Oblivion - wie wichtig ist die Rassen/Klassen-Wahl

avicenna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Ich intressiere mich für Oblivion. Ich habe vor ca. 15 Jahren DSA (Pen&Paper) gespielt. Da musste man ja wirklich dem Charakter entsprechend spielen (bzw. wollte unser "Meister" es so und man bekam Punktabzüge wenn man z.B. als Krieger "unehrenhaft" handelte.). Oer auch nicht jeder Charakter konnte alles werden.

Gibt es so was auch bei Oblivion. Oder kann jede Rasse/Klasse alles genauso gut werden?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
avicenna am 14.04.2007 13:52 schrieb:
Ich intressiere mich für Oblivion. Ich habe vor ca. 15 Jahren DSA (Pen&Paper) gespielt. Da musste man ja wirklich dem Charakter entsprechend spielen (bzw. wollte unser "Meister" es so und man bekam Punktabzüge wenn man z.B. als Krieger "unehrenhaft" handelte.). Oer auch nicht jeder Charakter konnte alles werden.

Gibt es so was auch bei Oblivion. Oder kann jede Rasse/Klasse alles genauso gut werden?

du hast halt gewissen boni und abzüge je nach klase und rasse. da sich bei oblivion aber die gegner deiner stärke anpassen, ist ein "verskillen" quasi nicht möglich. ob du gewisse dinge evtl. gar nicht erlernen kannst je nach klasse, das weiß ich nicht mehr...
 

ElMariachi1412

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.02.2006
Beiträge
316
Reaktionspunkte
0
avicenna am 14.04.2007 13:52 schrieb:
Ich intressiere mich für Oblivion. Ich habe vor ca. 15 Jahren DSA (Pen&Paper) gespielt. Da musste man ja wirklich dem Charakter entsprechend spielen (bzw. wollte unser "Meister" es so und man bekam Punktabzüge wenn man z.B. als Krieger "unehrenhaft" handelte.). Oer auch nicht jeder Charakter konnte alles werden.

Gibt es so was auch bei Oblivion. Oder kann jede Rasse/Klasse alles genauso gut werden?

Theoretisch kannst du Rasse und Klasse kombinieren wie du willst,du kannst jede deiner (Haupt-und diverse Neben-)Fähigkeiten perfektionieren.
Allerdings hat jede Rasse bestimmte eigenschaften,weshalb sie für eine bestimmte Klasse prädestiniert sind.Beispielsweise haben Rothwardonen +5 im Schwertkampf (glaub ich) weswegen ich meine Klasse und Fähigkeiten dementsprechend wählen würde.
 

Iceman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.693
Reaktionspunkte
0
Das Elder Scrolls Charaktersystem unterscheidet sich etwas von den meisten P&P Systemen. Feste Klassen gibts eigentlich nicht, es sind einige vorgegeben, aber im Endeffekt wählst du aus dem gesamten Pool der Skills einige Haupt und Nebenskills aus in denen du dann mit erhöhten Werten startest.
Levelaufstiege gibt es dann, wenn du in diesen ausgewählten Skills 10 Steigerungen hinter dir hast. Bei jedem Levelaufstieg darfst du Punkte auf die Attribute verteilen wobei die Punkte einen Multiplikator bekommen je nachdem wie stark du Skills benutzt hast die mit dem Attribut verbunden sind.
Hast du also sehr viele Skills gesteigert die beispielsweise mit Stärke zusammenhängen kriegst du beim Levelup für einen in Stärke gelegten Punkt 5 Punkte Stärke. Für diese Multiplikatoren zählen allerdings auch Skills die nicht zu deinen, bei der Charakterestellung ausgewählten, Hauptfähigkeiten gehören.

Prinzipiell kannst du mit jedem Charakter alles lernen. Bei den Elderscrolls Spielen steigerst du alle Skills aber nur durch Nutzung.
 

Zubunapy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
4.703
Reaktionspunkte
4
avicenna am 14.04.2007 13:52 schrieb:
Ich intressiere mich für Oblivion. Ich habe vor ca. 15 Jahren DSA (Pen&Paper) gespielt. Da musste man ja wirklich dem Charakter entsprechend spielen (bzw. wollte unser "Meister" es so und man bekam Punktabzüge wenn man z.B. als Krieger "unehrenhaft" handelte.). Oer auch nicht jeder Charakter konnte alles werden.

Gibt es so was auch bei Oblivion. Oder kann jede Rasse/Klasse alles genauso gut werden?
Jede Rasse hat ihr Spezialgebiet. Aber wie im wirklichen Leben kann auch in Oblivion jeder alles lernen. Viele Schauspieler/ Musiker/ andere Entertainer waren seinerzeit mal normale Arbeiter. Und manch ein Ork wird in TES4O zum Magier.
 

TheGameMC

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
750
Reaktionspunkte
0
ich würd dir aber empfehlen schon darauf zu achten das sternzeichen, rasse, klasse (am besten selbsterstellen) sehr gut zusammen passen. denn wer will schon eine schlechten charakter, der in allem mittelmäßig ist. also z. b. :
walelf: bogen +10 schleichen +10 leichte rüstung +5 geschick +10 willenskraft -10
also:
dieb mit hauptfertigkeiten bogen, schleichen, leichte rüstung und noch mehr z.b. akrobatik, weil das wie leichte rüstung auch als attribut schnelligkeit hat und du somit, wenn du schnelligkeit verbesserst, beide fertigkeiten und nich nur eine effektiver machst. usw....
 

Llarian

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.04.2007
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
TheGameMC am 15.04.2007 13:26 schrieb:
ich würd dir aber empfehlen schon darauf zu achten das sternzeichen, rasse, klasse (am besten selbsterstellen) sehr gut zusammen passen. denn wer will schon eine schlechten charakter, der in allem mittelmäßig ist. also z. b. :
walelf: bogen +10 schleichen +10 leichte rüstung +5 geschick +10 willenskraft -10
also:
dieb mit hauptfertigkeiten bogen, schleichen, leichte rüstung und noch mehr z.b. akrobatik, weil das wie leichte rüstung auch als attribut schnelligkeit hat und du somit, wenn du schnelligkeit verbesserst, beide fertigkeiten und nich nur eine effektiver machst. usw....

Aber gerade das kann auch Spaß machen... es sorgt für einen ausgeglichenen Charakter. Spiele gerade einen Dunkelelfen, Sternzeichen: Der Schatten, Hauptfertigkeiten: Stumpfe Waffen, Nahkampf, Schwere Rüstung, Schütze, Wortgewandheit, Handelsgeschick, Waffenschmied. Meisterschaft hat er dann als erstes in Schwertkampf und Leichter Rüstung erlangt. Vorteil: Man levelt langsamer, die eigene Kampfstärke ist nicht vom Level, sondern von den jeweiligen Fertigkeitspunkten abhängig, die Kampfstärke der Gegner (und die Schätze, die man findet) jedoch vom Level.
Übrigens hat das Besetzen der Hauptfertigkeiten mit solchen, in denen man abhängig von Rasse hoch startet, sowie das Erhöhen von Attributen per Sternzeichen (sofern es sich um ohnehin schon hohe Attribute handelt, z. B. Fürstin als Sternzeichen für einen Kaiserlichen) einen großen Nachteil. Es ist nicht mehr allzu viel Platz bis zum Maximalwert von 100 für das jeweilige Attribut. Sobald die Fertigkeit 100 erreicht hat, kann man damit kein Level mehr aufsteigen. Attribute lassen sich nur durch Magie über 100 steigern.
 
TE
A

avicenna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Llarian am 15.04.2007 22:19 schrieb:
TheGameMC am 15.04.2007 13:26 schrieb:
ich würd dir aber empfehlen schon darauf zu achten das sternzeichen, rasse, klasse (am besten selbsterstellen) sehr gut zusammen passen. denn wer will schon eine schlechten charakter, der in allem mittelmäßig ist. also z. b. :
walelf: bogen +10 schleichen +10 leichte rüstung +5 geschick +10 willenskraft -10
also:
dieb mit hauptfertigkeiten bogen, schleichen, leichte rüstung und noch mehr z.b. akrobatik, weil das wie leichte rüstung auch als attribut schnelligkeit hat und du somit, wenn du schnelligkeit verbesserst, beide fertigkeiten und nich nur eine effektiver machst. usw....

Aber gerade das kann auch Spaß machen... es sorgt für einen ausgeglichenen Charakter. Spiele gerade einen Dunkelelfen, Sternzeichen: Der Schatten, Hauptfertigkeiten: Stumpfe Waffen, Nahkampf, Schwere Rüstung, Schütze, Wortgewandheit, Handelsgeschick, Waffenschmied. Meisterschaft hat er dann als erstes in Schwertkampf und Leichter Rüstung erlangt. Vorteil: Man levelt langsamer, die eigene Kampfstärke ist nicht vom Level, sondern von den jeweiligen Fertigkeitspunkten abhängig, die Kampfstärke der Gegner (und die Schätze, die man findet) jedoch vom Level.
Übrigens hat das Besetzen der Hauptfertigkeiten mit solchen, in denen man abhängig von Rasse hoch startet, sowie das Erhöhen von Attributen per Sternzeichen (sofern es sich um ohnehin schon hohe Attribute handelt, z. B. Fürstin als Sternzeichen für einen Kaiserlichen) einen großen Nachteil. Es ist nicht mehr allzu viel Platz bis zum Maximalwert von 100 für das jeweilige Attribut. Sobald die Fertigkeit 100 erreicht hat, kann man damit kein Level mehr aufsteigen. Attribute lassen sich nur durch Magie über 100 steigern.

Kannst du mir bitte das mit dem Leveln nochmal genauer erklären? Mein bestelltes Notebook kommt erst in 2-3 Wochen. Dann werde ich mir das Spiel erst kaufen.
Hier im Forum habe ich schon öfters von dem Mitleveln der Gegner gehört. Wann steigt denn der Level des Charakters (und somit der Gegner)?
 

Kaeksch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.02.2003
Beiträge
1.222
Reaktionspunkte
8
Herbboy am 14.04.2007 13:55 schrieb:
avicenna am 14.04.2007 13:52 schrieb:
Ich intressiere mich für Oblivion. Ich habe vor ca. 15 Jahren DSA (Pen&Paper) gespielt. Da musste man ja wirklich dem Charakter entsprechend spielen (bzw. wollte unser "Meister" es so und man bekam Punktabzüge wenn man z.B. als Krieger "unehrenhaft" handelte.). Oer auch nicht jeder Charakter konnte alles werden.

Gibt es so was auch bei Oblivion. Oder kann jede Rasse/Klasse alles genauso gut werden?

du hast halt gewissen boni und abzüge je nach klase und rasse. da sich bei oblivion aber die gegner deiner stärke anpassen, ist ein "verskillen" quasi nicht möglich. ob du gewisse dinge evtl. gar nicht erlernen kannst je nach klasse, das weiß ich nicht mehr...

Man kann sich vielleicht nich wirklich verskillen, aber man kann sich ne total beschissene Klasse selber zusammenbasteln. Hab beim ersten spielen mir selber was erstellt und das war ne Katastrophe. Mein Charakter war echt zu allem zu schwach.
Hab dann doch lieber vorgefertigte Sternzeichen und Klassen genommen.
 
TE
A

avicenna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Ich hatte mal über längere Zeit auf 'ner XBox KOTOR gespielt. Hatte versucht einen Kämpfer (Lichtschwert, was sonst) mit etwas Jedi-Power zu erzeugen. Bis zum Finale kam ich, aber danach kam ich mit meinem Jedi nicht weiter. Trotz Komplettlösung habe ich es nicht geschafft den Endgegner zu erledigen. Das war deprimierend. Allein mit dem Kämpfen kam ich nicht weit, meine Jedi-Power war aber zu gering.
Anscheinend passiert so was aber nicht bei Oblivion.
 
Oben Unten