OpenOffice.org Problem

Spcial

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2005
Beiträge
787
Reaktionspunkte
0
hi,

war gerade dabei einen lebenslauf zu erstellen und schon tauchen wieder unerwartete probleme auf. das problem hatte ich schon öfters, aber jetzt muss ich dem auf den grund gehen, weil ich ja den lebenslauf schreiben muss. =)

hab mal ein screen mit meinem problem gemacht.

klick mich

wie kann ich denn die angaben auf der rechten seite (peter) genau gleich untereinander schreiben, ohne das es so unordentlich aussieht?

mfg
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
Mit Tabulator. Ist die Taste links neben "Q".
Oben - im Lineal - siehst du Zahlen und so kleine, kreuzartige Symbole. Das sind vorgegebene Tabs. Immer wenn du die TAB-Taste drückst, dann springt die Eingabe zum nächsten Tab. Du kannst in der Zeile, wo du den Text bündig haben willst, alle Tabs oben im Lineal löschen und dann ein Tab einfügen, wo du es haben willst. Dazu "ziehst" du dir von links das "L" (neben dem Lineal) an die Position, wo du den Text haben willst. L für linksbündig.
 
I

ich98

Gast
mach doch einfach eine Tabelle und lass die Rahmen unsichtbar, dann ist alles ordentlich und keine Tabelle sichtbar ;)
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.154
Reaktionspunkte
757
natürlich mit einem tabulator. :-o
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.154
Reaktionspunkte
757
Nali_WarCow am 22.05.2007 14:55 schrieb:
Mit Tabulator. Ist die Taste links neben "Q".
also zuerst setzt man mal einen tabulator und erst dann benutzt man die taste. sonst stimmt es sowieso nicht überein.
 

Agent-Smith-7

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
454
Reaktionspunkte
0
Spcial am 22.05.2007 14:50 schrieb:
hi,

war gerade dabei einen lebenslauf zu erstellen und schon tauchen wieder unerwartete probleme auf. das problem hatte ich schon öfters, aber jetzt muss ich dem auf den grund gehen, weil ich ja den lebenslauf schreiben muss. =)

hab mal ein screen mit meinem problem gemacht.

klick mich

wie kann ich denn die angaben auf der rechten seite (peter) genau gleich untereinander schreiben, ohne das es so unordentlich aussieht?

mfg

jojo mit Tab :top:
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
HanFred am 22.05.2007 14:56 schrieb:
Nali_WarCow am 22.05.2007 14:55 schrieb:
Mit Tabulator. Ist die Taste links neben "Q".
also zuerst setzt man mal einen tabulator und erst dann benutzt man die taste. sonst stimmt es sowieso nicht überein.
1. hat er schon Tabs, wenn auch scheinbar zentriert
2. Braucht man die nicht unbedingt setzen
3. Siehe Ergänzung
 

bsekranker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2002
Beiträge
4.424
Reaktionspunkte
0
Zwei Möglichkeiten:

a) Tabelle

b) Per Tab Stop ( ↹ )

Drück am besten mal auf das Absatzzeichen ( ¶ ), dann siehts du auch wo sich überflüssige Leerzeichen zwischen die einzelnen Tab Stops geschlichen haben.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.154
Reaktionspunkte
757
Nali_WarCow am 22.05.2007 14:58 schrieb:
1. hat er schon Tabs, wenn auch scheinbar zentriert
ja, sieht seltsam aus, würde ich wegmachen. ausser das sind gar keine tabs, ich kenne openoffice nicht.
2. Braucht man die nicht unbedingt setzen
doch, weil die tabulatortaste immer in gleichen abständen springt. und nicht zum selben punkt.
3. Siehe Ergänzung
aha. :)
 

bsekranker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2002
Beiträge
4.424
Reaktionspunkte
0
HanFred am 22.05.2007 15:00 schrieb:
Nali_WarCow am 22.05.2007 14:58 schrieb:
1. hat er schon Tabs, wenn auch scheinbar zentriert
ja, sieht seltsam aus, würde ich wegmachen. ausser das sind gar keine tabs, ich kenne openoffice nicht.
Sieht aus wie Tabs mit Leerzeichen dazwischen - deshalb mein Tipp mit dem ¶.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
HanFred am 22.05.2007 15:00 schrieb:
2. Braucht man die nicht unbedingt setzen
doch, weil die tabulatortaste immer in gleichen abständen springt. und nicht zum selben punkt.
Und genau deswegen braucht man die "Tabstopp-Positionen" im Lineal nicht unbedingt. Beispiel: Ein Tabsprung ist immer 4 cm.
In Zeile 1 steht ein 6 cm "langer Text" und in Zeile 2 nur 2 cm.
In Zeile drückt man am Ende 1 x Tab und in Zeile 2 2 x Tab und dann ist man in beiden Zeilen bei 8 cm wieder "bündig".
tabyt7.jpg
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.154
Reaktionspunkte
757
Nali_WarCow am 22.05.2007 15:10 schrieb:
HanFred am 22.05.2007 15:00 schrieb:
2. Braucht man die nicht unbedingt setzen
doch, weil die tabulatortaste immer in gleichen abständen springt. und nicht zum selben punkt.
Und genau deswegen braucht man die "Tabstopp-Positionen" im Lineal nicht unbedingt. Beispiel: Ein Tabsprung ist immer 4 cm.
In Zeile 1 steht ein 6 cm "langer Text" und in Zeile 2 nur 2 cm.
In Zeile drückt man am Ende 1 x Tab und in Zeile 2 2 x Tab und dann ist man in beiden Zeilen bei 8 cm wieder "bündig".
aber die buchstaben sind nicht regelmässig nali. :rolleyes:
somit brauchst du den tab im lineal sehr wohl.

edit: kann auch sein, dass das heute anders ist als früher, aber ich habe es noch so gelernt.

edit2: jetzt wird glaube ich zuerst einmal der "angefangene tabsprung" auf die 2cm ergänzt, anstelle 2cm zu springen.

trotzdem, wenn man professionell arbeiten will, benutzt man das lineal schon.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
HanFred am 22.05.2007 15:11 schrieb:
aber die buchstaben sind nicht regelmässig nali. :rolleyes:
somit brauchst du den tab im lineal sehr wohl.
Kapier jetzt nicht, was du meinst. :-o

edit: kann auch sein, dass das heute anders ist als früher, aber ich habe es noch so gelernt.
Also ich kenne diese Möglichkeit schon aus Word 6.0, womit ich angefangen habe Tabs zu nutzen. :confused:

HanFred am 22.05.2007 15:11 schrieb:
trotzdem, wenn man professionell arbeiten will, benutzt man das lineal schon.
Dem will ich ja auch nicht wiedersprechen. Gerade wenn man den Text noch ändert sollte man die Lineal-Tabs nutzen. Nur es geht eben auch ohne.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.154
Reaktionspunkte
757
Nali_WarCow am 22.05.2007 15:13 schrieb:
Dem will ich ja auch nicht wiedersprechen. Gerade wenn man den Text noch ändert sollte man die Lineal-Tabs nutzen. Nur es geht eben auch ohne.
ja, die tabs muss man halt auch am anfang gesetzt haben, sonst gibt's geringfügige probleme.

hast schon recht.

aber immer auf der tabtaste rumzuhämmern ist in etwa so cool, wie alles mit leerzeichen zu füllen. machen heute noch genug leute im büro. :]
 
TE
S

Spcial

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2005
Beiträge
787
Reaktionspunkte
0
oha,

nur die tab taste brauch ich dafür. wie peinlich. :B naja, hab noch nie nen word kurs oder so etwas in der art gemacht. ach, und danke an alle für die schnelle hilfe.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.154
Reaktionspunkte
757
Spcial am 22.05.2007 15:19 schrieb:
naja, hab noch nie nen word kurs oder so etwas in der art gemacht.
nie textverarbeitung in der schule gelernt?
ich habe immerhin die ausrede, dass wir das noch mit framework machen mussten. :$

immer gern. :)
 

crackajack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
4.377
Reaktionspunkte
0
Spcial am 22.05.2007 15:19 schrieb:
nur die tab taste brauch ich dafür. wie peinlich. :B naja, hab noch nie nen word kurs oder so etwas in der art gemacht. ach, und danke an alle für die schnelle hilfe.
Ich habe bei meiner ersten Facharbeit auch das Inhaltsverzeichnis per hand getippselt. (ohne Tab, und mit Leerzeichen die Seitenzahlen hingebogen!!!) :-D

Und dabei geht das ja per Klick. %)
Vor den Abgeben habe ich es dann doch gerafft gehabt, aber doppelte Arbeit war es dann ja schon. :]
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
HanFred am 22.05.2007 15:20 schrieb:
nie textverarbeitung in der schule gelernt?
Also meine Schulzeit ist noch nicht so lange her. Aber da wurde nie was in der Art gemacht. Wäre sicherlich für einige ganz gut gewesen. Ich kenne da jemanden, der hat seinen Praktikumsbericht mit Excel geschrieben: Spalte A auf DIN A4 Seitenbreite und dann für jede Zeile eine neue "Reihe".
:B
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.154
Reaktionspunkte
757
Nali_WarCow am 22.05.2007 15:22 schrieb:
Also meine Schulzeit ist noch nicht so lange her. Aber da wurde nie was in der Art gemacht.
echt?
dabei wäre das doch etwas, was fast jeder irgendwann man braucht.

Wäre sicherlich für einige ganz gut gewesen. Ich kenne da jemanden, der hat seinen Praktikumsbericht mit Excel geschrieben: Spalte A auf DIN A4 Seitenbreite und dann für jede Zeile eine neue "Reihe".
:B
:B :top:
 
TE
S

Spcial

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2005
Beiträge
787
Reaktionspunkte
0
Spcial am 22.05.2007 15:19 schrieb:
oha,

nur die tab taste brauch ich dafür. wie peinlich. :B naja, hab noch nie nen word kurs oder so etwas in der art gemacht. ach, und danke an alle für die schnelle hilfe.

doch aber zu der zeit hab ich diesen computerkurs (wahlfach) noch nicht besucht. lag an dem lehrer. :$ das fach stand dann auch in der 10. klasse zur wahl und diesmal mit einem anderen lehrer, also hab ich es wieder gewählt. aber dann wiederum geärgert weil NUR mit turbo-pascal gearbeit wurde. naja, jetzt bin ich eh wieder zurückgegangen und nun im mathe kurs. meine alten klassenkammeraden haben dann noch das ganze jahr über mit dem programm gearbeitet. :S
 
Oben Unten