Wie spielt ihr Monopoly?

Kreon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
2.706
Reaktionspunkte
86
Bei der letzten Runde Monopoly ist eine heftige Diskussion zw. uns entbrannt, wie man denn nun am besten Monopoly spielt?

Wie viel ist z. B. euch eine Straße wert, die euch zu einem ganzen Straßenzug verhilft, wenn ihr sie von einem anderen Mitspieler abkauft? Das Doppelte, das Dreifache, das Vierfache oder sogar noch mehr?
Verkauft ihr überhaupt Straßen oder wird nur getauscht?
Tauscht ihr nur Straßen (also zwei billige gegen eine teure)?

Als ich letztens den dreifachen Kaufpreis für eine der roten Straßen wollte, die meinem Gegner Baumöglichkeiten gegeben hätte, wurde ich ausgelacht. :)
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.887
Reaktionspunkte
1.787
Als ich letztens den dreifachen Kaufpreis für eine der roten Straßen wollte, die meinem Gegner Baumöglichkeiten gegeben hätte, wurde ich ausgelacht. :)
Na Hallo, ist doch Dein gutes Recht als Eigentümer der Straße.
Da können die ruhig lachen, Kohle her oder eben keine Häuser und Hotels. :finger:
Als Immobilienhai muss man eben knallhart sein. :-D

Ob man sich damit Freunde macht/erhält ist allerdings ein anderes Thema. :B

# Edit
Ich mein man muss immer dran denken wie viel man später zahlen muss wenn man dann mal auf so ner Straße mit nem Hotel landet. Da ist ein hoher Verkaufspreis schon durchaus gerechtfertigt.
 

Kaese-frittiert

Benutzer
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
72
Reaktionspunkte
0
Hm bei uns gehen die Straßen normal für etwas mehr als das Doppelte über den Tisch. Außer es ist die letzte die er braucht, dann muss er meistens das 3fache zahlen oder noch was drauflegen.
 
D

der_chef

Gast
Ich würde generell kein Grundstück verkaufen, ohne dafür ein (für mich) wertvolleres grundstück zu bekommen, aber generell sollte man immer überlegen: wenn ich das verkauf, kann ichs mir dann leisten auf die straße zu kommen? afaik kostet ne straße mit hotel den 5-fachen preis, das hat derjenige also drin sobald das hotel gebaut und jemand drauf gelandet ist. daher sollte man imo ruhig ordentlich zulangen, wenn man ne straße verkauft, oder eben tauschen, damit man selber auch hotels bauen kann.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.345
Reaktionspunkte
3.762
naja
ich spiel´s auch nicht
aber das hat mehr den Grund das hier keiner so richtig Monopoly mag :rolleyes:
Ansonsten gilt ja eigentlich der Grundsatz der Preisbestimmung von Angebot und Nachfrage
Wobei so eine Straße auf der Zielgeraden würde ich nur sehr Teuer abtreten
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.832
Reaktionspunkte
1.403
Website
www.grownbeginners.com
Als ich es früher gespielt habe gab es kein Limit für ne Strasse.

Es kam ganz drauf an wie viel man ausgab.

Es hing u.a. von folgenden Faktoren ab:

- momentane Barreserven
- gefühltes Geld der Gegner
- Anzahl volkomme Straßenreihen der Gegner
- Position volkommer Straßenreihen der Gegner
- Wem die Straßen vor und hinter der reiher gehören

Erst nachdem diese Faktoren ausgewertet werden kann man isch entscheiden ob man das doppelte, das vierfache oder das 10-fache des Wertes ausgibt :)
 
Oben Unten