Kaufberatung Motherboard und noch ein paar zusätzliche Fragen.

Schlafmuetze82

Benutzer
Mitglied seit
05.01.2009
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
Kaufberatung Motherboard und noch ein paar zusätzliche Fragen.

Morschen,
ich habe derzeit geplant meinen PC Stück für Stück aufzurüsten. Da mein alter Prozessor (P4 Prescott mit 3,2GHz) so langsam am abnippeln zu sein scheint kommt mir zu allererst ein neuer Prozessor ins Haus. Da ich das aktuelle Board noch etwas behalten will bleibt es also beim LGA 775 Sockel. Deshalb habe ich mich für einen Intel Core 2 Quad Q9650 Prozessor entschieden, damit ich das System für die nächsten Jahre auch noch gut zum Spielen nutzen kann.
Als nächstes dachte ich eventuell ein neues Board dazu, und eben dafür brauche ich ein paar gute Vorschläge. Ich habe mir bereits das Asus P5Q-E angeschaut, was doch akzeptabel zu sein scheint. Allerdings weiß ich nicht ob es nicht noch bessere für meine Bedürfnisse zu einem akzeptablen Preis gibt. Deshalb hier mal meine Anforderungen an das Board:
- ATX-Board
- guter onboard-Sound, der nicht kratzt (5.1 reicht vollkommen)
- 2 Steckplätze für PCI-Express-Grafikkarten
- bei 2 installierten Grafikkarten, die ja aufgrund des Lüfters meist den danebenliegenden Slot blockieren, sollte noch Platz für mindestens eine weitere PCI-Express-Karte sein. (Soundkarte, TV-Karte, etc.)
- 6 USB extern und mindestens 2 intern
- massig Arbeitsspeicher, egal ob DDR2 oder höher, sollte installierbar sein (8GB wären schon gut)
- sollte noch für XP nutzbar sein, Stichwort Treiber
- eventuell noch 'nen Steckplatz um das Kabel für meine IDE-Festplatten anzuschließen, ist aber nicht Pflicht
- mindestens 4 SATA-Anschlüsse, mehr wären natürlich besser
- natürlich sollte es auch 'nen LAN-Anschluss haben, toll wäre natürlich WLAN

So, mehr fällt mir gerade nicht ein. Der Preis soll erstmal keine Rolle spielen, da es eh noch 2-3 Monate bis zum Kauf dauern wird, von daher werden sich die Preise bis dahin sicherlich noch einmal ändern.

Ansonsten hätte ich da noch ein paar Fragen:
1. Gibt es Qualitätsunterschiede bei Wärmeleitpasten? Falls ja, welche Wärmeleitpaste wäre positiv zu empfehlen?
2. Sollte eventuell die neue CPU erst mit dem neuen Board eingebaut werden? Mein aktuelles Board ist ein Asus P5KPL-AM.

So, das war es erstmal. Ich danke schonmal im vorraus für Tipps.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
AW: Kaufberatung Motherboard und noch ein paar zusätzliche Fragen.

Sry, aber wenn Du extra ne neue CPU kaufst, wäre es Quatsch, sich dann noch ein neues Board zu holen. Wenn Dein altes Board mit der neuen CPU zurechtkommt, brauchst Du kein besseres. Das macht zu wenig aus, als dass es sich lohnt.

Und der Q9650 ist VIEL zu teuer - der kostet über 250€. Wenn, dann nimm einen Q9400. Der ist kaum schlechter, kostet aber nur 160€. Ein 9650 wird da auch nicht wirklich viel länger "halten", als dass sich der Aufpreis lohnt hinsichtlich auf "möglichst lange damit spielen"


Oder direkt doch Board und CPU mit nem neuen Sockel neu kaufen. Das wäre bei deinem Budget sowieso die bessere Wahl, selbst wenn Du beim RAM ein bisschen draufzahlen musst, weil Du für dein DDR2-RAM nicht ganz so viel bekommst, um das gleiche an DDR3 neu zu kaufen.
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
AW: Kaufberatung Motherboard und noch ein paar zusätzliche Fragen.

ja, dein Aufrüstplan wiederspricht sich teilweise ein wenig. Wenn du dein jetziges Board noch weiterverwenden willst, reicht ein Q9400 oder max. der Q9550.
Wenn du jetzt schon ein neues Board kaufen möchtest, solltest du auf Sockel 1156 oder AM3 umsteigen denn dann wäre es sinnfrei noch auf den alten 775 zu setzen.
4 GB oder mehr Ram kannst du übrigens nur bei einem 64 Bit-Betriebssystem nutzen. Wenn du also XP mit 32 Bit hast und nicht wechseln willst, bringen dir 8 GB Arbeitsspeicher leider gar nichts.
Von zwei Grafikkarten rate ich auch immer ab. Lieber eine schnelle als zwei mittelschnelle Grakas, macht weniger Probleme als auf SLI oder CF zu setzen.

Ansonsten sind deine Anforderungen an das Mainboard eigentlich mittlerweile Standard, wenn man nicht gerade ein extrem abgespecktes Modell nimmt. 4x Sata, 6x USB, 5.1 Sound GBit-Lan usw. haben mittlerweile alle ATX-Boards. Nur W-Lan ist nicht überall vorhanden, kann man aber auch per Stick nachrüsten.
 
TE
S

Schlafmuetze82

Benutzer
Mitglied seit
05.01.2009
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
AW: Kaufberatung Motherboard und noch ein paar zusätzliche Fragen.

Das Problem ist nur das die Boards für die aktuellen Prozessoren auch schon 200€ kosten und die Prozessoren auch nicht ganz billig sind.
Ein neues Board mit 775 Sockel soll auch nur her weil ich immer mehr Probleme mit meinem Computer an sich habe. Spiele ruckeln immer häufiger, ein Spiel was ich zur Zeit relativ häufig spiele läuft auf 'nem 5 Jahre alten Targa-Notebook mit AMD Athlon 64 3000+ mit 2000MHz und 'ner ATI Mobility Radeon X700 teilweise genauso flüssig, wenn nicht manchmal flüssiger, als auf meinem P4 3,2GHz und 'ner 9800GT. Und da habe ich mittlerweile leider auch das Board in verdacht.
Da ich allerdings keine Software kenne mit der ich meine Hardware so testen kann das ich die Probleme einer bestimmten Hardware zuordnen kann fische ich leider etwas im trüben. Ein gutes und kostenloses Benchmark allein für meine Grafikkarte finde ich nicht. Zumindest keines was nicht nur OpenGl testet. Ein Benchmark für meinen Prozessor finde ich ebenfalls nicht. Somit muss die Hardware langfristig ausgetauscht werden, dies geht aber nicht von jetzt auf gleich sondern kann nur in Schritten geschehen. Klar ist, wenn meine Probleme mit einem neuen Prozessor behoben sind, dann brauche ich eventuell auch kein neues Board.
Und ehrlich gesagt habe ich in gewissen Punkten auch einfach keine Geuld mehr zu warten, da ich seit Monaten Probleme mit meinem Computer habe und ich es mittlerweile leid bin.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
AW: Kaufberatung Motherboard und noch ein paar zusätzliche Fragen.

Das Problem ist nur das die Boards für die aktuellen Prozessoren auch schon 200€ kosten und die Prozessoren auch nicht ganz billig sind.
Du sprichst von dem teuersten der neuen Intel Sockel - die lohnen sich aber auch nicht für den Preis.

Mit "nur" einem Q9400 wärst Du aber ne ganze weile seht gute bedient, müßte nur auch mal ne neue Graka her, die ist für nen Qaud fast schon zu wenig. Die limitiert bei vielen Spielen schon, wo ansonsten sogar ein Dualcore reichen würde.

Vlt. wäre sogar eher als erstes ne neue Graka die bessere Wahl als ne neue CPU.




Ein neues Board mit 775 Sockel soll auch nur her weil ich immer mehr Probleme mit meinem Computer an sich habe. Spiele ruckeln immer häufiger, ein Spiel was ich zur Zeit relativ häufig spiele läuft auf 'nem 5 Jahre alten Targa-Notebook mit AMD Athlon 64 3000+ mit 2000MHz und 'ner ATI Mobility Radeon X700 teilweise genauso flüssig, wenn nicht manchmal flüssiger, als auf meinem P4 3,2GHz und 'ner 9800GT. Und da habe ich mittlerweile leider auch das Board in verdacht.
das glaub ich weniger. bei dir ist vlt. einfach nur windows "zugemüllt" - installier mal neu, wirkt oft wunder. wenn das board oder die graka nen defekt hätte, würde es nicht "nur" langsamer laufen. Da hättest Du eher massive Probleme mit Abstürzen usw.

Und wenn Du geplant hattest, über 250€ für ne CPU und nochmal 100€ für ein Board auszugeben, dann hol Dir lieber einen i5-750, da gibt es Boards auch unter 100€, und die CPU kostet um die 170€. Und als nächstes ne neue Graka.

Aber ein q9650 ist einfach nur überteuert für die Leistung, die dir ohne neue Graka eh kaum was bringt.


WENN Du schon ein neues Board UND CPU kaufen willst, dann geh auf den i5-750 oder auf einen AMD AM3 - da hast Du dann mehr fürs Geld, for allem beim AM3
 
TE
S

Schlafmuetze82

Benutzer
Mitglied seit
05.01.2009
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
AW: Kaufberatung Motherboard und noch ein paar zusätzliche Fragen.

Hey Herbboy,
wie Du aus einem anderen Thread wissen solltest habe ich teilweise massive Probleme mit Abstürzen, und auch ein mehrmaliges neuinstallieren von Windows half da nichts.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
AW: Kaufberatung Motherboard und noch ein paar zusätzliche Fragen.

stimmt... aber es ist halt trotzdem nicht sicher, ob es am Board liegt. WENN Du eh ein neues board + CPU holen willst, würd ich halt direkt auch den sockel wechseln. nur halt nicht auf den "teureren" der beiden neuen intel-sockel. Wenn es dann immer noch probleme gibt, weiß Du, dass es wohl die graka schuld ist.
 
Oben Unten