[Kino] Full Metal Village

sinnlos-guck

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.12.2006
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
Samstagabend und ausnahmsweise mal nichts zu tun, also ab ins kino, den nächstbesten film sehen. da kam mir full metal village doch recht interessant vor, obwohl ich gehört hatte, dass der film eher ein heimatfilm sei. schon an der kasse war auffallend der hohe anteil an metal-fans und erstaunlicherweise, älterer ehepaare.
der film ist in der tat ein heimatfilm ;) aber ein verdammt geiler :top: :-D
das ganze kino lag fast auf dem boden, wärend bauern erklärten wann kühe kühe sind, oder "eingeborene" teenager der meinung sind, dass das wacken doch ein total gemütliches beieinander ist.
aber die krönung des films ist der bauer uwe trede!! seine "lebensweisen" und seine über überzeugungen ( " ab 65 braucht man schon mal eine freundin ....oder 2! " :B ) ernteten sogar szenenapplaus.
ein geiler film darüber, wie es in dem kuhkaff wacken, dass einmal im jahr gastgeber des größten metal-festivals europa ist, wirklich zugeht.
für alle,( nicht-metal-fans eingeschlossen) auf jeden fall zu empfehlen.

s-g
 
R

Red-Bird

Gast
sinnlos-guck am 27.04.2007 20:59 schrieb:
Samstagabend und ausnahmsweise mal nichts zu tun, also ab ins kino, den nächstbesten film sehen. da kam mir full metal village doch recht interessant vor, obwohl ich gehört hatte, dass der film eher ein heimatfilm sei. schon an der kasse war auffallend der hohe anteil an metal-fans und erstaunlicherweise, älterer ehepaare.
der film ist in der tat ein heimatfilm ;) aber ein verdammt geiler :top: :-D
das ganze kino lag fast auf dem boden, wärend bauern erklärten wann kühe kühe sind, oder "eingeborene" teenager der meinung sind, dass das wacken doch ein total gemütliches beieinander ist.
aber die krönung des films ist der bauer uwe trede!! seine "lebensweisen" und seine über überzeugungen ( " ab 65 braucht man schon mal eine freundin ....oder 2! " :B ) ernteten sogar szenenapplaus.
ein geiler film darüber, wie es in dem kuhkaff wacken, dass einmal im jahr gastgeber des größten metal-festivals europa ist, wirklich zugeht.
für alle,( nicht-metal-fans eingeschlossen) auf jeden fall zu empfehlen.

s-g


kann ich nur 100% zustimmen...hab den Film gestern in Hannover gesehn ...zu all meiner überraschung war genau an diesem tag die regesseurin zu besuch und hat dem vollem kino saal (war ein kleines knio ca 200-300 leute) erstmal ein paar fragen beantwortet. Das Kino war mit wirklich jeder altersklasse gefüllt. Ein paar Metaller (auch ich ^^) aber hauptsächlich normalo leute im mittleren alter und mindestens 2/5 Rentner ;)

Als der Film dann seinen lauf nahm lag wie im obigen thead die menge vor lachen am boden .
Dieser einfache witz der total ungewollt (von den Bauern) dennoch witzig ist...
mal ein beispiel...

Der Bauer (kenn sein namen grad ned) sitzt auf seinem tracktor..mit zigartte in der hand..er startet das ding und das ganze bild is voll abgase und man sieht nur wie der bauer mit seiner gelassen handbewegung (die im gesamten film gleich ist) einen zug von seiner zigarette nimmt.

oder Zitat von Trede der 3 Schachteln am Tag raucht ( "sollang ich noch huste lebe ich noch")

diese und viele ander szenen machen sen film echt lustig....im harten kontrast stehn da dinge wie die junge "dorfschönheit" die durch ihre oma beinah krigsbesessen ist und alles über den 2. Weltkrieg wissen will und als sie dan sagt "mein größter wunsch wäre es mal selbst im 2. Weltkrieg zu sein um mal zu wissen wie es ist" muss man schon erstmal denken "oh"....

und durch diesen kontrast der später noch durch das Wacken Open Air verstärkt wird ist der Film sehr rund und einer der besten die ich seit langem gesehn hab , der es meiner meinung nach sogar mit so mancher Hollywood komödie aufnehmen kann !
 

algiordino

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
835
Reaktionspunkte
0
samstagabend, nichts zu tun, bei sinnlos-guck rumgammeln , ach gehen wa doch ins kino.
"in welchen film denn"
-"full metal village"
"joa..aber das soll ja eher sonen heimatfilm sein als ne doku übers festival an sich"
-"hmm"
"mal gucken, was gibts denn sonst noch?"
*im internet nacha nderen filmen guck und nichts vernünftiges finde*
"nix"
-"hmmm"
"ach egal, gucken wir einfach mal full metal village"

gesagt , getan...
nach hannover gefahren und ab ins kino

schon das beobachten der gästezusammensetzung, sprich metalfans und rentner war ein schmunzeln wert

dann fing der film an...stilecht mit den einer kuh ureigenen soundeffekten und landschaftsaufnahmen schleswigholsteins und eines verschlafenen nestes namens wacken, auf dessen schildern abzulesen ist, das die nächsten "metropolen" nur 10-20km entfernt sind.

im folgenden wird nebenbei ein bischen die geschichte des WOA erklärt und der aufbau von selbigem erklärt, hauptsächlich widmet sich der film aber den einwohnern dieses kleinen dorfes, welches die bezeichnung kaf redlich verdient hat.

das system dahinter ist einfach aber brilliant....die einwohner werden nicht mit fragen gelöchert , die reggiseurin schafft es, das sie einfach frei raus erzählen.

und das was diese leute erzählen stellt für mich das witzigste da was ich jemals in einem film gesehen habe...selbst "thank you for smoking", was für mich vorher der inbegriff eines zum lachen zwingenden fiolmes war kann da nicht mehr mithalten...die ungestellten szenen in welchen ein alter milchbauer erzählt wie er die nachbarschaft kontolliert, diverse erzählunge/sprüche anderer bürger wackens und natürlcih der unerreichte großbauer uwe trede haben nicht nur charme, sondern führen auch zu lachflash erster güte^^

erst im letztem drittel des films ziehen die metalfreaks in das beschauliche kuhdorf ein und sorgen dafür das der einzige "supermarkt" soviel verkauft wie sonst im ganzem jahr nicht.

nun wird die konfrontation der landbevölkerung mit der großen weiten welt in form von zehntausenden metalfans herausgearbeitet...der film büßt hierbei an keiner stelle an witz ein.

so führten der ca 80 jährige am straßenrand der die hand mit ausgestrecktem zeige - und kleinem finger nach oben scnellen lässt, und die wild zu den das WOA eröfnnenden tönen der feuerwehrkapelle headbangenden metalern zu szenenapllaus im kino.

als der film wenig später vorbei war, verließ jeder das kino in der gewissheit einen absolt genialen film gesehn zu haben =)



also guckt euch dieses verdammte meisterwek an



PS: noch ein paar weisheiten von uwe trede:

"man muss früh anfangen wenn man am tag 3 schachteln durchziehen will"

"solange ich huste lebe ich ja noch"

"das sind 80 kühe, ich kann jede von ihnen am euter erkennen, jeder euter ist anders...ich sag mal bei 80 frauen könnte ich das auch..."

"man darf dem geld nicht hinterherlaufen, man muss ihm entgegengehen"

"mit 65 braucht man schon mal ne freundin ... oder auch 2, man muss die frau ja auch schonen, das tut der frau ja auch gut wenn man sie schont"
 

klausbyte

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.898
Reaktionspunkte
204
derfilm is super!
hab ihn in sneak preview gesehen, und fand das dsa der beste film von allen die dieses jahr raus kamen, bis jetzt war.

natürlich seh ich aus wie der typische konsument von wacken,meine freunde auch. der kinobetreiber hat nach dem film beim gemütlichen rauchen noch gemeint: "also wenn ihr heut net dagewesen wärt" ;)
 

BloodravenDOW

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
142
Reaktionspunkte
0
:hop: :hop: :hop: mensch in dem scheiß kino das in meiner nähe ligt kam das net und in Stuttgart au net :hop: :finger2:
 

obi99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14.06.2004
Beiträge
181
Reaktionspunkte
0
ich würde den film ja sehr gerne sehen, nur läuft der in der schweiz nicht :( :( :(
 
Oben Unten