Festplatte voll obwohl leer?

Starcook

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
348
Reaktionspunkte
2
Hab folgendes Problem. Habe eine externe Festplatte bei mir stehen, die ich via WLAN ansteuere. Das ist eine MediaStation von Ellion.

Letztens habe ich meinen PC platt gemacht und rund 400 GB auf die externe gesichert (Kap. 1 TB).
Habe es via Ausschneiden gemacht. Nach einigen Stunden habe ich dann nachgeguckt, wie weit er ist.

Das komische, auf meinem PC war alles weg, jedoch war auf meiner externe auch nichts. Es war zwar mein angelegter BACKUP-Ordner da, aber dieser war leer. Die gesamten 400GB waren flöten.

Hab mich nicht weiter drumm gekümmert und mein PC eben so neu aufgesetzt und die Daten neu beschafft.

Wo ich aber dann letztens etwas auf meine externe Platte ziehen wollte (bzw. MediaStation) war diese randvoll.
Die Daten auf dieser belegen rund 500GB.

Dh. wenn alle 920GB voll sind, müssen sich da 400GB versteckt haben ^^.

Ich hab schon die Platte auf Fehler überprüfen lassen und geguckt obs vll. unsichtbare oder Systemdatein sind.
Fehlanzeige. Die Daten sind aber anscheinend alle noch drauf, alle 400GB von meinem alten System, sprich Spiele, Filme, Musiik und alle Userdaten etc.

Danke:)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
was genau möchtest du denn nun wissen? wie man an die daten rankommt? oder wie man die platte wieder leer macht?
 
TE
S

Starcook

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
348
Reaktionspunkte
2
hat sich erledigt. nach nochmals genauer prüfung mit scandisk hat er ewig 1000000 fehler gefunden und alle daten waren wieder da (in recht eigenartigen ordnern) bzw. konnten gelöscht werden.
 
Oben Unten