Aufrüstung meines PCs

Egersdorfer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2010
Beiträge
631
Reaktionspunkte
14
Aufrüstung meines PCs

Hey,

als armer Student kommt es mir doch sehr auf's Geld an, deswegen kommt ein komplett neuer Rechner nicht in Betracht.

Leider bin ich bezüglich Hardwareteile nicht mehr auf dem Laufenden.

Meine Frage:

Ist es sinnvoller (sprich hinreichender FPS-Gewinn) bei unterem System "nur" die Grafikkarte zu ändern (1), nur motherboard + cpu + ram zu ändern (2) oder *muss* es umbedingt beides sein?


Ich strebe in keinster Weise an, BF3 in max spielen zu können. Tatsächlich würde mir reichen, v.a. in Space Marine im Multiplayer (gerne auch bei niedrigsten Details) auf 75+ FPS zu kommen. Derzeit sind es so 15-20 FPS wenn Leute auf mich schießen etc. also ekelhaft wenig.

Hier das jetzige System:

CPU: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4600+ (2.41 GHz)
Netzteil: be quiet e6-550w
Mainboard: Asrock AliveNF6G-DVI
RAM: 2 GB DDR2 PC2-5300U DDR2-666 (4-4-4)
Grafikkarte: Nvidia GF 9800 GTX+
Festplatte: WD1600 (160 GB, SATA300, 7200 rpm, 8mb cache)

Edit: Die native Auflösung meines Monitor ist 1280x1024. Mehr solls dann auch in-game nicht sein.

Edit2: Mein Betriebssystem ist Win XP Prof (32bit). Ich hatte Win7 64bit probiert, da hatte ich aber merkliche Performanceeinbußen, wahrscheinlich wegen mangeldem Ram.

Was wäre denn beim Aufrüsten der "Flaschenhals"?

P.S.: Schön wäre es mir kurz zu erklären, wieso eure Entscheidung/Vorschlag so oder so ausfällt. Ich hab meist Probleme einfachen Behauptungen zu glauben, man weiß ja nicht, ob derjenige es a) ernst meint und b) auch die Ahnung hat.

Vielen Dank im Voraus

P.P.S.: Bei Grafikkarte wäre mir Nvidia lieber, da ich mit deren Software immer besser zu Recht kam. Außerdem hab ich in letzter Zeit häufiger gelesen, dass Spiel xy Probleme mit Ati (AMD oder wie die jetzt heißen) hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zocker15xD

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2011
Beiträge
1.315
Reaktionspunkte
33
Hmmm...
bei deinem System wird das schwierig

such es mal mit einer gtx 560 für ca. 160 euro
Zotac GeForce GTX 460 AMP Edition mit CUDA Grafikkarte: Amazon.de: Computer & Zubehör

wenn du es bei amd mal wagen willst bekommst du mit der hd 6870 schon ne ecke mehr Leistung (ich glaube nicht dass irgendein aktuelles spiel mit
der probleme hat!) die kostet halt ca. 50 euro mehr
XFX ATI Radeon HD6870 Grafikkarte: Amazon.de: Computer & Zubehör

mehr kann man bei deinem system nicht verbauen der prozessor und ram bremsen aus, wahrscheinlich sogar schon i bei der gtx 460 und hd 6870

Allerdings ist deine Graka eigentlich nicht schwach ich glaub eher dass da die cpu ausbremst
wenn du nicht selber einbauen kannst wirds halt etwas teurer

bei fragen nochmal hier melden

Zocker14
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
zocker14, die AMD 6870 ist sogar BILLIGER als die GTX 560! Die GTX 560 kriegt man ab ca 145€, die AMD 6870 schon ab 139€ ;)

Erst Recht sind es keine satten 50€ Unterschied...

@egersdorfer: : die AMD ist dabei die bessere Wahl, da stromsparend und auch im Schnitt nen Tick besser. Die GTX 560 basiert auf der alten GTX 460, die wäre nur zu empfehlen, wenn sie ich sag mal 120€ kosten würde - da sie aber recht viel Strom braucht, etwas mehr als Deine jetzige Karte, kann es sein, dass Du dann auch ein neues Netzteil brauchst, vor allem wenn vlt. noch ne neue CPU dazukommt... das wären dann nochmal locker 50€ Aufpreis fürs netzeil. Die AMD 6870 aber braucht WENIGRR Strom als Deine jetzige 9800 GTX, da sollte das Netzteil also selbst mit ner stärkeren CPU reichen. Ach ja: die GTX 560 nicht mit der GTX 560 Ti verwechseln - DIE wäre besser, kostet aber eher mind. 170-180€.

Es stimmt zwar, dass es mit AMD-Karten grad bei ganz neu rausgekommenen Spielen manchmal Problem gibt, da liegt aber nicht an AMD, sondern an den Entwicklern, die oft von nvidia "gesponsort" werden und bei der Entwicklung sehr Nvidia-lastig testen. idR sind Probleme mit AMD-Karten aber nach wenigen Tagen, in seltenen Fällen erst nach 1-2 Wochen geregelt. Entweder per Patch oder per neuem AMD-Treiber. Und bei manchen anderen Spielen ist es auch mal umgekehrt, da gibt es mit Nvidia Probleme...

Hier zb ne 6870 bei hardwareversand 145€, 4€ Versand: hardwareversand.de - Artikel-Information - ASUS EAH6870 DC/2DI2S/1GD5, AMD Radeon HD 6870, 1GB, PCI- Express
oder amazon knapp über 150€ mit Versand: SAPPHIRE Radeon HD6870 1024MB GDDR5 LRTL PCI-E 256bit: Amazon.de: Computer & Zubehör


wegen der CPU: die kann grad bei nem Stratagiespiel auch Schuld sein... heutzutage ist ein Quadcore an sich Pflicht, und wenn nur Dual, dann wenigstens einen starken. Auch die nur 2GB RAM sind schon lange nicht mehr zeitgemäß. Was kannst Du denn insgesmt maximal ausgeben?
 
TE
E

Egersdorfer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2010
Beiträge
631
Reaktionspunkte
14
Danke für die Antwort.

Ich hab gelesen, dass "CPU bremst Graka aus" ein Mythos wäre:

CPUs für Spieler: Wissenwertes und Kauftipps rund um aktuelle Gaming-CPUs für alle Sockel - CPU-Grundlagen und Kauftipps: Flaschenhals - wer bremst wen?

Gerne hört man den Spruch "Der Prozessor bremst die Grafikkarte aus" oder auch umgekehrt. Aber ein echtes "Bremsen" ist eher selten, denn von "Bremsen" sollte man nicht schon sprechen, nur weil mit einer noch besseren CPU oder einer noch besseren Grafikkarte ein Spiel besser läuft. Von "Bremsen" kann man allerdings sprechen, wenn man mit einer besseren zum Beispiel Grafikkarte keinen merkbaren Leistungsgewinn hat. Das heißt nämlich: Das Spiel bräuchte erst einen besseren Prozessor, um die schnellere Grafikkarte auch nutzen zu können. In diesem Fall kann man berechtigterweise davon sprechen, dass die CPU eine bessere Grafikarte ausbremst, sofern es nicht andere Erklärungen gibt wie zum Beispiel eine einprogrammierte Begrenzung der FPS (Bilder pro Sekunde) durch das Spiel selbst

[...]In aller Regel ist seit einer Weile allerdings viel häufiger der Fall, dass man eher bei der Grafikkarte vom "Flaschenhals" reden kann, da bei PC-Spielen oftmals die maximalen Detaileinstellungen wirklich sehr anfordernd sind und ausschließlich mit einer besseren Grafikkarte flüssig zu erreichen sind.
Müsste nicht demnach noch mein CPU ausreichen?

Oder habe ich da obigen Artikel falsch interpretiert?

Danke fürs Antworten.


Zum Budget:

jedenfalls kein 100+ € MB und 100+ € CPU :/

die ~150 € Graka seh ich ja noch ein, maximal noch ca. dasselbe in CPU + MB + Ram, aber nur, wenn es absolut sein muss.

Die Graka klingt ganz vernünftig, danke für den Tipp.


Spontan würde ich sagen, das sinnvollste wäre die Graka einzubauen und wenn es dann noch immer ruckelt, cpu,mb, ram auch noch zu wechseln.

Klingt das sinnvoll?

Danke fürs Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:

quaaaaaak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2010
Beiträge
761
Reaktionspunkte
26
huhu, mal so nebenbei: BF3 wird bei dir gar nicht laufen und zwar deshalb:
Mein Betriebssystem ist Win XP Prof (32bit).
BF3 braucht mindestens VISTA bzw den NT kernel 6.

@flaschenhals
ja da hast du was falsch verstanden, denn beide komponenten sind so alt, dass sie eine aktuelle andere komponente ausbremsen würden. der flaschenhals duch die cpu wäre dann nicht vorhanden, wenn du eine halbwegs aktuelle cpu hast(X4 955<). denn diese ist meist bei full hd vom graka limit betroffen und kann nicht mher so viele fps bringen in spielen wie möglich wäre.

sonst kann ich herb nur zustimmen, am besten wäre es jetzt einmal zu warten und schauen, was BF3 mindestens braucht.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Danke für die Antwort.

Ich hab gelesen, dass "CPU bremst Graka aus" ein Mythos wäre:

Müsste nicht demnach noch mein CPU ausreichen?
Mythos nicht ganz, das ist im Artikel anders gemeint: Du hast zB mit Deiner Grafikkarte im Moment 30FPS. Wenn man mit einer neuen Grafikkarte Modell X zB 50 FPS erreicht, mit einer NOCH besseren Karte Modell Z aber auch nur 50-52 FPS, obwohl Modell Z in Tests an sich mit einer modernen CPU 30% schneller sein müsste, DANN wäre ein Zeichen dafür, dass die CPU die Karte bremst. Viele Leute reden aber viel zu früh schon von "Bremsen". Manche würden halt - um bei dem Beispiel zu bleiben - selbst dann, wenn die Karte Z am Ende 65 FPS bringt (also die 30% auch umsetzen kann) sagen, dass die CPU bremst, nur weil eine NOCH bessere CPU NOCH mehr FPS bringen würde... und DAS ist eben Quatsch, schon da von "bremsen" zu reden.

BeiDir isses halt so: ich vermute, dass eine zB AMD 6870 für 140€ bei Deiner CPU dann am Ende nicht oder nur ganz wenig mehr Spielepower bringen als eine viel schwächere Karte wie die 5770 für 80€, zumindest wenn es um neuere Spieletitel geht. Eben weil die CPU zu schwach ist. Die ist so schwach, dass die bessere Karte ihre Power nicht voll nutzen kann. In DEM Fall "bremst" die CPU dann eben doch.



die ~150 € Graka seh ich ja noch ein, maximal noch ca. dasselbe in CPU + MB + Ram, aber nur, wenn es absolut sein muss.
wieviel sind das denn nun INSGESAMT ? ^^ also, insgesamt maximal 300€? Ich hab Dir mal Board, CPU, RAM und eine AMD 6870 fürt knapp über 300€ zusammengestellt, das wäre ein Paket, mit dem Du aktuell alles auf "hohen" Details locker spielen kannst. Siehe Bild im Anhang.


und nebenbei, wie quaaaak schon schrieb, wird BF3 bei Dir ja wegen Win XP wohl eh nix werden...
 

Anhänge

  • Aufruest300Euro.jpg
    Aufruest300Euro.jpg
    83,9 KB · Aufrufe: 31
TE
E

Egersdorfer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2010
Beiträge
631
Reaktionspunkte
14
Sorry, das mit Battlefield war anscheinend unklar formuliert.

Ich will NICHT BF3 spielen. Das Spiel tangiert mich nicht 'mal peripher. Ist hier aber auch nicht das Thema.

Ich werd wohl erst mal eine neue Grafikkarte kaufen und schauen, ob ich damit den nötigen Zuwachs habe.

Wenn das nicht klappt, werde ich wohl dann auch MB, CPU, RAM erneuern.

Danke für die angehängte Grafik und die Mühe dahinter. Hat mir geholfen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ist halt die Frage, ob das mit Space Marines an der GRafik liegt oder an der CPU. Möglicherweise wirst Du mit der neuen GRafikkarte zwar zB statt 20 FPS direkt 40FPS haben, aber mit ner neuen CPU vlt. sogar 60FPS - und mit beidem neu 90FPS ;)

Es wird nämlich als EMPFOHLENES System für Space Marines gesagt

"CPU: Jeglicher Quad-core AMD- oder Intel-Prozessor
Grafikkarte: 512 MB Grafikspeicher mit Shader Model 3 & DirectX 9.0 oder besser (beispielswiese eine AMD Radeon 5750 oder NVIDIA GeForce GTX 260) "

Und eine AMD 6870 ist deutlich besser als eine 5750, d.h. damit wärst Du deutlich über den empfohlenen Grafikkartem. Deine CPU aber ist nunmal kein Quadocore, bleibt also deutlich unter den empfohlenen CPUs... d.h. vlt. wäre es doch besser, CPU&co zu tauschen, oder CPU&co zu tauschen und als Graka nur eine AMD 5770 oder 6770 zu nehmen (ca 80€, also 70€ weniger als ne 6870), insbesondere da Du ja nur in 1280x1024 spielst - da ist die GRafikpower nicht ganz so wichtig. vlt reicht dann sogar Deine GTX 9800+, denn die ist je nach Spiel nicht viel schlechter als die empfohlene 5750: http://www.hwcompare.com/1351/geforce-9800-gtx-vs-radeon-hd-5750-1gb/


Wenn du NUR CPu&co tauschst, würd ich vlt dann auch ein etwas besseres Mainboard nehmen, ich hab halt ein besonders preiswertes rausgesucht
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
E

Egersdorfer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2010
Beiträge
631
Reaktionspunkte
14
Danke.

V.a. der Link ist großartig. Sowas hatte ich schon länger gesucht aber nie so gefunden.

Ich hätte noch kurz eine Frage zum Mainboard: Wie wichtig ist es denn, ein "gutes" (teures?) zu kaufen.

Ist ein "Markenheresteller" wie Asus wirklich so viel besser als bspw. ASRock? Worauf sollte man bei einem MB achten (abgesehen vom Hersteller)?

Danke fürs Beantworten.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Also, das billige Board hat halt nur das nötigste und einen recht alten Chipsatz. Es dürfte aber trotzdem "gut genug" sein. Wenn Du aber um die 80€ ausgeben würdest, könntest Du ein Modell mit dem neuen 970er-Chipsatz nehmen, der für Sockel AM3+ gedacht ist. Da laufen aber auch AM3-Prozessoren. MIt so nem Board hättest Du aber die Möglichkeit, irgendwann einen neuen AM3+ Prozessor draufzumachen, zudem haben teurere Boards dann auch andere Dinge wie zB USB3.0, was eines für nur 40€ nicht hat.

Bei den Marken: ASRock ist inzwischen sehr gut, Asus und Gigabyte sind ebenfalls gut, MSI baut auch grad gute Boards.

Wegen des Links: bei neueren Spielen dürfte Deine Graka vlt. etwas schlechter dastehen im Vergleich zu einer 5750, aber da Du ja keine hohe Auflösung hast, müsste Deine Karte noch grad so o.k sein. Bei Space Marine wäre da halt die CPU wichtiger, WENN das stimmt, was die da empfehlen.
 

Zocker15xD

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2011
Beiträge
1.315
Reaktionspunkte
33
Noch mal zurück herrboy

ich meinte natürlich die gtx 460 nicht 560...tipp- und denkfehler =)
und zwischen meinen genannten modellen sind ca 50 euro unterschied
aber dei nvorschlag bei hardwareversand ist natürlich billiger
 
Oben Unten