Krasse Temperatuen und mehr Speicher als angegeben!

TobiWanKenobi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hallo liebe Community,

Ich hätte da 3 mittelschwere bis schwere Frage an euch, weil mein MB bringt mich noch um. Oder doch die CPU? Und meine Graka scheint verborgene Speicher zu besitzen die sie nicht haben dürfte^^

Erstmal zur Vorgeschichte meines sich selbstständig machenden PC´s.

Marke Eigenbau, und definitiv nicht mein erster (wenn auch komischster):

Board: AsRock K10N78D Rev.1.80
CPU: AMD Athlon 7750 Black Edition (boxed kühler)
Ram: 2x Kingston KVR800D2N5/1G im Dual Channel
GPU: Gainward GeForce GT 220 / 512MB GDDR 3
OS : Windows XP Professionel SP3
HDD: 1x Sata 160 GB, 1x IDE 80 GB
NT: 650 Watt NoName
Monitor: FujitsuSiemens CRT
Sonstiges: Stereolautsprecher, USB Tastatur und Maus, Sata2 DVD Laufwerk, Vorne 120mm saugt an, Seite 80er saugt an, Hinten 80mm n.Jugendfrei

Vor über einem Jahr ist mir das Netzteil durchgebrannt! Knapp ein Jahr Später von nem Kumpel ein 500er bekommen und bin auf Fehlersuche gegangen! PC gesäubert, neu aufgesetzt. Neueste Treiber installiert etc... !

- Bios zeigt CPU bei 58° C, HW-Monitor und Speedfan zeigen im Leerlauf 55° C / im Spiel Mass Effect 2 70° C (Bios war auf 65° shutdown)

Ok, Kabel besser verlegt, teilweise mit Verlängerungen. Schön.... 10° C weniger!

-Bios zeigt "nur noch" 48° , die Proggis je 45°. Aber da geht doch noch was? Das hatte ich mit dem Kuma bei nem MB mit onboard Graka auf 3,1 GHz?

XIGMATEC LOKI reingepackt! Gut so.... anschauliche und gemütliche Werte im Winter bei mittlerer Durchlüftung und mittlerer Temp-Kontrolle!

-Bios zeigt 38°, Proggis je 35° im Normal betrieb nie über 40, beim Gamen nie über 50° C



So nun geht um die 3 Fragen^^ LOL

Durch ME1 und ME2, die ich nochmal zocke wegen ME3, bin ich bei der Konfig darauf gestossen das nur 1 CPU-Core angezeigt wird!?! Im Task Manager und Gerätemanager wie auch im Bios sind es 2 CPUs, in CPU-Z 2 Cores! Hab mich durchs halbe Netz gegoogelt aber keine empfohlene Empfohlene Einstellung bringt die ME-Konfiguration dazu 2 Kerne anzuzeigen!
Ferner zeigten mir ME1 und 2 1024 MB GDDR 3 Grafikspeicher an, wurde mir auch über den Nvidia Treiber 296.10 ganauso bestätigt, Gerätemanager zeigt mir selbiges? Sollte doch aber nur 512 haben? Hamma Card, 512 MB Geisterspeicher^^

Nebenbei bin ich dann HW-Monitor, Speed Fan noch auf andere Werte gestossen... nach denen die Cpu-temp zwar bei 35° C liegt aber die Core-temps bei 15°C?

Gut, ich habe selbst erkannt das da was nicht hinhaut, die Kerne können nicht 20° kühler sein als die CPU Oberfläche und 512 MB mehr als angegeben können können bei einer Graka auch ned sein!
ERGO bin ich mal wieder ins Bios abgetaucht.

L3 Cache Allocation auf "all cores" gestellt! Spiele wie Anno 1505 spiel ich eh nicht mehr!!!

Jetzt kommts aber:

Nvidia Core Calibration auf "auto" gestellt und die Core-Temps werden mit 35° C angezeigt, CPU liegt bei 38°C! Bei Hardware Monitor und Speedfan werden explizit die selben Werte angezeigt!

Also nun die Frage an sich:

1. Soll ich den Core-temps glauben oder liegen die jetzt eventuell höher?
2. Warum zeigt die Graka 1024 MB statt 512 MB GDDR3 an?
3. Es hat immer noch nichts dazu geführt das ME2 oder 1 die 2.Core anzeigt, obwohl ich die Spiele zocken kann wie ein junger Gott stört mich des ein wenig! Kennt da jamand ne einstellung für im Bios oder unter Winows?

Vielen Dank schonmal wenn überhaupt jemand versucht da Antworten zu finden!
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Ich würd mal das Board-Bios updaten, und dann alle Tools weglassen, die fürs Board evlt. irgendwas automatisch machen. Natürlich fürs Board auch schauen, ob es neuere Treiber gibt, Graka sowieso.

Am Ende kann es trotzdem passieren, dass eine freeware wie speedfan halt die Werte fehldeutet, weil sie das Board nicht 100%ig kennt. Und solange nix abstürzt, ist man auf der Sicheren Seite. Selbst wenn die CPU langsam zu heiß werden würde: kaputt geht die deswegen normalerweise nicht, das passiert eher, wenn die CPU wegen Übertaktung oder fehlendem Kühler sehr schnell zu heiß wird.
 

Zocker15xD

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2011
Beiträge
1.315
Reaktionspunkte
33
Also laut Nvidia (siehe technische Daten) hat die GT 220 einen GB SPeicher, und nicht nur 512MB...es gibt zwar bestimmt Versionen, die nur 512 haben, aber bist du dir sicher, dass deine dazugehört?
 
TE
T

TobiWanKenobi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Ersteinmal Danke Herbboy,

Das Bios ist up to date, prozessor treibeer- bios wurden reinstalliert, bios sogar via usb! da ich keinen floppy habe und windows ab und zu blockiert! Automatisch macht bei mir das Mainboard eh nichts mehr, wiel ich nen temperaturunterschied von 20 Grad habe, was Core und CPU temp angeht! 20 ° kühler als Oberfläche kann halt technisch gesehen nicht sein! Unter Windows läuft mein rechner in minimalem Energieverbrauch ebenso ist cool&quiet im Bios angeschaltet. Graka ist auch up to date, weil version 296.10... , zwar nicht vom Graka-Hersteller aber vom Chipsatz-Hersteller!

Also ich habe Speed Fan, CPU ID, HW-Monitor und Everest düberlaufen lassen. alle sagen gleiches!
Wie soll ich jetzt mit den Werten umgehen?

Core Calibration an oder aus? Oder wirds gefährlich? Oder wird alles fasch angezeigt?
Warum zeigen task-hardware- manager nvidia selbst auch 1024 statt 512 bei der Graka an?

Wie gesagt ich kann zocken wie nen junger Gott aber möchte den Rechner ned zerschießen, ne core kann ja niemals kühler sein als die cpu komplett Oberfläche oder ?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
ALso, die 15 Grad für die coreTemp sind halt definitiv falsch. Vlt teilt Speedfan fälschlicherweise den Wert durch 2, weil es zwei Kerne sind oder so was.

Ich würde mir an sich keine weiteren Sorgen machen, sofern der PC normal läuft.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.937
Reaktionspunkte
6.081
Sensoren können sich durchaus irren ... ich persönlich würde immer die Stabilität bzw. Kühlung mit rechenintensiven Programmen auf Stabilität testen.

für Arbeitsspeicher: memtest86+
für CPU: Prime95
für GPU: 3DMark

In deinem Fall eben Prime95. Das kleine Programm ist Freeware und schnell zu besorgen, einfach googlen. Danach Ausführen und deinen PC über Nacht laufen lassen.

Wenn Prime95 nach ~6-8h keinen Fehler findet und dein Rechner sich nicht verabschiedet hat, kannst du die gemessenen Werte beruhigt in die Tonne treten. Wie Herb schon meinte: wenn der PC normal läuft, keine weiteren Sorgen machen.
 
Oben Unten