Mantel gesucht

SatPK

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2004
Beiträge
627
Reaktionspunkte
0
Hallo,

wo bekomme ich einen Mantel wie den, der auf dem nachstehenden Link zu sehen ist her?
http://www.shockya.com/news/wp-content/uploads/public_enemies_poster.jpg

Er muss ja nicht ganz so altmodisch sein, aber er sollte schon deutlich übers Knie gehen.
Bisheriges Suchen war völlig ergebnislos.

Danke :]
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.982
Wie wärs mit einem Herrenausstatter bzw. mit Peek & Cloppenburg? Die gibts in 'fast' jeder größeren Stadt und dort kaufe ich mir meine Mäntel immer, alternativ Zara für Männer.

Die haben allerdings nur ein begrenztes Angebot.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.572
Reaktionspunkte
5.911
so ein mantel sieht bei einem "modernen" jungen menschen ggf. ziemlich dämlich aus, das sollte dir klar sein ;) du sagst ja selber was von "altmodisch", einem schönling wie johnny depp und dann noch anzug und hut, das passt dann natürlich :D oder meinst du NUR die länge?

ansonsten schau halt mal in Läden nach, vlt. auch mal in die nächstgrößere stadt oder EKZ, wenn du eher auf dem land wohnst, in ein größeres kaufhaus. oder erkundige dich nach shops, wo leute aus der "alternative" / metal / gothic szene auch kaufen, da werden öfter mal längere, dunkle mäntel getragen

zB bei emp: http://www.emp.de/bin/shop.php... Coat: Mantel&tc=PULLDOWN_00MALEJA wobei was für 80€, keine ahnung, ob das was taugt...

oder http://www.neckermann.de/M%c3%... wenn der link nicht geht: auf "Mode für ihn" und dann Mäntel.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.982
Also für einen guten Mantel muss man leider schon ein wenig Geld auf den Tisch legen. Bei meinem aktuellen Mantel hab ich auch dreimal überlegt, und das meine ich ernst, ob ich die 600 EUR bezahle ... wenn man überlegt was andere Menschen sich für 600 EUR alles kaufen, dann kommt man schon ins grübeln.

Jedenfalls hab ich ihn mir, auf Drängen meiner Freundin, gekauft & bereue es nicht. Er ist jetzt im zweiten Winter & sieht immer noch gepflegt und sauber aus. ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.572
Reaktionspunkte
5.911
Is halt auch die frage, ob es wirklich ein "Wintermantel" sein soll oder nur was aus modischen Gründen zum drüberziehen, und wieviel Wert man auf Material legt. irgendwelche Sachen wie goretex, da kostet das halt allein an material 150€ oder mehr. Oder echtes Leder, das geht mininum ab 300-400€ erst los bei so nem großen mantel - hält DANN aber auch etliche Jahre.

Meine teuerste Jacke/Mantel bisher war bzw. ist eine von wellensteyn, wasser+winddicht, gefuttert, etliche sinnvolle taschen mit reissverschluss, hat mir schon einige saukalte Stadionbesuche und "bei -5 Grad, wegen wind gefühlte -10 grad Hundespaziergang" zum Kinderspiel gemacht :D UVP fast 400€: http://www.wellensteyn.de/wwn_... runtergesetzt auf 200€ und dank Mitarbeiterrabatt für nur 150€ bekommen :D Mehr würde ICH nie ausgaben, weil ich nie weiß, ob mir das dann nach 2 jahren noch gut genug gefällt, nur für nur 2 Winter >200€ ausgeben ist mir zu viel... ^^
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.877
Reaktionspunkte
1.784
Ort
48°09´N,11°35´O
so ein mantel sieht bei einem "modernen" jungen menschen ggf. ziemlich dämlich aus, das sollte dir klar sein ;)
Nicht wenn man sich Hut und Tommy Gun gleich mitbestellt. :-D

Mir würde der Mantel auch sehr gut gefallen. Meiner zersetzt sich so langsam aber sicher.^^ Wenn Du einen Shop findest dann poste das hier bitte, ich bestell dann auch gleich einen. =)
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.788
Ort
Tief im Odenwald
Also für einen guten Mantel muss man leider schon ein wenig Geld auf den Tisch legen. Bei meinem aktuellen Mantel hab ich auch dreimal überlegt, und das meine ich ernst, ob ich die 600 EUR bezahle ... wenn man überlegt was andere Menschen sich für 600 EUR alles kaufen, dann kommt man schon ins grübeln.

Jedenfalls hab ich ihn mir, auf Drängen meiner Freundin, gekauft & bereue es nicht. Er ist jetzt im zweiten Winter & sieht immer noch gepflegt und sauber aus. ;)
Uh-Oh. Ich bezeichne mich ja selbst immer als "bescheidenen, ärmlichen, aber anständigen & sparsamen" Menschen. Muss ich mich jetzt für meiner Kaschmirmantel für knapp 800 € und meinen 1200 € Ledermantel schämen? :B

Ich hab aber immer noch einen Röhren-TV, und keinen Flachbild!11!! :B

@topic: Der Mantel auf dem "Public Enemies" Plakat ist ein Trenchcoat. Die sind imho ziemlich zeitlos und sehen auch heutzutage schick aus. Allerdings ist das, wie Herb schon angedeutet hat, imho eine Altersfrage. Unter 25 ca. würde ich sowas nicht tragen, ab Mitte 20, Anfang 30 ist's okay, denke ich.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.982
Also für einen guten Mantel muss man leider schon ein wenig Geld auf den Tisch legen. Bei meinem aktuellen Mantel hab ich auch dreimal überlegt, und das meine ich ernst, ob ich die 600 EUR bezahle ... wenn man überlegt was andere Menschen sich für 600 EUR alles kaufen, dann kommt man schon ins grübeln.

Jedenfalls hab ich ihn mir, auf Drängen meiner Freundin, gekauft & bereue es nicht. Er ist jetzt im zweiten Winter & sieht immer noch gepflegt und sauber aus. ;)
Uh-Oh. Ich bezeichne mich ja selbst immer als "bescheidenen, ärmlichen, aber anständigen & sparsamen" Menschen. Muss ich mich jetzt für meiner Kaschmirmantel für knapp 800 € und meinen 1200 € Ledermantel schämen? :B

Ich hab aber immer noch einen Röhren-TV, und keinen Flachbild!11!! :B
Ledermäntel sind nicht so mein Ding, normale Mäntel schon eher ...

Aber es jetzt wirklich ein "Kaschmirmantel" sein muss? Ich trag ja Kaschmirpullover, aber schon das ist irgendwie schon hart an der Grenze, da ich zu 95% der Zeit lange Hemden trage, merkt man vom Kaschmir nicht allzuviel.

Gut, die Frauen freuen sich wenn sie sich ankuscheln dürfen ... aber ansonsten?
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.788
Ort
Tief im Odenwald
Aber es jetzt wirklich ein "Kaschmirmantel" sein muss? Ich trag ja Kaschmirpullover, aber schon das ist irgendwie schon hart an der Grenze, da ich zu 95% der Zeit lange Hemden trage, merkt man vom Kaschmir nicht allzuviel.

Gut, die Frauen freuen sich wenn sie sich ankuscheln dürfen ... aber ansonsten?
Gerade bei Anzügen/Jacken/Mänteln achte ich auf eine sehr hohe Qualität, die eine lange Lebensdauer verspricht.
Ich bin überhaupt kein Modemensch, ich kaufe mir z.B. in Schnitt nur alle 2-3 Jahre neue Jeans (dafür aber auch höherwertige in der 150 - 200 € Kategorie). Meine Erfahrung ist, je billiger Kleidung ist, desto kurzlebiger ist sie auch. Meine Mänteln werd' ich vermutlich ein Leben lang tragen.

Warum jetzt Kaschmir im Speziellen? Ganz einfach, weil ich es (=die unglaublich flauschige Faserqualität) mag. =)
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.877
Reaktionspunkte
1.784
Ort
48°09´N,11°35´O
Nö, es ist schwarzes Lammnappaleder.
Ist ein Burberry Mantel, natürlich überteuert, aber ich hatte mich in das Ding verliebt - und er war eh schon heruntergesetzt.
Ich kenn das. Man sieht etwas, probiert es an und muss es dann einfach haben, auch wenn der Preis exorbitant hoch ist. :S :B
Aber 1200 € würde ich für einen Ledermantel nicht ausgeben (zumindest derzeit, man soll ja niemals nie sagen^^). Für die Hälfte bekommt man schon sehr hochwertige Sachen, da kann nichts und niemand den doppelten Preis rechtfertigen. Sooo gut kann die Qualität einfach nicht sein. Auch nicht wenn sich der Stammbaum des früheren Lederträgers lückenlos auf 5 Generationen zurückverfolgen lässt.^^

Ich hab übrigens gestern den Film "Public Enemies" gesehen. Musste doch schmunzeln als ein FBI Agent intensiv über die Qualität des konfeszierten Mantels von John Dillinger (Johnny Depp) philosophierte. Hat das Teil doch tatsächlich 23 $ gekostet. :-D

Mal sehen ob ich irgendwie rausfinde welchem Preis das heutzutage ungefähr entsprechen würde...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.572
Reaktionspunkte
5.911
Ich hab übrigens gestern den Film "Public Enemies" gesehen. Musste doch schmunzeln als ein FBI Agent intensiv über die Qualität des konfeszierten Mantels von John Dillinger (Johnny Depp) philosophierte. Hat das Teil doch tatsächlich 23 $ gekostet. :-D

Mal sehen ob ich irgendwie rausfinde welchem Preis das heutzutage ungefähr entsprechen würde...
naja, wenn man NUR inflation nehmen würde, sagen wir im schnitt 2%, dann würde der mantel jetzt ca. 105$ kosten... ^^

allerdings kann man das nur schwer vergleichen, im grunde müßte man eher wissen, was man damals für ca. 25$ kaufen konnte, aber auch dann wird es schwer, zB 1kg fleisch ist bis heute viel billiger geworden, wenn man sich anschaut, wie lange man mit nem durchschnittslohn dafür arbeiten muss, ein auto auch. andere dinge sind aber vlt. teurer geworden... "man" hat heute halt auch viel mehr dinge als früher ;) in den 30ern hatte man zu essen, was zum anziehen, ein paar möbel, vlt. ein radio - dann war man schon durchschnitt. wer ein auto hatte, war schon ziemlich reich. und "playstation" würden die leute von damals vlt. für nen Spielplatz innerhalb eines bahnhofes halten :D

ich denke eher, dass 23$ schon recht viel waren, weil so ein mantel damals ja nicht in ner riesen fabrik im ausland massenhaft billig hergestellt wurde...

ODER die 23$ sind willkürlich von den machern des films ausgedacht :B
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.788
Ort
Tief im Odenwald
Ich hab übrigens gestern den Film "Public Enemies" gesehen. Musste doch schmunzeln als ein FBI Agent intensiv über die Qualität des konfeszierten Mantels von John Dillinger (Johnny Depp) philosophierte. Hat das Teil doch tatsächlich 23 $ gekostet. :-D

Mal sehen ob ich irgendwie rausfinde welchem Preis das heutzutage ungefähr entsprechen würde...
naja, wenn man NUR inflation nehmen würde, sagen wir im schnitt 2%, dann würde der mantel jetzt ca. 105$ kosten... ^^
Das ist nicht ganz richtig, es gibt dafür sogar einen Rechner:

http://www.dollartimes.com/calculators/inflation.htm

Demzufolge kostete der Mantel damals etwa genausoviel wie heute.

:-D
 
TE
S

SatPK

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2004
Beiträge
627
Reaktionspunkte
0
so ein mantel sieht bei einem "modernen" jungen menschen ggf. ziemlich dämlich aus, das sollte dir klar sein ;)
Nicht wenn man sich Hut und Tommy Gun gleich mitbestellt. :-D

Mir würde der Mantel auch sehr gut gefallen. Meiner zersetzt sich so langsam aber sicher.^^ Wenn Du einen Shop findest dann poste das hier bitte, ich bestell dann auch gleich einen. =)
Anzug und passender Hut sind bereits vorhanden. Lediglich der Mantel und die Tommy Gun fehlen noch :-D
Ich geb Dir Bescheid, wenn ich einen gefunden habe.

Ansich suche ich keinen Gangstermantel :-D Auch keinen, den heutige "Gangsta" tragen würden.
Sondern wirklich einen gutbürgerlichen Mantel aus den 30ern, 40ern oder 50ern.
Also einen mit dem "früher" normale Menschen rumgelaufen sind.

Im Vergleich zu heute waren die einfach erheblich länger. Die meisten Anzugsmäntel von heute gehen nicht mal übers Knie und wenn, dann nur sehr knapp.

Naja, vermutlich muss ich mich mal im "Realen" umsehen, um sowas zu bekommen. =)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.572
Reaktionspunkte
5.911
Ich hab übrigens gestern den Film "Public Enemies" gesehen. Musste doch schmunzeln als ein FBI Agent intensiv über die Qualität des konfeszierten Mantels von John Dillinger (Johnny Depp) philosophierte. Hat das Teil doch tatsächlich 23 $ gekostet. :-D

Mal sehen ob ich irgendwie rausfinde welchem Preis das heutzutage ungefähr entsprechen würde...
naja, wenn man NUR inflation nehmen würde, sagen wir im schnitt 2%, dann würde der mantel jetzt ca. 105$ kosten... ^^
Das ist nicht ganz richtig, es gibt dafür sogar einen Rechner:

http://www.dollartimes.com/calculators/inflation.htm

Demzufolge kostete der Mantel damals etwa genausoviel wie heute.

:-D
na gut, die Inflation seit 1934 ist halt doch deutlich höher als ich annahm - dann ist das Ergebnis klar ;) Aber woher wußtest Du, dass DER mantel heute um die 320$ kostet? ^^ :D
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.877
Reaktionspunkte
1.784
Ort
48°09´N,11°35´O
...passender Hut ... bereits vorhanden...
Darf ich fragen was für einer?
Hast Du einen Link oder Bild?

Bin nämlich auch grad so am umschauen...
Hab bis jetzt nur einen Trilby, so einer würde mir aber auch gefallen.
Muss aber sowieso noch etwas warten bis wieder Gehalt da ist. :B

Evtl. könnten wir hieraus ja sogar einen Old School Mode Thread machen. :-D :B
 
TE
S

SatPK

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2004
Beiträge
627
Reaktionspunkte
0
Darf ich fragen was für einer?
Hast Du einen Link oder Bild?

Bin nämlich auch grad so am umschauen...
Hab bis jetzt nur einen Trilby, so einer würde mir aber auch gefallen.
Muss aber sowieso noch etwas warten bis wieder Gehalt da ist. :B

Evtl. könnten wir hieraus ja sogar einen Old School Mode Thread machen. :-D :B
Feine Sache, dass Du auch ein Freund der Mode von damals bist =)

Ich musste grad so lachen, als ich Deinen Link geöffnet habe und "Bogarthut" gelesen hatte.
Ich habe nämlich auch einen Bogarthut :-D
http://www.amazon.de/Hutshopping-Bogarthut-58-cm-schwarz/dp/B002NL2IFY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=apparel&qid=1263988740&sr=8-1

Der hier ist mein eigen. Habe zwar auch noch andere (ähnliche) Hüte, aber die habe ich nicht im Internet bestellt.
Deiner gefällt mir ansich besser als meiner, aber da ist natürlich auch ein Preisunterschied.
Auf der anderen Seite geht so ein Hut natürlich auch nicht kaputt. Hmmm.... %)
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.877
Reaktionspunkte
1.784
Ort
48°09´N,11°35´O
Feine Sache, dass Du auch ein Freund der Mode von damals bist =)
Ich fand damals eigentlich so gut wie alles besser: Musik, Mode, Frauen, Autos... wurde nur leider viel zu spät geboren. :B

Ich musste grad so lachen, als ich Deinen Link geöffnet habe und "Bogarthut" gelesen hatte.
Ich habe nämlich auch einen Bogarthut :-D
:-D :top:
Deiner gefällt mir ansich besser als meiner, aber da ist natürlich auch ein Preisunterschied.
Auf der anderen Seite geht so ein Hut natürlich auch nicht kaputt. Hmmm.... %)

Naja mein Trilby ist von Stetson, und von der Qualität bin ich eigentlich schon sehr angetan. Und das obwohl er schon reichlich gelitten hat im Regen (ist kein Filz, sollte daher eigentlich auch nicht nass werden) :S .
Von daher schau ich da jetzt immer vorrangig bei Stetson, da gefällt mir die Form auch meistens auf Anhieb. Ich mags nicht wenn Hüte zu hoch sind (Conehead^^) oder die Hutkrempe zu breit ist.^^


# Edit
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch
* Assassin's Creed - Director's Cut Edition

Warst Du das? :B
 
TE
S

SatPK

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2004
Beiträge
627
Reaktionspunkte
0
Ich fand damals eigentlich so gut wie alles besser: Musik, Mode, Frauen, Autos... wurde nur leider viel zu spät geboren. :B

:top: =)

Naja mein Trilby ist von Stetson, und von der Qualität bin ich eigentlich schon sehr angetan. Und das obwohl er schon reichlich gelitten hat im Regen (ist kein Filz, sollte daher eigentlich auch nicht nass werden) :S .
Von daher schau ich da jetzt immer vorrangig bei Stetson, da gefällt mir die Form auch meistens auf Anhieb. Ich mags nicht wenn Hüte zu hoch sind (Conehead^^) oder die Hutkrempe zu breit ist.^^

Hmm... ich bin ernsthaft am überlegen, ob ich mir das gute Stück auch zulegen soll.
Der sieht echt fabelhaft aus :]


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch
* Assassin's Creed - Director's Cut Edition
Warst Du das? :B
Nein :S Aber der Zusammenhang zwischen Bogarthut und Assassin's Creed hat durchaus was :B

Mein Professor hat eigentlich einen Mantel wie ich ihn gerne hätte.
Ich bin mir aber nicht sicher, wie er die Frage "Wo haben Sie den her?" auffassen könnte. :-D

Sry, ich war schon ewig nicht mehr hier. Mit der neuartig modernen Forensoftware komm ich nicht ganz klar .
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.788
Ort
Tief im Odenwald
na gut, die Inflation seit 1934 ist halt doch deutlich höher als ich annahm - dann ist das Ergebnis klar ;) Aber woher wußtest Du, dass DER mantel heute um die 320$ kostet? ^^ :D
Das ist einfach nur eine Annahme, ich orientier mich da am Durchschnittspreis für Mäntel (über)durchschnittlicher Qualität (200 - 300 €).
 
TE
S

SatPK

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2004
Beiträge
627
Reaktionspunkte
0
@Chemenu:

Bin in einem Herrenausstatter in Stuttgart tatsächlich fündig geworden =)
Zwar nicht ganz so wie "damals", aber sehr lang und angenehm zu tragen.

Habs auch schon mit Anzug und Hut probiert, sieht wirklich gut aus :X
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.877
Reaktionspunkte
1.784
Ort
48°09´N,11°35´O
Bin in einem Herrenausstatter in Stuttgart tatsächlich fündig geworden =)
Zwar nicht ganz so wie "damals", aber sehr lang und angenehm zu tragen.

Habs auch schon mit Anzug und Hut probiert, sieht wirklich gut aus :X

Freut mich für Dich! %)
Kannst ja mal ein Foto von dem Mantel hochladen falls Du ne Cam hast. ;)

Werd mich jetzt zum WSV auch noch mal verstärkt umsehen, aber bis jetz bin ich sehr enttäuscht von der derzeit angebotenen Mode. Schon die Suche nach einem gewöhnlichen, warmen Rollkragenpullover gestaltet sich äusserst mühsam. Was die einem da für hässliche Fetzen verkaufen möchten ist echt unglaublich. :pissed: Nicht mal geschenkt würd ich mir sowas überstreifen...

Muss mich wohl jetzt auch den extrem teuren Modehäusern Münchens zuwenden. :|

# Edit
Was Du dafür lohnen musstest würde mich natürlich auch interessieren. :B
 
TE
S

SatPK

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2004
Beiträge
627
Reaktionspunkte
0
Freut mich für Dich! %)
Kannst ja mal ein Foto von dem Mantel hochladen falls Du ne Cam hast. ;)

Werd mich jetzt zum WSV auch noch mal verstärkt umsehen, aber bis jetz bin ich sehr enttäuscht von der derzeit angebotenen Mode. Schon die Suche nach einem gewöhnlichen, warmen Rollkragenpullover gestaltet sich äusserst mühsam. Was die einem da für hässliche Fetzen verkaufen möchten ist echt unglaublich. :pissed: Nicht mal geschenkt würd ich mir sowas überstreifen...

Muss mich wohl jetzt auch den extrem teuren Modehäusern Münchens zuwenden. :|

# Edit
Was Du dafür lohnen musstest würde mich natürlich auch interessieren. :B
Foto kann dauern, is nämlich daheim = 400 km weit weg :|

Vielleicht müssen wir zwei ein Geschäft aufmachen. "Klassische Herrenmode" oder so ähnlich.
Mit lauter Klamotten von früher =)

Was ich dafür lohnen musste...
Ich habs aus guten Gründen weggelassen :-D
Aber ich will mal net so sein: 300,-€ runtergesetzt...

Bin aber zufrieden... Top Qualität, davon hat man ja dann auch Jahre/Jahrzehnte lang was von...
 
Oben Unten