Infinity - The Quest for earth

Alexduke

Benutzer
Mitglied seit
26.08.2006
Beiträge
98
Reaktionspunkte
0
Infinty soll ein MMO-Space-RPG-Sim-Handel (k.a. wie mans genau nennen soll) werden.

Wenn es einen würdigen Nachfolger zu Elite(2.,3) je geben wird, dann dieses Spiel;

Übersetzt von "Wally":
Fragen zum Gameplay


Wie funktioniert interstellares Reisen? Gibt es Sprungtore?

Es wird auf den Haupthandelsrouten einige Sprungtore geben. Man kann jedoch alle Schiffe mit einem Hyperantrieb ausrüsten. Ihr wählt einfach Euren Zielort auf der Navigationskarte aus und springt dorthin (die nötigen Ressourcen vorausgesetzt). Ein Hypersprung wird nicht in unendlich kurzer Zeit vonstatten gehen. Ein nahegelegenes System wird schnell zu erreichen sein, jedoch wird es einige Minuten bis Stunden dauern, die andere Seite der Galaxis zu erreichen (in Echtzeit!).


Kann ich mehrere Schiffe besitzen? Oder eine Raumstation? Oder gar einen Planeten...?

Ja. Tatsächlich werdet Ihr jedes Objekt, das in der Spielwelt existiert, besitzen können. Auch wird man NPCs anheuern können, um die eigenen Schiffe zu steuern und anderen Befehlen zu folgen. Ebenso wird es möglich sein, Raumstationen im eigenen Besitz zu bewegen und Steuersätze festzulegen. Oder kauft Euch doch einige Gebäude in einer Stadt. Und wenn Ihr sehr, sehr reich werdet, einen ganzen Planeten.


Welche Arten von Missionen werden verfügbar sein?

Diese Liste wird ziemlich lang werden; die meisten Missionen werden dynamisch generiert, in Abhängigkeit vom eigenen Aufenthaltsort und den eigenen Handlungen. Handel, Kopfgeldjagd, Mineralien schürfen, Begleitschutz, wissenschaftliche Untersuchungen, Rettungseinsätze, politische Angelegenheiten, Aufgaben im Bereich des Tourismus, Spionage... und vieles mehr. Zusätzlich wird es ein spezielles Ingame-Schnittstelle ermöglichen, die eigenen Dienste anderen Spielern oder NPCs anzubieten.


Was geschieht, wenn das eigene Schiff zerstört wird? Ist das eigene Ableben dann dauerhaft?

Wenn Euer Schiff zerstört wird, wird Euer Spiel-Charakter in einer Rettungskapsel entkommen. ein dauerhafter Tod wird nicht existieren; Ihr werdet allerdings nicht viel tun können, bevor Euch jemand rettet.


Ist das Hauptaugenmerk bei diesem Spiel auf Gefechte ausgerichtet?

Das Spiel ist als völlig offen konzipiert und somit nicht hauptsächlich auf Gefechte konzentriert, obwohl Kampf und Action natürlich eine mögliche (und vor allem einträgliche) Spielweise sind. Es wird aber nicht sehr einfach sein, als Pirat zu spielen, und jeder Spieler kann sich so auch auf andere Gebiete ausrichten (Handel, Bergbau, Geschäfte, unentdeckte Welten finden, usw...).


Gibt es einen roten Faden in der Hintergrundgeschichte? Wie wichtig wird diese sein?

Ja, es wird einen roten Faden geben, und er wird für ein Online-Spiel ganz schön ausgeklügelt sein. Den Spielern wird die Möglichkeit gegeben sein, den Verlauf der Geschehnisse zu beeinflussen und "einzigartigen" Ereignissen beizuwohnen. Einer unserer Entwickler kümmert sich zur Gänze um die Hintergrundgeschicht. Um allerdings nichts zu verraten kann ich an dieser Stelle nicht viel mehr sagen, als daß es um einen mysteriösen Planeten, genannt Erde, gehen wird.


Wird es möglich sein, aus seinem Raumfahrzeug auszusteigen und auf Stationen oder Planeten umherzuspazieren??

Nein, das ist momentan nicht eingeplant. Es könnte etwas Tiefe zum Gameplay beisteuern, würde aber viel mehr Entwicklungsressourcen und Spielinhalt erforderlich machen, als eine kleine, unabhängige schmiede wie wir zu leisten imstande wären. Daher konzentrieren wir uns hauptsächlich auf die Geschehnisse im Weltraum und den Planetenoberflächen selbst wie auch Schiff-Schiff-Interaktionen/-Kämpfe. Einige fahrzeuge (fliegende Autos, Shuttles, usw.) können eventuell auch hinzugefügt werden.


Wie wird denn das look-and-feel bei den Kämpfen aussehen? Echtzeit-basiert und mit viel Action? Point-and-click-basiert? Oder ein Rundensystem?

Gefechte werden ausschließlich in Echtzeit stattfinden, mit viel Ähnlichkeit zu Flugsimulatoren oder 3D-Shootern. Ihr werdet zu jeder Zeit die volle Kontrolle über Eure Schiffe haben.


Wie viele Rassen, Klassen, Fähigkeiten und Charakterstufen wird es geben?

Keine. In seiner Philosophie ist das Spiel schon sehr an Rollenspielen orientiert, aber es wird keine fest definierten Klassen, Fertigkeiten und Entwicklungsstufen geben, durch die man beschränkt würde. Eure eigenen Fähigkeiten werden letztenendes den Unterschied machen, nicht die Eures Avatars.


Wird es möglich sein, mit andere Spielern zusammen in ein Schiff zu steigen?
Als Passagier ohne Zweifel. Auf einer aktiven Position (z. B. mit einem Spieler als Piloten und den anderen als Richtschützen)... nun, das ist eine Möglichkeit, die wir zumindest sehr stark in Erwägung ziehen.




Fragen zu Infinity's Universum


Wie viele Sonnensysteme gibt es in Infinity?

Viele. Da sie prozedural on-the-fly erzeugt werden, sind sie nicht so leicht zählbar. Ich versuche allerdings, realistische Zahlen zu erreichen. Geht für's erste von einer Galaxie mit hunderten Milliarden Sternen aus. Eine einzelne Person wird sie nicht alle innerhalb ihrer Lebensspanne besuchen können, selbst wenn jeder Aufenthalt nur eine einzige Sekunde dauern würde!


Wie realistisch ist das Spiel-Universum?

Ich mag das Wort "realistisch" in diesem Zusammenhang nicht sonderlich; eine bessere Wortwahl wäre "glaubwürdig" oder "kohärent". Hauptsächlich entwickele ich ja "nur" ein Spiel, aber nicht um des Realismus willen. Wenn aber etwas Realistisches gut hineinpaßt, dann benutze ich es natürlich auch für Infinity. Insbesondere wird das Spiel-Universum eine Vielzahl von unterschiedlichen Himmelskörpern so akkurat wie möglich nachbilden, darunter eine Vielzahl von Sternenarten (manche von ihnen sind binäre oder gar Tri-Systeme), Planetentypen, Monden, Asteroiden, Nebeln, schwarzen Löchern, usw... mit glaubwürdigen Eigenschaften und Umlaufbahnen (Monde umkreisen ihre Planeten, diese wiederum ihre Heimatsonnen/n). Größenverhältnisse und Abstände werden sich auch an der Wirklichkeit orientieren: Ihr werden also keine Planeten mit einem Durchmesser von nur wenigen Kilometern in Infinity finden. Meine Herangehensweise ist derjenigen, wie sie für Planetariumssoftware wie Celestia typisch ist, sehr ähnlich.


Wird man auf Planeten landen können?

Ja, das ist sogar einer der zentralen Punkte bei Infinity. Stellt Euch schon einmal auf eine große Anzahl von Missionen ein, die sich auf Planetenoberflächen abspielen.


Wie wird denn der Übergang vom Vakuum des Weltraumes auf die Oberfläche vonstatten gehen?

Er ist vollkommen flüssig, ohne abrupte Einschnitte wie Ladezeiten oder Zwischensequenzen. Tatsächlich ist das, was man vom weltraum aus erblickt, auch wirklich vorhanden, wenn man auf Bodenniveau anlangt.mpletely Das ist eine der von mir verwendeten Schlüsseltechnologien hinter der Spielengine.


Wie detailliert wird die Oberfläche eines Planeten denn von Nahem sein?

Ich versuche, Landungen auf und Erkundungen von Planetenoberflächen so interessant und detailverliebt wie möglich zu gestalten. Zum Beispiel werdet Ihr auf erdähnlichen Planeten Ozeane, Wolkenfelder, Berge, Hügel, Vegetation und vieles mehr vorfinden!


Dein Sternenhintergrund ist zu hell...

Stimmt; es sei Euch aber versichert, daß der Großteil des Spieles nicht so sein wird. Das wird von eurem Standort in der Galaxie abhängen: in der Nähe des Zentrums wird der Hintergrund sehr hell, voll von Sternen und Nebeln sein. In mittlerer Entfernung (wie auf den meisten Screenshots zu sehen) schon schwächer, aber noch etwas farbig. In den Randsystemen wird der Weltraum dann ungleich düsterer und allgemein eher so wie unser Nachthimmel aussehen.


Wird es feindliche nichtmenschliche Zivilisationen geben?

Auf die Gefahr hin, jetzt einige Leute zu enttäuschen... nein. Ich denke, daß das Universum in Infinity mit den Menschen als einzigen vernunftbegabten Bewohnern spannend genug sein wird. Einige Spuren antiker Zivilisationen könnten aber irgendwo übriggeblieben sein... wer weiß?




Fragen zu technischen Belangen

Wie speicherst Du so viele Daten auf einer einzelnen CD?

Aber das muß ich gar nicht: es müssen ja überhaupt keine Daten gespeichert werden! Lediglich die Algorithmen und der Code, der die Spielewelt in Echtzeit generieren, müssen dort untergebracht werden. Das hat Ähnlichkeit mit dem, was 64k-Demo-Programmierer machen. Diese Technologie nennt man auch "Prozedurales Programmieren".


Wird das Spiel dann nicht etwas eintönig sein?

Diese Gefahr besteht. In der Wirklichen Welt gibt es allerdings manchmal auch langweilige Dinge. Ich werde mein Bestes tun, um so viel Abwechslung wie möglich in Infinity einzubringen. Und obwohl jeder Besuch auf einem Planeten jedesmal eine neue Erfahrung sein soll - beider schieren Anzahl von Welten, die enthalten sein werden... nun ja, Ihr könnt davon ausgehen, daß einige von diesen ganz schön unspektakulär sein werden.


Wenn aber die Daten prozedural erzeugt werden, wird dann ein Planet, den ich schon einmal besucht habe, bei meinem zweiten Besuch nicht anders aussehen?
Nein, er wird genau so wie beim ersten Besuch aussehen. Denn prozedural erzeugte Daten sind nicht das gleiche wie per Zufall erzeugte Daten. Der Planet mitsamt seinen Details ist bei jedem Eurer Besuch immer derselbe.


Werde ich einen sehr schnellen Computer benötigen, damit ich Infinity spielen kann?

Eindeutig ja. Obwohl ich die Engine so geschrieben habe, daß sie skalierbar ist, werde ich mit hoher Wahrscheinlichkeit erst in den letzten Entwicklungsphasen Zeit haben, sie für ältere Hardware zu optimieren, wenn überhaupt! Eine moderne und rechenstarke Maschine sei Euch also momentan dringend empfohlen.


Wird die Engine Gebrauch von Hyperthreading machen? Von Doppel/Mehrfachkern-Prozessoren? 64-bit-Prozessorarchitektur?

Manche Teile der Engine, insbesondere die prozeduralen Algorithmen werden von Hyperthreading (etwas) und Doppel/Mehrfachkern-Prozessoren (viel) profitieren. Im Augenblick werden 64-bit-Prozessoren jedoch nicht von Nutzen sein, da ich die Engine nicht für diese Technologie optimiert habe.


Was ist mit der Vegetation auf Planeten? Wird es so etwas geben? Wenn ja, Wird sie dann prozedural erzeugt werden? Wie sieht es mit Städten aus?

Es wird prozedural erzeugte Vegetation auf Planeten geben, die Texturen jedoch werden (bis auf einige Ausnahmen) wahrscheinlich handgemalt sein. Städte werden eine wichtige Rolle spielen (genau soe wie Raumstationen), die einzelnen Gebäude werden aber von Künstlern per Hand entworfen und nur auf prozedurale Weise zu Städten "zusammengewürfelt" werden.
 
TE
A

Alexduke

Benutzer
Mitglied seit
26.08.2006
Beiträge
98
Reaktionspunkte
0
Teil 2 der FAQ:

Fragen zur Entwicklung

Wie viele Entwickler arbeiten derzeit an Infinity?

Ich (Flavien Brebion) bin momentan der einzige Programmierer, aber ich habe viele weitere Helfer, die mich auf anderen Gebieten wie dem 3D-modelling (Shawn Sullivan, JoeB), der 2D art/Texturizing (Kevin Haelterman, Andreas Österman), der Musik und den Sounds (Oskar Törnros), dem Storywriting (Russell Morahan) und vielem mehr unterstützen. Vielleicht werde ich zusätzlich noch andere Entwickler/Künstler unter Vertrag nehmen, um weitere Inhalte hinzuzufügen.


Wo kann ich das Spiel herunterladen?

Infinity befindet sich momentan noch in einem frühen Stadium seiner Entwicklung. Daher gibt es das Spiel bislang auch nirgends zum Download.


Wie lange wird die Entwicklung noch dauern? Wann willst Du Infinity veröffentlichen?

Das offizielle Veröffentlichungsdatum lautet: "Wenn es fertig ist." Realistischerweise sollte Ihr aber die erste spielbare Version in frühestens zwei Jahren (Ende 2007) erwarten.


Ist Infinity denn nicht Vaporware?

Prinzipiell ist jedes Pc-Spiel bis zum Tag seiner Veröffentlichung Vaporware. Ich kann euch aber versichern, daß die Entwicklungsarbeiten sehr gut vorankommen.


Ein MMO? bist Du des Wahnsinns? Niemand spielt so etwas je zuende...

Das ist im Allgemeinen schon richtig, obwohl es da auch Ausnahmen gibt. Für ein unabhängiges MMO aus einer kleinen Schmiede ist Erfolg ein sehr unwahrscheinliches Endergebnis. Ich denke aber, aß ich einen Trumpf in meiner Hand halte: die meisten Projekte scheitern, weil es ihnen an den Ressourcen fehlt, die riesigen Mengen an Spielewelt-Inhalten zu erschaffen. Überlegt nur: das typische Fantasy MMORPG benötigt hunderte von Gebäuden/Besitztümern, Tausende von Gegenständen, Dutzende Charakteren und Monstern, zu jedem einzelnen davon die Animationen... von den Texturen ganz zu schweigen. In Infinity hingegen wird der Löwenanteil des Inhaltes prozedural erzeugt, was den Arbeitsaufwand gegenüber dem genannten Beispiel um ein oder zwei Größenordnungen reduziert. Natürlich werden 3D-Model-Artisten benötigt, aber das fällt nicht mehr ganz so sehr ins Gewicht. Daher bin ich auch nicht so stark von anderen Leuten abhängig, wenn ich meine Arbeit vorantreiben will.


Wird es eine Linux-Portierung geben? oder eine Version für Macintosh-Computer?

Eine Linux-Portierung könnte zu einem zeitpunkt nach dem offiziellen Release erscheinen (immer vorausgesetzt, daß die Nachfrage auch hoch genug ist). Eine Version für Mac-Benutzer ist jedoch unwahrscheinlich.


Werde ich Infinity auch offline spielen können? Oder wird es nur die Online-Version geben?

Obwohl ich Infinity momentan als MMO konzipiert habe, plane ich auch die Veröffentlichung einer speziellen Offline-Version (z. B. für Trainingszwecke). Die meisten Spielelemente der Online-Version werden auch in dieser vorhanden sein.


Wird man für umsonst spielen können? Und wenn nicht, wie viel Geld wird es kosten? Wird man einen monatlichen Beitrag zahlen müssen?

Das läßt sich derzeit nicht genau sagen. Der Betrieb eines MMO ist teuer. Eventuell wird man eine Weile für umsonst spielen können oder auch dauerhaft für umsonst, dann aber unter Verzicht auf einige bestimmte Spielelemente, die es dann exklusiv für zahlende Kunden geben wird ("Premium Membership"). Vielleicht finden sich auch genügend Sponsoren/Werbepartner, jedoch läßt sich dazu noch nichts genaues sagen.


Ich bin ein Spieleentwickler. Kann ich Dir helfen?

Wenn Du ein talentierter 3D-Künstler mit viel Freizeit bist und für umsonst (oder vielleicht später einmal für eine kleine Summe) arbeiten willst, dann kontaktiere mich. Ich bin übrigens nicht auf der Suche nach zusätzlichen Programmierern.


Ich bin ein Spieler. Kann ich meine Ideen und Vorschläge einbringen? Wirst Du zuhören?

Aber sicher. Neue Ideen sind mir immer willkommen. Das bedeutet aber nicht, daß ich auch jeden Vorschlag umsetze, sondern lediglich, daß ich vorerst einmal darüber nachdenke. Ich habe eine eigene Vorstellung von dem fertigen Spiel, die sich von Deiner Vorstellung bestimmt in manchen Punkten unterscheidet. und das ist auch gut! Jeder hat seine eigene Vision von "dem" perfekten Spiel. In keinem Falle werde ich Ideen umsetzen, die ich für zu verschieden von dem erachte, was ich erreichen will, oder die einfach zu viel Aufwand für zu wenig Nutzen erfordern. Der beste und einfachste Weg, mir Deine Ideen mitzuteilen, ist ein Posting im Forum (der Link befindet sich auf der offiziellen Website im Menü oben).


Wie lange entwickelst Du denn Infinity schon?

Das Stdaium der "passiven" Entwicklung dauert schon viele Jahre an, da meine Ideen und auch die verfügbaren Technologien erst heranreifen mußten. der "aktive" teil begann dann im Anfang 2004 mit der Programmierung der Engine und der Algorithmen für die Erzeugung planetarer Oberflächen. Die offizielle Website wurde im September 2005 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


Ich bin kein Entwickler, möchte aber gern einen Teil beitragen...

Wir sind immer auf der Suche nach neuen Talenten. Wenn Du etwas beitragen willst, dann lies bitte die sticky Threads im "Contributions"-Forum.


Ich habe keine Fähigkeiten auf den Gebieten 3D-Modelling, 2D-art/Texturen oder Musik & Sounds... kann ich auch etwas tun?

Erzähle allen, die Du kennst, von Infinity! Dieses Spiel ist noch kein sonderlich bekanntes Projekt. Daher ist Mund-zu-Mund-Propaganda ein exzellentes Mittel, um es einer breiteren Masse näherzubringen.

Zur Homepage von Infinity:

http://www.fl-tw.com/Infinity/

HIer gibt es auch ein Deutschsprachiges Forum
 
Oben Unten