12Gefällt mir
  • 2 Beitrag von Worrel
  • 2 Beitrag von HanFred
  • 1 Beitrag von Wut-Gamer
  • 1 Beitrag von Neawoulf
  • 1 Beitrag von Rabowke
  • 1 Beitrag von Spiritogre
  • 2 Beitrag von Loosa
  • 2 Beitrag von Worrel
  1. #1

    Registriert seit
    01.10.2018
    Ort
    Hessen/Bayern
    Beiträge
    0

    Jetzt ist Deine Meinung zu Skyrim: Mann für Skyrim-Kinderpornografie zu Haft verurteilt gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Skyrim: Mann für Skyrim-Kinderpornografie zu Haft verurteilt

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.268
    Blog-Einträge
    3
    Als Grund für die milde Strafe nannte der zuständige Richter seine Einschätzung, dass der Verurteilte intellektuell nicht in der Lage sei, die strafrechtliche Relevanz seines Vergehens zu erkennen, also dass auch virtuelle pornographische Darstellungen von Minderjährigen gesetzeswidrig seien. Wörtlich sprach der Richter von "purer Dummheit" des Angeklagten.
    Man könnte auch von der "Dummheit des Gesetzes" sprechen, denn was bitte ist wirklich schlimm daran?
    HanFred und LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    1.815
    Okay... es ist virtuell, niemand kommt wirklich zu Schaden und keinem ist etwas passiert?
    Inwiefern ist das jetzt ein Verbrechen? Aber gut, ich muss gestehen, dass ich das Rechtssystem da in den USA nicht kenne, evtl. ist es auch sowas wie in Deutschland mit den Hakenkreuzen, einfach verboten.
    Aber dann wäre das auch schon früher verfolgt worden, da es solche Mods und Sachen nicht erst seit gestern gibt.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von HanFred
    Registriert seit
    22.03.2001
    Ort
    Bern
    Beiträge
    19.972
    Ist auch in D und der CH verboten AFAIK. Bescheuert, zumal sich die Psychologen über die Wirkung virtueller Pornografie auf Pädophile an sich nicht einmal einig sind. Opfer gibt es in diesem Fall freilich keine.
    Leeds ist in GB und nicht in den USA, falls ich mich nicht irre.
    Spiritogre und LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.09.2013
    Beiträge
    2.559
    Ich kann mir schon den kommenden Frontal-21-Bericht vorstellen: "Das hochgradig kinderpornographische Spiel Skyrim, das schon im Titel Assoziationen mit Rimjobs weckt, darf in Deutschland immer noch frei verkauft werden..."
    Sayaka hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sayaka
    Registriert seit
    06.05.2013
    Ort
    Wien Ottakring
    Beiträge
    504
    Zitat Zitat von Wut-Gamer Beitrag anzeigen
    Ich kann mir schon den kommenden Frontal-21-Bericht vorstellen: "Das hochgradig kinderpornographische Spiel Skyrim, das schon im Titel Assoziationen mit Rimjobs weckt, darf in Deutschland immer noch frei verkauft werden..."
    okay dein Post ist so gut, wenn ich dir irgendwann mal begegne spendiere ich dir ein Bier. Hab sehr gut gelacht.
    meine Fotos und Videos zur Cosplay Community:
    https://www.instagram.com/richard_.photo/

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bazillus
    Registriert seit
    04.05.2005
    Beiträge
    118
    Das spiegelt doch wunderbar unsere Gesellschaft wieder,
    die reichen können sich alles erlauben.

    Wenn aber mal ein "kleiner" auch nur ansatzweise aus der Reihe tanzt,
    ist die Hölle los und hier ist noch nicht mal jemand zu Schaden gekommen!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von GTAEXTREMFAN
    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    1.820
    Wenn die Gesetzeslage in UK so ist, dann geht das Urteil wohl in Ordnung. Allerdings stellt sich mir eine eher technische Frage. Wie stellt man bei digitalen Charakteren zweifelsfrei das Alter fest ?
    Schon "strange" was sich manche Leute einfallen lassen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    5.338
    Unter'm Strich ist es mir immer noch lieber, wenn solche Leute ihre Triebe virtuell, als an echten Kindern ausleben. Aber Bilder und Videos einer Skyrim-Mod gelten als kinderpornografisches Material? Nach der Logik dürfte das dann auch für so manchen Manga/Anime Porno gelten. Die Charaktere da wirken für mich nämlich auch alles andere als volljährig.

    Bin nicht sicher, was ich von so einem Urteil halten soll. Ist für mich ne ähnliche Sache, wie das Mord-Urteil für einen Streetracer vor einigen Monaten. Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, unterlassene Hilfeleistung, Todschlag ... trifft sicher alles zu. Aber Mord? Ich bezweifel, dass der Typ sich ins Auto gesetzt hat mit dem Gedanken "heute fahre ich einen tot". Von daher halte ich das Urteil aus Laie für falsch. Nicht zwingend übertrieben in seiner Konsequenz, aber eben die Begründung für die Bestrafung ist für mich falsch.

    Ähnlich sehe ich das auch hier: Egal, wie die Charaktere im Spiel aussehen, was sie machen usw. Es sind eben keine echten Menschen, die da dargestellt werden. Für mich ist das in erster Linie extrem schlechter Geschmack + langfristige Betreuung + Der Typ sollte im Auge behalten werden, dass er nicht in die Nähe von echten Kindern kommt. Aber Knast aufgrund einer Skyrim-Mod finde ich schon hart. Für ne Metzel-Mod wird man ja schließlich auch nicht für gefährliche Körperverletzung/Mord oder was auch immer verurteilt. Man sollte die Gesetze schon korrekt anwenden.
    Worrel hat "Gefällt mir" geklickt.
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  10. #10
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    24.477
    Ich vermute einfach mal das seine Vorstrafe, "gleiches" Delikt, für das Strafmaß an sich der ausschlaggebende Punkt war. Wäre der Mann wg. Besitz von Kinderpornografie nicht vorbestraft gewesen, hätte hier wahrscheinlich kein Hahn nach gekräht.

    Wobei man natürlich darüber diskutieren kann, ob Bilder von echten oder virtuellen Kindern gleichzusetzen ist. Das ist sicherlich eine zentrale Frage bei diesem Urteil.
    Loosa hat "Gefällt mir" geklickt.
    nil

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    5.574
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Neawoulf Beitrag anzeigen
    Unter'm Strich ist es mir immer noch lieber, wenn solche Leute ihre Triebe virtuell, als an echten Kindern ausleben. Aber Bilder und Videos einer Skyrim-Mod gelten als kinderpornografisches Material? Nach der Logik dürfte das dann auch für so manchen Manga/Anime Porno gelten. Die Charaktere da wirken für mich nämlich auch alles andere als volljährig.
    Tun sie ja auch. Deswegen wird ja auch inzwischen diversen japanischen Spielen die USK Freigabe verweigert, wo teils die Vorgänger noch mit USK 16 oder gar 12 durchgingen.
    AnnoDomini hat "Gefällt mir" geklickt.
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  12. #12
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    6.622
    Zitat Zitat von Bazillus Beitrag anzeigen
    Das spiegelt doch wunderbar unsere Gesellschaft wieder,
    die reichen können sich alles erlauben.

    Wenn aber mal ein "kleiner" auch nur ansatzweise aus der Reihe tanzt,
    ist die Hölle los und hier ist noch nicht mal jemand zu Schaden gekommen!
    Das nimmst du als Beispiel für die Reichen da oben vs. der kleine Mann?
    HanFred und Rabowke haben "Gefällt mir" geklickt.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    1.115
    Zitat Zitat von Neawoulf Beitrag anzeigen
    Bin nicht sicher, was ich von so einem Urteil halten soll. Ist für mich ne ähnliche Sache, wie das Mord-Urteil für einen Streetracer vor einigen Monaten. Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, unterlassene Hilfeleistung, Todschlag ... trifft sicher alles zu. Aber Mord? Ich bezweifel, dass der Typ sich ins Auto gesetzt hat mit dem Gedanken "heute fahre ich einen tot". Von daher halte ich das Urteil aus Laie für falsch.
    Wenn man so leichtsinnig ist sich nicht nur selbst zu gefährden dann finde ich die Auslegung einer Mordabsicht nich so weit weg.
    Solchen Spinnern muß man hart entgegentreten, im Wiederholungsfall gerne sogar wegschließen mit Sicherungsverwahrung.


    Aber in diesem Fall finde ich es echt bedenklich, solange solche Leute das als erfolgreiches Ventil nutzen und deswegen niemand auch nur im Ansatz zu Schaden kommt würde ich es sogar als "Therapie" gut heissen.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von AnnoDomini
    Registriert seit
    27.05.2018
    Beiträge
    153
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Tun sie ja auch. Deswegen wird ja auch inzwischen diversen japanischen Spielen die USK Freigabe verweigert, wo teils die Vorgänger noch mit USK 16 oder gar 12 durchgingen.
    Es geht ja sogar weiter: Die meisten Entwickler japanischer Animes verweisen mittlerweile auf Steam oder anderen Seiten, dass alle Figuren im Spiel mindestens 18 Jahre oder älter sind (teilweise sogar 21), damit ihnen der Vorwurf digitaler Pornographie gar nicht erst gemacht werden kann. Ob das rechtlich reicht weiß ich nicht, dafür kenne ich mich im digitalen Recht nicht genug aus, wobei ich das schon übertrieben finde.
    Ohne Fleiß kein Preis. Und wenn man mit Fleiß nicht weiterkommt, ist das höhere Gewalt

    Nichts stärkt das Selbstvertrauen so sehr, wie eine große Summe bei einer sicheren Bank. Nur schade, dass es solche Banken gar nicht gibt.

  15. #15
    Gesperrt

    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    10.987
    Wenn ich hier so einige Kommentare lese kann ich mich echt nur noch Wundern.
    Der 46-Jährige Mann wurde bereits 2011 für den Besitz von pornografischem Material mit realen Kindern verurteilt. Vor kurzem versuchte er, die ihm damals auferlegte Verordnung, sich weder Kindern noch bestimmten Orten zu nähern, anzufechten.
    Das dieser Typ Hochgradig pädophil veranlagt ist wird hier vollkommen außer acht gelassen. Für mich gehört er in eine Psychiatrie zur Beobachtung, bevor es dann soweit ist und er sich real an Kindern vergeht.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.268
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Wenn ich hier so einige Kommentare lese kann ich mich echt nur noch Wundern.

    Das dieser Typ Hochgradig pädophil veranlagt ist wird hier vollkommen außer acht gelassen. Für mich gehört er in eine Psychiatrie zur Beobachtung, bevor es dann soweit ist und er sich real an Kindern vergeht.
    Das ist deswegen, weil das, was er real gemacht hat, für die Frage, ob er jetzt ausschließlich(!) für das Erstellen von virtueller KiPo zusätzlich(!) verurteilt werden sollte, völlig irrelevant ist. bzw sein sollte.

    Hier argumentiert doch keiner: "Er hat virtuelle KiPo gemacht, also erlaßt ihm seine realen KiPo Strafen" oä ...

    PS: Zur Erinnerung: Pädophile Veranlagung ist nicht strafbar.
    HanFred und Spiritogre haben "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •