weihnachtsgeschenke heute schon auf Ebay. findet ihr das okay?

NuketheDuke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
14
Reaktionspunkte
0
mein bruder hat von seiner freundin eine jacke bekommen, nix besonderes oder teures. aber halt ein weihnachtsgeschenk. von seiner freundin, mit der er seit 4 jahren zusammen ist. heute hat er sie fotografiert und auf Ebay gepackt. wie findet ihr das? machen ja scheinbar viele, wenn man sich die neuen angebote auf Ebay so ansieht... seine freundin nimmts locker, was mich am meisten wundert. ich finds aber doof von ihm.

macht ihr das auch so??
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
wenn es was wäre, das mir echt nicht gefällt und bei dem der schenker auch keine quittung zwecks umzausch mehr hat, spricht da doch nix dagegen. man muss nur den schenker kennen und wissen, dass es für ihn o.k ist und er deswegen nicht beleidigt ist.

ich würd es aber erst mitte januar machen - aber nicht aus anstand, sondern weil die nächsten tage halt jeder "depp" irgendwas bei ebay verticken wird. ;)
 

Damaskus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.04.2003
Beiträge
1.388
Reaktionspunkte
1
gefällt sie (also die jacke, nicht die freundin) ihm denn überhaupt nicht oder warum verkauft er die gleich wieder?
 

Peter23

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2004
Beiträge
2.109
Reaktionspunkte
66
Kann man die Jacke nicht umtauschen oder zurück geben?


Generell finde ich das nicht ok, es ist respektlos gegenüber dem Schenker.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
naja
wie Herb schon gesagt hat, das es heute ungünstig wär
aber mal davon ab wär das so eher ein Problem, wenn man das so verheimlicht
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Kann man die Jacke nicht umtauschen oder zurück geben?


Generell finde ich das nicht ok, es ist respektlos gegenüber dem Schenker.
naja, soll man das produkt nur aus respekt dann benutzen, obwohl man es nicht mag, oder in der ecke vergammeln lassen? das wäre sicher auch nicht im sinne des schenkers. man muss es nur ehrlich sagen, dass es einem nicht gefälllt. dann würde jeder halbwegs normale mensch auch sagen "o.k, ich tausch es für dich um", und wenn das nicht mehr geht wäre man auch sicher einverstanden, dass man das irgendwo verkauft oder so ^^
 

Sandwitch

Benutzer
Mitglied seit
17.01.2009
Beiträge
33
Reaktionspunkte
0
Ich weiß nicht, ich find's irgendwie doof. Ok, wenn man weiß, der andere hat sich sowieso keine Mühe gegeben, dann ist es egal. Aber wenn jemand wirklich Liebe reingesteckt hat und man es dann schon einen Tag später verkauft...da hätte ich so ein bisschen ein schlechtes Gewissen.

Ich bin froh, dass ich dieses Jahr nur gute Geschenke bekommen hab. Machinarium geb ich nicht wieder her *Spiel streichel und Poster aufhäng* :-D
 
M

Mamooki

Gast
Das mit den Geschenken ist immer so eine Sache... Inzwischen bin ich so weit, dass ich zu "Zwangsterminen" eigentlich gar nichts mehr verschenken will, weil es oft in dem oben angesprochenen Dilemma endet. Am Ende ist man selber sauer Geld ausgegeben zu haben und der andere ist enttäuscht, weil es ihm nicht gefällt.

Am besten ist es meiner Meinung nach immer noch Leuten, die man mag, ganz spontan Freuden zu bereiten :-D


Nichts desto trotz möchte ich die Spiele, die ich nun nach Weihnachten mein eigen nennen darf nicht mehr missen :B
Falls ihr noch ein verspätetes Geschenk sucht: The whispered World ist echt knuffig!
@sandwitch: Machinarium ist auch der Knaller. ....aber die Rätsel haben mich mitunter ganz schön geschafft O_o
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
so, mein bruder hat sich zu weihnachten ein lederarmband von fossil gewünscht (also, schon was teuereres mit noch edelstahl usw. dran), welches meine mutter und ich vor 2 wochen ausgesucht haben. an weihnachten tat er begeistert, es war nur zu groß, was man aber ändern kann. wir haben ihm auhc gesagt, dass es kein problem sei, ein anderes zu nehmen, wenn ihm da eines besser gefällt. dann isser vorgestern zum shop (kaufhof), und als er zurückkam: er hat sich das geld zurückgeben lassen und was VÖLLIG anderes davon gekauft ^^

DAS find ich ehrlich gesagt überhaupt nicht o.k., schließlich wollte er ja eigentlich unbedingt so ein armband haben.
 

Fiffi1984

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.12.2003
Beiträge
1.656
Reaktionspunkte
6
Vielleicht hat dein Bruder gemerkt dass es doch doch garnichts für ihn war...? Was hat er sich denn stattdessen gekauft?



Zum Thema generell: Also auf ebay ein Geschenk meiner Freundin zu verticken würde mir nie in den Sinn kommen. Das löst man stilvoller: Ihr sagen dass es einem nicht so gefällt, was ja nichts schlimmes ist. Dann bei nächster Gelegenheit zusammen dahin fahren wo man es gekauft hat, zusammen was anderes aussuchen und anschließend noch etwas bummeln und/oder was essen gehen...

Wenn man es so macht, dann ist das neue ja quasi auch "von ihr", und man kann sich immer wenn man es benutzt oder an hat daran erinnern, was mir persönlich sehr wichtig ist. Klar kann ich mir das Zeug auch selbst kaufen, aber von ihr ists ja dann was Besonderes. Verkauft man es bei ebay und geht von dem Geld mit Kumpels einen trinken... eher nicht. :)

Meine Freundin und ich machen das öfter so. Ich finde es gut.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Vielleicht hat dein Bruder gemerkt dass es doch doch garnichts für ihn war...? Was hat er sich denn stattdessen gekauft?
bin nicht sicher, ob er sich schon was gekauft hat, aber wenn doch: wie ich ihn kenn irgendein teures polo-hemd oder so was.

das ganze wäre auch o.k, wenn er GESAGT hätte "ich glaub so ein band is doch nix für mich..." - aber er kam einfach so nach hause und meinte auf die frage, wo denn sein armband sei, dass er das geld dafür genommen habe....






Zum Thema generell: Also auf ebay ein Geschenk meiner Freundin zu verticken würde mir nie in den Sinn kommen. Das löst man stilvoller: Ihr sagen dass es einem nicht so gefällt, was ja nichts schlimmes ist. Dann bei nächster Gelegenheit zusammen dahin fahren wo man es gekauft hat, zusammen was anderes aussuchen und anschließend noch etwas bummeln und/oder was essen gehen...
also, ICH hab ja geschrieben, dass ich ebay o.k funde, wenn man es NICHT mehr umtauschen kann. oft fehlt ja der kassenbon oder es ist ein geschenk von jemanden, der weiter weg wohnt, so dass ein etxra dahin fahren sich gar nicht lohnt...

wenn man es umtauschen kann, dann sollte man das natürlich auch tun. da fänd ich es auch unschön, wenn man da stattdessen hinter dem rücken des schenkers es bei ebay cvrkauft (in dem fall hier im startposting war es aber ja ohnehin mit billigung des schenkers ;) )
 

Fiffi1984

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.12.2003
Beiträge
1.656
Reaktionspunkte
6
also, ICH hab ja geschrieben, dass ich ebay o.k funde, wenn man es NICHT mehr umtauschen kann. oft fehlt ja der kassenbon oder es ist ein geschenk von jemanden, der weiter weg wohnt, so dass ein etxra dahin fahren sich gar nicht lohnt...
Klar, da hast du natürlich Recht. Generell scheint aber das gemeinsame Umtauschen (zumindest bei vielen meiner Freunde und Bekannten) aus besagtem Grund beliebt zu sein. Dieses Jahr hatte ich Glück, hab ne Uhr bekommen, und die ist Top. :)
 
Oben Unten