neue Bildschirm 22 oder 24 Zoll?

R

Relgeitz

Guest
Hey Leute!

Ich bin´s mal wieder ^^

Ich überleg mir einen neuen Bildschirm zu kaufen, hab zur Zeit einen Benq 19Zöller ca 5 Jahre alt.

Da ich für 6 Monate für Auslandspraktikum meine Heimat verlasse, würde ich auch gerne auf dem Bildschirm fernsehen - spart mi ein neues Gerät (altes ist kaputt) und einen fetten Fernseher mitzuschleppen.

Ich hab jetzt von nem Freund das Angebot seinen 1 Jahr alten 22zöller Flatron LG um 100euro zu bekommen:
www.alternate.de/html/solrSearch/toArticle.html

Da ich aber auch einen Laptop für die Firma dort haben werde, dann wären vll 3 grafik eingänge nicht blöd - bin programmierer, ein großer schirm wäre praktisch.

Da ich schon länger einen neuen Schirm plan hab ich mir dieses Model ausgesucht:
www.alternate.de/html/solrSearch/toArticle.html
Vorteil:
HDMI-Anschluss
1 Watt weniger Stromverbrauch

Danke schonmal für die Meinungen

glg
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
den preiswerteren LG hätt ich mir fast geholt bei staurn für 149€, aber der ist ziemlich wackelig. wenn man an den tisch kommt, wackelt der stark mit.

wollte daher dann den 2243T holen, den gab es da für 159€ und sieht IMHO auch besser aus und hat auch ne größere auflösung (1920x1080) - aber dann sah ich per zufall den den großen bruder 2343T für nur 149€ in einer anderen saturn-filiale gesehen und den geholt.

hab den seit 4-5 tagen, bin sehr zufrieden. größer dürfte, zumindest müßte der der aber echt nicht sein, ich sitze ca. 50cm weit weg. 22 zoll hätten auch gereicht.

wenn du wirklich mehrere geräte anschließen willst und beim latop VGA nicht reicht, wäre natürlich der teurere bei alternate nochmal besser.


ps: wohin gehst du denn? vlt wäre ein monitor dort vor ort sogar preiswerter?
 
TE
R

Relgeitz

Guest
mehr wie 24zoll würd´ ich mir eh nicht kaufen, das ist dann für mich schon mehr fernseher als monitor. Aber ums fernsehen gehts eigentlich, da ich eben zur Zeit den 19'' hab, und der ist auf 6 Meter schon recht wenig berauschend zum fernsehen.

mir wurde heute auch von einem vorlesenden angeraten einen größeren Monitor zu kaufen, damit ich Code und Interface (Usability Engineering) nebeneinander darstellen kann, dass würde angenehmer sein zum arbeiten - er hat 3x 24 Zoll im Büro stehen und 2x 24'' Zuhause - das wäre aber sekundär für mich, weil es die letzten drei jahre auch leicht auf einem 17 zoll laptop ging.

Anschließen würde ich gerne:
- TV-Reciever via VGA-Scart-Adapter-Kabel (VGA)
- Stand-PC (DVI/HDMI)
- und eventuell Laptop, wobei das reine Überlegung ist (VGA/DVI)

Mir würden auch zwei Anschlüsse reichen - nur wie sieht das mit HDMI aus? Hab ich da Verluste wenn ich mit einem Adapter auf DVI fahre? (für die Zukunft, will mir nicht alle zwei Jahre nen Monitor kaufen).

Mein Praktikum wäre hauptsächlich in Wien, mit zweit Arbeitsstandort in Romänien (Bukarest), wie oft ich da nach Rumänien komme und wie viel Zeit da zum Shoppen bleibt, weiß ich nicht - die Preise in Österreich sind ja recht ähnlich.

Glg
rel
 

mkay87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.06.2005
Beiträge
545
Reaktionspunkte
0
23 Zoller wie der LG W2361V oder 2353V sind sehr zu empfehlen. Hab ersteren und bin vollends zufrieden :)
Wird deinen Ansprüchen genügen, nimm den, ist die richtige Wahl.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
nein, DVI und HDMI sind beide digital, da hast du keine verluste. HDMI hätte halt nur den vorteil, dass HDMI auch tonsignal haben und und dass zB TV-receiver oder ne spielekonsole usw. HDMI haben und nicht DVI, sofern die überhaupt mehr als nur scart haben.


und wohin geht's denn nun? :]
 
TE
R

Relgeitz

Guest
@herbboy - werde für einen internationalen Minderalölkonzern in Österreich arbeiten, als Usability Engineer für alle Standort in Zentral-, Mittel- und Ost-Europa, also ich bin dann viel unterwegs - aber hauptsächliche Österreich.

Hab grad den 2343T bei redcoon für 158euro (171 inkl Versand) gefunden, aber ist das Wackeln so schlimm, dass es sich lohnt 71euro mehr zu zahlen?

Wenn ich nen HDMI-Reciever habe, aber keinen Fernsehr mit HDMI Anschluss (also DVI zb.), dann hab ich keinen Ton?! Des kann jetzt aber net sein oder?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
@herbboy - werde für einen internationalen Minderalölkonzern in Österreich arbeiten, als Usability Engineer für alle Standort in Zentral-, Mittel- und Ost-Europa, also ich bin dann viel unterwegs - aber hauptsächliche Österreich.

Hab grad den 2343T bei redcoon für 158euro (171 inkl Versand) gefunden, aber ist das Wackeln so schlimm, dass es sich lohnt 71euro mehr zu zahlen?
nein nein, nicht der 2243T / 2343T wackelt, sondern der 2242T ;) der wackelt: http://www.amazon.de/LG-W2242T-DF-Screen-Monitor-Kontrast/dp/B001FXA2O0 der nicht: http://www.amazon.de/LG-Electronics-W2343T-PF-Widescreen-Kontrastverh%C3%A4ltnis/dp/B001W22P94/ ein bissschen wackeln natürlich alle, wenn du gegen den tisch stößt oder so, aber der 42T wackelte im laden schon so stark, dass man befürchten muss, dass er beim normalen tippen mitwackelt, wenn tastatur und TFT auf dem gleichen tisch stehen... ^^ steht auch bei manchen meinungen, dass der sehr wackelig ist.






Wenn ich nen HDMI-Reciever habe, aber keinen Fernsehr mit HDMI Anschluss (also DVI zb.), dann hab ich keinen Ton?! Des kann jetzt aber net sein oder?
nein nein, so ein receiver hat ja meistens nicht nur HDMI, sondern auch scart. dann hast du natürlich ton. und oft haben die auch nen audioausgang rotü+weiß, d.h. normale PC-boxen kann man da so oder so immer anschließen (adapter 3,5mm buchse auf 2x chinch)

aber wenn der receiver wirklich NUR HDMI hätte, hättest du natürlich nur ton, wenn das TV/der monitor auch HDMI und eingebaute boxen hat.
 

Milch-Mann

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
686
Reaktionspunkte
3
Ich würde auch den nehmen den Herbboy vorgeschlagen hat. Allerdings hat er kein HDMI Anschluß...

Ansonsten ist der Samsung von den Werten her alleine schon besser als der HANNspree z.B. (siehe Kontrast, Reakstionszeit etc.)

HANNS.G steht nicht für Qualität. Hauptsache vom Preis her billig :)
 
Oben Unten