spiel/den Entwicklern Zeit geben, dass Spiel zu verbessern. Anthem hat nicht ein Problem, dass man nicht patchen kann. Und um Gottes willen, das Spiel ist nichmal 2 Monate alt...
    Der Absatz ist für mich eine Katastrophe. Warum akzeptieren wir inzwischen mit unfertigen Spielen abgespeist zu werden und verteidigen dies noch? Ich finde das schrecklich! Es darf doch nicht sein das wir Entwicklern einen Freibrief geben unfertige Produkte zum vollen Preis zu veröffentlichen und dann hoffen in ein paar Jahren ein gutes Produkt zu bekommen. Wieso hat sich so etwas eingebürgert?
    SGDrDeath, Spiritogre and Cobar haben "Gefällt mir" geklickt.

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Nyx-Adreena
    Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    5.931
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Also genau genommen ist Tomb Raider 2013 schon der 2. Reboot der Serie gewesen. Der erste war damals mit Tomb Raider Legend. Und dazu gehören noch das TR 1 Remake Anniversary und dann Underworld.
    Ups, das wusste ich gar nicht mehr.


    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen

    Und ME: A ist viel besser als sein Ruf. Sicher nicht perfekt. Aber das waren ME 1 - 3 auch nicht. Das wird permanent unter den Tisch gekehrt.
    Finde ich tatsächlich auch.
    Gerade bei Teil 1 ist mir das wieder bewusst geworden. Generische Höhlen in Dragon Age 2? Nach der 10. ähnlich aussehenden extraterrestrischen Station in ME 1 musste ich da schon irgendwie drüber schmunzeln.
    Und mit Shep nach dem Einsatz einer Fähigkeit wieder schnell in Deckung gehen? Neee, so einfach ist das nicht.
    Da ist Teil 2 meiner Meinung nach besser gealtert, aber der ist tatsächlich auch mein Favorit. In Teil 3 war ich damals bei manchen Entwicklungen so niedergeschlagen, dass ich jetzt schon überlege, ob ich da nochmal durch will.
    Das muss ein Spiel bzw. ein Franchise erstmal schaffen.

    Ich hoffe, DA4 wird was.
    "Opinions are like testicles. You kick them hard enough, doesn't matter how many you got."
    Varric Tethras - Dragon Age 2


  11. #31
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.10.2003
    Beiträge
    944
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Und auch wenn es hart klingt für Fans der neuen Teile, die ja einigermaßen okay sind, aber diese mittlere Trilogie wischt mit den neuen Teilen den Boden auf. Spielerisch sind sie einfach so unglaublich viel besser.
    Das ist deine Meinung, ich sehs genau andersrum und konnte mit den älteren Teilen garnix anfangen und frag mich bis heute was die Leute daran so toll fanden. Brüste?

  12. #32
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    16.09.2018
    Beiträge
    212
    Dragon Age Origins als Remastered würde wahrscheinlich mehr einbringen als Anthem

    Träumen darf man ja!
    Ozeki61 hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #33
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.977
    Homepage
    twitter.com/...
    Zitat Zitat von Javata Beitrag anzeigen
    Anthem hat nicht ein Problem, dass man nicht patchen kann.
    Anthem hat genug Probleme, die man nicht einfach mit Patches lösen kann.
    Angefangen bei der völlig belanglosen Story.

    Ja, The Division 2 hat auch eine belanglose Story, aber die sind auch nicht vollmundig damit angetreten, dass sie das Storytelling in Multiplayer-Spielen revolutionieren wollen.
    Bioware hat in dieser Hinsicht das Blaue vom Himmel versprochen und von einem Entwickler, der bisher vor allem für Story und Charaktere bekannt ist, erwartet man in dieser Hinsicht auch etwas.
    Geliefert wurde am Ende nichts.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Cobar
    Registriert seit
    19.10.2016
    Beiträge
    623
    Er war sogar sehr wütend auf das Team, da laut ihm Anthem nicht das war, was ihm versprochen wurde.
    Und jetzt ist Anthem etwa das, was versprochen wurde?

    Zitat Zitat von Riesenhummel Beitrag anzeigen
    Der Absatz ist für mich eine Katastrophe. Warum akzeptieren wir inzwischen mit unfertigen Spielen abgespeist zu werden und verteidigen dies noch? Ich finde das schrecklich! Es darf doch nicht sein das wir Entwicklern einen Freibrief geben unfertige Produkte zum vollen Preis zu veröffentlichen und dann hoffen in ein paar Jahren ein gutes Produkt zu bekommen. Wieso hat sich so etwas eingebürgert?
    Das sehe ich ganz genau so. Ja, Division und Destiny hatten zum jeweiligen Start ähnliche Probleme. Nur weil ein Spiel jetzt 2 Jahre später erscheint, braucht man diese aber nicht genau damit zu rechtfertigen, wenn sie unfertig sind oder gravierende Mängel aufweisen. Das Studio hätte von den Erfahrungen der anderen Spiele lernen können, gerade weil es später erschienen ist.
    "Spiel XY war zum Release vor Z Jahren genau so schlecht!" lasse ich also absolut nicht als Argument gelten, wenn es um ein gerade erst (denke mal, das trifft auf Anthem noch zu) erschienenes Spiel geht.
    Ja, die früheren Spiele hatten inzwischen schon Zeit, um sich zu verbessern, aber dennoch mussten sie ebenso durch ihre Anfangszeit durch und das eventuell ohne andere Spiele, die es vorgemacht haben.
    Warum also nicht aus den Fehlern der anderen lernen, sondern so ein Studio dann auch noch verteidigen, wenn es offensichtlich nichts dazu lernen will?
    SGDrDeath und Spiritogre haben "Gefällt mir" geklickt.
    "I'm not a leader of men, since I prefer to follow!"

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von riesenwiesel
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    516
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Anthem hat genug Probleme, die man nicht einfach mit Patches lösen kann.
    Angefangen bei der völlig belanglosen Story.

    Ja, The Division 2 hat auch eine belanglose Story, aber die sind auch nicht vollmundig damit angetreten, dass sie das Storytelling in Multiplayer-Spielen revolutionieren wollen.
    Ganz ehrlich... im Vergleich zu The Division 2 ist die Story und vor allem die Inszenierung von Anthem geradezu revolutionär.
    Dafür hat Anthem eben absolut keinen End-Content und relativ uninteressanten Loot, ist ziemlich Kacke für einen Loot-Shooter.

    Und seit wann zählt überzogenes PR-Geplapper eigentlich als Bewertungskriterium? Diablo 3 hat das groß angekündigte PvP heute noch nicht in der Form in der damit geworben wurde. Das hat bei den Bewertungen auch niemanden interessiert. Und das ist bestimmt bei weitem nicht das einzige Beispiel.
    Javata hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    11.110
    Zitat Zitat von Javata Beitrag anzeigen
    Es geht hier ja nicht um Tests. Wenn Tests zum Release anstehen und nicht gut ausfallen ist das vollkommen in Ordnung, gerade wenn wie bei Anthem berechtigte Kritik besteht. Es ist aber auch nicht von der Hand zu weisen, dass sich das Spiel schon deutlich verbessert hat. Die Klassen wurden gebalanced, das Scaling-System verbessert, die Droprates erhöht, manche Ladebildschirme entfernt ebenso wie viele Bugs und auch ein paar neue Inhalte eingefügt. Darüber redet aber niemand. Auf hier bei PCGames werden lieber schlicht flasche Reddit-Posts zitiert um daraus News zu machen. Positives ließt man nicht.

    Es ging mir viel mehr darum, dass Anthem als GaaS angekündigt war. Und solche Spiele sind nunmal zu Release nicht perfekt, werden teilweise sogar bewusst gekürzt um leichter "neue" Inhalte nachzuschieben und so weiter. Und aus einem mir nicht erklärlichen Grund will fast niemand dem Spiel/den Entwicklern Zeit geben, dass Spiel zu verbessern. Anthem hat nicht ein Problem, dass man nicht patchen kann. Und um Gottes willen, das Spiel ist nichmal 2 Monate alt...

    Manche Onlinegames existieren Jahre und haben ziemlich schlecht angefangen, die Leute haben dem Spiel aber eine Chance gegeben. Man hört auf zu spielen und guckt in 2-3 Monaten nochmal rein und so weiter. Ich nenne das mal die "Diablo 3 Formel". Anthem wurde schon tot geschrieben am Releasetag, nach 2 Wochen gabs Aufrufe zum Boycott. Gerade wird auf Reddit vom wütenden Mob der Trolle und Kids darüber geredet, ob man Anthem "sterben" lassen soll als Zeichen an EA/die ganze Branche. Der ganze EA/Bioware-Hate erreicht ein Level der absoluten Lächerlichkeit.
    Willst du mir grad ernsthaft erzählen, dass es völlig in Ordnung ist, dass Anthem technisch völlig unsauber auf den Markt kam und Bioware viele Versprechen nicht eingehalten hat, nur weil es GaaS ist? Wenn mehr Leute wie du denken, kriegen wir auch mehr Spiele wie Anthem zu Release.

    Mag ja sein, dass es gepatched wurde und in einem besseren Zustand als zu Release ist. Ändert aber nichts daran, dass offensichtlich geschludert wurde und die Entwicklung einfach schlampig durchgeführt wurde. Nicht falsch verstehen, ich hatte (wie oft gesagt) ja auch meinen Spaß mit Anthem in der Beta/Demo. Aber die ganze Kritik, auch seitens der Spieler, ist doch keine Hetzkampagne gegen das Spiel, sondern ganz einfach berechtigte Kritik.
    SGDrDeath hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  17. #37
    Cyberthom
    Gast
    Das Spiel wurde vielleicht von Praktikanten entwickelt .. die zwar auf Multiplayer aus waren, aber nicht bemerkten das fast alle Probleme durch vorpreschende Mitspieler verursacht worden sind..

    Das erklärt auch die "kleinen" Level Abschnitte und die dadurch "Beam" Ladezeiten..

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von solidus246
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    1.573
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Erschreckend. Echt erschreckend.... Ist die Führungsriege permanent bekifft ? Denn im nüchternen Zustand mit einem gewissen Grund IQ kann man so etwas nicht verzapfen.

    Kiffen hat damit nichts zu tun.

  19. #39
    Cyberthom
    Gast
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Willst du mir grad ernsthaft erzählen, dass es völlig in Ordnung ist, dass Anthem technisch völlig unsauber auf den Markt kam und Bioware viele Versprechen nicht eingehalten hat, nur weil es GaaS ist? Wenn mehr Leute wie du denken, kriegen wir auch mehr Spiele wie Anthem zu Release.

    Mag ja sein, dass es gepatched wurde und in einem besseren Zustand als zu Release ist. Ändert aber nichts daran, dass offensichtlich geschludert wurde und die Entwicklung einfach schlampig durchgeführt wurde. Nicht falsch verstehen, ich hatte (wie oft gesagt) ja auch meinen Spaß mit Anthem in der Beta/Demo. Aber die ganze Kritik, auch seitens der Spieler, ist doch keine Hetzkampagne gegen das Spiel, sondern ganz einfach berechtigte Kritik.


    Bioware und EA sind aber selber schuld, das Spieler so reagieren, Denn die groben Schnitzer wie die: mitten in der Welt nach Beamenden Ladebildschirmen.. sind einfach nicht zu endschuldigen! Das hat mit Fehler die vorkommen, nicht das geringste zu tun. Auch die Level Begrenzungen hätten vermieden werden können.. Auch gerade das man extra angekündigt hat Multiplayer zu spielen setzt an Ironie der Entwickler.. Denn gerade im Multiplayer sind ja die meisten Fehler im System.. Sehr Merkwürdig das ganze.. Das hat für mich eher der Eindruck eines "Wissenschaftlich Psychologisches Experiment

  20. #40
    Gesperrt

    Registriert seit
    18.10.2018
    Beiträge
    359
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Du solltest vielleicht mal den Artikel (den originalen) lesen und nicht nur eine Aussage rausziehen, die lediglich ein Symptom der tiefgreifenden Probleme von Bioware darstellt.
    Du solltest vielleicht mal aufhören vorschnelle Schlussfolgerungen rauszuhauen und anfangen zu denken.

    Anthem ist kein gutes Produkt. Das kann man so als Baseline nehmen. Warum ist Anthem kein gutes Produkt geworden? Das ist eine wichtige Frage. Es handelt sich auch um keine Frage, die Kunden und potentielle Kunden beantworten können oder müssen.

    Anonyme Quellen, von den man halten kann was man mag, schieben die Ursache fürs Versagen auf andere Stellen. Es wird darüber lamentiert wie "schrecklich" doch die Arbeit dort sei und wie erwachsene Menschen sich zum Heulen irgendwo verstecken. Das kann ich einfach nicht ernst nehmen. Die Rede ist von erwachsenen Menschen, nicht von emotional instabilen Kindern und Jugendlichen. Diese haben sich freiwillig einen Job in einer bestimmten Industrie gesucht. Wie in jeder anderen Industrie gibt es Standards und Erwartungen. Diese gilt es zu erfüllen.

    In anderen Industrien interessiert es auch meistens nur intern was schief gelaufen ist. Einstürzende Brücken die schlecht geplant wurden, Tablets von Samsung die in Flammen aufgehen können, fehlfunktionierende Airbags. Das sind alles Dinge die Menschen als Fehlerquellen haben. Da jucken die Rechtfertigungsversuche die Betroffenen noch weniger, die möglichen Entschädigungssummen hingegen schon.

    Diese Menschen haben noch nicht einmal einen gefährlichen Beruf. Im Kontrast dazu riskieren Millionen an Menschen regelmäßig bis täglich ihr Leben und ihre Gesundheit. Bei diesen Menschen wird auch eine gewisse geistige Reife vorausgesetzt, oder ihnen antrainiert. Die können auch nicht aufm Klo Heulkrämpfe bekommen und sich dann 3 Monate krankschreiben lassen. Diese Leute müssen funktionieren. Von diesen Leuten wird erwartet, dass sie funktionieren.

    In Anbetracht dieser Tatsachen kann ich nur lachen, wenn Erwachsene in einem Bürojob nicht einmal die mentale Stabilität eines Teenagers an den Tag legen können und sich weigern Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen. War diese Woche bisher der amüsanteste Text den ich gelesen habe.
    Zitat Zitat von fud1974 Beitrag anzeigen
    Tipp: Lies die Originalquelle.. das mit dem Namen war nur ein kleines Detail und wird hier in der deutschen Zusammenfassung nur als Aufhänger benutzt, im Original dient es als Intro,
    aber zu keinem Zeitpunkt wird gesagt dass das das Hauptproblem gewesen sei.
    Ich habe mir das Original angetan. Hat mich noch mehr zum Lachen gebracht, als die Abschriebvariante hier.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

Seite 2 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •