Festplatte in Barebone kühlen?

W

winhistory

Guest
Festplatte in Barebone kühlen?

Hab das Problem das in meinem Barebone die Platte über 50 Grad warm wird. Die Platte ist recht suboptimal in einer "Blechschachtel" drin. Oberhalb noch etwas freiraum, mehr nicht...

Das ich da nen Lüfter hinbekomme ist unwahrscheinlich.

ich habe noch einen 3,5 Zoll Schacht, wo im moment ein floppy drin ist. auch nicht viel platz, aber etwas mehr luft.

Bringt es was die zu tauschen (Schraubaufwand natürlich hoch). Fällt irgendjemanden irgendwas ein um die platte kühler zu kriegen? Abseits von Gehäuseneukauf, Monsterlüftern und dergleichen?
 

Goliath110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
0
AW: Festplatte in Barebone kühlen?

winhistory am 06.05.2007 10:15 schrieb:
Hab das Problem das in meinem Barebone die Platte über 50 Grad warm wird. Die Platte ist recht suboptimal in einer "Blechschachtel" drin. Oberhalb noch etwas freiraum, mehr nicht...

Das ich da nen Lüfter hinbekomme ist unwahrscheinlich.

ich habe noch einen 3,5 Zoll Schacht, wo im moment ein floppy drin ist. auch nicht viel platz, aber etwas mehr luft.

Bringt es was die zu tauschen (Schraubaufwand natürlich hoch). Fällt irgendjemanden irgendwas ein um die platte kühler zu kriegen? Abseits von Gehäuseneukauf, Monsterlüftern und dergleichen?
Am effektivsten wäre ein HDD-Kühler für einen 5,25"-Schacht aber das wird wahrscheinlich nichts in so einem Case. Mit zwei von den Dingern kühle ich meine HDD`s
http://oc-card.de/pd-690502167.htm?categoryId=69
Hatte vorher auch so um die 50° und mit den Dingern nur noch 35° und damit die nicht so laut sind hab ich sie an meine Lüftersteuerung angschlossen.
Ansonsten würde ich vielleicht die Festplatte "kopfüber" einbauen und sowas verwenden
http://oc-card.de/pd1423856089.htm?categoryId=69
 

Succer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2005
Beiträge
2.373
Reaktionspunkte
0
AW: Festplatte in Barebone kühlen?

Du brauchst deine Platte ueberhaupt nicht kuehlen!

Laut einer Langzeitstudie von Google (9 Jahre!) arbeiten die Festplatten um 40 grad am effektivsten. Die Temperatur hat ohnehin kaum einen einflauss darauf (es sei den sie ist extrem hoch oder niedrig, wobei zu niedrig sogar noch gefährlicher ist als zu hoch)

Link zur info inkl. verlinkter Studie
 

eXitus64

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.05.2005
Beiträge
2.882
Reaktionspunkte
3
Ort
Auenland
AW: Festplatte in Barebone kühlen?

winhistory am 06.05.2007 10:15 schrieb:
Hab das Problem das in meinem Barebone die Platte über 50 Grad warm wird. Die Platte ist recht suboptimal in einer "Blechschachtel" drin. Oberhalb noch etwas freiraum, mehr nicht...

Das ich da nen Lüfter hinbekomme ist unwahrscheinlich.

ich habe noch einen 3,5 Zoll Schacht, wo im moment ein floppy drin ist. auch nicht viel platz, aber etwas mehr luft.

Bringt es was die zu tauschen (Schraubaufwand natürlich hoch). Fällt irgendjemanden irgendwas ein um die platte kühler zu kriegen? Abseits von Gehäuseneukauf, Monsterlüftern und dergleichen?


in meinen aopen barebone wird die festplatte mitunter um die 55°C heiß und dennoch läuft sie seit ca. 2 1/2jahren ohne probs ;)
 
Oben Unten