1. #1

    Registriert seit
    03.04.2001
    Beiträge
    0

    Jetzt ist Deine Meinung zu Red Dead Redemption 2: Fünf unglaubliche Details gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Red Dead Redemption 2: Fünf unglaubliche Details

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    17
    Kann ich alles bestätigen. Selbst im Matsch spritzt der Dreck beim Auftritt zur Seite weg und das Wasser läuft in die tiefen Trickspuren. Krass!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    257
    Habe auch ein paar Anekdoten:

    Ich war auf dem Weg um mir den Araber zu fangen und zu zähmen und da bin ich im Galopp gegen einen anderen "Verkehrsteilnehmer" geprallt (die Kamera ist auch manchmal total unübersichtlich). Mein Pferd war über die Wupper und ich musste zu Fuß weiter. Bis ich ein neues Pferd hatte und dann endlich den Araber gefangen hatte, bin ich den selben Weg zurück und da lag mein alter Gaul noch auf dem Weg und war schon am verfaulen.
    Ich bin den Weg immer wieder lang und konnte schön sehen wie aus dem Kadaver langsam ein Skelett wurde

    Eine andere Sache: Um die Herausforderung, 3300 Fuß ein Opfer schleifen, habe ich bemerkt, dass es eine Rolle spielt wen man da durch die Pampa zieht und wo. Einen Schwarzen im südlichen Teil (Saint Denis) interessiert keinen einen Weißen schon. Bei einem Verbrecher juckt es dagegen niemanden

    Auch witzig: In einem Schiffswrack habe ich einen alten Dreispitz gefunden und auch gleich angezogen. Seit dem Macht sich fast jeder NPC drüber lustig, was für einen miesen Modegeschmack ich doch hätte ^^

    Andere Sachen sind dagegen eher unlogisch: Mich hat in Saint Denis mal, beim Betreten des Waffenladen, ein Schwarzer angerempelt und mir 70 Dollar geklaut. Ich bin ihm dann quer durch die Stadt hinterher gehetzt und schlussendlich mit dem Lasso eingefangen, Nachdem ich mein Geld (und noch viel mehr) wieder hatte, wollte ich ihn zum Sheriff bringen. Als ich mit ihm auf der Schulter durch die Stadt gegangen bin, haben alle NPS's Alarm geschlagen und ich konnte gerade noch so aus der Stadt fliehen.
    Genau so das mit den Hunden. Die scharwenzeln zwischen den Beinen des Pferdes herum und wenn man sie dann, aus Versehen, tot trampelt, gibt es auch gleich einen Aufstand.

    Trotzdem, der Detailreichtum ist gigantisch
    Bück dich Fee; Wunsch ist Wunsch!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •