[Versandshops] Neuer Monitor - falsch Lieferung von Conrad - aber guter Service!!!!

Eol_Ruin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2003
Beiträge
6.060
Reaktionspunkte
35
Hab mit vor ein paar Tagen den Acer AL2216WSD bei Conrad bestellt.
Heut hab ich ihne bekommen!
Oder fast jedenfalls.

Statt des AL2216WSD (mit DVI-Eingang) wurde der AL2216W (nur D-Sub) geliefert.

Ich also schnell bei Conrad angerufen und reklamiert!

Und jetzt bekomm ich den richtigen Monitor nachgeliefert und kann den schon gelieferten bis dahin als Übergangsgerät behalten (alter Monitor ist am WE weg).

Das nenn ich nen guten Service.

PS: Hat von euch auch jemand gute Erfahrungen mit dem Service von Versand-Händlern gehabt, dann schreibt mal hier rein.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
AW: Neuer Monitor - falsch Lieferung - aber guter Service!!!!

ich glaub wichtiger wäre hier der name "conrad" anstatt der sachverhalt im titel - ich schreib das mal ein, o.k...? ;)



bei versand ist bei mir noch nie was schiefgegangen, aber meine erfahrung allgemein:


- netzteil bei kmelektornik gekauft, pfiff zu hause wie sau, zurückgebracht, die haben das kurz angeschlossen und sofort ein neues

- infineon-RAM bei kmelektronik nicht vorrätig, die haben mir anstatt anderes RAM anzudrehen einen shop genannt, der infineon haben müßte :top:

- lüfter bei km nicht vorrätig, beratung, welcher andere lüfter für den preis zu haben ist => der sei nicht so gut, mit wurde ein anderer shop genannt, der meinen wunschlüfter haben sollte :top:

- externe HD bei saturn reklamiert, haben das erst einsendet. innerhalb der ersten 2 wochen hätten die die - egal was dran gewesen wär - einfach so getauscht, aber bei mir (nach 4 wochen) stur "einsenden"...


- doch, EIN mal auch versand :-D : vampire lief bei mir nicht, installation brach bei x % ab, CD-fehler vermutet. amazon gemeldet, die haben sofort ein neues geschickt, ohne abzuwarten, das meine version schon bei denen ist :top:
 
R

ruyven_macaran

Gast
Eol_Ruin am 12.04.2007 20:21 schrieb:
PS: Hat von euch auch jemand gute Erfahrungen mit dem Service von Versand-Händlern gehabt, dann schreibt mal hier rein.

mit frozen-silicon hatte ich mal nen ähnlichen fall, die haben den falschen kühler geliefert und so schnell, wie der neue da war, müssen die das paket losgesendet haben, bevor meins eintraf. (da ich den falschen definitiv nicht benutzen wollte, hab ich ihn sofort zurückgeschickt)
allerdings hat frozen silicon seitdem nen massiven abstieg hingelegt und der service soll zwischenzeitlich mal geradezu skandalös gewesen sein.

sonst kenne ich so guten service nur von herstellern, cherry hat mir z.b. mein tastaturset ein jahr nach kauf komplett ausgetauscht, weil gelegentlich n fehlmeldung über leere batterien in der tastatur kam, obwohl die noch lange nicht leer waren.
da hab ich auch erst das neue set zugeschickt bekommen und dann meins zurückgesendet. (wohlgemerkt: das ganze set -maus, empfänger und tastatur und das ganze weil vermutlich einer der akkus nicht mehr ganz frisch war)

noch besser war eigentlich nur der service von watercool:
ich habe einen kühler gebraucht von privat bei ebay ersteigert, aber es fehlte der montageschlüssel, der als richtleere zum anziehen der montageschrauben verwendet wird (damit man genau den richtigen anpressdruck hat)
auf die nachfrage, ob ich den einzeln nachkaufen könnte, hab ich das komplette montageset zugeschickt bekommen - umsonst. obwohl ich nichtmal bei denen gekauft hatte. :top: :top:
 

DoktorX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2004
Beiträge
3.777
Reaktionspunkte
0
ich hatte mal n defekten Ramriegel, jedoch schon Kleber abgenommen. Digitec hat den dennoch umgetauscht :top:
 
R

ruyven_macaran

Gast
zwar kein versandshop, aber möcht ich hier trotzdem mal erwähnen:
heute bei media markt meine 1jahr alte master-slave leiste reklamiert (war dauer an), 37,99€ gutschrift erhalten, für 29,99€ das gleiche modell (andere gabs nicht) nochmal gekauft -> neue leiste und 8€ geschenkt :]
 

taks

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.04.2004
Beiträge
1.539
Reaktionspunkte
0
DoktorX am 13.04.2007 17:10 schrieb:
ich hatte mal n defekten Ramriegel, jedoch schon Kleber abgenommen. Digitec hat den dennoch umgetauscht :top:

jop, für die schweiz ist digitec shop NR1
hab grad gestern den 22" Asus Breitbild bestellt :X
leider kommt er erst montag :pissed:
scheiss wochenende xD
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
ruyven_macaran am 13.04.2007 16:57 schrieb:
Eol_Ruin am 12.04.2007 20:21 schrieb:
PS: Hat von euch auch jemand gute Erfahrungen mit dem Service von Versand-Händlern gehabt, dann schreibt mal hier rein.

mit frozen-silicon hatte ich mal nen ähnlichen fall, die haben den falschen kühler geliefert und so schnell, wie der neue da war, müssen die das paket losgesendet haben, bevor meins eintraf. (da ich den falschen definitiv nicht benutzen wollte, hab ich ihn sofort zurückgeschickt)
allerdings hat frozen silicon seitdem nen massiven abstieg hingelegt und der service soll zwischenzeitlich mal geradezu skandalös gewesen sein.
Der Service von FrozenSilicon scheint wieder top zu sein:
Habe dort vor ca. zweieinhalb Jahren ein Antec-Sonata-Gehäuse samt Netzteil gekauft (drei Jahre Garantie aufs NT).
Vor paar Wochen hats das Netzteil beim Einschalten des PC geschrottet und ich hab bei FS per Mail kurz angefragt, was zu tun sei.
Die haben am nächsten Tag geantwortet, ich soll das NT zu FrozenSilicon schicken, die würden das für mich bei Antec austauschen. Vor etwa zwei Wochen hab ich das Teil eingeschickt, vorgestern war ein sogar höherwertiges, nagelneues Netzteil per Post bei mir.

Fazit: da ich das mit dem zwischenzeitlich schlechten Service auch gehört hatte, bin ich nun sehr positiv überrascht von FrozenSilicon!
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
ruyven_macaran am 14.04.2007 22:34 schrieb:
37,99€ gutschrift erhalten, für 29,99€ das gleiche modell (andere gabs nicht) nochmal gekauft
:B :top:

@Topic:

Hm.. *grübel*... Vor ca. 6 Jahren ham wir mal ein Abit ( TH7-II RAID http://www.ocworkbench.com/hardware/abit/th7iiraid/th7iiraidp1.htm ) zusammen mit nem P4 mit ich glaube 1,6GHz (oder 1,8GHz?) und 2GB (!!!) RAMBUS PC-800 bei Alternate gekauft. Ich weiß noch das der RAM ein Vermögen gekostet hat. Jedenfalls hab ich die Verkäufer 20x gefragt ob die Komponenten so auch problemlos zusammen laufen. Axo, ne GeForce war auch noch dabei. Die meinten wenn ich denen xx€ gebe würden sie den auch grad zusammenbauen. Aber wofür, nen PC zusammenbauen ist doch keine Kunst.

Wir die 50KM von Gießen wieder Heme gefahren, und uns anschließend freudig an den Zusammenbau gemacht. Lange Rede kurzer Sinn: Das Ding lief net. Kein Bild. Alles x mal überprüft, lief net. Wir wieder nach Gießen gefahren. Da wollten die den Fehler net suchen, meinten, weil wir die Teile einzeln gekauft haben, sie könnten uns nur Teile tauschen. Wir also wieder Heim. Den RAMBUS mal schnell auf nem anderen Board testen? Ging irgendwie net, wir ham keinen Bekannten mit nem RAMBUS-Board gefunden. Die Jungs mit P4 hatten noch den Sockel 423, also konnten wir auch die CPU net testen. Die Graka funktionierte jedenfalls.

Wir wieder nach Gießen (mit Rückfahrt schon 300KM). Wir meinten, wenn wir dort soviel Geld für HW ausgeben, und der Verkäufer uns noch versichert das alles zusammen läuft, dann wäre es doch das Mindeste das die sich die Sache mal anschauen. Die Das Ding ne Stunde lang getestet, CPU funktioniert, RAM funktioniert, Graka funktioniert - das Mobo wars. Also neues Mobo mitgenommen und wieder Heim gefahren. Was soll ich sagen, neues Mobo eingebaut - nix lief, selber Fehlercode aufm Mobo-Display. Wir wollten mit der HW schon ein Feuerchen machen, da fiel mir ein, das ich irgendwo gelesen hab, das der P4 ja einen neuen Kern bekommen hatte. Weitere Recherchen haben dann ergeben, das dieser Kern nur von dem damals erst seit kurzem verfügbaren Bios-Update erkannt werden soll.

Also bei Alternate angerufen ob sie noch nen alten Kern da ham. Wie es in den Firmenrechnern aussah weiß ich net, aber auf Lager (was damals noch sehr klein war) hatten die nur noch neuen Kerne. Was nu? Im Internet recherchiert, in Holland gibts ne Abit-Niederlassung die Bios-Bausteine "brennen" kann. Da wir den Rechner sehr dringen brauchten, und wir eh schon etliche KM wegen dem Dreck gefahren sind - also auf nach Holland. :-D
Mit dem frisch gebrannten Bios lief dann alles ohne Probleme...

Anmerkung:
Bis zu diesem System lief bei uns jeder zusammengebaute Computer (zu 90% Intelsysteme), wo Sockel, FSB, V-Core usw, einfach alles vom Mobo so unterstützt wurde wie die CPU es benötigt. Den ganzen Streß also nur, weil das Mobo zwar alles "konnte" was die CPU brauchte, selbige aber einfach noch nicht kannte - wegen dem fehlen des CPU Mikrocodes. So etwas war uns bis dato unbekannt. ^^
 
Oben Unten