Warnung vor Hola Better Internet VPN (Browser-Erweiterung)

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.074
Reaktionspunkte
6.825
ich nehme an, dass hier einige hola nutzen werden.
deshalb poste ichs mal hier:

Array

Hola Better Internet is a popular Firefox and Chrome extension that allows you to watch blocked content overseas. However, there’s something more nefarious going on behind the scenes: the company is selling the bandwidth of Hola users to anyone with money to buy, effectively turning its users into a botnet for hire.

To understand the issue here, it’s important to understand how Hola works. Since it’s a peer-to-peer VPN, users in one place (say, Europe) that want to “appear” in another place (like America) are essentially routed through a user in their desired location. That means, unless you pay for Hola premium, you act as an “exit node” for other users, similar to services like Tor.

fortsetzung: Hola Better Internet Sells Your Bandwidth, Turning Its VPN into a Botnet
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.851
Reaktionspunkte
6.026
Wobei die Überschrift schon etwas 'reißerisch' ist ... der Inhalt ist aber interessant.

Vorallem der Punkt, dass man selbst als 'exit node' fungiert und damit mit seiner IP ggf. für Straftaten gerade stehen muss. Ich glaube das werden die wenigsten User wissen.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.221
Reaktionspunkte
8.483
Mal ne rechtliche Frage:
Wenn User X sich dadurch quasi im Land Y als User Z ausgibt - ist dann nicht User Z rechtlich für sämtliche Schweinereien belangbar, die X anstellt? Schließlich wird er ja zur ersten Ansprechstelle, falls jemand darüber in seinem Namen Verbrechen begeht.


Memo an mich selbst: Erst alle Antworten lesen, dann antworten ;)
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.142
Reaktionspunkte
979
Shit.

Jemand eine zuverlässige Alternative? Bislang habe ich auch Proxmate benutzt und bin bei Ausfall, was gern mal vorkommt, auf Hola umgestiegen.
 
TE
Bonkic

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.074
Reaktionspunkte
6.825
Shit.
Jemand eine zuverlässige Alternative? Bislang habe ich auch Proxmate benutzt und bin bei Ausfall, was gern mal vorkommt, auf Hola umgestiegen.

lifehacker testet grad alternativen.

Rabowke schrieb:
Ich glaube das werden die wenigsten User wissen.

ich wusste es zumindest mal nicht.
von dieser ganzen infrastruktur hinter hola wusste ich nix.
 
Zuletzt bearbeitet:

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.573
Reaktionspunkte
4.296
ich weiß nicht mal was Hola sein soll :O ist das ne Funktion um Sachen zu sehen/nutzen die es im eigenen Land nicht gibt? z.B. den US-Katalog eines Streamingdienstes wie Netflix, anstelle des bescheidenen deutschen Katalogs?
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.420
Reaktionspunkte
2.495
von dieser ganzen infrastruktur hinter hola wusste ich nix.

War mir auch nichts bekannt davon -.-
Habs mal deinstalliert jetzt.

@LOX-TT
Hola war / ist ein VPN Plugin für den Browser - damit kann man mit 1-2 Clicks seine Location ändern und so auf Inhalte zugreifen, die im eigenen Land nicht verfügbar sind (Netflix & Co).
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.851
Reaktionspunkte
6.026
Aber mal unter uns ... welche 'freien' VPN Zugänge sind denn jemals durch hohe Geschwindigkeit aufgefallen? Gerade was Hulu und Netflix betrifft, dürfte doch die Bandbreite von kostenloses VPN Diensten bei weitem nicht ausreichen.

Davon ab, Hulu und auch Netflix scheinen aktuell aktiv gg. Zugänge über VPN Nodes vorzugehen ...
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.420
Reaktionspunkte
2.495
Netflix hat über Hola problemlos funktioniert - da hatte ich keine Probleme mit der Geschwindigkeit.
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.142
Reaktionspunkte
979
Mit Proxmate laufen Netlix und Hulu auch einwandfrei - auch in HD. Leider werden dessen Server alle paar Monate mal auf eine Blacklist gesetzt und dann ausgetauscht, weshalb ich auf Hola umgestiegen bin.
 

teller4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.05.2015
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Wie sieht es denn mit ZenMate aus?
Das nutze ich momentan. Das soll zwar von der Verschlüsselung nicht so optimal sein, da eben nicht alles verschlüsselt wird, aber zumindest Ländersperren etc. lassen sich damit umgehen.
Birgt das Programm auch Gefahren?
 

oroz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.05.2015
Beiträge
25
Reaktionspunkte
3
Ehrlich gesagt habe ich es nach dem lesen direkt gelassen :d Der artikel ist auf jeden fall interessant
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.129
Reaktionspunkte
739

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.851
Reaktionspunkte
6.026

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.129
Reaktionspunkte
739
Lies die Kommentare. Die Klausel ist wohl schon länger in den AGB, wurde aber nie angewandt. Dass die Umgehung von Ländersperren seitens Netflix nicht gerade propagiert wird, ist natürlich einleuchtend.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.851
Reaktionspunkte
6.026
Versteh mich nicht falsch, was interessieren mich Kommentare von Usern in einem Forum, was ich nicht kenne?

Fakt ist, das Netflix und auch Hulu sich die vertragsrechtliche Grundlage schaffen, gegen VPN und Co. vorzugehen. D.h. von heute auf morgen kann es passieren, dass du selbst als zahlender Kunde ausgeschlossen wirst und dieses Vorhaben, mehr oder minder, sogar rechtens ist.

Hulu zieht es ggf. konsequenter durch, das mag sein ... Netflix wird damit früher oder später auch anfangen, der erste Schritt dafür ist schon gelegt. Da ist es mMn auch völlig unerheblich, ob der Chef von Netflix in einem Interview mal etwas nebenbei erwähnt, sobald der erste Rechteinhaber bei Netflix rebelliert, wird das 'geo blocking' durchgezogen. ;)
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.420
Reaktionspunkte
2.495
Denke, das ist eher ne rechtliche Absicherung seitens netflix.
Und die AGB´s sind auch schon vor einiger Zeit geändert worden.

Und "geo blocking" gibt es ja bereits - es sei denn, du meinst damit das Sperren von Accounts ^^
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.129
Reaktionspunkte
739
Versteh mich nicht falsch, was interessieren mich Kommentare von Usern in einem Forum, was ich nicht kenne?
Versteh auch mich nicht falsch, aber Fakt ist, dass die AGB nicht im April geändert wurden sondern schon länger Bestand haben. Wenn bisher Kunden gesperrt worden wären, hätte man garantiert auch darüber gelesen.
Natürlich ist das eine Absicherung und es gibt auch einen gewissen Druck seitens der Industrie in diese Richtung. Man konnte bezüglich Australien einiges darüber lesen. Wenn ich das richtig verstanden habe, lobbyiert die Industrie sogar in die Ruchting, dass VPN-Services gesetzlich verboten werden. Es bleibt zu hoffen, das sie damit keinen Erfolg haben werden.
 
Oben Unten