Warum Orville das bessere Star Trek als Discovery ist

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.799
Reaktionspunkte
1.465
Gleich mal vorweg: Ich mag die neue Star Trek Serie «Discovery». Sie ist spannend, hat interessante Charaktere, und die Effekte sind auf der Höhe der Zeit. Doch ein Kriterium erfüllt sie für mich nicht: Sie fängt den «Spirit» des Star Trek-Universums, welches ich über 5 Serien und doppelt so vielen Kinofilmen zu lieben lernte einfach nicht ein. «Discovery» ist, wie so ziemlich alles, was aus Abrams’ Küche stammt (inklusive Star Wars), zu düster, um den Konsumgewohnheiten dieses Langzeitfans des Star Trek Universums gerecht werden zu können.

Ganz im Gegensatz zur neuen Serie Orville, die in mehrfacher Hinsicht von Star Trek «inspiriert» wurde. Wer im Wiktionary nach der Bedeutung des Wortes «inspirieren» forscht, entdeckt «geistig anregen». Genau: Geist. Ich würde sogar sagen, dass es nicht nur eine Anregung war, sondern ein regelrechtes Erben des Trek’schen Geistes. Die Serie hat das, was ich am heutigen «offiziellen» Universum vermisse: Die ans Familiäre grenzende Kameraderie, den Flair und die Leichtigkeit einer waschechten Space-Opera, aber vor allem: Den grenzenlosen Optimismus. Dabei sind die Themen – trotz des manchmal deplatziert wirkenden «Family Guy» Humor – durchaus interessant, wie in der vorletzten auf Deutsch ausgestrahlten Episode, wo Themen wie Sexismus und Behinderung gekonnt in eine gelungene Fragestellung gebracht wurden. Oder die letzte Episode, die Kontrolle durch religiösen Fanatismus thematisierte. Und auch wenn der Humor von Zeit zu Zeit fehl am Platze wirken mag, so gelacht wie gestern, als Captain Mercer auf die Frage «wer ist da» mit «die Zeugen Jehovas» antwortete als ihm gleich wieder die Tür vor dem Latz zugeknallt wurde, habe ich schon lange nicht mehr…

Daher meine Empfehlung an all jene, die definitiv den Trek aus den Neunzigern vermissen: Zieht Euch Orville rein.

p.s.: Allerdings gehört die beste «Star Trek-Episode», die ich in letzter Zeit schauen durfte weder zu Orville noch zu Discovery: Stattdessen gehört sie zu einer anderen, höchst sehenswerten Serie namens Black Mirror – der Name der Episode «U.S.S. Callister»…
 
Oben Unten