Netzwerklaufwerke werden nicht automatisch verbunden (WD MyCloud)

Kizura

Benutzer
Mitglied seit
12.04.2009
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
Hallo!

Folgendes kleines Problem:

Ich habe diverse Netzwerklaufwerke über die WesternDigital MyCloud. Sie werden nach einem System-Neustart nicht automatisch verbunden (kleines rotes X am Laufwerkssymbol), klickt man aber einmal drauf, verbindet es sich sofort. Was muss man einstellen, damit gleich bei Systemstart alle Netzlaufwerke verbunden werden?

- Windows 7 Professional 64 Bit
- Netzwerk über Western-Digital MyCloud
- Netzwerklauwerke ohne Passwörter

Wenn ihr noch Infos benötigt, bitte nachfragen - weiß nicht genau, was zur Lösung des Problems für Angaben notwendig sind :B

Vielen Dank!
MfG Kizura :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Ich vermute, dass die Laufwerke im Sleepmodus sind und daher "offline", und zwar nicht nur am PC, sondern im netzwerk selbst. Ich glaub aber kaum, dass Du da was machen kannst, außer über die MyCloud selbst. Ist es denn schlimm, wenn Du sie erst kurz anklicken musst?

Als "Trick" ginge vlt. eine Art Batch-Datei, die beim Systemstart kurz auf den Laufwerken eine Datei aufruft oder so was, so dass die Laufwerke reagieren MÜSSEN
 
TE
Kizura

Kizura

Benutzer
Mitglied seit
12.04.2009
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
Klingt interessant. Für den Fall, dass das in den MyCloud-Einstellungen nicht klappt - wie erstelle ich eine Batch-Datei für diesen Zweck? :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Ich weiß nicht, ob es klappt, aber versuch es mal so: mal angenommen, du hast als Netzwerklaufwerke die Laufwerke E: und F:, dann mit dem Windows Editor eine neue Datei erstellen, da schreibst Du rein

echo Wachauf E:\Text.txt
del E:\Text.txt /s /q
echo Wachauf F:\Text.txt
del F:\Text.txt /s /q

und speicherst dann die Datei als bat-Datei, also bei "speichern unter" als Dateityp erst "alle Dateien" und zB einfach den Namen Wachauf.bat eingeben - Die Datei kommt dann in den Windows-Startordner, damit sie beim Windows-Start auch ausgeführt wird. Der Befehl erstellt auf E: und F: halt eine Datei namens Text.txt, in der Wachauf steht, und löscht die Datei wieder, damit beim nächsten Start nicht gefragt wird "wollen sie Text.txt überschreiben?" . Da kannst Du aber auch was anderes reinschreiben, oder nen anderen Namen vergeben: Hauptsache du schreibst mit der BAT-Datei "irgendwas" in "irgendeine" txt-Datei, und je nach dem, was für Laufwerkbuchstaben Du hast, nimmst du natürlich die passenden oder auch mehr.

Das MÜSSTE klappen und kann an sich auch nicht schaden, aber ich übernehm keine Garantie. Es kann auch sein, dass es nicht klappt, bis man doch manuell die Laufwerke mal angesprochen hat
 
Oben Unten