Seite 2 von 7 1234 ...
168Gefällt mir
  1. #21
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    14.09.2010
    Beiträge
    37
    @Gutenmorgen

    Sorry, als Erwachsener gewissen Alters habe ich nichts gegen Sex wie er zum Beispiel bei Witcher gezeigt wird. Aber dieses Schulmädchen Outfit und hautengen Kleider andauernd und möglichst grosse Brüste ist schlicht lächerlich. Soll es eine Komödie sein, ok, aber glaube die Spiele wollen eigentlich ernst genommen werden. Aber wenn sie wie ein ultrabillig Porno daher kommen, sorry, dann kann ich das nicht ernst nehmen. Und das genau ist bei mir der Fall: ich konnte die japanische Spielindustrie noch nie ernst nehmen. A) haben sie Spielkonzepte von vorgestern (ihre RPGs sind im Grunde genommen immer noch Ultima Kopien) und B) ihre komische ewiggestrige Kultur des Konservierens ist auch nicht zu meinen westlichen liberalen Vorstellungen kompatibel.
    WeeFilly, Miieep and DeathMD haben "Gefällt mir" geklickt.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Honigpumpe
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    883
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Also, lasst echten Männern die heißen Bräute in Spielen und macht uns diese eine letzte existierende Bastion in den Medien nicht auch noch kaputt!
    Ich finde, es muß einfach alles geben -- dürfen. Zunächst einmal finde ich es gut, daß Peter nicht nur Bräute in Strapsen mit dicken Möpsen sehen will, sondern eher "echte" Frauen. Das zeugt von Reife und ist erstmal soweit ganz sympathisch. Ich sitze bei Debatten dieser Art immer etwas zwischen den Stühlen, denn auch Du hast ja recht: Comics und Fiktion sind Zufluchtsorte, Oasen, in die wir uns zu Entspannungszwecken flüchten, um dem schnöden Alltag zu entfliehen. Wenn hier nicht alles erlaubt ist, wo denn dann noch?

    Ich habe mich in meinem Leben noch nie über einen Kranken oder Behinderten lustiggemacht. Quasi seit ich selbst denken kann, war ich auch immer für die Gleichberechtigung der Frau, die nämlich tatsächlich immer noch "nigger of the world" ist. Vielleicht nicht mehr hierzulande, aber im planetaren Maßstab gesehen auf jeden Fall. Doch inzwischen sind mir diese Diskussionsthemen ziemlich lästig geworden, weil sie von hysterischen, humorlosen und ungebildeten Social justice warriors in Beschlag genommen wurden, von denen ich überhaupt nichts halte. Und so peinlich und daneben ich die Gestaltung von Quiet aus dem letzten "Metal Gear Solid" auch fand -- das war genau die Antwort zu diesem Gendergekreische, die ich aus Japan hören wollte. Wir müssen bei diesem Gendergekasper aufpassen, daß wir nicht in ein neoviktorianisches Zeitalter der Prüderie rutschen. Manche Dinge, die Alice Schwarzer so von sich gibt, könnten auch von einem steinzeitlichen Mullah kommen. Da tun sich merkwürdige Allianzen auf.

    Warum soll es nicht einfach alles geben? Frauen, die nicht wie Supermodels aussehen, und solche, die es tun? Kann eine Aloy nicht friedlich neben einer Quiet vor sich hin existieren? Wollen wir wirklich einen Conan mit Hühnerbrust, Akne und Spinnenärmchen sehen?

    Zur Diskussion: Wo, bitteschön, hat denn Peter befohlen, wie demnächst alle Spiele seiner Meinung nach auszusehen hätten? Es gibt Spiele, mit denen er offenbar weniger etwas anfangen kann, und die kommen ihm, wie er sich ausdrückt, nicht auf die Festplatte. Verhalten wir uns denn nicht alle so? Mir kommt auch kein Rasenmähersimulator auf die Festplatte, aber wenn das für meinen Nachbarn das Größte ist: Denn man tau, ab dafür!

    Zuletzt noch Manga. Ich würde Manga ja gerne mögen, aber irgendwie gibt es da bisher nichts Konkretes, das mir wirklich zusagt. Außer vielleicht "Akira", der nach wie vor einer meiner Lieblingsanimationsfilme ist. Aber sowas wie "Akira" gibt es leider zu selten, oder ich kenne das Zeug dann einfach nicht.
    Geändert von Honigpumpe (21.04.2017 um 16:47 Uhr)
    Spiritogre, Bevier, belakor602 und 4 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von WeeFilly
    Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    1.020
    Zitat Zitat von gutenmorgen1 Beitrag anzeigen
    Tja lieber Peter. Du hast die Fähigkeit nachvollziehen zu können, wie es den "Spinnern" in den USA & Co. geht, die kein Sims spielen können, weil man da ja Gott spielen würde.

    Im Prinzip bist du genau Klischee-Amerikaner, der einen Wutanfall bekommt, weil es ihm um 20.00 Uhr im TV ein weiblichen Nippel gezeigt wurde wohingegen es ihm nicht aufgefallen ist, dass ihm schon vor 18.00 Uhr Mord und Totschlag inkl. 200l Blut präsentiert wurden.

    Es ist traurig, dass heutzutage überhaupt noch darüber diskutiert werden muss, warum ein Künstler Frau oder Mann nackt, sexualisiert, lang, breit, kurz, ... darstellt. Diese Auseinandersetzungen gab es schon vor tausenden Jahren und bis heute gilt: Man hat die Entscheidung des Künstler zu akzeptieren.

    Du kannst ein Spiel nicht spielen weil dir die Aufmachung des Charakters nicht passt?
    Ich kann Minecraft nicht spielen weil mir die Grafik und das Spielprinzip nicht passt.

    Weisst du was auf uns beide zutrifft? Wir haben beide PECH GEHABT!
    Häh? Hast du denn die Kolumne überhaupt weiter als bis zum Untertitel gelesen? Herr Bathge schreibt doch, dass er sich mehr "Sex" in Spielen wünscht. Nur muss es angebracht sein. In einem Spiel, das überwiegend um "Hack'n'Slay" geht, kann zu viel aufgezwängter Sex-Appeal durchaus störend und fehl am Platz sein.
    Die Frage ist ja: "Muss das sein?"
    Ich sage nein. Dem Spiel würde nichts fehlen, würde man auf derartige Darstellungen verzichten. (Außer vielleicht notgeile Käufer.)

  4. #24
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    407
    Manche Leute mögen so was als "Kunst" bezeichnen, aber ich kann damit auch nicht viel anfangen. Na ja, jedem das seine.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    1.939
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Honigpumpe Beitrag anzeigen
    Zuletzt noch Manga. Ich würde Manga ja gerne mögen, aber irgendwie gibt es da bisher nichts Konkretes, das mir wirklich zusagt. Außer vielleicht "Akira", der nach wie vor einer meiner Lieblingsanimationsfilme ist. Aber sowas wie "Akira" gibt es leider zu selten, oder ich kenne das Zeug dann einfach nicht.
    Das ist natürlich reine Geschmackssache. Viele Leute kommen mit dem asiatischen Stil ja nicht klar.

    Empfehlung für dich bzgl. Anime, schaue dir mal die Filme von Studio Ghibli an.
    Oder in eine ähnliche Richtung wie Akira vielleicht Appleseed und Ghost in the Shell.

    Zitat Zitat von WeeFilly Beitrag anzeigen
    Herr Bathge schreibt doch, dass er sich mehr "Sex" in Spielen wünscht. Nur muss es angebracht sein. In einem Spiel, das überwiegend um "Hack'n'Slay" geht, kann zu viel aufgezwängter Sex-Appeal durchaus störend und fehl am Platz sein.
    Die Frage ist ja: "Muss das sein?"
    Ich sage nein. Dem Spiel würde nichts fehlen, würde man auf derartige Darstellungen verzichten. (Außer vielleicht notgeile Käufer.)
    Sehe ich anders, ein Bayonetta wäre ohne Bayonetta nichts weiter als ein weiterer 08/15 Actionprügler. Gerade durch die extrem übertriebene Figur wird das Spiel interessant, sie macht letztlich die Seele aus und das Game interessant.
    Davon ab gibt es in Bayonetta keinen Sex, in Nier: Automata übrigens auch nicht, dort sind ja alles Androiden. Das einzige was diese Spiele tun ist ein wenig mit weiblichen Reizen zu spielen und daran sehe ich nichts schlimmes, im Gegenteil. Aber ich bin halt auch ein relativ unverklemmter Mann, der sich gerne an schönen Dingen erfreut. wer damit nicht klar kommt, der muss halt in seinem Bibelkreis bleiben bzw. einfach diese Spiele ignorieren, die Mehrzahl der Games hat sowas ja nicht.
    belakor602, Shredhead and Orzhov haben "Gefällt mir" geklickt.
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von WeeFilly
    Registriert seit
    11.05.2015
    Beiträge
    1.020
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Aber ich bin halt auch ein relativ unverklemmter Mann, der sich gerne an schönen Dingen erfreut. wer damit nicht klar kommt, der muss halt in seinem Bibelkreis bleiben bzw. einfach diese Spiele ignorieren, die Mehrzahl der Games hat sowas ja nicht.
    Ja gut, alles klar. Diskussion beendet. Darauf mus ich mich erstmal bekreuzigen.
    Miieep hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    1.939
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von WeeFilly Beitrag anzeigen
    Ja gut, alles klar. Diskussion beendet. Darauf mus ich mich erstmal bekreuzigen.
    Ohne Sexualität würde es uns alle gar nicht geben. Sexualität ist etwas gutes, positives, wunderschönes!
    Sexualität zu unterdrücken hingegen ist ein Mißbrauch als Machtinstrument. Genutzt von Religionen und seit geraumer Zeit auch den Feministen-Kriegern, die zum Großteil aus Leuten bestehen, die neidisch sind auf diejenigen, die daran Spaß empfinden.
    Batze, Shredhead, Orzhov und 2 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com

  8. #28
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.08.2012
    Beiträge
    2.483
    Zitat Zitat von WeeFilly Beitrag anzeigen
    In einem Spiel, das überwiegend um "Hack'n'Slay" geht, kann zu viel aufgezwängter Sex-Appeal durchaus störend und fehl am Platz sein.
    Durchaus. Das entscheidet aber jeder für sich selbst.

    Zitat Zitat von WeeFilly Beitrag anzeigen
    Die Frage ist ja: "Muss das sein?"
    Ich sage nein. Dem Spiel würde nichts fehlen, würde man auf derartige Darstellungen verzichten.
    Du verstehst das Problem nicht. Die Frage zu stellen, ob das sein muss ist absolut überflüssig, weil die einzige Person, die darüber entscheiden DARF, bereits entschieden hat. Und das ist der Künstler / Entwickler und nicht der Beobachter / Spieler.
    Shredhead und richteryo haben "Gefällt mir" geklickt.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    7.160
    Über Japano-Games kann man sich bisweilen streiten und mit Sicherheit sind einige zumindest diskussionswürdig...wenn nicht gar gänzlich geschmacklos. Spiele wie Rapelay oder wie der Scheiß heißt.

    Aber Spiele wie Bayonetta spielen, wie spiritogre so schön sagte, lediglich mit weiblichen Reizen. Und das auf eine derart überspitzte und überzogene Art, dass man das nur schwer ernst nehmen kann. Abgesehen davon ist Bayonetta ein emanzipierter, starker Charakter. Das schließt sexualisiertes Auftreten aber keinesfalls aus. Im Gegenteil. Salopp gesagt ist Bayonetta das personifiziert-virtuelle Endstadium des Feminismus: Stark, emanzipiert und frei in Sexualität und der Wahl ihrer Klamotten, ohne als Schlampe abgestempelt oder in andere Schubladen gesteckt zu werden.

    Und genau das tun etliche Japano-Games (oder andere Medien aus Japan), die hierzulande erscheinen: Einfach nur mit Reizen und auch mit Klischees spielen. Frauen sind da nicht allein Objekte solcher Spielereien. Männliche Figuren sind es ebenso. Wie oft hab ich schon Animes und Mangas gesehen, in denen Kerle entweder als muskelbepackte Machos oder als pickelige, kleine, spinnenarmige Sesselfurzer oder eben als erfolglose Büroangestellte dargestellt werden... Aber solche Dinge schließen keinesfalls aus, dass die Figuren nicht doch irgendwie interessant und glaubwürdig sein können. Aber japanische Unterhaltungsmedien leben in der Regel, eher egal in welcher Art und Weise, schlicht von Klischees und völliger Übertreibung.

    Ich denke auch, dass man sich darüber nicht unbedingt beschweren sollte. Entweder man mag es oder man mag es eben nicht. Ich mag Bayonetta z.B. eben genau deshalb, weil sie so ist, wie sie ist. Aber ich mag auch eine FemShep oder eine Aloy. Aber weibliche Reize und die damit verbundenen Klischees werden auch in der westlichen Welt oft genug plump und teenagergerecht dargestellt.


    btw...wer es pervers findet, dass der Rock etwas fackelt und daher die Unterwäsche zu sehen ist, der hat wohl noch nie die Marquis de Sades Geschichten gelesen.
    kornhill, Spiritogre and Taiwez haben "Gefällt mir" geklickt.
    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 4770
    Mainboard: Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM: 16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    1.027
    Es ist schrill, überdreht und in Wirklichkeit viel ehrlicher, als der überwiegende Teil der westlichen Spiele, die halt etwas subtiler sexistisch sind. Die weiblichen Charakter sind dort doch auch ausgesprochen schön, mit gebrechlicher Modellfigur ausgestattet und knapp bekleidet. Positiv in letzter Zeit Horizon und beim kommenden Hellblade, wo zumindest, passend zum Schwertkampf, ein athetischer Körperbau modelliert wurde.
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von kornhill
    Registriert seit
    31.05.2005
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.389
    Blog-Einträge
    4
    Tatsächlich kenne ich im richtigen Leben einige sehr starke Frauen die sich ihrer Sexualität mehr als bewusst sind. Reduziere ich sie deshalb auf Arsch und Titten zurück? Nein! Haben sie Arsch und Titten und wissen wie man damit umzugehen hat? Ja! Haben sie!

    Finde es seltsam das, nur weil e.g. Bayonetta sich ihrer Sexualität bewusst ist, sie gleich auf Arsch und Titten reduziert wird. Da ist wohl am ehesten der Betrachter schuld, der, nur weil er eine hübsche Frau sieht, diese gleich auf den Körper reduziert.

    Ein Beispiel wäre z.b. Jade Raymond. Wer regelmäßig den Podcast hört der hat uU schon mitbekommen das die Kommentare, sobald ihr Name aufkommt, in Richtung "stand auf der Bühne und sah gut aus" gehen. Hier wird die Frau ganz klar regelmäßig auf den Körper reduziert. Im Realen Leben ok aber in Games nicht ? Sehe ich anders! Denke das das Problem nicht die hübschen Frauen sind sondern das herunterreduzieren seitens der Betrachter.
    Spiritogre und LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    1.939
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von kornhill Beitrag anzeigen
    Denke das das Problem nicht die hübschen Frauen sind sondern das herunterreduzieren seitens der Betrachter.
    Ganz genau das ist das Problem, denn diejenigen die solche Menschen, insbesondere Frauen, so reduzieren sind nämlich meist diejenigen, die aus diesem SJW-Neidlager kommen und damit genau das Gegenteil von dem tun, was sie eigentlich glauben zu predigen.
    kornhill, gutenmorgen1, belakor602 und 2 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Honigpumpe
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    883
    Zitat Zitat von kornhill Beitrag anzeigen
    Tatsächlich kenne ich im richtigen Leben einige sehr starke Frauen die sich ihrer Sexualität mehr als bewusst sind.
    So soll es ja eigentlich auch sein. Die mit Lippenstift, die sich von den Kerlen nichts bieten lassen -- von denen träume ich nachts im stillen Kämmerlein!

  14. #34
    Benutzer

    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    74
    Es ist schon Geschmackssache und hier kann man immer streiten, sollte es aber nicht. Mir persönlich machen derartige Spiele nichts aus. Sie stören mich nicht, ich finde sie aber auch nicht unbedingt gut. Aus Japan (ein Land das sexuell noch verklemmter ist als die extrem prüden USA!) kommen aber noch andere Sachen, die ich persönlich deutlich negativer sehe. DoA, die Spieleserie mit größtenteils unbekleideten, sehr üppigen "Sportlerinnen", die übertrieben heftig wippende Brüste besaßen (Bouncing Breasts werden sogar als Feature beworben -.-). Das Spiel ist Sexismus pur, dagegen sind Bayonetta und Co. recht harmlos.
    Übertriebene Sexualiserung ist aber unnötig, Sex hingegen etwas sehr Wichtiges und Wunderschönes. Ein gesundes Maß wäre überall wünschenswert (wo es passt, gerade europäische Spiele treffen hier das richtige Verhältnis), leider übertreiben es gerade die Japaner und die Amerikaner haben ein so gestörtes Verhältnis dazu, als würden sie ohne Sex von Gott persönlich in "Handarbeit" aus Ton geschaffen werden...

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Honigpumpe
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    883
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Empfehlung für dich bzgl. Anime, schaue dir mal die Filme von Studio Ghibli an.
    Ach schau an, da kenne ich tatsächlich "Chihiros Reise ins Zauberland". Der Film ist nicht weniger als ein Ereignis!

    Und dann, wie konnte ich es, vergessen, "Captain Future" mit dem obercoolen Sci-fi-Soundtrack. Wie man sieht, der Ästhetik bin ich durchaus nicht abgeneigt. Aber da bin ich auch wieder bei Peter -- wenn's zu sehr in Richtung Porno geht, interessiert es mich nicht so.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von NOT-Meludan
    Registriert seit
    24.02.2015
    Beiträge
    507
    Also ich finde die Spiele und ihre Aufmachung gut. Die bleiben mir so sogar mehr in der Erinnerung haften, als viele andere Spiele.
    So sind die Japaner halt und das wird man da nie rauskriegen, es ist ihr sehr eigener Stil, den man mag oder auch nicht.

    Und es gibt ja auch nicht nur Frauen die sehr explizit dargestellt werden. Männer sind da nicht wesentlich besser dran.... meistens. Entweder Muskelberge bis zum nicht mehr durch die Tür gehen; androgyn bis man sich fragt ob das jetzt ein Mann oder eine Frau ist; oder halt den typischen Bücherwurm, der noch nie die Sonne gesehen hat.

    Es ist Japan, da habe ich lange aufgegeben die zu verstehen. Man schaue sich nur die Werbung bei denen an. Einen solchen Schwachsinn kann man sich eigtl. nicht ausdenken, aber es ist immer wieder zum schießen komisch.
    Mir ist bis heute der Man mit den Bananenhänden nicht entfallen, der mit denen fliegen kann und Bananen aus seiner Nase schießt!!!! Herrlich

    Der westliche Markt muss dem jetzt nicht nacheifern, das ist schon klar, aber man sollte den Japanern ihren Stil lassen, ist immerhin unverkennbar.
    Lesen - denken - schreiben - denken - posten - verzweifeln.
    Realität ist relativ.

  17. #37
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    143
    Japanische Medien sind ein wundervolles Spektrum unserer Medienlandschaft und ich möchte sie nicht missen, aber mögen muss man sie nicht nein.

    Zitat Zitat von WeeFilly Beitrag anzeigen
    Die Frage ist ja: "Muss das sein?"
    Ich sage nein. Dem Spiel würde nichts fehlen, würde man auf derartige Darstellungen verzichten. (Außer vielleicht notgeile Käufer.)
    Zitat Zitat von WeeFilly Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Aber ich bin halt auch ein relativ unverklemmter Mann, der sich gerne an schönen Dingen erfreut. wer damit nicht klar kommt, der muss halt in seinem Bibelkreis bleiben bzw. einfach diese Spiele ignorieren, die Mehrzahl der Games hat sowas ja nicht.
    Ja gut, alles klar. Diskussion beendet. Darauf mus ich mich erstmal bekreuzigen.
    Hallo, mein Name ist Heuchler. *hut zieh*

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    1.939
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Honigpumpe Beitrag anzeigen
    Und dann, wie konnte ich es, vergessen, "Captain Future" mit dem obercoolen Sci-fi-Soundtrack.
    Der Soundtrack ist nun allerdings von Christian Bruhn und hat ja durchaus Kultcharakter. Darum beneideten uns die Amis und Japaner ja, die ohne ihn auskommen mussten.
    kornhill hat "Gefällt mir" geklickt.
    Mein Blog über Rollenspiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Tori1
    Registriert seit
    23.11.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    295
    Och ich mag das Sexy-Japanozeug schon. Ich hab dann aber etwas Probleme wenn es Richtung Lolita-Ecke abgeht... Auf Kinder stehe ich nun mal so ganz und gar nicht.
    Booman90 und Miieep haben "Gefällt mir" geklickt.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Honigpumpe
    Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    883
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Der Soundtrack ist nun allerdings von Christian Bruhn und hat ja durchaus Kultcharakter. Darum beneideten uns die Amis und Japaner ja, die ohne ihn auskommen mussten.
    Das wußte ich sogar! Von Christian Bruhn ist übrigens auch diese Großtat. Da krieg ich sofort wieder Gänsehaut!

    Japaner und Musik. DARÜBER müßte man mal eine Kolumne verfassen. Bei "Gran Turismo" ist meine erste Maßnahme immer: Mucke aus! Ich bin ja tolerant in alle Richtungen, nach fünf Bier lasse ich mir sogar Schlager gefallen, aber dieser kakophone Japano-Rock-Pop lehrt jeder Katze das Fürchten.

Seite 2 von 7 1234 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •