Sehr günstiger Spiele-PC aus Heft 03/2012 instabil

Ardais

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.07.2004
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Sehr günstiger Spiele-PC aus Heft 03/2012 instabil

Hallo,

da ich mir einen neuen Rechner anschaffen wollte, kam mir der Artikel auf Seite 133 Ausgabe 03/2012 wie gerufen. Ich hab mir exakt den gleichen PC zusammengestellt, wie er beschrieben wurde.

Hier kurz die wichtigsten Komponenten:

Phenom II X4 960T Black Edition
Mainboard Asus M5A78-M LE
Grafik Sapphire Radeon HD 6870
2x2.048 MB RAM Corsair ValueSelect DDR3-1333
Netzteil Cougar A300
Kühlung Cooler Master Hyper TX 3 Evo
Windows7

Nun habe ich im Wesentlichen das Problem, dass Windows komplett einfriert, bereits nach wenigen Minuten. Dies ist nicht reproduzierbar, passiert selbst wenn ich nichts tue. Manchmal sogar schon beim Login-Screen.


Das habe ich bereits getan/versucht:

- Treiber für GraKa und Widows Update sind aktuell
- BIOS aktualisiert (läuft seitdem etwas stabiler)
- RAM mit memtest86+ getestet (scheint i.O.)
- RAM Spannung auf 1,7 V erhöht (läuft seitdem stabiler, wie hier beschrieben: Freezing, seemingly random, no error messages - General-Homebuilt - Homebuilt-Systems)


Wenn ich die Übertaktung so einstelle wie im Artikel beschrieben, stürzt der Rechner noch häufiger ab, bzw. es erscheinen beim Windowsstart unterschiedliche Bluescreen Meldungen z.B.:

0x000000D1
0x0000003B
0x00000101


Woran könnte das liegen? Ist evtl. das Netzteil doch zu schwach? Oder hat eine Komponente einen knacks?

Warum lief der Rechner der PC Games Redaktion stabil?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Eine einfache Erklärung, warum es bei der Redaktion problemlos lief, wäre, dass ein Bauteil bei Dir defekt ist ;)


Teste doch mal die Riegel jeweils alleine mit Normaltakt - vlt ist ja doch einer von beiden nicht okay?

Dann wäre es auch gut, wenn Du die Festplatte mal in einem anderen PC testen kannst, also einbauen und von dem anderen PC aus prüfen - vlt. hat die nämlich einen Defekt, das wäre auch nicht untypisch für Freezes.

Was auch noch sein kann: die Graka braucht ja zwei Stromstecker. Vlt. schau mal, ob es geht, wenn Du die Festplatte/DVD-Laufwerk an ein ganz anderes Kabel dranmachst, denn evlt. hast Du unwissentlich die gleiche Leitung "angezapft" wie für die Graka, denn Netzteile haben oft für 12V zwei Leitungen, was Du aber von außen nicht erkennen kannst, und jede Leitung für sich hat ein Maximum, was sie an Strom liefern kann.

oder noch besser: das Mainboard hat ja auch onboard-Grafik. Bau doch mal die Grafikkarte aus un schließ den Monitor dafür ans Board an - wenn es dann geht, liegt es an der Graka oder am Netzteil.

Netzteil ist aber allgemein eher unwahrscheinlich, da ein PC dann eher ausgeht - aber 100% ausschließen will ich es auch nicht.


Allgemein auch mal die Frage: hast Du denn einen zweiten PC, von dem Du vlt irgendwas zum testen in den neuen einbauen kannst - oder auch umgekehrt? zB Netzteil, Grafikkarte, Festplatte?
 
TE
A

Ardais

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.07.2004
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Danke für die tipps. Werde das morgen durchtesten. Einen zweiten Rechner hab ich leider nicht mehr.
 

Zocker15xD

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2011
Beiträge
1.315
Reaktionspunkte
33
Ich würds mal mit der Nullmethode probieren...

Null-Methode
Nur CPU, CPU-Kühler, Strom aufs Board (sonst nix, alle Kabel ab, alle Karten runter darauf achten das auch der EXTRA-STROM-STECKER neben der CPU sitzt), Speaker anschließen.

Anmachen, horchen ob Beep, wenn nicht Board (was ja geprüft wurde), Netzteil oder CPU im Arsch,
wenn es Beept, Beep merken, Ausmachen, Ram zustecken
Anmachen
Es Beept nicht: Ram falsch gesteckt, Beep ändert sich nicht: Ram im Arsch, Beep ändert sich: Merken, ausmachen
Graka zustecken
Anmachen
Es Beept: Graka im Arsch, Kein Bild: Graka im Arsch

Und danach ggf. mit den Methoden, die dir Herb ja schon aufgelistet hat. ;)
Übrigens: Bist du sicher dass du ein Cougar A300 hast? Der PC bekommt doch mit nur <300W Leistung vom NT unter Last nicht genug Strom!?
 

Eol_Ruin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2003
Beiträge
6.060
Reaktionspunkte
35
Ich hab die Ausgabe der PCGames zwar nicht - aber ein 300W Netzteil - auch wenns ein gutes ist - kommt mir für das System doch etwas wenig vor :haeh:

Laut der Cougar-Webseite hat das Netzteil nur 228W auf der 12V-Leitung.
cougar-world.com: COUGAR A
 

Zocker15xD

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2011
Beiträge
1.315
Reaktionspunkte
33
Wird wohl falsch sein...bei der Effizienz der Cougar AXXX-NTs bräuchte man ja mind. 450-500W...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Also, mein PC sieht genau so aus von den techn. Daten (insgesamt "sogar" 2 Festplatten und ne SSD) und zieht bei Last um die 240-250W. Theoretisch kann ein 300W-NT also reichen.

In der PCGames steht bei der entsprechenden Seite aber in der Tat ein Cougar A300.
 
TE
A

Ardais

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.07.2004
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
So, hier mein erstes Feedback:

ich habe die Stromversorgung der Grafikkarte überprüft und hatte tatsächlich beide Anschlüsse an einem Strang. Ich habe sie jetzt getrennt. Außerdem habe ich die Gehäuselüfter nicht mehr ans Mainboard angeschlossen sondern auch direkt ans Netzteil gehängt.

Ohne jegliche OC-Einstellungen scheint das System jetzt flüssig zu laufen. Werde es aber noch weiter beobachten.
Die Grafikkarte kann ich auch ,wie im PCG-Artikel beschrieben, problemlos übertakten. Sobald ich aber an der CPU schraube stürzt mir das System beim Windwos-Start wieder ab.... Kann das am Netzteil liegen? Es scheint ja doch eher ein Bottleneck zu sein.

Schon einmal vielen Dank für Eure Hilfe! :)
 

Zocker15xD

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2011
Beiträge
1.315
Reaktionspunkte
33
Also, mein PC sieht genau so aus von den techn. Daten (insgesamt "sogar" 2 Festplatten und ne SSD) und zieht bei Last um die 240-250W. Theoretisch kann ein 300W-NT also reichen.

In der PCGames steht bei der entsprechenden Seite aber in der Tat ein Cougar A300.

:O Das ist aber arg knapp.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Ja, die 300W sind echt sehr knapp, ICH hab auch ein 480W-Netzteil drin - aber es muss ja bei der PCGames funktioniert haben, und nachdem Ardais mal umgesteckt hat, scheint es ja nun zu gehen.

Ich hätte da aber auch eher ein mind. 350W, besser 450W-Netzteil als Kauftipp genannt, allein damit man dann beim Aufrüsten mehr Luft hat. Viel teurer wäre das dann auch nicht gewesen, halt eher 50-60€ statt der nur 35€, was bei dem Gesamtpreis des PCs aber wohl verschmerzbar ist.
 
Oben Unten