• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

PC-Aufrüstung für 400€?

nicklaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.10.2010
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
PC-Aufrüstung für 400€?

Hallo allerseits,

ich bin der Inbegriff des Gelegenheitsspielers, komme im Schnitt auf 'ne Stunde pro Woche und kaufe mir Spielchen immer erst dann, wenn der Preis unter 10 Euro gesunken ist, somit brauche ich keinen ultimativen High-End-PC. Allerdings merke ich schon, dass mein Computer in seiner jetzigen Ausstattung selbst meinen Ansprüchen nicht mehr so ganz genügt, weshalb ich den PC ein bisschen aufrüsten will. Verbaut sind:
Mainboard: MSI K9N Neo-F V3 (nForce 560, AM2).
CPU: AMD X2 irgendwas mit 2*2,2 GHz.
RAM: 4 GB DDR2, weiß grad' nicht, welcher Hersteller und welche Spezifikationen, bin auch nicht in der Nähe des PCs, es wäre aber meines Erachtens unsinnig, daran etwas zu ändern, zumal der Speicher laut Testprogrammen geschwindigkeitsmäßig für DDR2 im oberen Leistungsbereich liegt.
Grafik: Modell vergessen, muss aber auf jeden Fall erneuert werden.
Netzteil: 450W, das muss doch wohl reichen.
Sound: ESI Maya 44 - Bleibt erstmal.
Festplatte und so weiter ist ausreichend dimensioniert, das Betriebssystem ist Windows XP.
Ausgeben kann ich 400€, weniger wäre mir lieber, mehr wäre mir nicht so lieb. Wer hätt's gedacht.
Die Frage die sich mir nun stellt lautet: Was soll ich gegen was austauschen?
Es wäre wirklich sehr nett, wenn ihr mir ein wenig helfen könntet.
Wie gesagt will ich nicht unbedingt die allerneueste Technik, würde aber gerne wieder für ein paar Jahre Ruhe haben und zumindest die Spielchen vom Grabbeltisch flüssig zum laufen bringen können, außerdem sollte der Stromverbrauch nicht absurde höhen erreichen und 'ne geringe Lautstärke wäre mir eigentlich auch wichtig.
Ich dachte daran, Grafikkarte (z.B. gegen 'ne HD 5770) und Prozessor (Wäre ein X4 945 übertrieben? AM3 Prozessor an AM2 Board geht doch, oder?) zu tauschen, meinen jetzigen Prozessorlüfter zu behalten und somit mit 260€ auszukommen. Ich frage mich allerdings, ob es evtl. sinnvoll ist das Mainboard zu tauschen (weil's irgendwas schneller machen könnte, kenne mich da nicht wirklich aus) oder 's Windows zu wechseln (Damit ich DX 11 nutzen kann und weil's schicker ist. Beim Uni-Shop gibt's vergünstigte Upgrade-Versionen, da kostet Home Premium 95€ und Ultimate 107€ - welche, wenn überhaupt, wäre sinnvoller?).
Oder sollte ich gänzlich anders vorgehen?

Im Voraus danke ich euch herzlichst für euren Rat und verbleibe mit Grüßen,

Robert.
 

Lukecheater

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2006
Beiträge
8.421
Reaktionspunkte
2.612
AW: PC-Aufrüstung für 400€?

Hallo allerseits,

ich bin der Inbegriff des Gelegenheitsspielers, komme im Schnitt auf 'ne Stunde pro Woche und kaufe mir Spielchen immer erst dann, wenn der Preis unter 10 Euro gesunken ist, somit brauche ich keinen ultimativen High-End-PC. Allerdings merke ich schon, dass mein Computer in seiner jetzigen Ausstattung selbst meinen Ansprüchen nicht mehr so ganz genügt, weshalb ich den PC ein bisschen aufrüsten will. Verbaut sind:
Mainboard: MSI K9N Neo-F V3 (nForce 560, AM2).
CPU: AMD X2 irgendwas mit 2*2,2 GHz.
RAM: 4 GB DDR2, weiß grad' nicht, welcher Hersteller und welche Spezifikationen, bin auch nicht in der Nähe des PCs, es wäre aber meines Erachtens unsinnig, daran etwas zu ändern, zumal der Speicher laut Testprogrammen geschwindigkeitsmäßig für DDR2 im oberen Leistungsbereich liegt.
Grafik: Modell vergessen, muss aber auf jeden Fall erneuert werden.
Netzteil: 450W, das muss doch wohl reichen.
Sound: ESI Maya 44 - Bleibt erstmal.
Festplatte und so weiter ist ausreichend dimensioniert, das Betriebssystem ist Windows XP.
Ausgeben kann ich 400€, weniger wäre mir lieber, mehr wäre mir nicht so lieb. Wer hätt's gedacht.
Die Frage die sich mir nun stellt lautet: Was soll ich gegen was austauschen?
Es wäre wirklich sehr nett, wenn ihr mir ein wenig helfen könntet.
Wie gesagt will ich nicht unbedingt die allerneueste Technik, würde aber gerne wieder für ein paar Jahre Ruhe haben und zumindest die Spielchen vom Grabbeltisch flüssig zum laufen bringen können, außerdem sollte der Stromverbrauch nicht absurde höhen erreichen und 'ne geringe Lautstärke wäre mir eigentlich auch wichtig.
Ich dachte daran, Grafikkarte (z.B. gegen 'ne HD 5770) und Prozessor (Wäre ein X4 945 übertrieben? AM3 Prozessor an AM2 Board geht doch, oder?) zu tauschen, meinen jetzigen Prozessorlüfter zu behalten und somit mit 260€ auszukommen. Ich frage mich allerdings, ob es evtl. sinnvoll ist das Mainboard zu tauschen (weil's irgendwas schneller machen könnte, kenne mich da nicht wirklich aus) oder 's Windows zu wechseln (Damit ich DX 11 nutzen kann und weil's schicker ist. Beim Uni-Shop gibt's vergünstigte Upgrade-Versionen, da kostet Home Premium 95€ und Ultimate 107€ - welche, wenn überhaupt, wäre sinnvoller?).
Oder sollte ich gänzlich anders vorgehen?

Im Voraus danke ich euch herzlichst für euren Rat und verbleibe mit Grüßen,

Robert.
Also ein System-Wechsel kannst du vergessen, da du dann RAM auch neu kaufen musst und dann wird es schnell zu teuer. Wenn doch, dann könntest du dir ein Gigabyte Mainboard für 60-80€ holen. dazu dann einen PhenomII X3 oder X2 für 50-70€ . dann noch DDR3-1333 RAM, z.B. von G.Skill für ca. 80€ und eine Sapphire Radeon HD 5770 für 130€.
Wenn du erstmal das System noch behalten willst könntest du einen AM2-Prozessor holen, z.B. diesen -> http://www.alternate.de/html/product/CPU/AMD/Athlon64_X2_5600+/28477/?tn=HARDWARE&l1=Prozessoren+%28CPU%29&l2=Desktop&l3=Sockel+AM2 , und vllt einen guten CPU Lüfter, wie den Arctic Colling FReezer 7 Pro oder den EKL Brocken, falls du es leiser haben willst. Der alte Lüfter dürfte aber auch funktionieren. Dazu dann noch eine 5770, die selbe wie oben oder für 20€ mehr eine sehr leise wie die Vapor-X von Sapphire, falls du es leiser willst.
Ersteres würde ca. 350€ kosten und letzteres 200 bis 220 €. Ich würde an deiner Stelle erstmal letzteres machen, da kannst du dann auch noch Windows 7 64Bit dazu kaufen, um auch die vollen 4 GB zu nutzen. (falls MSI Treiber für Windows 7 bereitstellt)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
AW: PC-Aufrüstung für 400€?

Ob ein AM3 auf Deinem Board geht, müßtest Du bei MSI mal nachsehen - da gibt es CPUTabellen. idR ist das aber nicht möglich, sogar viele AM2+ kommen nicht mehr mit den neueren AM3 zurecht.

Aber:

neues AM3-Board => 70€
X4 955 => 140€
2x2Gb RAM DDR3-1333 => 80€
AMD 5770 1GB => 130€

Da bist Du zwar mit 420€ etwas über 400€, aber dafür kannst Du ja auch Dein RAM verkaufen, das bringt sicher noch 40-50€.
 
TE
N

nicklaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.10.2010
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
AW: PC-Aufrüstung für 400€?

Oha, ihr habt recht; das mit dem AM3 an 'nem AM2 Board geht in diesem Falle tatsächlich nicht - theoretisch wäre es zwar möglich 'nen 95W-Prozessor anzuschließen, und anscheinend hat's mal 'n AM3-kompatibles Beta-Bios gegeben, aber mittlerweile werden die neuen Prozessoren als inkompatibel aufgelistet - hat wohl doch nicht so gut geklappt. Nun gut, nachdem es vermutlich wenig sinnvoll ist, 50€ in einen Prozessor zu investieren, der gerade mal 25% schneller ist als mein jetziger, werde ich wohl noch ein bisschen sparen und mich dann für die Lösung mit neuem Mainboard entscheiden.

Danke euch nochmals!

Robert.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
AW: PC-Aufrüstung für 400€?

Was hast Du denn für eine Grafikkarte? Ne 5770 kannst Du ja schonmal nehmen, die wird Deine FPS ca. verdoppeln, wenn Du nix besseres als eine 8800 GT / 9800 GT / AMD 3870 hast. Deine CPU wird die zwar etwas bremsen, aber je nach Spiel ist das nicht viel.
 
TE
N

nicklaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.10.2010
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
AW: PC-Aufrüstung für 400€?

Joa, so hatte ich mir das auch gedacht, hab' zur Zeit eine 8600GT, die war damals schon nicht das Neueste, dafür jedoch erstaunlich erschwinglich. Nächste Woche kommt eine neue Grafikkarte, der Rest folgt sobald es die Finanzen erlauben - immerhin ist zu hoffen, dass die Preise zwischenzeitlich noch ein wenig sinken.

Grüße,

Robert.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
AW: PC-Aufrüstung für 400€?

Was für ne neue hast Du denn bestellt? Wenn es ne 5770 ist, brauchst Du evlt. auch noch ne ganze Weile keine neue CPU.
 
Oben Unten