Filfe!!! Meine Festplatte....

C

Crysisheld

Gast
Hallo,

ich habe gerade tierische Panik. Meine Festplatte rödelt so komisch rum und macht seltsame Geräusche. Das Problem ist, dass da ganz ganz wichtige Sachen drauf sind. Bitte sagt mir, dass es da noch irgendeine Möglichkeit gibt an die Daten zu kommen mit irgendeinem Programm. Die Daten sind sehr, sehr, sehr wichtig. Ohh nein

Weis jemand was mit der Platte los sein kann. Hier mal ein Video was die für Geräusche macht...

hddfailure - YouTube


Update: HAbe die Platte jetzt aufgemacht, sieht so ein Headcrash aus? Die Platte hat ja keinerlei Kratzer

http://www.youtube.com/watch?v=TqCqLr56z24&feature=youtu.be

Bin über jede Hilfe dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.398
Reaktionspunkte
3.783
hm, also als erstes würde ich die Platte mal vom Stromnetz trennen bis morgen Leute mit mehr Ahnung posten ;) :|

ansonsten gibt es z.B. von Ontrack Easy Recovery das dir die Daten wieder herstellt
allerdings als ziemliches Kuddelmuddel :|
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.501
Reaktionspunkte
2.549
Hallo,

ich habe gerade tierische Panik. Meine Festplatte rödelt so komisch rum und macht seltsame Geräusche. Das Problem ist, dass da ganz ganz wichtige Sachen drauf sind. Bitte sagt mir, dass es da noch irgendeine Möglichkeit gibt an die Daten zu kommen mit irgendeinem Programm. Die Daten sind sehr, sehr, sehr wichtig. Ohh nein

Weis jemand was mit der Platte los sein kann. Hier mal ein Video was die für Geräusche macht...

hddfailure - YouTube


Bin über jede Hilfe dankbar.


Solange deine Platte nur komische Geräusche macht, schließe ich darauf, dass du no darauf zugreifen kannst. Also wärs nicht blöd, all deine wichtigen Sachen einfach auf ne andere Platte zu kopieren.

p.s.: Hast ja noch nicht geschrieben, dass du nicht mehr zugreifen kannst.
 
TE
C

Crysisheld

Gast
Hallo,

nein ich hab sie an nen Laptop angeschlossen und es geht nix die macht nur dieses komische Geräusch die wird auch nicht angezeigt, dass man drauf zugreifen kann. Ich bin jetzt halt nicht so der Experte aber wenn ich die aufschraube und einfach den die Platten vorsichtig aus der Platte ausbaue in eine funktionierende kann das klappen? Also vielleicht ist es ja der Lesekopf oder so ich hab die noch nicht aufgemacht, aber in einem Youtube Video sagt einer, dass man keinen Reinraum braucht, da durch die Rotation der Platte die Staubpartikel sowieso aufgewirbelt und von der Oberfläche weggepustet werden...
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.464
Reaktionspunkte
7.118
von "ganz ganz wichtigen sachen" wirst du doch sicher ein backup haben?
 

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Also von einem Umbau der Platten ist eigentlich abzuraten, wenn man mit sowas noch nichts zu tun hatte. Es müsste dann auch eine baugleiche HDD sein. Lese ich aus Deinem Text richtig heraus, das der PC mit der Festplatte nicht mehr startet?
 
TE
C

Crysisheld

Gast
Hallo nein ich habe leider kein Backup, das war sozusagen die Backup Platte. Ich hab das an einem Laptop hängen, da ich mit meinem Computer arbeiten muss. Ohh mist verdammter
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.018
Reaktionspunkte
6.167
Das ist natürlich bitter!

Aber 'auseinanderbauen' dürfte so gut wie unmöglich sein, denn dafür benötigst du einen 100% staubfreien Raum ... das dürfte man ohne entsprechendes Equipment nicht hinbekommen. :|

Wenn da gaaaaaaaaanz wichtige Daten drauf sind, könnte man das zu einem prof. Datenrettungsfirma schicken. Allerdings sind die Preise gesalzen und im privaten Bereich hab ich noch nie erlebt, das soetwas wirklich notwendig gewesen wäre.

Wobei mir grad einfällt, wenn es die Backup Festplatte ist, dann hast du die Daten ja noch am "Ursprungsort", oder nicht? Weil sonst ist es ja keine Backupfestplatte. :O
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

Crysisheld

Gast
Ähhm Nein,

meine Backup Festplatten funktionieren so. Ich Sichere alle wichtigen Daten die sich so ansammeln regelmäßig auf eben Backup platten, da ich meinen Computer relativ häufig formatiere oder etwas mit Betriebssystemen teste und eine Neuinstallation bzw Recovery mit Acronis notwendig macht. Ich spiegle also meine Daten nicht, aber jetzt sind halt 500GB an Daten weg die noch aus den Jahren 2007 stammen und die sind wirklich wichtig für mich. Es ist jetzt keine Musik, oder Videospiele es ist halt viel Familienzeugs drauf Weihnachtsfeiern, Schulabschlussfeiern - Erinnerungen halt deswegen ist diese Festplatte so wichtig!

Tja dann bevor ich sie ganz kaputt mache, werde ich die Platte vielleicht doch mal einschicken, Habe jetzt schon verschiedene Tools ausprobiert. Zero Asumption Recovers, Iolo Search and Recover, Ontrack Recovery, O&O Disk Recover. Aber das Problem ist einfach, dass ich bei diesen Programmen mindestens die Festplatte physisch am Rechner sehen muss und dass ist eben das Problem, wenn er die Partition nicht mehr finden würde, könnte ich wenigstens die Daten auslesen, aber so erkennt er ja gar nichts mehr.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.018
Reaktionspunkte
6.167
Hilft dir jetzt nicht weiter, aber dann ist das kein Backup ... ;)

Wie wäre es mit einem Linux Image, z.B. von der c't ... bootable von CD & vllt. hast du damit Zugriff auf die Daten. :O

Ein Versuch ist es wert!
 
TE
C

Crysisheld

Gast
Gibt es die irgendwo zum download? Wie gesagt der Rechner erkennt die Platte ja nicht mal. Eine ganz andere Frage. Ist das ein Headcrash, oder was kann das überhaupt sein. Oder ist der Motor defekt?
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.018
Reaktionspunkte
6.167
Wenn's komische Geräusche sind, wirds wohl ein Headcrash sein ... leider Gottes.

Hier findest du Knoppix:
KNOPPIX - Live Linux Filesystem On CD

Ansonsten kannst du ja mal selber schauen, bei welchen Live Linux Images irgendwelche Datenrettungstools dabei sind. Aber wenn es in der Tat ein mechanischer Fehler ist, und leider klingt es so, werden auch diese Tools versagen.

Ich drück dir trotzdem die Daumen! :|
 

Keksautomat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.03.2012
Beiträge
184
Reaktionspunkte
6
Wenn die Datenretter Tools nix bringen (Chance das sie nicht helfen ist groß) kannst auch zum Computergeschäft deines Vertrauens gehen (Media Markt würde ich jetzt nicht anpeilen) und dort nachfragen, ob die die Retten können. Die haben meist mehr Ahnung + können das Ding vielleicht auch wieder reparieren.
 
TE
C

Crysisheld

Gast
Wenn's komische Geräusche sind, wirds wohl ein Headcrash sein ... leider Gottes.

Hier findest du Knoppix:
KNOPPIX - Live Linux Filesystem On CD

Ansonsten kannst du ja mal selber schauen, bei welchen Live Linux Images irgendwelche Datenrettungstools dabei sind. Aber wenn es in der Tat ein mechanischer Fehler ist, und leider klingt es so, werden auch diese Tools versagen.

Ich drück dir trotzdem die Daumen! :|

Ich hab doch in meinem ersten Post ein Video verlinkt

Vielen Dank für den Link
 
Zuletzt bearbeitet:

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.347
Reaktionspunkte
1.850
Ich würde da einen CMOS-Reset empfehlen, da es vielleicht einfach nur am BIOS liegt. Bzw. wenn es eine SATA 2 ist, das BIOS flashen, wenn es erst mit einer aktuelleren Version diese Platten erkennt.
Oder hast du die HDD schon an mehr als einem Rechner angeschlossen, so dass diese Fehlerquelle ausscheidet?


Ohne Backup ist es halt immer ärgerlich, deshalb sollte man immer mind. 1 Backup haben für wichtige Daten. Besser noch 2, oder mehr. Speicherorte habt man ja heutzutage meist genug mit PCs, Laptops, externen HDDs, USB-Sticks, DVD/BluRay, Cloud, etc.
Falls du die Daten noch retten kannst, leg dir ein paar solcher Sicherungen zu.
 
TE
C

Crysisheld

Gast
Hallo,

ähm ich habe die Festplatte an 2 Laptops und an meinem eigenen PC angeschlossen und immer habe ich das gleiche Problem. Ich habe jetzt doch das Gehäuse geöffnet und die Oberfläche ist tadellos. Hier mal ein Video davon.

HDDfailure2 - YouTube

Ist das jetzt ein Headcrash, oder kann man das noch richten? Was passiert wenn ich die Platte also die Scheiben in eine anderes Gehäuse einbaue, wo der Lesekopf noch geht. Kann ich dann die Daten noch auslesen? Ich meine ich muss das Teil ja nur soweit kriegen, dass er mir in Windows einen Datenträger anzeigt ob mit oder ohne Partition ist egal.

Bitte sagt mal was ihr meint...
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.018
Reaktionspunkte
6.167
Es reicht ein Staubkorn, um eine Festplatte unbrauchbar zu machen und du hast die "einfach mal so" geöffnet? :S

Hast du andere Wege überhaupt probiert, z.B. per Hand die Festplatte in einen Schlafmodus versetzen und dann per Hand wieder aufwachen lassen etc.? Sowas funktioniert unter Linux deutlich besser, darum mein Hinweis mit dem Linux Image.

Ich kenne niemanden, der die Scheiben einer Festplatte per Hand in ein anderes "Gehäuse" übertragen hat. Es muss mMn ein absolut baugleiches Modell sein, denn die Anordnung der Daten, sprich belegte Sektoren pro Scheibe, varriert natürlich von Festplatte zu Festplatte, der Lesekopf ist ja von Hause aus auf Wert X programmiert, d.h. dieser weiß nicht, dass du neue Scheiben mit ggf. Wert Y verbaut hast.

Ohne böse klingen zu wollen: die Festplatte zu öffnen und ein Video davon zu machen war, in Hinblick auf eine prof. Datenrettung, das dümmste was man machen konnte. :|
 
TE
C

Crysisheld

Gast
Ja aber da ist so ein Datenrettungstyp auf Youtube und der hat gesagt, dass Reinräume nicht benötigt werden, weil sich eh kein Staubkorn auf der schnell rotierenden Platte absetzen kann. Ausserdem sagt der, dass wenn eine Platte fehlerhafte Sektoren hat, weil der Lese/Schreibkopf mal auf die Oberfläche gekommen ist würden kleine Splitter von der Beschichtung auch in so eine Art Ablagefach geblasen, damit die Teilchen da nicht auf der Platte rumkreisen und nochmehr kaputt machen.

Ich wollte ja mit dem Video nur zeigen, was jetzt das Problem meiner Festplatte ist, und habe gehofft, dass vielleicht einer sagt OK das ist der Lesekopf, wenn man den austauscht müsste alles wieder normal funktionieren.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.501
Reaktionspunkte
2.549
Könnte der Lesekopf sein, könnte aber auch die Elektronik sein.

Selber würde ich da nichts umbauen - wenn, dann würde ich mich da an nen Fachtechniker wenden und fragen, ob der noch was machen kann.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Also, nen Lesekopf kann man AFAIK als Laie nicht einfach so ersetzen - der ist in einem Abstand dünner als ein Haar über der Platte, wie willst DU das so genau positionieren können? Nen Tick zu weit, und es geht nicht. Nen Tick zu nah, und die PLatte ist komplett hin (zerkratzt). Was ginge wäre lediglich die Elektronik, falls die der Grund sein sollte.

Und dass man keinen Reinraum braucht ist auch eher ein Gerücht. Es mag sein, dass es auch ohne Reinraum gutgehen kann, und auch dass Staub "weggewirbelt" wird, sobald die PLatte dreht - aber die HDDs sind ja nicht aus Jux hermetisch abgeriegelt, da kann auch ein Staubkorn mal doch "kleben"bleiben, und dann war's das.
 

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Ja, und alles was auf Youtube gezeigt wird, ist natürlich 100 prozentig zuverlässig :B

Glaube die Platte kannst Du jetz vergessen, da bleibt wirklich nur der Gang zum Fachmann.
 
TE
C

Crysisheld

Gast
Also, nen Lesekopf kann man AFAIK als Laie nicht einfach so ersetzen - der ist in einem Abstand dünner als ein Haar über der Platte, wie willst DU das so genau positionieren können? Nen Tick zu weit, und es geht nicht. Nen Tick zu nah, und die PLatte ist komplett hin (zerkratzt). Was ginge wäre lediglich die Elektronik, falls die der Grund sein sollte.

Und dass man keinen Reinraum braucht ist auch eher ein Gerücht. Es mag sein, dass es auch ohne Reinraum gutgehen kann, und auch dass Staub "weggewirbelt" wird, sobald die PLatte dreht - aber die HDDs sind ja nicht aus Jux hermetisch abgeriegelt, da kann auch ein Staubkorn mal doch "kleben"bleiben, und dann war's das.

Das stimmt so nicht ganz,

Der Lesekopf ist verriegelt, bis die umwirbelnde Luft so ein Plastikplättchen anhebt was den Lesekopf entriegelt und er über der Platte schwebt. Der ist wenn sichdie Platte nicht dreht in seiner Parkposition in so nem Gestell. Wie hoch der über der Platte sein muss macht der von ganz alleine.

@Shorty

ja wenn es ein Vortrag von einem Chef einer Datenrettungsfirma ist halte ich diese Aussagen allerdings für glaubwürdig und zuverlässig.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Trotzdem brauchst Du beim Einbau nur ein bisschen abzurutschen, und schon war's das, wenn die Platte nicht eh schon hin ist ;)

und von Datenrettern hab ich schon x-tausende Male gehört, dass man mit Staub sehr aufpassen muss, aber noch nie, dass es quasi egal sei... ^^ und wer weiß: vlt gibt der gute Mann sogar bewusst falsche Tipps DAMIT "Noobs" ihre Platten kaputtmachen und er dann neue Kunden gewinnen kann... ;)
 

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
ja wenn es ein Vortrag von einem Chef einer Datenrettungsfirma ist halte ich diese Aussagen allerdings für glaubwürdig und zuverlässig.

Ja, und wenn bei Youtube einer sagt, er sei der Weihnachtsmann bringt er sicher dieses Jahr die Geschenke :rolleyes:

Wenn die Daten wirklich so wichtig sind, lass nen Fachmann ran. Ich repariere seit zwei Jahren PCs, aber das würde ich nicht selber machen.
 

Kreon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
2.706
Reaktionspunkte
86
Ja aber so ein typ auf Youtube hat gesagt, dass
Made my day! :B
Wenn's danach ginge, lebt Adolf Hitler noch, sind Pamela Andersons Brüste echt, landen jedes Jahr Aliens auf der Erde und ich wäre schon längst Multimillionär.

BTT: wenn jetzt noch jemand hier was retten kann, dann nur ein echter Fachmann. Echt krass, wie fahrlässig einige Leute mit für sie wichtige Daten umgehen und kein Backup davon machen können. Ich drück die Daumen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten