lüfter&radiator

R

ruyven_macaran

Guest
lüfter&radiator

moin, nachdem ich die frage schon bei watercool.de und silenthardware.de reingestellt habe, kann ich hier ja auch noch n paar meinungen einholen:

geplant ist ein watercool htsf dual radiator.
der soll mein system, auch nach aufrüstung (max.300w) und nach ergänzung von wasserkühern für alles, was geht (cpu, nb, sb, gpu, sw graka, sw mobo, ram, hdd, nt,...) mit max. 40° warmen wasser versorgen, bis 30° außentemperatur.

als lüfter sollen scythe s-flex zum einsatz kommen (es sei denn, jemand weiß was besseres)
nur: die gibts mit 800rpm und mit 1200rpm - welche nehmen?
da der radiator die leistung nur im "mobilen" einsatz die volle leistung bringen muss, stationär aber von 4passiv radiatoren unterstützt wird, sollen sich die lüfter i.d.r. nur sehr langsam drehen (wenn sie nicht eh stehen) bzw. möglichst leise sein - aber es müssen halt auch reserven für das erste szenario vorhanden sein.
frage ist jetzt also:
reichen zwei 800er für die leistung?
sind die 1200er@minimum überhaupt lauter? (lüftersteuerung ist vorhanden - wenn die 800er z.b. nur 1200er mit einem vorwiederstand sind, kann ich auch gleich die "freigeschaltete" version nehmen)
 
TE
R

ripitall

Guest
AW: lüfter&radiator

Also ich hab die 1200er Version von dem S-Flex, laut Everest und Speedfan dreht der grad munter mit 950 U/min, nach meinem Empfingen ist der Lüfter nicht hörbar. Da ich mir aber mal bei der Lautstärke des Enermax Liberty anhören musste dass ich taub sei bzw meine SCSI-Platten mehr krach machen kannst du gern vorbei kommen und Probehören ^^


Dann mal ne Frage: du schreibst was von "4 passiven Radiatoren unterstützt..." also auf Deutsch willst du daheim 5 Radis an den Start bringen... welche Pumpe hat genügend Kraft da noch Druck auf die Leitung zu bringen?

Mein Nachbar hat mal in einen Rechner 2 Kreisläufe gebaut, einen für die Graka, einen für die CPU, das ging besser als beide zusammen an 2 Radis ^^
Sowas würd ich dir dann glaube auch empfehlen :-D
 
TE
H

Heng

Guest
AW: lüfter&radiator

Ich habe folgende Zusammenstellung:
Radi: Alphacool NexXxoS Xtreme III mit
Lüfter: 3x Scythe S-Flex 800

gekühlt wird (siehe sig.):
Graka
North-, und Southbridge
CPU

Temps bei geschätzten 22° Raumtemperatur

IDLE
WASSER: ??? (konnte das Fieberthermometer nicht messen wohl zu niedrig) :B
CPU: 32
GRAKA: 41

LAST
WASSER: 35
CPU: 44
GRAKA: 49

Will meine Hdds nicht mit in den Kühlkreislauf nehmen, die werden sonst ggf. nur aufgeheizt. Die haben so 40°.
 

Goliath110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
0
AW: lüfter&radiator

Ich habe bei mir zwei 120er Single-Radi`s plus einem passiven. Auf den beiden aktiven Radi`s habe ich zwei günstige 120er Lüfter mit Gleitlagern welche mit maximal 1600 UPM drehen. Aufgrund der Gleitlager sind sie wesentlich leiser als die Enermax Lüfter die ich vorher hatte. Beide sind über einen Adapter an den Anschluß vom CPU-Lüfter angeschlossen und der wird über die Lüftersteuerung vom Asus-Board geregelt. Irgendwo so bei 35°C laufen sie dann an und drehen je wärmer es wird dann höher. Ich persönlich würde Dir empfehlen lieber welche zu nehmen die schneller drehen können um Reserven zu haben.


P.S. Scythe S-Flex gibt es auch mit 1600UPM. Die wären dann meine Wahl
http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=26_958&products_id=4268
 
TE
R

ruyven_macaran

Guest
AW: lüfter&radiator

ripitall am 17.04.2007 21:30 schrieb:
du gern vorbei kommen und Probehören ^^

wenn du in kiel wohnst: gerne ;)

Dann mal ne Frage: du schreibst was von "4 passiven Radiatoren unterstützt..." also auf Deutsch willst du daheim 5 Radis an den Start bringen... welche Pumpe hat genügend Kraft da noch Druck auf die Leitung zu bringen?

eheim1046.
die 4 radis (zugegeben: einer davon ist nicht wirklich groß -siehe sig, der kleinere-, aber no2 -auch in der sig- gleicht das in kombination mit no3 -6mm ID rohr- wieder aus, dazu sind alle parrallel) hab ich jetzt schon im kreislauf - komm damit auf max. ~0,6l/min, dass ist weit mehr als ausreichend für nen heatkiller2.0
derzeit ist einer der kühler n bissl verstopft (hatten bis zum eintreffen ein pumpenlager mit teflonband "repariert" - beim einbau der ersatzteile war ein stückchen weg, jetzt findet sichs wieder ;) ), damit komm ich aktuell auf 0,34l/min.
trotz allem reicht das noch, damit mir pcprobe eine cpu temperatur (idle) unter wassertemperatur ausgibt, 2° unter raumtemperatur :)
zugegeben: die anzeige untertreibt demnach "ein bißchen", aber zumindest die veränderungen kann man auswerten, da hab ich trotz halbiertem durchfluss bestenfall 1-2° einbuße.
ist erstaunlich, mit wie wenig durchfluss man auskommt, wenn man die finger von düsenkühlern lässt.

Mein Nachbar hat mal in einen Rechner 2 Kreisläufe gebaut, einen für die Graka, einen für die CPU, das ging besser als beide zusammen an 2 Radis ^^
Sowas würd ich dir dann glaube auch empfehlen :-D

hab ich mir auch lange überlegt (1 kreislauf für cpu&gpu - die machen die meiste hitze und die brauch ich eigentlich nicht auf 35° abzukühlen) - aber es gibt leider keine pumpe, die es in sachen laufruhe mit einer eheim1046 aufnehmen kann und die nur halb so groß ist, abgesehen davon ist mir ne laing eh zu teuer und ich bevorzuge 230v pumpen.
für zwei eheims hab ich aber schlichtweg keinen platz.

@goliath: also ich will doch mal hoffen, dass 1600rpm nicht nötig sein werden, da kommen ja schon mittelmäßige luftkühler mit weniger luftumsatz aus.
 
Oben Unten