Excel Ersatz

Timofei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
123
Reaktionspunkte
0
Hi ich muss für meine Diss einige Tabellen und Graphen erstellen,
mit Excel geht es aber nicht die X-Achse zu "brechen" bzw. zu editieren.
Kennt jemand von euch ein Freeware Programm mit dem man etwas freier arbeiten kann und das nicht versucht für einen zu denken?
 

nigHtGoast

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.02.2006
Beiträge
252
Reaktionspunkte
0
ich open office da ist auch etwas ähnliches wie excell dabei, aber ich fand es nicht so gut wie excell.
aber probier es mal erst aus man kann es auch umsonst runterladen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Timofei am 22.04.2007 13:45 schrieb:
Hi ich muss für meine Diss einige Tabellen und Graphen erstellen,
mit Excel geht es aber nicht die X-Achse zu "brechen" bzw. zu editieren.
Kennt jemand von euch ein Freeware Programm mit dem man etwas freier arbeiten kann und das nicht versucht für einen zu denken?


was meinst du mit "brechen"...? evtl. kannst du das, was du vorhast, ja doch machen und weißt nur nicht, wie?
 
R

Ra-Tiel

Gast
Timofei am 22.04.2007 13:45 schrieb:
Hi ich muss für meine Diss einige Tabellen und Graphen erstellen, mit Excel geht es aber nicht die X-Achse zu "brechen" bzw. zu editieren.
Was genau meinst du mit "brechen bzw. editieren"? In welcher Hinsicht? Ich wüsste nicht was du meinen könntest. :confused: Auch hab ich hier daheim OOo Calc und an der HS MS Excel, und mMn hat Excel doch mehr Möglichkeiten da dran rumzufrickeln als Calc. Und wenn du die Option in Excel nicht findest glaub ich eher weniger dass Calc und Co das haben. :-o

Timofei am 22.04.2007 13:45 schrieb:
Kennt jemand von euch ein Freeware Programm mit dem man etwas freier arbeiten kann und das nicht versucht für einen zu denken?
Naja, wie schon gesagt denke ich nicht dass Calc o.ä. freie Programme das haben was du suchst wenn's in Excel net drin ist. Aber du könntest vielleicht mal schaun ob du das mit Maple oder MatLAB hinbekommst - bzw jemanden fragen der sich mit den Dingern auskennt. ;)

Und im allerschlimmsten Fall nimmst du halt ein Malprogramm wie Paint.NET oder GIMP und malst die Graphen als Grafik. Auch wenn das umständlich und ein elendiges Gefrickel ist, da hast du immer noch ultimative Kontrolle über das Erscheinungsbild. :-D
 
TE
T

Timofei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.07.2006
Beiträge
123
Reaktionspunkte
0
Also ich will ein Diagramm erstellen mit punkten und linien.

in den Tabellen stehen 1,2,3,4,6,8,10,15µM die ich auf die X-Achse haben will.
die zugehörigen werte sind eben dann logischerweise auf der y-Achse.

Das funktioniert ja auch soweit bis zur nummer 6.dann ist 6 auf position 5,8 auf 6,10auf 6 usw.

Das ist natürlich blöd weil es ja die falschen verhältnisse vermittelt.

Also hab ich mords umständlich lücken zwischen den tabellen der Werte 6-20 eingefügt.

Aber dann fehlt ab 4µM die Linie zum 6µM usw.

Als notlösung hab ich jetzt Balken aber in den wissenschaftl. magazinen machen sies egtl schon immer mit Punkten und Linien.

Alles klar?

:confused:
 

Eol_Ruin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2003
Beiträge
6.060
Reaktionspunkte
35
Also mit Open Office geht das ganz normal.
Einfach die Tabelle markieren und dann beim Diagramm
- "Erste Spalte als Beschriftung" aktivieren.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Timofei am 23.04.2007 20:52 schrieb:
ich denke schon. also, ich weiß nicht, wie das im nachhinein geht, aber beim erstellen geht es so (bei office2003):


- "diagramm einfügen" bzw. "diagramm assistent"
- typ auswählen, zB säule
- weiter
- datenbereich auswählen
- NICHT auf weiter, sondern oben den reiter "reihe"
- dort unten "beschriftung der rubrikenachse", da kannst du dann die felder nehmen mit 1,2,3,4,6,8,10,15µM


*edit* so geht es auch im nachhinein: mit der maus auf den daten im diagram "schweben", also zB als ob du eine der säulen genau anklicken willst, dann rechtsklick, "datenquelle", und dann wie oben den reiter "reihe" usw.
 
Oben Unten