Star Trek: Kein Geld, keine Sorgen? Wie und warum funktioniert eigentlich die Föderation?

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
551
Reaktionspunkte
161
Anbei nochmal der Link zum Artike hier auf der PCGames. https://www.pcgames.de/Star-Trek-Br...ktioniert-eigentlich-die-Foederation-1367735/

Irgenwie fand die Lobhudelei zum Sci-Fi Kommunismus etwas eigentümlich. Dann mal dazu ein paar Worte.

"Natürlich ein Alptraum, der Weltraumbolschewismus. Ich mag Star Trek wegen der Abenteuer im Weltraum, die Gesellschaftsvision ist allerdings eine rotpestige Geisteskrankheit, man muß es sagen wie es ist. Zum Kotzen.

Wie das dann wirklich ausgeht, das sehen wir dann eher im Universum von Warhammer 40k, da ist dann der nordkoreanische DDR Weltraumkollektivismus realtiv gut beschrieben, wie das so ist, als Einzelner. Auch das geniale Star Ship Trooper gibt das eher ehrlich wieder.

Wir müßen nun eben sehen, daß diese antifreiheitlichen Kollektivierungskonzepte von ein paar Parasiten forciert werden, welche schon zu lange aus dem Westen heraus Stimmung machen. Ob nun hier in der Kinderwelt, in der deren hirnlose dysfunktional degenerative Konzepte umgesetzt werden müßen (siehe Sozialismus) oder ob man sich sich subversiv betätigt, eben durch das Schaffen eines Mindsets durch Erzählungen (siehe Star Trek oder wer mal etwas in das Mindset dieser Gestalten eindringen will, der kann das "Glasperlenspiel" von Hermann Hesse lesen).

Zugrunde liegt anbei ein Ansatz der Platon nahe steht und in dem der perfekte Staat simuliert bzw. angedacht wird. Wer sich allerdings hier die Werke durchliest merkt eben, daß ein Schwachkopf andere inspiriert und was daraus entsteht, daß kann man sehen.

Die meisten Ungerechtigkeiten und Auswüchse der Gier werden anbei von staatlichen Stellen sanktioniert und von wenigen begangen, den Parasiten, welche dann selbst solche "positiv" "humanistischen" Visionen haben. Wo landen denn die ganzen Milliarden, wer bildet kriminelle Seilschaften im Hintergrund (und nein das ist nicht die Mafia, die ist ein Witz gegen die alten Würste, welche hinter der Wall Street etc. die Fäden ziehen), wer zettelt denn die Kriege an?

Richtig, das sind wenige. Das sind die 0,00001% der Menschheit. Und daß ist das Problem. Die Menschen sind in der Masse nicht schlecht und müßen nicht in eine neue Gesellschaft, zum neuen Mensch geformt werden. Freie Menschen würden mit dererlei Parasiten ganz schnell aufräumen, ob die nun auf der einen Seite durch seltsame Wirtschafts.- und Geldsysteme auffallen oder auf der anderen Seite durch die Schaffung von Ideologien. Da geht es dann in der Stadt oder in einem Dorf in den Kreis der Gleichen, zwei gehen rein, einer geht raus und das Parasitenproblem ist ratz fatz erledigt. So hat man das vor 10.000 Jahren gelöst, das funktioniert auch heute noch."
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.247
Reaktionspunkte
5.534
Und warum hats Du das nicht in den entsprechenden Kommentarbereich gepostet?

// Ok, sorry :(
Können dann die Mods hoffentlich dahin verschieben, wenns funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.205
Reaktionspunkte
4.063
Und warum hats Du das nicht in den entsprechenden Kommentarbereich gepostet?
Weil der nicht funktioniert! Man kann da nicht posten.
Hatte ich nämlich auch schon versucht und schon den/die Autorin darauf angeschrieben.
Eine Antwort bleibt bis jetzt aus.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.261
Reaktionspunkte
3.753
Website
rpcg.blogspot.com
Das lustige ist ja, Deep Space 9 war ja die Serie, die versucht hat da mehr Licht reinzubringen. Und dadurch wurden auch die Logiklöcher in dem ganzen "wir brauchen kein Geld" Gefüge offenbart. Denn für den Handel mit anderen Planeten braucht man es nämlich doch wieder. Nur wie bezahlen die das?

AHHHH - Selbst die Stenenflotten Leute bekommen Gehalt! Denn selbst die Benutzung der Replikatoren kostet Geld. Von Nichts kommt halt Nichts.

Die Idee, die sie bei TNG hatten war irgendwie nett aber absolut nicht zu Ende gedacht.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.205
Reaktionspunkte
4.063
AHHHH - Selbst die Stenenflotten Leute bekommen Gehalt! Denn selbst die Benutzung der Replikatoren kostet Geld. Von Nichts kommt halt Nichts.
Und wer erinnert sich nicht an das Pokerspiel mit Worf Data usw. Da ging es auch um etwas.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Das lustige ist ja, Deep Space 9 war ja die Serie, die versucht hat da mehr Licht reinzubringen. Und dadurch wurden auch die Logiklöcher in dem ganzen "wir brauchen kein Geld" Gefüge offenbart. Denn für den Handel mit anderen Planeten braucht man es nämlich doch wieder. Nur wie bezahlen die das?

AHHHH - Selbst die Stenenflotten Leute bekommen Gehalt! Denn selbst die Benutzung der Replikatoren kostet Geld. Von Nichts kommt halt Nichts.

Die Idee, die sie bei TNG hatten war irgendwie nett aber absolut nicht zu Ende gedacht.
Wie kommst du drauf, dass das erst in DS9 so war? ^^ Es wurde auch bei der alten Serie Enterpreise und TNG nie so dargestellt, dass man nie etwas wie Geld oder ein anderes Handelsgut braucht, wenn es um andere Völker und Planeten geht.

Lediglich innerhalb der Sternenflotte braucht man kein Geld bzw. kein "Gehalt", DAS ist der Punkt. Und weil die so groß ist und man so gut wie alles dort bekommen kann, lebt man als Sternenflotten-Angehöriger eben quasi ohne Geld zu brauchen. Was man damit nicht verwechseln darf sind begrenzte Ressourcen: Wenn man wie zB auf der Voyager Ressourcen sparen MUSS, dann bekommt halt jeder nur eine Zahl X an Replikator-"Gutscheinen". Das ist aber kein Gehalt, sondern eine gleichmäßige Verteilung von knappen Gütern auf die Besatzung.

Und bei DS9 sind es halt ganz normale Händler und Gewerbetreibende auf der Station, die eben NICHT zur Sternenflotte gehören. Bajor, dazu gehört DS9 ja, gehört ja nicht mal zur Föderation. Das ist ein Handelsposten, in dem halt die Sterneflotte eine Vetretung hat und zusammen mit den Bajoranern für Sicherheit sorgt - mehr nicht. Da ist es doch klar, dass die Gewerbetreibenden dort ganz normal Tauschgüter oder Geld verlangen, und weil sie für die Föderation keine Ausnahmen machen, müssen Worf, O'Brien und Cisco halt auch Latinum mitbringen.

Die Frage dabei ist dann: bekommt jeder aus der Sternenflotte gleichviel Latinum? Vlt sogar unbegrenzt viel, so lange er damit keinen Unfug macht wie Zb alle 2 Tage eine Orgie und 1x die Woche nen Raumschiff-Kauf?
 

Ähnliche Themen

Oben Unten