DS3P, oder besser NV 650 bzw 680 Chip?

christian-s

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Hallo, ich war die Woche schon mal in einem eurer Foren wegen dem Gesamtkonzepts meines Rechners. Jetzt habe ich mich bis auf das Mainboard festgelegt. Mir wurda das Gig DS3P in der rev. 3.3 nahegelegt. Mein Schrauber meint jedoch, dass mit einem SLI Board eine höhere Zukunftssicherheit drinn währe, da die nächsten Spiele SLI besser unterstützen als di eaktuellen, und man dann günstig eine zweite GF 8800 GTX nachrüsten könnte. Die NVs mit dem 680er Chip sind mir aber eigendlich zu teuer und die 650er haben im SLI ja nur PCI 8x. Ist der Performanceverlust da sehr deutlich?
 

light-clocker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2006
Beiträge
882
Reaktionspunkte
0
Die nForce 6 chips heizen n bisschen sehr viel.
Also mit dem Ds3p biste def. am besten dran ;)

Edit: wenn du später ne 2te nachrüsten willst, dann musste auch ne Bomben cpu haben, dann kannste am besten auf die Quadcores im herbst warten.
 
TE
C

christian-s

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
light-clocker am 04.05.2007 22:18 schrieb:
Die nForce 6 chips heizen n bisschen sehr viel.
Also mit dem Ds3p biste def. am besten dran ;)

Edit: wenn du später ne 2te nachrüsten willst, dann musste auch ne Bomben cpu haben, dann kannste am besten auf die Quadcores im herbst warten.
Ich werd mir jetzt schon den Q6600 reinpacken. Ist vielleicht etwas teuerer jetzt, aber nenn e6600 bekomm ich im Herbst gebraucht kaum noch für die Preisdifferenz los. Der 650er soll ja kühler bleiben. Da weiß ich halt nicht ob das PCIe 8x eine bzw. zwei GTX nicht einschränkt.
 
TE
C

christian-s

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
light-clocker am 04.05.2007 22:26 schrieb:
Für 8800 GTX SLi würd ich schon den 680er bevorzugen
Das hab ich befürchtet. Da darf ich dann noch tiefer in die Tasche greifen. Wo doch wegen der CPU schon nix mehr drinn ist ;(
 
Oben Unten