Was ist SCSI und SAS

wini123

Benutzer
Mitglied seit
28.05.2007
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
Ich habe mal ne fragevon den Festplatten was SCSI und SAS ist

Hofentlich wist ihr es :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.909
wini123 am 28.05.2007 18:36 schrieb:
Ich habe mal ne fragevon den Festplatten was SCSI und SAS ist

Hofentlich wist ihr es :)

SAS kenn ich nicht, ber SCSI ist halt ein anderer schnittstellenstandard als IDE. dafür muss ein board natürlich nen controlelr haben, hat aber kaum eines. oder man kauft sich einen controller für PCI.

SCSI gibt es schon sehr lange. hat sich bei privatusern aber kaum durchgesetzt, eher bei servern usw.



wegen SAS kannst du ja auch mal googlen oder bei wikipedia nachsehen
 

King-of-Pain

Gesperrt
Mitglied seit
21.05.2004
Beiträge
1.242
Reaktionspunkte
2
Herbboy am 28.05.2007 18:44 schrieb:
wini123 am 28.05.2007 18:36 schrieb:
Ich habe mal ne fragevon den Festplatten was SCSI und SAS ist

Hofentlich wist ihr es :)

SAS kenn ich nicht, ber SCSI ist halt ein anderer schnittstellenstandard als IDE. dafür muss ein board natürlich nen controlelr haben, hat aber kaum eines. oder man kauft sich einen controller für PCI.

SCSI gibt es schon sehr lange. hat sich bei privatusern aber kaum durchgesetzt, eher bei servern usw.



wegen SAS kannst du ja auch mal googlen oder bei wikipedia nachsehen

SAS ist SCSI für SATA Platten ^^ nutzt glaubich sogar die sleben stecker und mann kann SATA Platten an SAS controllern betreiben

SAS und SCSI festplatten haben meisten höhere umdrehungszahlen (am normalen PC hast du meistens 7200umdrehungen/Minute da 15k) weniger speicherplatz aber können dafür deutlich länger Betrieben werden (kosten halt demensprechend mehr)
 
R

ruyven_macaran

Guest
King-of-Pain am 28.05.2007 18:50 schrieb:
Herbboy am 28.05.2007 18:44 schrieb:
wini123 am 28.05.2007 18:36 schrieb:
Ich habe mal ne fragevon den Festplatten was SCSI und SAS ist

Hofentlich wist ihr es :)

SAS kenn ich nicht, ber SCSI ist halt ein anderer schnittstellenstandard als IDE. dafür muss ein board natürlich nen controlelr haben, hat aber kaum eines. oder man kauft sich einen controller für PCI.

SCSI gibt es schon sehr lange. hat sich bei privatusern aber kaum durchgesetzt, eher bei servern usw.



wegen SAS kannst du ja auch mal googlen oder bei wikipedia nachsehen

SAS ist SCSI für SATA Platten ^^ nutzt glaubich sogar die sleben stecker und mann kann SATA Platten an SAS controllern betreiben


sas=serial attached scsi.
also nicht scsi für sata platten, sondern eine sata vergleichbare übertragungsart, aber aufbauend auf scsi-technologie.
bei der gelegenheit war man tatsächlich so freundlich, die gleichen kabel&stecker zu nehmen und sas controllern das sata protokoll mitzugeben, so dass sie auch als sata controller arbeiten können (afaik ohne vorteile gegenüber reinen sata modellen).
hauptvorteil von scsi gegenüber ata war die unabhängigkeit und adressierung der laufwerke:
ein ata/ide laufwerk wird direkt vom controller "beaufsichtigt" - kriegt es einen lese/schreibbefehl, wartet der controller, bis dessen erfüllung bestätigt wird, bevor ein etwaiges anderes laufwerk am gleichen kabel anspricht.
bei scsi dagegen kriegt das laufwerk den befehl (und gegebenenfalls die zu schreibenden daten), packt die in den eigenen cache, arbeitet sie ab und meldet sich dann wieder, wenn es fertig ist und gerade kein anderer am senden ist. der controller -und andere laufwerke am gleichen kabel- können in der zwischenzeit machen, was sie wollen/was gerade ansteht.
in kombination mit der adressierung für deutlich mehr laufwerke können bis scsi bis zu 16 (32?) laufwerke an einem kabel/einem controllerport sinnvoll genutzt werden, wogegen bei ata/ide nur 2 möglich sind und da dann schnell eines das andere ausbremst. (ultraSCSI320 dagegen dürfte nicht mal bei 2 parrallelen burst zugriffen einen einbruch zeigen und kann den zeitgleichen zugriff auf 5 gängige 7200er platten ab)

sas ist nun nichts weiter, als scsi auf 2 datenleitungen (up/down, statt 40+), ähnlich wie bei sata und pata. auch handelt es sich ebenfalls um eine punkt zu punkt verbindung, d.h. bei sas müssen spezielle verteiler zum einsatz kommen, wenn mehrere platten an einen anschluss sollen, ein kabel mit vielen steckern geht nicht mehr. (dabei afaik bis zu 127 laufwerke)



p.s.:
abgesehen davon gibts auch noch den Special Air Service, dass britische gegenstück zu den us-navy seals, ein statistikprogramm, das "seabird at sea" forschungsprogram,.........
 
Oben Unten