PC Umbau sinnvoll oder andere Alternativen?

TheCruelSlayer

Benutzer
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
39
Reaktionspunkte
4
Hallo,

Mein aktuelles System könnt Ihr aus meiner Signatur übernehmen.
Ich überlege zurzeit ob es nicht vllt. eine gute Möglichkeit gibt den PC auch als eine Art Konsole zu nutzen im Wohnzimmer
für FIFA, Assassins Creed, etc..

Nun ist der AntecThreeHundred ja ein normales Midi-Tower. Ist es sinnvoll das ganze System in ein kleineres Gehäuse zu packen?
Ich dachte da an ein BitFenix Cube M, allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich alles rein bekomme und vor Allem wie es dann
mit dem Luftfluss aussieht. -> Gehäuse Lüfter könnte ich ja gegen eine Wasserkühlung tauschen und Grafikkarte wollte ich ggf. eine
R9 290 rein packen. Auch damit Battlefield und GTA V auf max laufen.

Frage ist halt ob sich der Aufwand und auch die Kosten lohnen für so einen Umbau. Altes Gehäuse und Mainboard würde ich über Ebay verkaufen.

Oder als Alternative könnte ich auch ca. 10m HDMi und USB vom Schlafzimmer/ Arbeitszimmer ins Wohnzimmer legen. Bin mir da aber auch nicht sicher ob nicht Qualität verloren geht und ob die Reichweite nicht zu hoch ist für USB.

Wenn es zu viele Nachteile für beide Varianten gibt würde ich erstmal alles so lassen wollen. Möchte ja ungern halbe Sachen machen.
Eine Konsole, falls der eine oder andere auf die Idee kommen sollte ziehe ich momentan nicht in Erwägung. Möchte ja gerne mit den Kumpels
zusammen weiter zocken können.

Danke schonmal

Gruß
 

Peacemaker-666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
170
Reaktionspunkte
23

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
SINNVOLL ist ein Umzug in ein kleineres Gehäuse ausschließlich dann, wenn es dich optisch stören würde, einen normalen PC im Wohnzimmer stehen zu haben.

Wenn Dir ein kleiner µATX- oder Mini-ITX-Cube oder ähnliches besser gefällt, dann mach das aber ruhig. Die Kühlung ist auch nicht so kritisch, wie Du vlt. denkst. Ne Wasserkühlung ist heutzutage an sich nur noch dann sinnvoll, wenn man wegen ein paar MHz mehr Übertaktung bereit ist, viel Geld auszugeben, oder wenn man aus optischen Gründen ne WaKü will, und als einziger wirklich praktischer Grund: ein CPU-WaKü ist direkt auf der CPU nur klein und leicht - das ist ein Vorteil, WENN man seinen PC oft rumschleppt, wo ein großer, schwerer Luftkühler am Sockel zerren würde.

Zudem würd ich lieber EINE 1000GB-HDD einbauen und die beiden 500GB verkaufen, oder nur EINE der beiden einbauen. Denn Raid bringt für private PCs eh nix, aber gleich zwei HDDs in nem Mini-Gehäuse, da nimmt die Zweite unnötig Luft weg aus dem Gehäuse UND kommt als zusätzliche Wärmequelle dazu.


Falls Du Mini-ITX nehmen willst, kann es aber mit dem Kühler eng werden. Und auch die Soundkarte musst Du dann streichen, weil Mini-ITX-Boards keinen Zusatzslot für PCI oder PCIe mehr haben, außer den für die Grafikkarte natürlich. Das wäre aber egal, falls Du HDMI auch für den Ton verwenden willst, da dann ja die Grafikkarte für den Ton sorgt...


Ach so, wegen 10m-HDMI: das klappt einwandfrei, aber wegen USB kann es eng werden. Wenn, dann würde ich da ein USB-Verlängerungskabel nehmen, das quasi ins Wohnzimmer lugt, und dann aber da einen Empfänger für ein Set aus kabelloser Maus und Tastatur anschließen - wenn man nicht grad ProGamer ist, kann man mit so nem Set auch problemlos super zocken
 
Oben Unten